Recht, Visa und DokumenteGeburtsurkunde soll 4 Wochen dauern ???

Forum für juristische Hinweise, Tipps zu Visaangelegenheiten, Staatsbürgerschaft und Dokumentenbeschaffung. Alle Fragen, die mit Ein- und Ausreise, Zollbestimmungen und Steuerrecht im Zusammenhang stehen. Fragen zu Heirat, Adoption, Familienzusammenführung und Kindernachzug.
Forumsregeln
Forum für juristische Hinweise, Tipps zu Visaangelegenheiten, Staatsbürgerschaft und Dokumentenbeschaffung. Alle Fragen, die mit Ein- und Ausreise, Zollbestimmungen und Steuerrecht im Zusammenhang stehen. Fragen zu Heirat, Adoption, Familienzusammenführung und Kindernachzug.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie http://bit.ly oder http://tinyurl.com nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format:

Code: Alles auswählen

[quote="name"] Zitat [/quote]
. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:

Code: Alles auswählen

[media] Link [/media]
.
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Aladin2
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Geburtsurkunde soll 4 Wochen dauern ???

#1 Beitrag von Aladin2 » Dienstag 13. Dezember 2011, 01:59

Hallo,
meine Freundin benötigt eine einfache Geburtsurkunde für ihr D-Visa.
Beim Amt sagte man ihr, das würde 4 Wochen dauern,
inoffiziell 1 Woche für über 400$.

Hat jemand einen Tipp, wie man ein ukr. Amt dazu bringen kann,
solch simple Urkunden in einer angemessen Zeit auszustellen,
so dass sich der gewöhnliche Bürger nicht genötigt sieht,
nach schnelleren Möglichkeiten zu fragen und dann mit utopischen Forderungen konfrontiert wird?

In D könnte man bei so etwas sofort mit der Öffentlichkeit und der Presse drohen,
aber die UKR ist nun mal nicht D und möchte auch nicht,
dass meine Freundin ein persönliches Risiko für ihre Gesundheit eingeht...

Schlagworte:
Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Geburtsurkunde soll 4 Wochen dauern ???

#2 Beitrag von Sonnenblume » Dienstag 13. Dezember 2011, 11:17

Aladin2 hat geschrieben:Hallo,
meine Freundin benötigt eine einfache Geburtsurkunde für ihr D-Visa.
Beim Amt sagte man ihr, das würde 4 Wochen dauern,
inoffiziell 1 Woche für über 400$.

Hat jemand einen Tipp, wie man ein ukr. Amt dazu bringen kann,
solch simple Urkunden in einer angemessen Zeit auszustellen,
so dass sich der gewöhnliche Bürger nicht genötigt sieht,
nach schnelleren Möglichkeiten zu fragen und dann mit utopischen Forderungen konfrontiert wird?

In D könnte man bei so etwas sofort mit der Öffentlichkeit und der Presse drohen,
aber die UKR ist nun mal nicht D und möchte auch nicht,
dass meine Freundin ein persönliches Risiko für ihre Gesundheit eingeht...
Wenn sie es bis jetzt nicht geschafft hat, von der Sachbearbeiterin mit Freundlichkeit eine schnellere Bearbeitung zu erbitten, dann hast du genau 2 Möglichkeiten - warten oder zahlen. Ich kenne niemanden, der außer mit dem guten Willen einer Bearbeiterin, ohne anderen Aufwand zu seinem Ziel gekommen ist. Tut mir leid.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: Geburtsurkunde soll 4 Wochen dauern ???

#3 Beitrag von Kurt Simmchen - galizier » Dienstag 13. Dezember 2011, 15:45

Du bist in der UA. Gehässig gesagt, wer bis jetzt sich keine Geburtsurkunde besorgt hat muss eben warten oder zahlen.
Eine Geb.-U. hat eigentlich jeder zu Hause, denn wer durch die Schule und die Ausbildung gegangen ist, hat sie schon sehr oft gebraucht.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Aladin2
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Geburtsurkunde soll 4 Wochen dauern ???

#4 Beitrag von Aladin2 » Dienstag 13. Dezember 2011, 16:30

Lieber Galizier, eine Urkunde kann immer mal fehlen, das ist ja nicht die Schuld meiner Verlobten.

Die Frage ist hier doch, ob die Beamten dort absichtlich eine enorm lange Bearbeitungszeit für ein derart simples Dokument aufrufen, um die Bürger zu veranlassen, schnellere Bearbeitung mit Riesen-Bakschisch zu erbitten?

Niemand hat etwas gegen eine Schachtel Pralinen, aber 450 Dollar sind ja nun doch jenseits von Gut und Böse.

Soll das dort nun Standard sein, und soll man sich damit abfinden mit den Worten "Ach ja, ich bin ja in der Ukraine..." ?

Ein Staat ist immer auch nur so gut wie seine Bürger, die solches Gebaren entweder kleinlaut akzeptieren oder aber nach Wegen suchen, dagegen aufzubegehren.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Geburtsurkunde soll 4 Wochen dauern ???

#5 Beitrag von Sonnenblume » Dienstag 13. Dezember 2011, 17:16

Aladin2 hat geschrieben: Soll das dort nun Standard sein, und soll man sich damit abfinden mit den Worten "Ach ja, ich bin ja in der Ukraine..." ?
Das ist schonmal ein Anfang, um die eigenen Nerven zu schonen. Der Einzige, wenn auch kein Guter.
Aladin2 hat geschrieben:Niemand hat etwas gegen eine Schachtel Pralinen...
Beleidigen mußt du nun aber auch keinen... duck und weg ;)
Aladin2 hat geschrieben:Ein Staat ist immer auch nur so gut wie seine Bürger, die solches Gebaren entweder kleinlaut akzeptieren oder aber nach Wegen suchen, dagegen aufzubegehren.
Wem sagst du das?! In der Ukraine lebt die gesamte Gesellschaft davon und damit. Das werden wir als Gäste nicht ändern, sogern wir das auch möchten.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
lev
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1231
Registriert: Montag 23. November 2009, 12:01
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x576
Hat sich bedankt: 246 Mal
Danksagung erhalten: 438 Mal
Ukraine

Re: Geburtsurkunde soll 4 Wochen dauern ???

#6 Beitrag von lev » Dienstag 13. Dezember 2011, 17:55

Aladin2 hat geschrieben:Hallo,
meine Freundin benötigt eine einfache Geburtsurkunde für ihr D-Visa.
Beim Amt sagte man ihr, das würde 4 Wochen dauern,
inoffiziell 1 Woche für über 400$.
Sie soll mal versuchen mit 200$ dagegenzuhalten. Es wird wie auf dem Basar immer erstmal das doppelte verlangt. ;)
Ne ganz im ernst, hier hat sie keine relle Chance den Amtsweg zu beschleunigen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Aladin2
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Geburtsurkunde soll 4 Wochen dauern ???

#7 Beitrag von Aladin2 » Dienstag 13. Dezember 2011, 18:02

sonnenblume schrieb:
>> Beleidigen mußt du nun aber auch keinen... duck und weg ;)

Hallo Sonnenblume,

das war keinesfalls als Beleidigung gemeint, sondern eine ganz neutrale Bemerkung, dass man sich gerne bei einem Beamten bedankt, der korrekt und kurzfristig ein Dokument ausstellt.

Es kann natürlich sein, dass vor Ort Pralinen als Beleidung aufgefasst werden, wenn bereits simple Dokumente mittlerweile ein hohes dreistelliges Preisschild aufweisen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Geburtsurkunde soll 4 Wochen dauern ???

#8 Beitrag von Sonnenblume » Dienstag 13. Dezember 2011, 18:39

Aladin2 hat geschrieben: Es kann natürlich sein, dass vor Ort Pralinen als Beleidung aufgefasst werden, wenn bereits simple Dokumente mittlerweile ein hohes dreistelliges Preisschild aufweisen.
Genau das meinte ich, auch wenn es etwas überspitzt war!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Geburtsurkunde soll 4 Wochen dauern ???

#9 Beitrag von Optimist » Dienstag 13. Dezember 2011, 20:23

Ehrlich gesagt sind für Ukrainer 4 Wochen Wartezeit ein sehr kurzer Zeitraum. Aber Achtung: auch wer Schmiergeld zahlt macht sich strafbar, wenn z.B. Neider Wind davon bekommen, kann es echte Probleme geben. Diese Schmiergeldsumme würde ich in keinem Fall zahlen, da man auch dann nicht weiss, wann man sein Dokument überhaupt bekommt, egal was einem versprochen wird. Vielleicht nach 6 Wochen und Geld trotzdem weg, gezahlt muss im Vorweg werden, lieber nicht!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Geburtsurkunde soll 4 Wochen dauern ???

#10 Beitrag von Optimist » Dienstag 13. Dezember 2011, 20:49

Tip: Versuchen evtl. über Verwandte oder Bekannte , die vielleicht Einfluss haben, dieses Problem zu lösen. Denen kann man dann auch bei Erfolg ein kleines Geschenk überreichen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Aladin2
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Geburtsurkunde soll 4 Wochen dauern ???

#11 Beitrag von Aladin2 » Mittwoch 14. Dezember 2011, 02:10

Hallo Optimist,
es ist so, dass die Geburtsurkunde meiner Verlobten nötig ist, damit ich in D die Eheschließung beim Standesamt anmelden kann.
Das ist wiederum Voraussetzung, damit sie bei der Deutschen Botschaft in Kiev das nationale Visum zur Eheschließung (3 Monate gültig) beantragen kann.
Wenn also schon die Urkunde 4 Wochen dauert (oder auch 6-8, genau wie Du und ich befürchten), dann addiert sich das zum Zeitraum, den die Botschaft für die Bearbeitung des Visums benötigt.

Du hast vollkommen Recht, man sollte solches Geld nicht zahlen, und das haben wir auch nicht vor.

Ich halte es aber auch für wichtig, so etwas öffentlich zu machen, um diese Mechanismen in's Stottern zu bringen.

Das Zusammenwachsen der Länder in Europa ist ja unaufhaltsam, allein schon aus den rein ökonomischen Interessen aller Beteiligten heraus.
Und da muss man sich halt jedesmal fragen, akzeptiere ich bestimmte Dinge, oder akzeptiere ich sie nicht.

Grüße
Aladin

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Geburtsurkunde soll 4 Wochen dauern ???

#12 Beitrag von Sonnenblume » Mittwoch 14. Dezember 2011, 10:00

Aladin2 hat geschrieben:
Ich halte es aber auch für wichtig, so etwas öffentlich zu machen, um diese Mechanismen in's Stottern zu bringen.
Sie sind öffentlich, jeder weiß es und nutzt es zu seinen Gunsten. Und niemand, erst recht nicht die Machthaber, hat ein Interesse daran, dass sich daran etwas ändert. Das gesamte System beruht darauf. Das ist sicher auch ein Grund, warum die EU sich schwer tut.
Hier übrigens ein sehr guter Artikel zur Ukraine und EU: http://ukraine-nachrichten.de/botschaft ... n-analysen

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Geburtsurkunde soll 4 Wochen dauern ???

#13 Beitrag von Optimist » Mittwoch 14. Dezember 2011, 11:21

Bei der total überzogenen Schmiergeldforderung kann ich mir auch nur vorstellen, dass die Sachbearbeiter den Hintergrund der Urkundenanforderung wissen und sich sagen, der Deutsche wird schon bezahlen. Das Beste ist das Verschweigen der ursprünglichen Gründe und eine Geschichte aus dem Hut zaubern, z.B. dass man dies für seine Bewerbung beim Innenministerium, der Steuerbehörde etc. benötigt. Die Beamten brauchen das hier, weil sie selbst nicht ehrlich sind.
Klar kann man hier auch TV- Sender finden, die etwas Wind in die Geschichte bringen, nur ab da wird die Sache unkontrolliert und man muss mit weiteren Nachteilen rechnen.
Wie Sonnenblume schon sagte, dies ist hier das System und die Antwort auf die Frage: " Wo haben hier einige oder gar viele Leute das Geld her?"
Deshalb ist der "sauberste" Weg noch über Be- oder Verwandte die Beziehungen haben und wo meist ein Telefonat ausreicht und die Sache läuft, möchte sagen "wie geschmiert".

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Geburtsurkunde soll 4 Wochen dauern ???

#14 Beitrag von Sonnenblume » Mittwoch 14. Dezember 2011, 11:46

Optimist hat geschrieben: Das Beste ist das Verschweigen der ursprünglichen Gründe und eine Geschichte aus dem Hut zaubern, z.B. dass man dies für seine Bewerbung beim Innenministerium, der Steuerbehörde etc. benötigt. Die Beamten brauchen das hier, weil sie selbst nicht ehrlich sind.
Der Tipp ist Gold wert!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
lev
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1231
Registriert: Montag 23. November 2009, 12:01
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x576
Hat sich bedankt: 246 Mal
Danksagung erhalten: 438 Mal
Ukraine

Re: Geburtsurkunde soll 4 Wochen dauern ???

#15 Beitrag von lev » Mittwoch 14. Dezember 2011, 12:52

Sonnenblume hat geschrieben:
Optimist hat geschrieben: Das Beste ist das Verschweigen der ursprünglichen Gründe und eine Geschichte aus dem Hut zaubern, z.B. dass man dies für seine Bewerbung beim Innenministerium, der Steuerbehörde etc. benötigt. Die Beamten brauchen das hier, weil sie selbst nicht ehrlich sind.
Der Tipp ist Gold wert!
Schließe mich an, ein wirklich guter Tipp, nur für den aktuellen Fall sicher zu spät.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: Geburtsurkunde soll 4 Wochen dauern ???

#16 Beitrag von Kurt Simmchen - galizier » Mittwoch 14. Dezember 2011, 14:56

Optimist hat es auf den Punkt gebracht. Der Fakt Heirat nach Deutschland weckt solchen Neid, dass man alles versucht um zu bremsen, zu mindestens aber auch ein Stück vom Kuchen haben will.

Auch der Tipp mit einer innerstaatlichen Notwendigkeit ist richtig. Jetzt aber solltet Ihr nicht auf Anforderungen warten, sondern alle erdenklichen Dokumente abzufordern und noch in der UA beglaubigt überstzen lassen. (Scheidung, Geburtsurkunden der Eltern, Schulzeugnisse, Arbeitsbuch, Sterbeurkunden etc.) Lieber jetzt mit Zeit als dann unter Druck.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

stefko
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 319
Registriert: Dienstag 2. November 2010, 15:18
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2560x1440
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 174 Mal

Re: Geburtsurkunde soll 4 Wochen dauern ???

#17 Beitrag von stefko » Mittwoch 14. Dezember 2011, 17:01

Heiraten ... also uns hat das Ehefähigkeitszeugnis und die Namensänderung nach der Hochzeit die größten Schwierigkeiten bereitet. Meine Frau war aber bereits in der EU, wir haben aber zum Zeitpunkt der Hochzeit in unterschiedlichen EU Ländern.

Ad Ehefähigkeitszeugnis: so etwas gibt es in der Ukraine nicht. Im Nachhinein wäre der beste Weg wohl gewesen den Familienstand aus dem Inlandspass in der Ukraine notariell bestätigen zu lassen. Es empfiehlt sich aber am Standesamt nachzufragen auf welche Formulierungen Wert gelegt wird. Wir mußten uns zwei Mal eine notariell beglaubigte Erklärung ausstellen lassen, da die erste leicht anders formuliert war als es das Standesamt erwartet hat. Der Inhalt war beide Mal gleich.

Ad Namensänderung: wir haben uns bei Bekannten öfters gewundert, warum kein gemeinsamer Familienname genommen wurde, sondern der jeweilige Namen behalten wurde. Jetzt wissen wir es. ;-) Es über die Botschaft zu machen war de facto unmöglich. Da hätte man so viele Dokumente gebraucht, für die man erst wieder in die Ukraine hätte müssen. Die Namensänderung in der Ukraine machen, war einfacher, aber trotz Beziehungen nicht ganz billig. Dazu kam die Schwierigkeit der Rückeinreise in die EU, weil ja das Visum im Pass auf den alten Namen war.

Ach ja, nicht vergessen sich genau zu erkundigen, welche Dokumente eine Apostille benötigen. @gallizier: bist du dir sicher, dass eine in der Ukraine erfolgte beglaubigte Übersetzung in Deutschland anerkannt wird? Bei uns mußten die ukrainischen Dokumente in Österreich übersetzt und beglaubigt werden - die österreichischen natürlich entsprechend in der Ukraine.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Aladin2
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Geburtsurkunde soll 4 Wochen dauern ???

#18 Beitrag von Aladin2 » Donnerstag 15. Dezember 2011, 00:31

Ich habe nachgefragt, sie hat nicht erwähnt, wofür sie es benötigt.
Ihr Eindruck war, dass man auf dem Amt schon im "Festtags-Modus" Richtung Neujahr/Weihnachten ist und dort mehrere Beamte schon zusammen Pläne machten für die Feiern.
Da kann es natürlich sein, dass neue Doku-Wünsche in die große "Nächstes Jahr"-Ablage gelegt werden.

Das ist hier in D nicht anders im Moment.
Egal, bei welchem Handwerker man fragt aktuell... es kommt "Nicht mehr in diesem Jahr".
Komischerweise fällt allen Leuten regelmäßig ab dem 1.12. ein, dass alles noch in diesem Jahr fertig werden muss.

Zum Beitrag, dass alle in der Ukraine das wüßten und mit dem System leben würden....
Es kommt da eben auf jeden Einzelnen an.
Nehmen wir mal Müll. Wenn in einem Land X jeder seinen Müll beim Autofahren aus dem Fenster wirft, dann sieht halt das Land aus wie eine einzige Müllhalde.
Und wenn jeder für sich bestimmte Zustände akzeptiert, dann ernährt es natürlich das System.

Wenn in Moskau jeder für sich entscheidet, dass es zu riskant ist, von der Omon eventuell zusammengeprügelt zu werden bei einer Demo, dann gibt es keine Demo.
Aber wenn wie gerade passiert 50.000 entscheiden, ich mache es trotzdem, dann hat Putin plötzlich auch nur noch 50.000, die er dagegen stellen kann.
Und wenn dann beim nächsten Mal 500.000 entscheiden, sieht die ganze Sache dann noch anders aus...
Ich denke Ihr wißt, was ich meine. Es ist das Bewußtsein in den einzelnen Menschen, das sich addieren muss. [smilie=ukr_prapor]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Geburtsurkunde soll 4 Wochen dauern ???

#19 Beitrag von Sonnenblume » Donnerstag 15. Dezember 2011, 01:08

Aladin2 hat geschrieben: Ich denke Ihr wißt, was ich meine. Es ist das Bewußtsein in den einzelnen Menschen, das sich addieren muss. [smilie=ukr_prapor]
Wissen wir alles und wir sind ja bei dir. Darüber kann man diskutieren, bis man schwarz wird, meißtens vor Ärger, weil sich eh nichts ändert!
Aber gib die Hoffnung nicht auf, vielleicht irren wir uns ja...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Aladin2
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Geburtsurkunde soll 4 Wochen dauern ???

#20 Beitrag von Aladin2 » Donnerstag 15. Dezember 2011, 02:26

Die äußeren Umstände ändern sich aber, und zwar rasant. Als ich vor ca. 5 Jahren Kiev besucht habe, gab es noch nicht diese völlig mit Autos verstopften Strassen, die ich vor einer Woche dort erlebt habe. Das brodelt dort richtig. Zumindest in der Hauptstadt ist eine enorme wirtschaftliche Dynamik vorhanden. Was ja auch kein Wunder ist angesichts der Größe der Stadt.
Ich denke, der Schmerz ist aktuell noch nicht groß genug. Noch umfährt man täglich die Schlaglöcher, noch arrangiert man sich mit den vielen Widrigkeiten. Aber irgendwann kocht es hoch, so wie gerade in Russland. Da muss es nur einen banalen Anlaß geben, wie z.B. ein Scheitern des geplanten Abkommens mit der EU.
Vielleicht wird auch die EM und die Begegnung mit den vielen Menschen aus anderen Nationen einen Impuls geben.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

stefko
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 319
Registriert: Dienstag 2. November 2010, 15:18
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2560x1440
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 174 Mal

Re: Geburtsurkunde soll 4 Wochen dauern ???

#21 Beitrag von stefko » Donnerstag 15. Dezember 2011, 09:27

Aladin2 hat geschrieben:Die äußeren Umstände ändern sich aber, und zwar rasant. Als ich vor ca. 5 Jahren Kiev besucht habe, gab es noch nicht diese völlig mit Autos verstopften Strassen, die ich vor einer Woche dort erlebt habe.
Woher glaubst du kommt das Geld, von dem die vielen Auto bezahlt wurden. Vom Gehalt kann sich ein Beamter, ein Arzt, ein Universitätsprofessor, ... nie ein Auto leisten.

Aladin2 hat geschrieben: Noch umfährt man täglich die Schlaglöcher,
die Schlagwörter sind ein gutes Stichwort. Ein Verwandter wohnt in einer Gegend mit Geld. Die Strassen sind aber genauso schlecht wie woanders auch. Ich habe ihn einmal gefragt, ob die Bewohner der Siedlung nicht Interesse hätten auf eigenes Geld die Strassen auszubessern - das Geld wäre ja da. Er hat gemeint, dass er mit seinen Nachbarn schon darüber gesprochen hat, aber das die Mehrheitsmeinung war, dass man lieber öfter Geld für neue Autos ausgibt als für eine Straße.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Siggi
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 546
Registriert: Dienstag 12. Oktober 2010, 23:48
Wohnort: Schelkino
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 234 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: Geburtsurkunde soll 4 Wochen dauern ???

#22 Beitrag von Siggi » Donnerstag 15. Dezember 2011, 09:58

Die Schwiegermutter hat dieses Jahr von einem Bekannten (der mit einer Vollmacht ausgestattet war) eine Geburtsurkunde besorgen lassen. Nicht aus konkretem Anlass, nein, weil dieses Dokument in UA immer wieder benötigt wird und die alte noch aus Zeiten der Sowjetunion stammte. Es ging innerhalb eines Tages und ohne jegliche besondere Zahlung. (Wie sollte es sonst auch gehen, denn er war ja mit dem Zug viele Hundert Kilometer zu ihrem Geburtsort angereist.)

Es fällt mir schwer, an eine Forderung in Höhe von $450 zu glauben. Ich habe in Foren schon viel von Kosten für eine Behandlung im Krankenhaus, für einen Reisepass, für ein Visa, etc. gehört, die angeblich astronomisch sein sollten. Immer im Zusammenhang mit einem zahlungsfähigen Ausländer im Hintergrund. Merkwürdig nur, dass ich in 7 Jahren Leben in UA nie solche Erfahrungen gemacht habe. Neulich kam erst noch ein Bekannter auf mich zu und fragte, ob ein CT in UA 1300 Euro kosten würde (seine Freundin benötigte dies angeblich dringend). Ich kann solche Fragen ja nie abschließend beantworten, sondern nur sagen, dass mein CT in Sumy 350UAH gekostet hatte. (Als Ausländer habe ich da sicher nicht weniger als die Einheimischen gezahlt.) Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

Was die schlechten Straßen angeht, so würde mich mal das Ergebnis einer Umfrage in DE interessieren: Keine Schlaglöcher und Steuern wie bisher oder 2/3 der Steuern gespart und dafür Straßen, wie in UA. Nebenbei: Ist es etwa in DE üblich, öffentliche Einrichtungen, wie z.B. Straßen auf eigene Kosten zu reparieren? in den neuen Bundesländern gibt es noch genug schlechte Nebenstraßen, um hier den Beweis eines Mentalitätsunterschieds in dieser Sache anzutreten.

Gruß
Siggi

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Geburtsurkunde soll 4 Wochen dauern ???

#23 Beitrag von Sonnenblume » Donnerstag 15. Dezember 2011, 10:37

Siggi hat geschrieben: Was die schlechten Straßen angeht, so würde mich mal das Ergebnis einer Umfrage in DE interessieren: Keine Schlaglöcher und Steuern wie bisher oder 2/3 der Steuern gespart und dafür Straßen, wie in UA. Nebenbei: Ist es etwa in DE üblich, öffentliche Einrichtungen, wie z.B. Straßen auf eigene Kosten zu reparieren? in den neuen Bundesländern gibt es noch genug schlechte Nebenstraßen, um hier den Beweis eines Mentalitätsunterschieds in dieser Sache anzutreten.

Gruß
Siggi
In Deutschland hast du die Steuern und trotzdem die Schlaglöcher! In meinem Ort haben sich voriges Jahr die Anwohner einer Straße zusammen getan und eine neue Straße selbst finanziert, weil nicht abzusehen war, wann die Stadt Geld dafür hat. Das konnte man nämlich eigentlich gar nicht als Straße bezeichnen, sondern von der Beschaffenheit her als Feldweg.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Geburtsurkunde soll 4 Wochen dauern ???

#24 Beitrag von Optimist » Donnerstag 15. Dezember 2011, 22:50

Es fällt mir schwer, an eine Forderung in Höhe von $450 zu glauben. Ich habe in Foren schon viel von Kosten für eine Behandlung im Krankenhaus, für einen Reisepass, für ein Visa, etc. gehört, die angeblich astronomisch sein sollten. Immer im Zusammenhang mit einem zahlungsfähigen Ausländer im Hintergrund.

Siggi[/quote]

Glaub schon dass es unverschämte und dreiste Schmiergeldforderungen gibt ( Polizei nimmt auch "Schutzgeld" von Tankstellen ), aber natürlich gibt es auch Heiratswillige die dadurch ihre Reisekasse aufbessern und ihrem Partner dies verschweigen.
Also das soll von mir hier zu diesem Fall kein Verdacht sein, also bitte mich nicht missverstehen!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Geburtsurkunde soll 4 Wochen dauern ???

#25 Beitrag von Sonnenblume » Donnerstag 15. Dezember 2011, 23:01

Optimist hat geschrieben:... aber natürlich gibt es auch Heiratswillige die dadurch ihre Reisekasse aufbessern und ihrem Partner dies verschweigen...
Stimmt, das gibt es leider auch.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

  • Similar Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Heirat in Deutschland: Apostille für UDSSR Geburtsurkunde
    von Shangrila » Freitag 16. November 2012, 14:40 » in Recht, Visa und Dokumente
    8 Antworten
    4167 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Ahrens
    Montag 19. November 2012, 10:48
  • Beschaffung meiner Geburtsurkunde!
    von heimatglueck » Dienstag 12. Februar 2013, 13:49 » in Recht, Visa und Dokumente
    0 Antworten
    1644 Zugriffe
    Letzter Beitrag von heimatglueck
    Dienstag 12. Februar 2013, 13:49
  • Heirat in Deutschland: Geburtsurkunde UDSSR auf der Krim
    von Berd » Montag 22. September 2014, 15:07 » in Recht, Visa und Dokumente
    4 Antworten
    1724 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Kurier des Zaren
    Dienstag 10. März 2015, 18:27