Ukraine-Nachrichten.deDie Generation Morgenshtern

Automatisch integrierte Beiträge der Hauptseite: Ukraine-Nachrichten.de ....
Ebenso auf
Facebook - Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Twitter - Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Telegram - Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
VK - Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
RSS - https://ukraine-nachrichten.de/rss
Mail - https://ukraine-nachrichten.de/newsletter/
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
RSS-Bot-UN
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 457
Registriert: Samstag 28. April 2012, 14:48
9
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Danksagung erhalten: 54 Mal
Ukraine

Die Generation Morgenshtern

#1 Beitrag von RSS-Bot-UN » Mittwoch 4. August 2021, 20:22


Bild
Bereits in wenigen Wochen feiert die Ukraine ihre 30-jährige Unabhängigkeit und aus diesem Anlass werden nicht wenige Worte zu den unerfüllten ukrainischen Hoffnungen gesagt werden. Jedoch sind die Enttäuschungen zum Jubiläum nicht nur mit Politik und Ökonomie verbunden, sondern auch mit der Demografie.
Schlagworte: Entkommunisierung, Michail Dubinjanskij, Morgenshtern, Patriotismus, Popmusik, Russischer Rap, Russische Sprache, Sprache, Ukrainische Sprache, Ukrainisierung


Herkunft: https://ukraine-nachrichten.de/generati ... htern_5289

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Taras Borowez
    Mac OS X Safari
Bildschirmauflösung:

Re: Die Generation Morgenshtern

#2 Beitrag von Taras Borowez » Dienstag 10. August 2021, 01:46

Ukraine ist halt auch eine Zweiklassengesellschaft.
Die eine kämpfen an der Front.
Die anderen saufen, kiffen, hören Rap.
Zeit für den Patrioten die Hedonisten sich selbst zu überlassen.
Für so eine illoyale Bevölkerung lohnt es sich wirklich nicht zu kämpfen.
Sehr Schade um den Opernsänger Schlopak.
Komplett sinnloses Opfer.
Gestorben für Idioten.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag