Recht, Visa und Dokumentegeplanter Besuch aus der Ukraine, Hilfe!

Forum für juristische Hinweise, Tipps zu Visaangelegenheiten, Staatsbürgerschaft und Dokumentenbeschaffung. Alle Fragen, die mit Ein- und Ausreise, Zollbestimmungen und Steuerrecht im Zusammenhang stehen. Fragen zu Heirat, Adoption, Familienzusammenführung und Kindernachzug.
Forumsregeln
Forum für juristische Hinweise, Tipps zu Visaangelegenheiten, Staatsbürgerschaft und Dokumentenbeschaffung. Alle Fragen, die mit Ein- und Ausreise, Zollbestimmungen und Steuerrecht im Zusammenhang stehen. Fragen zu Heirat, Adoption, Familienzusammenführung und Kindernachzug.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie http://bit.ly oder http://tinyurl.com nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format:

Code: Alles auswählen

[quote="name"] Zitat [/quote]
. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:

Code: Alles auswählen

[media] Link [/media]
.
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10394
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 1909 Mal
Ukraine

Re: geplanter Besuch aus der Ukraine, Hilfe!

#26 Beitrag von Handrij » Samstag 12. August 2017, 14:39

Na super, dann ist ja alles gut :-)

Schlagworte:
Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

julu1977
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 41
Registriert: Freitag 16. Juni 2017, 09:53
    Android Chrome
Bildschirmauflösung: 360x640
Danksagung erhalten: 2 Mal
Deutschland

Re: geplanter Besuch aus der Ukraine, Hilfe!

#27 Beitrag von julu1977 » Samstag 12. August 2017, 15:02

Handrij hat geschrieben:Na super, dann ist ja alles gut :-)

Soweit so gut, ja:-)
Aber jetzt geht es weiter. Wir wollen zusammen sein und gemeinsam in Deutschland leben. Wir waren zusammen beim Standesamt und haben uns bezüglich einer Heirat informiert. Sie muss nun in Kiew ihre Geburtsurkunde und Meldebescheinigung (der verrät ja auch dass sie unverheiratet ist) mit Apostille versehen lassen. Wenn sie am 31 August wieder zu mir kommt, müssen wir die und deutsche übersetzen lassen und damit dann zum Standesamt und einen Termin für die Hochzeit machen.
Sobald wir diesen haben muss sie in Kiew bei der Deutschen Botschaft einen Antrag auf ein Visum für Heirat stellen.

Ich habe dazu eine Frage. Muss sie dafür einen Sprachtest A1 (im Goethe Institut in Kiew) absolvieren (den würde sie bestehen. Dafür ist ihr deutsch gut genug)?
Und zweite Frage. Wenn wir alles vom Standesamt zusammen haben. Und sie einen Antrag stellt auf ein Visum zur Heirat in Deutschland. Weiß jemand wie lange die Erteilung des Visums in der Regel dauert?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Wassermann3000
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1115
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 01:19
Wohnort: Hersfeld-Rotenburg
    Windows 10 Chrome
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 801 Mal
Deutschland

Re: geplanter Besuch aus der Ukraine, Hilfe!

#28 Beitrag von Wassermann3000 » Montag 14. August 2017, 12:26

Ihr seid ja schnell.

Also, die ganzen Papiere zusammen zu haben, dauert länger, als das Heirats-Visum zur Einreise. Die Bearbeitungsdauer hängt natürlich vom Arbeitsaufkommen ab, aber bei uns hat das keinen Monat gedauert.
Freundliche Grüße
Rüdiger

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

MaBo2
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 51
Registriert: Dienstag 4. Juni 2013, 08:40
    Windows 7 Chrome
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Deutschland

Re: geplanter Besuch aus der Ukraine, Hilfe!

#29 Beitrag von MaBo2 » Montag 14. August 2017, 12:37

Ja, schnell sind sie.
Heirat ist jetzt aber wohl in UA geplant:
heirat-ukraine-t85597.html

Zur Frage bzgl. des Deutschtests: Ist auch beim FZF-Visum grds. Pflicht
http://www.kiew.diplo.de/contentblob/17 ... tnisse.pdf
Gruß
MaBo2

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

julu1977
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 41
Registriert: Freitag 16. Juni 2017, 09:53
    Android Chrome
Bildschirmauflösung: 360x640
Danksagung erhalten: 2 Mal
Deutschland

Re: geplanter Besuch aus der Ukraine, Hilfe!

#30 Beitrag von julu1977 » Montag 14. August 2017, 13:25

Ähm ja, schnell sind wir :-) wir sind sehr verliebt und wollen eben dauerhaft zusammen leben. kommt sie am 31 August nochmal 14 Tage zu Besuch. Heirat dann im Oktober oder November.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Wassermann3000
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1115
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 01:19
Wohnort: Hersfeld-Rotenburg
    Windows 10 Chrome
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 801 Mal
Deutschland

Re: geplanter Besuch aus der Ukraine, Hilfe!

#31 Beitrag von Wassermann3000 » Montag 14. August 2017, 16:01

julu1977 hat geschrieben:Ähm ja, schnell sind wir :-) wir sind sehr verliebt und wollen eben dauerhaft zusammen leben. kommt sie am 31 August nochmal 14 Tage zu Besuch. Heirat dann im Oktober oder November.
Es ist ja schön für Euch, wenn alles so super läuft.

Ich möchte Euch da nicht reinreden, also mißverstehe das Nachfolgende bitte nicht. Ich würde alles nicht zu sehr überstürzen. Immerhin wird es für Deine Zukünftige einige Umstellungen geben, wenn sie hier in D lebt. Es ist halt nicht die Heimat und auch das Leben in D hat so seine Eigenheiten, die man selber nicht unbedingt merkt (klar, für mich ist D auch das "allernormalste"). Und willst Du nicht vorher auch einmal die Heimat Deiner zukünftigen Frau kennenlernen? Es lohnt sich auf jeden Fall.

Ansonsten alles Gute!
Freundliche Grüße
Rüdiger

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

volontaer45
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 22
Registriert: Montag 3. August 2015, 17:36
Wohnort: Halberstadt
    Android Chrome
Bildschirmauflösung: 1280x800
Deutschland

Re: geplanter Besuch aus der Ukraine, Hilfe!

#32 Beitrag von volontaer45 » Montag 14. August 2017, 17:14

Hey, ihr seid Alle sehr blauäugig in dieser Sache. Ihr werdet euch wundern was da noch alles an Bürokratie auf euch zukommt denn so einfach wie das Standesamt euch das in Aussicht gestellt hat ist es bei weitem nicht. Trotzdem viel Glück und Geduld.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Wassermann3000
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1115
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 01:19
Wohnort: Hersfeld-Rotenburg
    Windows 10 Chrome
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 801 Mal
Deutschland

Re: geplanter Besuch aus der Ukraine, Hilfe!

#33 Beitrag von Wassermann3000 » Montag 14. August 2017, 18:17

Vielleicht kannst Du ja mal Deine Bedenken konkretisieren? Das wäre für julu1977 sicher hilfreicher.
Freundliche Grüße
Rüdiger

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

volontaer45
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 22
Registriert: Montag 3. August 2015, 17:36
Wohnort: Halberstadt
    Android Chrome
Bildschirmauflösung: 1280x800
Deutschland

Re: geplanter Besuch aus der Ukraine, Hilfe!

#34 Beitrag von volontaer45 » Montag 14. August 2017, 21:17

Ihr dürft euch nicht nur mit dem Standesamt in Verbindung setzen sondern ganz wichtig ist in diesem Fall die entsprechende Ausländerbehörde, die sagt euch was für Unterlagen benötigt und wer sie übersetzen muß da eine einfache Übersetzung nicht anerkannt wird. Viele Unterlagen müssen auch in der Ukraine zusätzlich amtlich beglaubigt werden. Wir haben das alles hinter uns, ist zwar schon einpaar Jährchen her aber die Bürokratie hat sich nicht geändert. Ich wünsche euch abermals viel Glück, Mut und durchhalte Vermögen. Bei Liebe läßt sich vieles leichter bewerkstelligen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Wassermann3000
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1115
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 01:19
Wohnort: Hersfeld-Rotenburg
    Windows 10 Chrome
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 801 Mal
Deutschland

Re: geplanter Besuch aus der Ukraine, Hilfe!

#35 Beitrag von Wassermann3000 » Montag 14. August 2017, 22:36

ukraine1945 hat geschrieben:Ihr dürft euch nicht nur mit dem Standesamt in Verbindung setzen sondern ganz wichtig ist in diesem Fall die entsprechende Ausländerbehörde, die sagt euch was für Unterlagen benötigt und wer sie übersetzen muß da eine einfache Übersetzung nicht anerkannt wird. Viele Unterlagen müssen auch in der Ukraine zusätzlich amtlich beglaubigt werden. Wir haben das alles hinter uns, ist zwar schon einpaar Jährchen her aber die Bürokratie hat sich nicht geändert. Ich wünsche euch abermals viel Glück, Mut und durchhalte Vermögen. Bei Liebe läßt sich vieles leichter bewerkstelligen.
Es mag sein, daß im Zusammenhang mit der Schaffung des Schengenvisums auch andere Abläufe ein wenig geändert wurden, die nichts mit dem Schengen-Visum zu tun haben. Aber der ganze Ablauf "danach" ist eigentlich kein so großes Problem. Das Recht auf Familienleben ist grundrechtlich abgesichert, das kann man niemandem Verwehren.

Lediglich beim Verdacht auf eine Scheinehe könnten die Behörden genauer prüfen wollen, ob ihr tatsächlich eine Ehe lebt.

Unabhängig davon solltest Du aber natürlich schon vorher mal bei den für Deinen Wohnort zuständigen Behörden nachfragen, wie der lokale Ablauf ist, wer zuständig ist etc. Die gesetzlichen Regelungen sind einheitlich, wie das aber konkret ausgestaltet wird, kann ein wenig abweichen. Und laß Dich nicht von jeder abweichenden Erklärung irritieren, manchmal muß man mehrfach nachfragen und gelegentlich bekommt man auch erstmal schlichtweg falsche Auskünfte. Im Zweifel einfach hier nochmal nachfragen.


Kurz zur Beschreibung, wie es danach weitergeht:
1) Die Heiratsurkunde gleich in der Ukraine übersetzen lassen (ist erheblich billiger) und mit Apostille versehen lassen.
2) Einreise mit Familienzusammenführungsvisum
3) Anmelden innerhalb der Frist des Visums bei der Meldebehörde unter Vorlage des Reisepasses und der Heiratsurkunde.
4) Beantragung einer Aufenthaltserlaubnis bei der Ausländerbehörde unter Vorlage der Anmeldung von der Meldebehörde
5) Dann bekommt Deine Frau eine befristete Aufenthaltsgenehmigung (meist ein Jahr) und natürlich eine Arbeitserlaubnis.
6) In dieser Zeit muß sie dann einen Integrationskurs absolvieren. 600 Stunden Deutsch und 60 Stunden "Leben in D". Der Kurs wird dann mit Zertifikat B1 abgeschlossen. Je nach Sprachkenntnissen kann es sein, daß sie einen Teil der Stunden nicht nehmen muß.
7) Danach bekommt sie eine befristete Aufenthaltsgenehmigung bis 3 Jahre und danach unbefristet.

Zum Integrationskurs:
kostet rd. 750,00 Euro, bei schwachem Einkommen kann es sein, daß er ganz oder teilweise bezahlt wird. Bei erfolgreichem zügigem Abschluß kannst Du auch etwa die Hälfte zurückerstattet bekommen.

Ein Problem kann natürlich auch die Eingliederung in den Arbeitsmarkt sein, je nach dem, welche Ausbildung vorhanden und wie sie hier anerkannt wird. Denkt da also gleich dran, die wichtigen Dokumente, wie Ausbildungsabschlüsse, in der Ukraine billig übersetzen zu lassen, damit die Arbeitsagentur damit etwas anfangen kann. Die müssen erst einmal auch nicht beglaubigt odemit Apostille (geht das da überhaupt ?) versehen sein, weil es am Anfang ja nur Informationscharakter hat. Es kann natürlich später immer noch erforderlich sein, daß irgendein Zeugnis wichtig ist und beglaubigt sein muß, aber da wißt ihr ja nicht vorher, was wirklich benötigt wird, würde ich also vorher erst einmal erfragen. Mit der Recherche könnt ihr durchaus auch schon vor der Hochzeit anfangen.

Und nun viel Glück und Erfolg!
Freundliche Grüße
Rüdiger

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Lina
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag 27. August 2017, 16:49
    Windows 7 Chrome
Bildschirmauflösung: 360x640
Deutschland

Re: geplanter Besuch aus der Ukraine, Hilfe!

#36 Beitrag von Lina » Sonntag 27. August 2017, 18:33

Wie der Handrij schrieb:

Es wird halt das Biometrie-Zeichen draufgepappt und der Chip irgendwo reingebaut. Das ist alles ...

würde mich interessieren, was passiert eigentlich wenn ein Glass Wasser auf das Pass umgekippt wird, besteht die Gefahr dass das Pass bei der Passkontrolle nicht mehr akzeptiert wird? Mir ist nämlich aus versehen sowas passiert. Was meint ihr dazu?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Wassermann3000
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1115
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 01:19
Wohnort: Hersfeld-Rotenburg
    Windows 10 Chrome
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 801 Mal
Deutschland

Re: geplanter Besuch aus der Ukraine, Hilfe!

#37 Beitrag von Wassermann3000 » Sonntag 27. August 2017, 18:50

ist doch eingeschweißt. Wobei irgendwo (Waschmaschine?) sicher eine Grenze ist (dann ist nämlich auch der ganze Pass hinüber), aber das Glas Wasser dürfte kein Problem sein.
Freundliche Grüße
Rüdiger

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Lina
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag 27. August 2017, 16:49
    Windows 7 Chrome
Bildschirmauflösung: 360x640
Deutschland

Re: geplanter Besuch aus der Ukraine, Hilfe!

#38 Beitrag von Lina » Sonntag 27. August 2017, 21:56

Danke Wassermann. Allerdings steht von hinterer Seite den Hinweis von Feuchtigkeit zu schützen, da das Pass sensible Elemente enthält. Von daher habe ich ja gefragt. Ich berichte auf jeden Fall- muss in 2 Wochen verreisen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Lina
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag 27. August 2017, 16:49
    Windows 7 Chrome
Bildschirmauflösung: 360x640
Deutschland

Re: geplanter Besuch aus der Ukraine, Hilfe!

#39 Beitrag von Lina » Sonntag 27. August 2017, 22:03

Außerdem möchte ich gerne an julu1977 antworten. Sie müssen auch nicht vergessen, dass Ihre künftige Frau bestimmt auch in Deutschland berufstätig werden möchte, nicht wahr? Da muss man schauen ob sie mit ihrem Studium was in Deutschland anfangen kann, ob Ihre Abschluss-Urkunde in Deutschland akzeptiert wird,ob eventuell eine Umqualifizierung vorgenommen werden muss. Heiraten ist schön und gut, muss man aber auch zukunftsorientiert denken.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Wassermann3000
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1115
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 01:19
Wohnort: Hersfeld-Rotenburg
    Windows 10 Chrome
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 801 Mal
Deutschland

Re: geplanter Besuch aus der Ukraine, Hilfe!

#40 Beitrag von Wassermann3000 » Montag 28. August 2017, 00:54

Lina hat geschrieben:Danke Wassermann. Allerdings steht von hinterer Seite den Hinweis von Feuchtigkeit zu schützen, da das Pass sensible Elemente enthält. Von daher habe ich ja gefragt. Ich berichte auf jeden Fall- muss in 2 Wochen verreisen.
Deswegen ja der Hinweis mit der Waschmaschine. Unser Paß war mal Dank Spaziergang im Dauerregen so komplett durchnäßt, daß wir die einzelnen Seiten mit Löschpapier und Fön trocknen mußten. Danach gab es keine Beanstandungen. Außerdem denke ich, daß der Paß´als solches auch bei einem unbrauchbaren Chip nicht automatisch ungültig wird, es kann allenfalls etwas länger am Schalter dauern.
Freundliche Grüße
Rüdiger

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

gausi
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 19. August 2018, 18:39
Wohnort: Aschaffenburg
    Windows 8.1 Firefox
Bildschirmauflösung: 1366x768
Deutschland

Re: geplanter Besuch aus der Ukraine, Hilfe!

#41 Beitrag von gausi » Sonntag 19. August 2018, 20:13

Hallo zusammen, und vielen Dank für die freundliche Aufnahme! :-)

Ich möchte nochmal auf das ursprügliche Thema zurückkommen.
Hat hier jemand auch Erfahrung mit der Einreise mit dem PKW von der Ukraine nach Deutschland beim ersten Besuch?

Es geht um folgendes: Meine Freundin in der Ukraine möchte nun endlich auch mal nach Deutschland kommen (erster Besuch). Aufgrund der Visafreiheit haben wir uns das ganz einfach vorgestellt. Ich fahre mit dem Auto zu ihr und verbringe meinen Urlaub dort. Anschließend fahren wir einfach gemeinsam nach Deutschland.
Heißt also: eine Ukrainerin will die Grenze in einem Pkw mit deutschem Kennzeichen und deutschem Fahrer überqueren...
So langsam kommen mir aber Zweifel, je mehr ich hier lese, ob das so eine gute Idee ist, bezgl. Rückkehrbereitschaft, finazielle Mittel, Unterkunftsnachweis usw.
Weiterhin ist geplant, dass sie ihren jetzigen Job dort aufgibt, da sie damit kaum genug zum Leben verdient, und sie somit eigentlich die möglichen 90 Tage ausschöpfen könnte. Wohnen wird sie bei mir.
Kann man das an der Grenze verständlich machen, dass ich für sie bürge? Ist ein Rückflugticket für Dezember oder Januar glaubhaft?
Wir würden ja auch gerne Weihnachten und Silvester zusammen verbringen. Oder sollte sie vorher lieber nochmal ausreisen und dann wieder kommen? - Was natürlich nur extra Kosten verursacht.
Für nächstes Jahr wollen wir dann versuchen ein Visum für einen Sprachkurs in Deutschland zu bekommen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

MaBo2
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 51
Registriert: Dienstag 4. Juni 2013, 08:40
    Windows 7 Chrome
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Deutschland

Re: geplanter Besuch aus der Ukraine, Hilfe!

#42 Beitrag von MaBo2 » Montag 20. August 2018, 13:48

[mention]gausi[/mention]
Seit Aufhebung der Visapflicht hatten wir schon öfters Besuch aus der Ukraine (auch mal eine 4-köpfige Familie). Zur Zeit ist meine Schwiegermutter mit dem 9-jährigen Neffen meiner Frau da.
Keiner dieser Besuche hatte ausreichend finanzielle Mittel idS dabei. Lediglich Rückreiseticket (Bus/Flugzeug) u. eine Incommingkrankenversicherung(empfehlenswert!!!). Am Zoll bisher keine Schwierigkeiten,ausser in einem Fall, wo danach gefragt wurde, wohin sie reisen, wozu/warum und wann man wieder zurückreist. Eigentlich also nie Schwierigkeiten.
Gruß
MaBo2

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Wassermann3000
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1115
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 01:19
Wohnort: Hersfeld-Rotenburg
    Windows 10 Chrome
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 801 Mal
Deutschland

Re: geplanter Besuch aus der Ukraine, Hilfe!

#43 Beitrag von Wassermann3000 » Freitag 24. August 2018, 23:32

Die Erfahrung kann ich bestätigen. Die Grenzer fragen zwar regelmäßig nach Dauer und Zweck der Reise und ggf. Rückflugticket. Wenn alles plausibel ist, gab es nie Probleme. Selbst bei anderen haben wir mitbekommen, daß es relativ locker gehandhabt wird. Einmal war eine Frau das erste mal nach D eingereist, konnte kein Deutsch und hatte weder Adresse von ihrem Freund dabei, noch ein Rückflugticket. Wegen der Verständigungsprobleme am Schalter haben wir dann beim übersetzen der Geschichte geholfen. Dem Grenzer reichte das und sie konnte einreisen.

Dazu muß man wissen, daß die Vorschriften eng ausgelegt werden können (also u.a. Nachweis der Finanzmittel), aber nicht müssen. Das könnte einem Deutschen auch im außereuropäischen Ausland passieren. Die Grenzer haben mit Sicherheit auch ein wenig Gespür, wo etwas nicht paßt, dann können sie natürlich auch anders und streng formal vorgehen. Wenn ihr aber die richtige Geschichte angebt (Deutsch lernen klingt gut, das mit dem Job würde ich erst einmal nicht erwähnen) und Du die Wohnadresse bestätigst, dürfte das passen. Für eine ja auch mögliche Rückfahrt mit dem Auto könntet ihr ja auch kein Ticket vorlegen.

Ich weiß jedoch nicht, ob die Grenzer an einem Übergang via PKW anders drauf sind, und - da die Einreise in die EU ja dann vermutlich über Polen geht - ein anderer Ton herrscht, weiß ich nicht. Im Zweifel rufst Du einfach mal im Bundesministerium für Äußeres an. Die geben Dir zwar auch nur allgemeine Auskünfte, aber vielleicht bist Du ja danach etwas beruhigter.

Und eine Krankenversicherung würde ich unabhängig von einer eventuellen Kontrolle im eigenen Interesse abschließen. Ist ja auch relativ preiswert.
Freundliche Grüße
Rüdiger

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

  • Similar Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Geplanter Besuch in der Ukraine per Bus für Minderjährige
    von Arnika1304 » Montag 10. Juli 2017, 13:18 » in Recht, Visa und Dokumente
    3 Antworten
    356 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Arnika1304
    Montag 10. Juli 2017, 17:17
  • Besuch in der Ukraine mit Enkelin
    von Arnika1304 » Freitag 1. Juni 2012, 11:38 » in Berichte und Reisetipps
    7 Antworten
    923 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ChristianBA
    Samstag 24. Juni 2017, 13:49
  • Besuch einer Freundin in der Ukraine
    von thetruth420 » Donnerstag 3. August 2017, 16:25 » in Hilfe und Rat
    12 Antworten
    2163 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mario Thuer
    Samstag 27. Januar 2018, 23:04
  • Einreise Krim über Ukraine trotz vorherigem Besuch auf der Krim via Russland
    von Malvina » Freitag 19. April 2019, 10:44 » in Berichte und Reisetipps
    4 Antworten
    473 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Hartmut
    Samstag 20. April 2019, 22:53
  • Hilfe zur Selbsthilfe, Landwirte in der UA
    von tomku » Mittwoch 16. Januar 2013, 00:47 » in Berichte und Reisetipps
    17 Antworten
    1488 Zugriffe
    Letzter Beitrag von tomku
    Sonntag 20. Januar 2013, 21:32
  • Hilfe. Kollege ist in der Ukraine und sitzt fest. Wehrpflicht
    von Venjo » Freitag 6. September 2013, 18:24 » in Recht, Visa und Dokumente
    1 Antworten
    801 Zugriffe
    Letzter Beitrag von MaBo2
    Freitag 13. September 2013, 10:42
  • Spendenaufruf für Hilfe in der Ukraine
    von volontaer45 » Freitag 7. August 2015, 18:13 » in Hilfe und Rat
    0 Antworten
    541 Zugriffe
    Letzter Beitrag von volontaer45
    Freitag 7. August 2015, 18:13
  • Hilfe bei der Suche einer Finanzsoftware
    von Silbercue » Mittwoch 23. August 2017, 14:35 » in Hilfe und Rat
    3 Antworten
    319 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
    Mittwoch 23. August 2017, 23:05
  • Besuch in Priluki
    von Julius47 » Freitag 21. September 2012, 12:17 » in Berichte und Reisetipps
    1 Antworten
    632 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
    Montag 24. September 2012, 01:32