Berichte und ReisetippsGrenzübergang Hrebenne, Handgeld üblich? Und alleinreisend als Frau im PKW zum ersten Mal gen Osten, ist das okay?

Forum für längere Reise- und Erfahrungsberichte aus der Ukraine.
Hier gehören auch Tipps für Hotels, Unterkünfte, Reiseverbindungen und touristische Sehenswürdigkeiten hinein ....
Forumsregeln
Forum für längere Reise- und Erfahrungsberichte aus der Ukraine.
Hier gehören auch Tipps für Hotels, Unterkünfte, Reiseverbindungen und touristische Sehenswürdigkeiten hinein ....

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
ullatraud
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 8. Juli 2014, 15:51
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Grenzübergang Hrebenne, Handgeld üblich? Und alleinreisend als Frau im PKW zum ersten Mal gen Osten, ist das okay?

#1 Beitrag von ullatraud » Dienstag 8. Juli 2014, 16:08

Hallo und guten Tag,

ich fahre im August zum ersten Mal nach Polen und in die Ukraine. Da ich von Belzec komme, plane ich, gegen Mittag über den Übergang Hrebenne in die Ukraine nach Lviv zu fahren. Ich hörte, dass bei den Grenzübergängen 'Handgeld' üblich ist, um nicht stundenlang warten zu müssen? Ist das auch heute noch so, und wenn ja, auf welcher Seite oder beide Seiten?

Weiß jemand, wie gut die Straße vom Lemberg nach Stanislau und Kalush ist?

Nach Polen nehme ich den Grenzübergang Görlitz. Wie lang sind da die Wartezeiten? Und ist auch dort 'Handgeld' noch üblich?

Ich fahre alleine als Frau im PKW? Muss ich hier etwas Besonderes beachten?

Ich danke schon mal ganz herzlich für alle Hilfestellungen, da es meine erste Fahrt in den Osten ist. Ich folge den Spuren meiner Eltern aus der Ukraine in den Westen vor 70 Jahren.
Ullatraud

Schlagworte:
Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Grenzübergang Hrebenne, Handgeld üblich? Und alleinreisend als Frau im PKW zum ersten Mal gen Osten, ist das okay?

#2 Beitrag von toto66 » Dienstag 8. Juli 2014, 16:26

Nein, auf keinem Fall an der ukrainischen Grenze irgendwas bezahlen.
Die Beamten verlangen von Touristen meiner Erfahrung nach eh nix.
Die Leute dort sind mittlerweile nett, recht locker und sehr korrekt.
An den Kontrollhäuschen der ukrainischen Grenzer hängen übrigens überall Aufkleber mit der telefonnnummer einer Anti-Korruptions-Hotline...
Es empfiehlt sich zwecks zügiger Passage die Grenze Pl / UA irgendwann zwischen Mitternacht und 4 Uhr morgens zu passieren, da schafft man es häufig in 15-20 Minuten
Zwischen Polen und Deutschland gibt es keine Grenzkontrollen und dementsprechend auch keine Wartezeiten. Beide Staaten sind Mitglieder im EU-Schengen-"Club".

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

wolodimir17
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Grenzübergang Hrebenne, Handgeld üblich? Und alleinreisend als Frau im PKW zum ersten Mal gen Osten, ist das okay?

#3 Beitrag von wolodimir17 » Freitag 18. Juli 2014, 22:23

Hallo ULLATRAUD, meinen Erfahrungen nach, ist das Wochenende immer am besten. Ich fahre bei PRZEMYSL über die Grenze nach Lwiw. Da gibt es eine interessante Seite im Netz: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... . Unter GRANICA auswählen KAMERY INTERNETOWE und z.B. das Video (wyjzazd z RP) anklicken. Nun kannst Du live die Straße zur ukrainischen Grenzstation beobachten. Nach der Kamera können noch etwa 50-60 Autos stehen bis zum 1. Kontrollhäuschen. Stets auf der EU-Spur (gekennzeichnet mit dem blauen EU-Schild) anstellen.
Dann folgen 3 (in Worten drei) Kontrollen!
Die Erste, kontrolliert Deine Papiere(Pass, Auto usw) und fragt Dich nach Deinem Einreisegrund!
Die Zweite, hier kontrolliert ein Grenzbeamter Dein Auto. Du erhältst einen Laufzettel(kann auch ein Stück Papier sein) mit einem Stempel darauf.
Der Dritte, hier kontrolliert ein Zöllner die Einfuhrbestimmungen. Er stempelt Deinen Laufzettel ab.
Nun fährst Du aus dem Kontrollpunkt heraus und gibst dem freundlichen Grenzer diesen Laufzettel(keine Angst, er ist nicht böse, er wirkt auf manche nur so, wegen seiner Kalaschnikow).
Als erstes solltest Du nun Euro in Griwna tauschen bei einer Bank.
Und dann wünsche ich Dir viel Freude dabei die Schönheiten dieses Landes zu genießen, auf den Pfaden Deiner Familie.
MfG Wolodimir17

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

wolodimir17
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Grenzübergang Hrebenne, Handgeld üblich? Und alleinreisend als Frau im PKW zum ersten Mal gen Osten, ist das okay?

#4 Beitrag von wolodimir17 » Samstag 19. Juli 2014, 15:01

Hallo ULLATRAUD, ein kleiner Nachsatz für Dich als "Erstfahrerin" durch die Ukraine. Ich fahre immer von Lwiw Richtung ROHATIN und dann Richtung Berezhany. Bis Rohatin sind die Straßen in Ordnung. In Ordnung bedeutet hier. Nicht in der Nacht fahren als Anfängerin! In den Fahrbahnen können "Frostlöcher" so groß und tief wie ein Rad am Auto sein! Vorsicht auch am Tage wenn Wasser in einen dieser "Löcher" steht, bitte immer umfahren! Du weist nie wie tief dieses Loch ist. Die Einheimischen fahren, selbst in der Nacht dort "volle Kanne", aber sie fahren selbst mit 3 Wodkapromille dort besser als Du am Tage. Also, bitte nicht nach machen! Auch wenn Du oder vor allem wenn Du mit einen dieser neumodischen SUV unterwegs sein solltest.
Ich kenne die Gegend um Kalush auch, liegt nur etwa 55 km Luftlinie von unserem Heimatdorf entfernt.
MfG Wolodimir17

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2226
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1591 Mal
Danksagung erhalten: 1417 Mal
Deutschland

Re: Grenzübergang Hrebenne, Handgeld üblich? Und alleinreisend als Frau im PKW zum ersten Mal gen Osten, ist das okay?

#5 Beitrag von mbert » Samstag 19. Juli 2014, 17:50

wolodimir17 hat geschrieben:Hallo ULLATRAUD, ein kleiner Nachsatz für Dich als "Erstfahrerin" durch die Ukraine. Ich fahre immer von Lwiw Richtung ROHATIN und dann Richtung Berezhany. Bis Rohatin sind die Straßen in Ordnung. In Ordnung bedeutet hier. Nicht in der Nacht fahren als Anfängerin! In den Fahrbahnen können "Frostlöcher" so groß und tief wie ein Rad am Auto sein! Vorsicht auch am Tage wenn Wasser in einen dieser "Löcher" steht, bitte immer umfahren! Du weist nie wie tief dieses Loch ist.
Das möchte ich gern bestätigen und noch ergänzen:
Zwischen der Grenze und Lviv gibt es in einer Ortschaft 2 oder 3 so "schlafende Polizisten", also Wulste, die auf der Fahrbahn angebracht sind, um zu verhindern, dass die Leute zu schnell fahren. Die Teile sind so hoch, dass man selbst im Schrittempo in der Fahrzeugmitte aufsetzt, wenn man nicht gerade mit SUV unterwegs ist. Wer da also lang kommt und die Dinger sieht, unbedingt vor den Teilen zum Stillstand kommen und dann ganz langsam darüber fahren, sonst kann das Auto richtig ernst Schaden nehmen.
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema