Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur | Der Gesetzentwurf über die Sprachen sieht keine Zweisprachigkeit vor – Oleksandr Jefremow - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Nachricht
Autor
RSS-Bot-UI
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 51
Registriert: Samstag 28. April 2012, 14:49
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 39 Mal

Der Gesetzentwurf über die Sprachen sieht keine Zweisprachigkeit vor – Oleksandr Jefremow - UI

#1 Beitragvon RSS-Bot-UI » Dienstag 15. Mai 2012, 18:15

UkrInform
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Kiew, den 15. Mai /UKRINFORM/. Es wird keine Einführung der russischen Sprache als zweite Staatssprache durch den Gesetzentwurf von Wadym Kolesnitschenko "Über die Sprachen in der Ukraine" vorgesehen.


Darüber wurde vom Vorsitzenden der parlamentarischen Fraktion der Partei der Regionen Oleksandr Jefremow auf dem Briefing am Dienstag erklärt, teilen die UKRINFORM-Korrespondenten mit.


"Es wird keine Zweisprachigkeit in diesem Gesetzentwurf vorgesehen... Es wird auch keinen Schaden der ukrainischen Sprache durch dieses Dokument zugefügt. Sie bleibt als Hauptstaatssprache und es ist verstanden, dass sie sich auf dem ganzen Territorium entwickeln wird, wie es der Staatssprache angebracht ist", - betonte Oleksandr Jefremow.


Er erklärte, dass es mit dem Gesetzentwurf über die Sprachen vorgeschlagen, eine Norm einzuführen, die in vielen europäischen Ländern gilt: wenn in dieser oder jener Region 10 Prozent und mehr der Vertreter anderer Nationalitäten kompakt wohnen, können die lokalen Machtorgane die Entscheidung über die Nutzung in der Arbeit der zweiten Sprache treffen, auf der die Stammbevölkerung spricht. Oleksandr Efremow berichtete, dass es sich um den Dokumentendurchlauf, die Entlassung aus den medizinischen Anstalten, die Führung der Gerichtsverfahren u.ä. handelt.


Der Vorsitzende der Fraktion der Partei der Regionen hat die Anschuldigung der Opposition in der Absicht der Macht auch zurückgeworfen, das Russische als zweite Staatssprache im Osten und im Süden der Ukraine tatsächlich zu legalisieren. "Ich möchte jene Menschen, die es sagen, zur Analytik in dieser Frage absenden und ihnen die Informationen über jeden Ort unseres Staates zu gewähren, dann werden sie verstehen, dass wir alle Sprachen, die in der Ukraine existieren, berücksichtigen", - betonte Herr Jefremow.


Gleichzeitig fing er nicht an, vorherzusagen, wenn die Werchowna Rada der Ukraine diesen Gesetzentwurf betrachtet und er hat daran erinnert, dass er jetzt in die Tagesordnung nicht aufgenommen ist.



Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste