Allgemeines DiskussionsforumGranateneinschlag in Kohlemine bei Donezk

Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.
Forumsregeln
Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Granateneinschlag in Kohlemine bei Donezk

#1 Beitrag von FEINDFLIEGER » Montag 26. Januar 2015, 13:25

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Freund
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Granateneinschlag in Kohlemine bei Donezk

#2 Beitrag von Freund » Montag 26. Januar 2015, 13:49

vorläufige Entwarnung.
Außer Focus hat den Vorgang keiner gemeldet. Weder die Stadtseite Donezk,
noch ein anderer Nachrichtendienst.

Egal. Hauptsache sie sind raus:

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

die Frage ist nur.
Wer stoppt dieses sinnlose Morden. So kann es doch nicht weitergehen.
Egal wer geschossen hat.
Das muss doch irgendwann aufhören. Jeden tag hunderte von Toten !

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Granateneinschlag in Kohlemine bei Donezk

#3 Beitrag von toto66 » Dienstag 27. Januar 2015, 01:40

RIA findet auch Massengräber, Konzentrationslager und gekreuzigte Kinder. Aber immerhin wissen wir einmal mehr woher der feindflieger seine "Infos" holt. Einfach nur erbärmlich, beide, RIA und der User.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Granateneinschlag in Kohlemine bei Donezk

#4 Beitrag von FEINDFLIEGER » Dienstag 27. Januar 2015, 02:12

Du fragtest doch nach dem Grund meiner Anwesenheit: Weil die ukrainischen Nachrichten die Wahrheit gepachtet haben!
Das hätte dir aber auch selbst einfallen können...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Granateneinschlag in Kohlemine bei Donezk

#5 Beitrag von Sonnenblume » Dienstag 27. Januar 2015, 09:49

FEINDFLIEGER hat geschrieben:Du fragtest doch nach dem Grund meiner Anwesenheit: Weil die ukrainischen Nachrichten die Wahrheit gepachtet haben!
Das hätte dir aber auch selbst einfallen können...
Ach, ich hab das irgendwie anders in Erinnerung:
FEINDFLIEGER hat geschrieben:Ok - dann will ich euch auch mal nicht darüber im Unklaren lassen,daß ich aus DEM anderen "Ukraine-Forum" geflogen bin,weil man wohl nicht damit klar kam,daß ich es eben nicht gut finde,wenn man die Handlungen der sog. "Separatisten" im Osten der Ukraine,in den Himmel lobt - und zudem noch dazu aufruft,daß diese doch gleich bis Kiew marschieren sollten...
Sorry - ich stehe nicht auf Seiten der derzeitigen Regierung,auch nicht auf Seiten der vorangegangenen Regierung - und eben auch nicht auf Seiten der "Separatisten".
Ich sehe mich auf Seiten des einfachen normalen Volkes...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Anuleb
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 654
Registriert: Sonntag 4. Mai 2014, 15:58
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 741 Mal
Deutschland

Re: Granateneinschlag in Kohlemine bei Donezk

#6 Beitrag von Anuleb » Dienstag 27. Januar 2015, 10:13

FEINDFLIEGER hat geschrieben:Du fragtest doch nach dem Grund meiner Anwesenheit: Weil die ukrainischen Nachrichten die Wahrheit gepachtet haben!
Das hätte dir aber auch selbst einfallen können...
Das wissen wir auch ohne deine erlauchte Mitwirkung. Von daher gesehen könntest Du auch mit Abwesenheit glänzen. Schliesslich ist deine selbstbestimmter Auftrag erledigt...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Granateneinschlag in Kohlemine bei Donezk

#7 Beitrag von FEINDFLIEGER » Dienstag 27. Januar 2015, 10:22

Sonnenblume hat geschrieben:
FEINDFLIEGER hat geschrieben:Du fragtest doch nach dem Grund meiner Anwesenheit: Weil die ukrainischen Nachrichten die Wahrheit gepachtet haben!
Das hätte dir aber auch selbst einfallen können...
Ach, ich hab das irgendwie anders in Erinnerung:
FEINDFLIEGER hat geschrieben:Ok - dann will ich euch auch mal nicht darüber im Unklaren lassen,daß ich aus DEM anderen "Ukraine-Forum" geflogen bin,weil man wohl nicht damit klar kam,daß ich es eben nicht gut finde,wenn man die Handlungen der sog. "Separatisten" im Osten der Ukraine,in den Himmel lobt - und zudem noch dazu aufruft,daß diese doch gleich bis Kiew marschieren sollten...
Sorry - ich stehe nicht auf Seiten der derzeitigen Regierung,auch nicht auf Seiten der vorangegangenen Regierung - und eben auch nicht auf Seiten der "Separatisten".
Ich sehe mich auf Seiten des einfachen normalen Volkes...
Und daran hat sich auch bis heute nichts geändert!
Schließlich und endlich "glänzt" diese Regierung nicht nur mit Kriegsrhetorik,sondern eben auch mit der Durchführung des Ganzen (zum großen Teil bezahlt durch den Westen - also eben auch von unseren Steuergeldern)...
Für das normale Volk wurde nichts - aber auch wirklich rein GAR NICHTS - verbessert!
Scheint euch aber super zu gefallen...
So wird zum Beispiel auch das Vorgehen der ukrainischen Armee verschwiegen (Bombardierung und Artilleriebeschuß von Städten in der Ostukraine und die daraus resultierenden Opfer) - und da spreche ich nicht von (bewiesenen) anderen Einzeltaten,die allesamt dazu dienen müßten,um die Leute hinter Schloß und Riegel zu bringen!
Dazu kommt von eurer Seite nichts - sind ja laut Jazenjuk "Untermenschen"!
Für mich leben eben auch dort Zivilisten,die vielleicht nicht in der Lage waren rechtzeitig zu flüchten!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
telzer
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 713
Registriert: Mittwoch 31. März 2010, 13:18
11
Wohnort: auch mal -legal- auf der Krim
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1275 Mal
Danksagung erhalten: 322 Mal
Deutschland

Re: Granateneinschlag in Kohlemine bei Donezk

#8 Beitrag von telzer » Dienstag 27. Januar 2015, 19:43

FEINDFLIEGER hat geschrieben:und da spreche ich nicht von (bewiesenen) anderen Einzeltaten,die allesamt dazu dienen müßten,um die Leute hinter Schloß und Riegel zu bringen!
Da hat dein Chef aber lange abzusitzten ROFL

Die Beweise dafür wirst du sicherlich noch liefern , die der Gegenseite findest du hier und gerne auch Links ohne Ende für den FEINDFLIEGER . Und das sind Recherchen und keine YouTube Clips aus Tschetschenien .
FEINDFLIEGER hat geschrieben:Für mich leben eben auch dort Zivilisten,die vielleicht nicht in der Lage waren rechtzeitig zu flüchten!
da müßte keiner "flüchten" wenn der RuSSe nicht den Krieg angefangen hätte (aber das waren nach FEINDFLIEGER Logik sicherlich Polen | oder doch die EU| )

Und immer wieder aber lange nicht gesehen , weil hatte eigentlich was anderes zu tun
aber hier mach ich mal ne Ausnahme [smilie=ukr_prapor] [smilie=cool_ukr] [smilie=eu]
Wenn erst alle glauben, dass Vereinbarungen und Absprachen nur dazu da sind um später bei der ersten Gelegenheit wieder gebrochen zu werden, wäre das gleichbedeutend mit dem Anfang vom Ende. (unbekannter Autor)
Jetzt ist diese Zeit ! слава Україні

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Granateneinschlag in Kohlemine bei Donezk

#9 Beitrag von toto66 » Mittwoch 28. Januar 2015, 01:08

FEINDFLIEGER hat geschrieben: .....
Und daran hat sich auch bis heute nichts geändert!
Schließlich und endlich "glänzt" diese Regierung nicht nur mit Kriegsrhetorik,sondern eben auch mit der Durchführung des Ganzen (zum großen Teil bezahlt durch den Westen - also eben auch von unseren Steuergeldern)...
Für das normale Volk wurde nichts - aber auch wirklich rein GAR NICHTS - verbessert!
Scheint euch aber super zu gefallen...
So wird zum Beispiel auch das Vorgehen der ukrainischen Armee verschwiegen (Bombardierung und Artilleriebeschuß von Städten in der Ostukraine und die daraus resultierenden Opfer) - und da spreche ich nicht von (bewiesenen) anderen Einzeltaten,die allesamt dazu dienen müßten,um die Leute hinter Schloß und Riegel zu bringen!
Dazu kommt von eurer Seite nichts - sind ja laut Jazenjuk "Untermenschen"!
Für mich leben eben auch dort Zivilisten,die vielleicht nicht in der Lage waren rechtzeitig zu flüchten!
Punkt eins, zum letzten Satz, weil du ihn so gern benutzt: jazeniuk hat nie die im Donbass lebenden Menschen als untermenschen bezeichnet.
Zweitens, vielleicht unterscheide ich mich von dir ( und auch dem für deinen beitrag dankenden Paracelsus, der sich sonst immer gern als "Wirtschaftsweiser" gibt) as ich nicht irgend welchen Träumereien nachhänge. Wenn sich für deine Russland-hörige Freundin nichts verbessert hat, okay, sei es drum. Das tägliche Leben wird sich auch so bald nicht bessern. Aber vielleicht gibt es sowas wie eine Perspektive. Das diese Regierung unter schwierigsten Bedingungen für diese Perspektive nichts getan hätte kann man nicht sagen. Deutschland kämpft seit einer gefühlten Ewigkeit mit einem Mautgesetz und die Ukraine, faktisch pleite, soll in einem Jahr den kompletten Staat neu ordnen ? Vielleicht die Sprache lernen und die medien konsumieren, kann sich lohnen. Im Index der Pressefreiheit rangiert die Ukraine weit, weit vor Russland.

Ob nun die ukrainischen Offiziellen in ihren Statements zu Opfern des Krieges ausgewogen sind, naja. Viel entscheidender ist doch, das du, der angeblich "auf der Seite des einfachen Volkes " ist bis heute kein Wort der Verurteilung oder Anteilnahme für menschen die durch die Separatisten umgekommen sind hier hast verlautbart. Die öffemtlich an einen Pfahl gebundene Frau ist dir kein Wort wert, die Menschen die jeden Tag in den von den Separatisten beschossenen Dörfern und Städten unter der Kontrolle der Ukrainer sterben ebenso wenig. Stattdessen redest du von der Bombardierung durch Regierungstruppen. Schau dir die Bilder von Grosny an, dann weisst du was "Bombardierung" ist. Und es ist dir auch kein Wort wert das laut OSZE und UNO der von dir angesprochene beschuss von Wohngebiten in aller Regel eine Antwort der Ukrainer auf Beschuss seitens der Terroristen aus eben jenen Wohngebieten ist. So wenig wie es dir ein Wort wert ist das die UNO erklärt, das der Beschuss in Mariupol absichtlich auf zivile Ziele durchgeführt wurde.
Und die Fragen sind einfach zu beantworten: gibt es das, was du und deinesgleichen an die Wand malen ? Gibt es die Verfolgung der "Russen" in der Ukraine ? Gibt es in Slawjansk, in Kramatorsk, in Mariupol Verfolgungen von Menschen aus ethnischen Gründen ? Fliehen die Millionen von russisch sprechenden Menschen aus dem von der Ukraine kontrollierten Gebiet aus Angst vor Übergriffen ?
Nichts davon ist Realität.
Du, feindflieger, hast mir vor einiger Zeit mal im Tone der Entrüstung vorgeworfen, mir gänge es nicht um die Menschen. Wie albern. Du ganz allein teilst die opfer in gute und schlechte ein, solche die dir Erwähnung und "Entrüstung" wert sind und solche die für den Kreuzzug von dir und deinesgleichen gegen Rudis "Geldwertegemeinschaft" ud solche die es deiner meinung nach offfensichtlich verdient haben zu sterben. Das ist nicht scheinheilig, das ist verlogen und mies.
Man muss mit den menschen im Donbass reden ? Ja, sicher. Mit Sacharchenko allerdings muss man nicht reden. Den muss man fangen. einsperren oder erschiessen.
Und, hast du mit gleicher Überzeugung vor gut einem Jahr gefordert das man mit den Menschen auf dem Maidan, in Kiev, Lviv, Rivne oder sonstwo in der Ukraine, mit jenen mindestens 75% der Ukrainer reden muss die Janukowitsch inclusive Putin aus dem Land jagen wollten ? Mit denen seit 1939 keiner geredet hat ?
Nein, denn die hätten ja was gesagt, was deinem antidemokratischen, antiwestlichen, antiukrainischen, allerdings pro-autokratischem und prorussischem Weltbild zuwider läuft.
Ich hab dir kürzlich einenAusschnitt eines Konzertes hier eingestellt. 25000 junge Ukrainerinnen und Ukrainer singen die Hymne ihres Landes. Nicht fanatisch, sondern fröhlich, stolz, mit Glauben an die Zukunft und an ihre Kraft. Du hast das, wie deine Antwort dazumals zeigte, wie so vieles nicht verstanden.

Koffer ... Bahnhof.. ..Moskau

Slava Ukraina !

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Granateneinschlag in Kohlemine bei Donezk

#10 Beitrag von FEINDFLIEGER » Mittwoch 28. Januar 2015, 01:18

Falls dich die Meinung der Donezker interessiert: Bitte!


Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Granateneinschlag in Kohlemine bei Donezk

#11 Beitrag von toto66 » Mittwoch 28. Januar 2015, 02:08

"Der Nico ist von der Volkswehr" .. "oh, tourist information, Donezk ist auch eine Stadt zum Urlaub machen.."
jo, du bist schon was ganz besonderes, feindflieger... unabhängig davon, was ich über die Meinung der Donezker denke ist das dümmlichste Propaganda. Wie immer, wenn man genau die Antworten bekommt die man ob der Fragestellungen auch haben will....

Was übrigens sehen die Westukrainer nicht ein ? Und was passiert denn in der Westukraine ? Eigentlich hast du doch nur gezeigt wie die russische Propaganda die Leute vergiftet hat... villeicht hättte der Macher jenes Streifens mal die Luhansker bei mir in Lviv befragen sollen.
Aber schön zu sehen wie du so deine Meinung machst..... ich persönlich finde solche Streifen ganz schlimm.
Ich bezweifle kein Stück das die Menschen in Donezk das zum grossen Teil so sehen wie in jenem Streifen dargestellt. Ich erlebe aber eben auch wie schnell sich das ändert wenn sie das Gebiet verlassen und eben wie zB bei mir innerfamiliär in Lviv leben.
Ich denke das sich solcherart Filme sehr wohltuend von solch platten Streifen wie dem von dir verlinkten unterscheiden. Sie zeigen nämlich Widersprüche und beide Seiten der Geschichte:


Vielleicht findest du ja die 4 Minuten dir das anzuschauen, wenn du das mit der Hymne nicht verstanden hast, DAS ist die Ukraine:

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2254
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
10
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2253x1408
Hat sich bedankt: 1601 Mal
Danksagung erhalten: 1418 Mal
Deutschland

Re: Granateneinschlag in Kohlemine bei Donezk

#12 Beitrag von mbert » Mittwoch 28. Januar 2015, 08:34

Ja, manchen Menschen ist ihre Meinung wichtiger als die Wahrheit. Das ist eine traurige Erfahrung, die ich über das letzte Jahr hinweg immer wieder habe machen müssen...
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Granateneinschlag in Kohlemine bei Donezk

#13 Beitrag von FEINDFLIEGER » Mittwoch 28. Januar 2015, 09:47

25000,die eine Hymne singen,stehen für mich bei weitem nicht stellvertretend!
Du willst mir also sagen,daß der Maidan eine "Blümchenrevolution" war,daß Odessa nie stattgefunden hat,daß Mißhandlungen Andersdenkender nie stattgefunden haben,daß die ukrainische Armee keine Zivilisten auf dem Gewissen hat,daß es keine Überläufer aus den Reihen der Armee gab,daß sie heroisch und freiwillig in den Kampf ziehen,um gegen alles zu kämpfen,was der Russe (nach deinen Worten) mir als Propaganda verkauft...
Ich könnte diese Reihe noch weiter fortsetzen...
Aber: In genau solchen Punkten liegt die "Granate für die Ukraine begraben"!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Granateneinschlag in Kohlemine bei Donezk

#14 Beitrag von Sonnenblume » Mittwoch 28. Januar 2015, 10:16

FEINDFLIEGER hat geschrieben:25000,die eine Hymne singen,stehen für mich bei weitem nicht stellvertretend!
Für dich stehen ja auch keine Wahlergebnisse aus 2014 stellvertretend.
FEINDFLIEGER hat geschrieben:Du willst mir also sagen,daß der Maidan eine "Blümchenrevolution" war,daß Odessa nie stattgefunden hat,daß Mißhandlungen Andersdenkender nie stattgefunden haben,daß die ukrainische Armee keine Zivilisten auf dem Gewissen hat,daß es keine Überläufer aus den Reihen der Armee gab,daß sie heroisch und freiwillig in den Kampf ziehen,um gegen alles zu kämpfen,was der Russe (nach deinen Worten) mir als Propaganda verkauft...
Ich könnte diese Reihe noch weiter fortsetzen...
Aber: In genau solchen Punkten liegt die "Granate für die Ukraine begraben"!
Der Maidan war eine "Blümchenrevolution", bis es zu Gewalt von Seiten der Regierung kam. Das fing mit den entführten, misshandelten und getöteten bzw. nie wieder aufgetauchten Demonstranten an und hörte leider nicht mal mit den Snipermorden auf. Dich interessiert kein demokratisches Staatswesen. Deine Freundin hatte es sich anscheinend in der Ukraine Janukowitschs gemütlich gemacht und keinen Gedanken daran verschwendet, wie es anderen Ukrainern geht. Jetzt hat sich die Mehrheit der Ukrainer für einen anderen Weg entschieden und das stinkt dir. Was tust du also - sie diffamieren, ganz wie der Aggressor aus dem Osten. Da haben sich 3 gefunden - Glückwunsch.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Granateneinschlag in Kohlemine bei Donezk

#15 Beitrag von FEINDFLIEGER » Mittwoch 28. Januar 2015, 10:28

Sonnenblume hat geschrieben: Dich interessiert kein demokratisches Staatswesen.
Zu einem demokratischen Staatswesen gehört also das Verbot,daß "andersdenkende Parteien" an der Wahl teilnehmen?!
Zu einem demokratischen Staatswesen gehört,daß die eigene Armee den Demokratisierungsprozeß mittels schweren Waffen durchsetzt?!
Zu einem demokratischen Staatswesen gehört es,daß man ausländische Rundfunksender abschaltet?!
Zu einem demokratischen Staatswesen gehört,daß man ungestraft Leute terrorisieren,kontrollieren usw. kann,wenn man der richtigen Gruppierung angehört?!
...
Das alles hat nicht stattgefunden/findet nicht statt in eurer demokratischen Ukraine???

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Granateneinschlag in Kohlemine bei Donezk

#16 Beitrag von Sonnenblume » Mittwoch 28. Januar 2015, 10:45

FEINDFLIEGER hat geschrieben:
Sonnenblume hat geschrieben: Dich interessiert kein demokratisches Staatswesen.
Zu einem demokratischen Staatswesen gehört also das Verbot,daß "andersdenkende Parteien" an der Wahl teilnehmen?!
Zu einem demokratischen Staatswesen gehört,daß die eigene Armee den Demokratisierungsprozeß mittels schweren Waffen durchsetzt?!
Zu einem demokratischen Staatswesen gehört es,daß man ausländische Rundfunksender abschaltet?!
Zu einem demokratischen Staatswesen gehört,daß man ungestraft Leute terrorisieren,kontrollieren usw. kann,wenn man der richtigen Gruppierung angehört?!
...
Das alles hat nicht stattgefunden/findet nicht statt in eurer demokratischen Ukraine???
Man muss schon ein wenig Ursache und Wirkung betrachten, wenn man Fragen stellt. Geh hier im Forum ein Jahr zurück, dann kannst du nachlesen, warum wann welche Entscheidung getroffen wurde.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Anuleb
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 654
Registriert: Sonntag 4. Mai 2014, 15:58
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 741 Mal
Deutschland

Re: Granateneinschlag in Kohlemine bei Donezk

#17 Beitrag von Anuleb » Mittwoch 28. Januar 2015, 11:23

Sonnenblume hat geschrieben: Man muss schon ein wenig Ursache und Wirkung betrachten, wenn man Fragen stellt. Geh hier im Forum ein Jahr zurück, dann kannst du nachlesen, warum wann welche Entscheidung getroffen wurde.
Seufz, lass es sein. Er hat eben eine ziemlich eigenartige Sicht der Dinge, und fängt daher an, die Kausalketten von hinten her abzuarbeiten.... SENILE

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Granateneinschlag in Kohlemine bei Donezk

#18 Beitrag von Sonnenblume » Mittwoch 28. Januar 2015, 11:25

Anuleb hat geschrieben:
Sonnenblume hat geschrieben: Man muss schon ein wenig Ursache und Wirkung betrachten, wenn man Fragen stellt. Geh hier im Forum ein Jahr zurück, dann kannst du nachlesen, warum wann welche Entscheidung getroffen wurde.
Seufz, lass es sein. Er hat eben eine ziemlich eigenartige Sicht der Dinge, und fängt daher an, die Kausalketten von hinten her abzuarbeiten.... SENILE
Hast recht, wer weiß was sonst noch kommt...
Einen kleinen Vorgeschmack haben wir hier. Das neueste Posting von Boris Reitschuster lässt mir den Mund offen stehen, obwohl ich schon Einiges erwarte: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Granateneinschlag in Kohlemine bei Donezk

#19 Beitrag von Sonnenblume » Mittwoch 28. Januar 2015, 11:49

Huch, was hab ich den hier gefunden? Da wurden doch nicht etwas mißliebige Sender abgeschaltet, die Presse behindert und Andersdenkende verfolgt? Sowas aber auch. Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Anuleb
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 654
Registriert: Sonntag 4. Mai 2014, 15:58
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 741 Mal
Deutschland

Re: Granateneinschlag in Kohlemine bei Donezk

#20 Beitrag von Anuleb » Mittwoch 28. Januar 2015, 12:02

Sonnenblume hat geschrieben: Hast recht, wer weiß was sonst noch kommt...
Einen kleinen Vorgeschmack haben wir hier. Das neueste Posting von Boris Reitschuster lässt mir den Mund offen stehen, obwohl ich schon Einiges erwarte: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Dazu passt dann eventuell auch das hier: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Mal schauen, ob Tsipras jetzt tatsächlich Putin auf den Leim gegangen ist, oder sich innerhalb der EU so teuer wie möglich verkaufen möchte. Schliesslich hat er im Wahlkampf den Mund ziemlich voll genommen, was sich garantiert nicht 1 : 1 umsetzen lässt.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Granateneinschlag in Kohlemine bei Donezk

#21 Beitrag von Sonnenblume » Mittwoch 28. Januar 2015, 12:04

Anuleb hat geschrieben:
Sonnenblume hat geschrieben: Hast recht, wer weiß was sonst noch kommt...
Einen kleinen Vorgeschmack haben wir hier. Das neueste Posting von Boris Reitschuster lässt mir den Mund offen stehen, obwohl ich schon Einiges erwarte: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Dazu passt dann eventuell auch das hier: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Mal schauen, ob Tsipras jetzt tatsächlich Putin auf den Leim gegangen ist, oder sich innerhalb der EU so teuer wie möglich verkaufen möchte. Schliesslich hat er im Wahlkampf den Mund ziemlich voll genommen, was sich garantiert nicht 1 : 1 umsetzen lässt.
Ich tippe auf Ersteres, was ja das 2. nicht ausschließt.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Granateneinschlag in Kohlemine bei Donezk

#22 Beitrag von FEINDFLIEGER » Mittwoch 28. Januar 2015, 12:23

Sonnenblume hat geschrieben:Huch, was hab ich den hier gefunden? Da wurden doch nicht etwas mißliebige Sender abgeschaltet, die Presse behindert und Andersdenkende verfolgt? Sowas aber auch. Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Ups - Sorry,wenn ich eure scheinheilige Welt ein bißchen (zer)störe:

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Granateneinschlag in Kohlemine bei Donezk

#23 Beitrag von Sonnenblume » Mittwoch 28. Januar 2015, 13:11

FEINDFLIEGER hat geschrieben:
Sonnenblume hat geschrieben:Huch, was hab ich den hier gefunden? Da wurden doch nicht etwas mißliebige Sender abgeschaltet, die Presse behindert und Andersdenkende verfolgt? Sowas aber auch. Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Ups - Sorry,wenn ich eure scheinheilige Welt ein bißchen (zer)störe:

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Alt wie die Braunkohle, was hat das mit der heutigen Regierung zu tun?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Granateneinschlag in Kohlemine bei Donezk

#24 Beitrag von FEINDFLIEGER » Mittwoch 28. Januar 2015, 13:24

Sonnenblume hat geschrieben: Alt wie die Braunkohle, was hat das mit der heutigen Regierung zu tun?
...und ungeahndet!
Mit der heutigen Regierung hat das soviel zu tun,daß sie die Wahrheit in ihrem Sinne beugt und damit Menschen in den sicheren Tod schickt!
Im Übrigen kursieren schon Gerüchte über Poroschenko's Ende...
Wer etwas vernünftig denken kann,dem wird klar sein,daß dann der Kurs der Ukraine an Härte gegenüber dem eigenen Volk zunehmen wird!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Granateneinschlag in Kohlemine bei Donezk

#25 Beitrag von Sonnenblume » Mittwoch 28. Januar 2015, 13:41

FEINDFLIEGER hat geschrieben:
Sonnenblume hat geschrieben: Alt wie die Braunkohle, was hat das mit der heutigen Regierung zu tun?
...und ungeahndet!
Mit der heutigen Regierung hat das soviel zu tun,daß sie die Wahrheit in ihrem Sinne beugt und damit Menschen in den sicheren Tod schickt!
Im Übrigen kursieren schon Gerüchte über Poroschenko's Ende...
Wer etwas vernünftig denken kann,dem wird klar sein,daß dann der Kurs der Ukraine an Härte gegenüber dem eigenen Volk zunehmen wird!
Hast du keinen Friseur, dem du das erzaehlen kannst?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Granateneinschlag in Kohlemine bei Donezk

#26 Beitrag von FEINDFLIEGER » Mittwoch 28. Januar 2015, 13:44

Sonnenblume hat geschrieben: Hast du keinen Friseur, dem du das erzaehlen kannst?
Du wirst es deinem Friseur früh genug erzählen!
Das ist mal sicher!
Nur: Sage nicht,daß du von nichts gewußt hast!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1143
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
7
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1234 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Granateneinschlag in Kohlemine bei Donezk

#27 Beitrag von Malcolmix » Mittwoch 28. Januar 2015, 13:46

FEINDFLIEGER hat geschrieben:
Sonnenblume hat geschrieben: Dich interessiert kein demokratisches Staatswesen.
Zu einem demokratischen Staatswesen gehört also das Verbot,daß "andersdenkende Parteien" an der Wahl teilnehmen?!
Zu einem demokratischen Staatswesen gehört,daß die eigene Armee den Demokratisierungsprozeß mittels schweren Waffen durchsetzt?!
Zu einem demokratischen Staatswesen gehört es,daß man ausländische Rundfunksender abschaltet?!
Zu einem demokratischen Staatswesen gehört,daß man ungestraft Leute terrorisieren,kontrollieren usw. kann,wenn man der richtigen Gruppierung angehört?!
...
Das alles hat nicht stattgefunden/findet nicht statt in eurer demokratischen Ukraine???

Schön dass Du die Wahlen in den Volksrepubliken kritisierst. Die Wahlen in der Ukraine kannst Du nicht gemeint haben. Dort standen dje Kommunisten zur Wahl...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Dicker
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Granateneinschlag in Kohlemine bei Donezk

#28 Beitrag von Dicker » Mittwoch 28. Januar 2015, 20:34

...und ungeahndet!
Mit der heutigen Regierung hat das soviel zu tun,daß sie die Wahrheit in ihrem Sinne beugt und damit Menschen in den sicheren Tod schickt!
Im Übrigen kursieren schon Gerüchte über Poroschenko's Ende...
Wer etwas vernünftig denken kann,dem wird klar sein,daß dann der Kurs der Ukraine an Härte gegenüber dem eigenen Volk zunehmen wird![/quote]

Auch Dein Ende naht das ist so sicher wie in der Kirche.

Dummschwätzer :-V

[smilie=cool_ukr] [smilie=cool_ukr]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Granateneinschlag in Kohlemine bei Donezk

#29 Beitrag von toto66 » Donnerstag 29. Januar 2015, 21:21

FEINDFLIEGER hat geschrieben:25000,die eine Hymne singen,stehen für mich bei weitem nicht stellvertretend!
Du willst mir also sagen,daß der Maidan eine "Blümchenrevolution" war,daß Odessa nie stattgefunden hat,daß Mißhandlungen Andersdenkender nie stattgefunden haben,daß die ukrainische Armee keine Zivilisten auf dem Gewissen hat,daß es keine Überläufer aus den Reihen der Armee gab,daß sie heroisch und freiwillig in den Kampf ziehen,um gegen alles zu kämpfen,was der Russe (nach deinen Worten) mir als Propaganda verkauft...
Ich könnte diese Reihe noch weiter fortsetzen...
Aber: In genau solchen Punkten liegt die "Granate für die Ukraine begraben"!
ziemlich dummes Geschwafel.
was bitte ist eine Blümchenrevolution ? Wieviel Sekunden haben uns 1989 in der DDR von ähnlichen Zuständen getrennt wie in Kiev ?
Nein, es war am Ende keine Blümchenrevolution, aber die Gewalt und auch massive aussergesetzliche Verfolgung der Demonstranten ging mal zuerst vom Staat ( und von aus dem Osten herbeigekarrten Titushki) aus.
So zum Beispiel:

Schau genau hin, das ist das Volk aus Donek und von der Krim was da seine Landsleute am Boden liegend totprügelt !!!!! Schau genau hin.... hier siehst du dann das Ergebnis der Totschläger:

und dann red weiter von Odessa... so was scheinheiliges und verlogenes.

Ein Volk hat das recht seine Regierenden zu verjagen wenn sie ihre demokratische Legitimation verspielt haben und die Mehrheit des Volkes nicht mehr hinter sich haben. Leute mit einem demokratischen Background treten dann einfach zurück....
Ob sie mir nun gefallen oder nicht, die Ukrainer haben nach ihrer Revolution in einer Wahl an der ALLE politisch massgeblichen Parteien teilnehmen konnten, selbst die Kommunisten, frei und fair neue Repräsentanten gewählt. das Ergebnis der Abstimmung zeigt deutlich das Janeks Zeit vorbei war.
Hör auf von Odessa zu schwafeln. Es gibt Gerichtsverfahren, es werden Schuldige ermittelt und bestraft.Du faselst nur noch davon rum weil sich deine Geschichte das sich die Leute auf dem Maidan selbst erschossen haben in Schall und Rauch aufgelöst hat. Ich halte Odessa für eine Tragödie und ein Verbrechen. Aber zur Wahrheit gehört eben auch das die ersten Toten von denen erschossen wurden um die du hier "trauerst" und die du für deinen Feldzug instrumentalisierst. Diese ersten Toten jenes Tages sind dir wie üblich bislang nicht einen Satz wert gewesen.
Du redest von Misshandlung Andersdenkender ? Welche speziellen Fälle meinst du jetzt ? Ich schliesse nicht aus das es das gab und gibt, genau so wie Übergriffe der kämpfenden Truppe. Aber es hat auf der Seite der Ukrainer nicht System. Und solch gruseligen Vorfälle wie den des Kommunalpolitikers Rybak gab es auf Seiten der Ukrainer nicht. Aber auch solche Fölle sind dir kein Wort wert.
Scheinheiliger Blindflieger....
Natürlich gab es Überläufer, vor allem am Anfang des krieges.. es sind auch welche von der anderen Seite übergelaufen. Was sagt uns das ?
Und da sind wir eigentlich dann auch bei der Hymne. Es geht gar nicht darum was die da singen, es hätte auch "we shall overcome" sein können. Es geht auch nicht darum wie viele da sind ( mehr gingen halt nicht ins Stadion ). Ich wollte nur das du den Menschen mal in die Gesichter schaust und vielleicht etwas verstehst. Ich hätte ahnen oder wissen sollen das das keinen Zweck hat.
Manche gehen freiwillig, manche eingezogen in den Krieg, manche werden in dem Krieg zu Heroen. Mit Begeisterung gehen sie nicht. Kener will diesen Krieg von denen. Ich würde dir wirklich wünschen das mal vier, fünf Wochen mitzuerleben. Krieg ist ganz anders wenn man ihn nicht nur in der Tagesschau erlebt, das kann ich dir sagen. Und da weiss ich noch nicht einmal wie er ist wenn man ihn ganz vorn erlebt.

Und nochmal extra für dich, denn selbst Strelkov sieht das ja so wie ich: es hätte im Donbass keinen Krieg gegeben wenn ihn Russland nicht gewollt und begonnen hätte. Und wenn jene Terroristen aus dem gelobten Russland nicht jene Waffen bekommen hätten die sie sogar befähigten ein Verkehrsflugzeug abzuschiessen müsste man auch nicht mit schweren Waffen auf ihre schweren Waffen schiessen.
Und mal ganz offen: die Ukrainer sind wesentlich geduldiger und friedfertiger als ich, ausgleichender. Wenn ich Donbass höre packt mich schon die Wut. Die sollen bleiben wo der Pfeffer wächst, von mir aus auch in Russland. Naja, da wächst ja nicht mal der... Ich hasse den Donbass dafür was er dem Land und den Menschen antut, ich hasse diese sowjetnostalgischen, keifenden Rentnerinnen und so vieles mehr. Es tut mir in der Seele weh das ich jeden Monat Geld an meine zombierte Verwandschaft schicken muss statt es der ukrainischen Armee zu geben oder irgend einer Bettlerin am Strassenrand in Lviv. Musste mal gesagt werden. Ich hab zunehmend solche Momente...
Aber offensichhtlich lässt man die Ukrainer nicht mal einfach eine Grenze, eine Mauer um das verseuchte Gebiet bauen. Es muss weiter gehen, immer weiter. Wie sie auf ihre Panzer schreiben, nach Kiev, nach Lviv. Und weil dem so ist gehen die Ukrainer kämpfen, nicht freiwillig sondern gezwungenermassen.
Das hier darf man nicht gewähren lassen:

Путин строит беспрецедентное государство. Что произойдет дальше, один Бог ведает

«То, что сейчас создается, если определить сжато, — это корпоративное государство фашистского типа, упакованное в советскую идеологию, идеологию сталинизма». На что похожа современная Россия — по мнению профессора истории Андрея Зубова.

Россия никогда за всю свою многовековую историю не находилась в столь изолированном положении на международной арене, как сегодня, считает профессор истории, политолог Андрей Зубов, которого недавно из-за его принципиальной позиции вынудили покинуть стены МГИМО. Современная Россия по своей модели устройства ему напоминает латиноамериканские диктатуры и одновременно — итальянский фашизм эпохи Муссолини.

Об этом, а также о своем видении внутренней ситуации в стране и возможных последствиях для нее в случае выхода из Совета Европы опальный профессор рассказал в эксклюзивном интервью Русской службе «Голоса Америки».

— Андрей Борисович, какую историческую эпоху вам напоминает нынешнее положение России на международной арене? Была ли она когда-то более изолирована, чем сейчас?

— Мне кажется, что сходная ситуация была только с советской Россией в первые годы ее существования — до того, как она заключила Рапалльский договор (предусматривающий восстановление в полном объеме дипломатических отношений между РСФСР и Германией) с немцами в 1922 году. До этого советскою власть никто из крупных держав не признавал.
...
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag