Nationale Hörfunkgesellschaft der UkraineGeneralstaatsanwaltschaft nimmt staatlichen Energieversorger sehr genau unter die Lupe - NRKU

Automatisch integrierte Meldungen vom Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
RSS-Bot
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 7518
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 02:06
10
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 11 Mal
Deutschland

Generalstaatsanwaltschaft nimmt staatlichen Energieversorger sehr genau unter die Lupe - NRKU

#1 Beitrag von RSS-Bot » Freitag 10. Februar 2012, 17:15

NRKU - Національна радіокомпанія України
Diesmal werden die Auszahlungen für verbrauchtes Gas geprüft.
Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
11
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: Generalstaatsanwaltschaft nimmt staatlichen Energieversorger sehr genau unter die Lupe - NRKU

#2 Beitrag von Kurt Simmchen - galizier » Freitag 10. Februar 2012, 19:43

Hallo Andrej,

wie kann amn das verstehen. Die Reginalversorger haben Schulden bei Naftagas. Sie haben nur einen Teil des Gases verbraucht. Das Gas was wir zapfen ist soweit vom Brennwert des russischen Gases entfernt, dass es garade noch brennt. Ich musste meine Therme neu regulieren.

Wo bleibt also das Geld der Gaskunden?
Bei uns sind sie sehr schnell mit abklemmen, bzw. bscheiden, wenn nich bezahlt wird.
Woher also diese Riesenschulden?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Generalstaatsanwaltschaft nimmt staatlichen Energieversorger sehr genau unter die Lupe - NRKU

#3 Beitrag von Optimist » Freitag 10. Februar 2012, 21:19

Vielleicht kann ich Dir helfen, hier bei unserem Gaswerk ist der Chef und seine Seilschaft aufgeflogen. Das ist vermutlich überall in der Ukraine üblich: GASKLAU. Der funktioniert so: Es werden immer mehr Grundstücke an das Gas angeschlossen. Ein Teil der neuen Verbraucher wird nicht ordnungsgemäss registriert, die bekommen davon auch absolut nichts mit. Die Anschlusskosten und der eingezahlte monatliche Betrag fliesst in die Taschen dieser Mafia. Afganistanveteranen z.B. ( wer weiss wer noch) bekommen einen Sonderpreis, auch da viel Raum zum manipulieren. Vermutlich gibt es noch viele Verbraucher die vergünstigt geführt werden, aber den vollen Gaspreis abdrücken, der Rest wandert auch in die Taschen des Direktors und seiner Truppe. So funktioniert es halt in allen Bereichen der Wirtschaft. Kontrollen? Die Kontolleure werden geschmiert, genug Kohle ist vorhanden. Bei uns ist der Betrug nur durch einen Zufall aufgeflogen, mit dem keiner gerechnet hat.
Ob Käse oder Gas, glauben darf man hier niemanden, das macht es auch immer sehr schwer der Ukraine im Konflikt zum Beispiel mit dem Ausland, zu glauben.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Jensinski
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 799
Registriert: Sonntag 14. August 2011, 11:05
9
Wohnort: Sahunivka
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 2 Mal
Ukraine

Re: Generalstaatsanwaltschaft nimmt staatlichen Energieversorger sehr genau unter die Lupe - NRKU

#4 Beitrag von Jensinski » Samstag 11. Februar 2012, 14:32

galizier hat geschrieben:Hallo Andrej,

wie kann amn das verstehen. Die Reginalversorger haben Schulden bei Naftagas. Sie haben nur einen Teil des Gases verbraucht. Das Gas was wir zapfen ist soweit vom Brennwert des russischen Gases entfernt, dass es garade noch brennt. Ich musste meine Therme neu regulieren.

Wo bleibt also das Geld der Gaskunden?
Bei uns sind sie sehr schnell mit abklemmen, bzw. bscheiden, wenn nich bezahlt wird.
Woher also diese Riesenschulden?
Also stimmen die Gerüchte, dass das Gas mit Luft oder was auch immer gestreckt wird? Bin da Laie und nur Verbraucher (und in Chemie habe ich immer gespickt ;) ). 3 Fragen dazu: Kann man das irgendwie messen? Wenn ja, kann man dagegen vorgehen? Ist das für meine Gastherme schädlich?

LG,
Jens

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
telzer
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 712
Registriert: Mittwoch 31. März 2010, 13:18
11
Wohnort: auch mal -legal- auf der Krim
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1273 Mal
Danksagung erhalten: 322 Mal
Deutschland

Re: Generalstaatsanwaltschaft nimmt staatlichen Energieversorger sehr genau unter die Lupe - NRKU

#5 Beitrag von telzer » Samstag 11. Februar 2012, 15:20

Luft im Gas ist nicht schädlich, brennt doch. Deine Therme wird das auch nicht groß stören, Brennwerttechnik sollte das aber nicht sein. da kann der Brenner kaputt gehen, sagt mein Spezi (ist eine löchrige Keramikplatte).
Und messen kann man sowas, ist reine Physik. In D wird ja auch nicht der Kubikmeter bezahlt, sondern über den Energiegehaltsparameter in Kilowattstunden verrechnet. Und diesen Energiegehalt kann man ermitteln (ist bei uns in D ca. 10-11. also Kubikmeter mal Faktor ist KWh).Die Formel zur Ermittlung hab ich nicht, ist abhängig wie hoch die Temperaturerhöhung ist welches Medium erhitzt wird usw. Da gibt es Formeln für. Hab das mal bei meiner Solarthermieanlage ausgerechnet wieviel Kilowatt mir die Sonne geschenkt hat für mein Brauchwasser.
Und was wollen die kontrollieren ? Werden doch von den gleichen Leuten bezahlt !?
Wenn erst alle glauben, dass Vereinbarungen und Absprachen nur dazu da sind um später bei der ersten Gelegenheit wieder gebrochen zu werden, wäre das gleichbedeutend mit dem Anfang vom Ende. (unbekannter Autor)
Jetzt ist diese Zeit ! слава Україні

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Jensinski
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 799
Registriert: Sonntag 14. August 2011, 11:05
9
Wohnort: Sahunivka
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 2 Mal
Ukraine

Re: Generalstaatsanwaltschaft nimmt staatlichen Energieversorger sehr genau unter die Lupe - NRKU

#6 Beitrag von Jensinski » Samstag 11. Februar 2012, 15:35

Danke Telzer!
Gleich mal noch eine Frage hinterher. Wie sieht es in der Ukraine mit Flüssiggas aus? Wäre das vielleicht eine Alternative, sich so einen Tank ins Grundstück zu stellen und unabhängiger (und ohne Verar***e) zu heizen?

LG,
Jens

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Generalstaatsanwaltschaft nimmt staatlichen Energieversorger sehr genau unter die Lupe - NRKU

#7 Beitrag von Optimist » Montag 13. Februar 2012, 18:49

Versuch doch ganz weg vom Gas zu kommen. Ich heize mit Scheitholz, Sonne und Strom. Ist zwar nicht so komfortabel, aber sehr beruhigend.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag