PolitikGesichter des Protests in Donezk: "Europa soll sich nicht einmischen!"

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Politik
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11587
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 412x915
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 2038 Mal
Ukraine

Gesichter des Protests in Donezk: "Europa soll sich nicht einmischen!"

#1 Beitrag von Handrij » Freitag 11. April 2014, 16:59

Die Menschen in der Ostukraine fühlen sich verraten: von Janukowitsch wie von der neuen Regierung. In Donezk haben radikale Aktivisten ein Verwaltungsgebäude gestürmt und eine eigene Republik ausgerufen. Was halten die Bürger davon?
Mehr beim Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

SophieToffi
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 5
Registriert: Montag 14. April 2014, 11:02
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Gesichter des Protests in Donezk: "Europa soll sich nicht einmischen!"

#2 Beitrag von SophieToffi » Montag 14. April 2014, 11:06

es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Revolution beginnt. Die Menschen lassen das nicht mehr mit sich machen

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

selfmade
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Gesichter des Protests in Donezk: "Europa soll sich nicht einmischen!"

#3 Beitrag von selfmade » Montag 14. April 2014, 21:35

Die neue Regierung hat doch bislang nichts gemacht, was sollten also die Menschen (immerhin 4,3 Mill. über die man spricht) nicht mehr mit sich machen lassen.
Es ist wieder ANGST. Die beste Freundin der Weltpolitik.

Warum können die Separatisten (gemeint sind die Erstürmenden des Verwaltungsgebäudes) nicht den 25. abwarten, vielleicht legt sich ihr Groll dann wieder?
Um es direkt auszudrücken: Warum zum Teufel fällt ihnen am 14. April 2014 ein, ein Referendum abzuhalten, was haben sie seit '91 gemacht?
Leid tun mir nur die Leute, die das nicht unterstützen.

Außerdem, wer sagt, dass eine Föderalisierung nicht möglich ist bzw. die Oblaste mehr Souveränität erhalten, warum wartet man auch hier nicht, wie sich die Situation entwickelt. Manche tun so, als ob man sie jahrhundertelang hintergangen hätte, dabei zeigt es viel mehr, wie sehr sie von den vorherigen Regierungen enttäuscht sein mussten. Engstirnigkeit hilft nicht weiter.

Zum Thema russisch: Alle westeuropäischen Staaten haben in der Vergangenheit eine Sprache durchgesetzt, die zur dominierenden Amtssprache wurde. Aber dadurch wurde letztendlich erst der Nationalstaat geschaffen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Wassermann3000
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1115
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 01:19
8
Wohnort: Hersfeld-Rotenburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 801 Mal
Deutschland

Re: Gesichter des Protests in Donezk: "Europa soll sich nicht einmischen!"

#4 Beitrag von Wassermann3000 » Dienstag 15. April 2014, 14:54

selfmade hat geschrieben:Die neue Regierung hat doch bislang nichts gemacht, was sollten also die Menschen (immerhin 4,3 Mill. über die man spricht) nicht mehr mit sich machen lassen.
Es ist wieder ANGST. Die beste Freundin der Weltpolitik.

Warum können die Separatisten (gemeint sind die Erstürmenden des Verwaltungsgebäudes) nicht den 25. abwarten, vielleicht legt sich ihr Groll dann wieder?
...
Sie wollen es doch gar nicht abwarten, weil sie überhaupt kein Interesse an einer Klärung haben. Sie wollen bestimmte Interessen durchsetzen, mehr nicht. Sie nutzen die Situation, daß die Ukraine derzeit auch innenpolitisch geschwächt ist und natürlich nutzen die Verunsicherung eines Teils der Bevölkerung aus. Sie haben - wenn - dann nur jetzt eine Chance.
Und man muß nicht einmal über viel Bildung verfügen, um zu erkennen, welchem einzigen Land auf dem Globus genau dies nützlich ist. Welch ein Zufall.
Freundliche Grüße
Rüdiger

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag