Berichte und ReisetippsGrenzübergang während der Zugfahrt Moskau - Kiew

Forum für längere Reise- und Erfahrungsberichte aus der Ukraine.
Hier gehören auch Tipps für Hotels, Unterkünfte, Reiseverbindungen und touristische Sehenswürdigkeiten hinein ....
Forumsregeln
Forum für längere Reise- und Erfahrungsberichte aus der Ukraine.
Hier gehören auch Tipps für Hotels, Unterkünfte, Reiseverbindungen und touristische Sehenswürdigkeiten hinein ....

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Mark
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 12. August 2018, 14:41
    Windows 7 Firefox
Bildschirmauflösung: 1536x960
Hat sich bedankt: 1 Mal
Deutschland

Grenzübergang während der Zugfahrt Moskau - Kiew

#1 Beitrag von Mark » Sonntag 12. August 2018, 14:55

Liebes Forum,
ich würde Mitte September 2018 gerne zum ersten Mal die Ukraine, genauer gesagt Kiew besuchen. Nach einem zweiwöchigen Russland-Aufenthalt würde ich gerne mit Zug von Moskau nach Kiew fahren. Nur zur Sicherheit: Muss ich bzgl. des Grenzübergangs während der Zugfahrt irgendetwas besonderes beachten? Visum für Russland habe ich natürlich, für die Ukraine brauche ich als dt. Staatsbürger ja keines. Eigentlich kann da nicht viel schief gehen, nicht wahr? (Ist ja nicht so wie beim Grenzübertritt Russland-Belarus, der per Zug nicht ganz trivial ist.)
Die Regelung mit der Einladung für 18 bis 60 Jährige Männer gilt doch nur für russischen Bürger, nicht aber für EU-Ausländer (z.B. dt. Bürger), die aus Russland einreisen, oder?
Besten Dank und viele Grüße
Mark

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 9423
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Android Safari
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 161 Mal
Danksagung erhalten: 1867 Mal
Ukraine

Re: Grenzübergang während der Zugfahrt Moskau - Kiew

#2 Beitrag von Handrij » Sonntag 12. August 2018, 20:32

Hallo, alles easy, mach' dir keine Sorgen. Das einzige Hindernis wäre, wenn du illegal auf der Krim gewesen wärest, was du ja anscheinend nicht warst.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Mark
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 12. August 2018, 14:41
    Windows 7 Firefox
Bildschirmauflösung: 1536x960
Hat sich bedankt: 1 Mal
Deutschland

Re: Grenzübergang während der Zugfahrt Moskau - Kiew

#3 Beitrag von Mark » Montag 13. August 2018, 23:57

Besten Dank für die schnelle Antwort, Handrij, das klingt doch ganz gut.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Mark
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 12. August 2018, 14:41
    Windows 7 Firefox
Bildschirmauflösung: 1536x960
Hat sich bedankt: 1 Mal
Deutschland

Re: Grenzübergang während der Zugfahrt Moskau - Kiew

#4 Beitrag von Mark » Mittwoch 15. August 2018, 17:31

Macht es einen Unterschied ob ich mit einem ukrainischen oder russischen Zug fahre? (Außer daß ich eine andere Seite zum Ticketkauf nutzen muss).
Hättet ihr vielleicht Empfehlungen für besonders angenehme/schöne Züge?
Danke :)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 9423
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 161 Mal
Danksagung erhalten: 1867 Mal
Ukraine

Re: Grenzübergang während der Zugfahrt Moskau - Kiew

#5 Beitrag von Handrij » Mittwoch 15. August 2018, 18:19

Es gibt keine russischen Züge mehr. Die Verbindungen in die Ukraine werden von der ukrainischen Eisenbahn betrieben. Darüber hinaus gibt es noch beispielsweise die Verbindung Moskau-Kischinjow/Chisinau. Der Zug ist am unterhaltsamsten. Es gibt da aber auch Leute, die das überhaupt nicht mögen und daher komplett abraten.

Tickets kannst du sowohl bei der ukrainischen als auch bei der russischen Bahn erwerben. Der Internetkauf ist leider nicht mehr komplett möglich. Du musst die richtigen Tickets dann in jedem Fall an einem Schalter oder einem Automaten (Russland) ausdrucken lassen. Das wird dir aber beim Erwerb im Netz mitgeteilt.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 9423
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 161 Mal
Danksagung erhalten: 1867 Mal
Ukraine

Re: Grenzübergang während der Zugfahrt Moskau - Kiew

#6 Beitrag von Handrij » Donnerstag 16. August 2018, 18:27

@Mark
Btw mit deiner Zugfahrt solltest du dich wohl beeilen, da der irre Transportminister heute indirekt angekündigt hat, dass sie nicht nur die Zugverbindungen nach Russland jetzt wirklich verbieten wollen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Mark
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 12. August 2018, 14:41
    Windows 7 Firefox
Bildschirmauflösung: 1536x960
Hat sich bedankt: 1 Mal
Deutschland

Re: Grenzübergang während der Zugfahrt Moskau - Kiew

#7 Beitrag von Mark » Donnerstag 16. August 2018, 18:42

Danke, Handrij. Das wusste ich nicht.

Ich habe auf der Seite rzd.ru geschaut, dort werden Tickets angeboten, auch für Züge, die von ФПК betrieben werden (ich dachte immer ФПК sind die russischen Züge und УЗ die ukrainischen). Es wird z.B. der 065M (der ist sogar ein Marken-Zug und heißt «Содружество») angeboten.
Ich wollte am 12.09. fahren, hier gibt es diesen Zug auch noch mal: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Hm, ich behalte das im Auge. Das wäre natürlich schade, wenn ich jetzt ein Ticket kaufe, und es dann nicht klappt. Vor allem, weil mein Hinflug zwar von Deutschland nach Russland geht, aber mein Rückflug von Kiew nach Deutschland. Irgendwie muss ich ja den Rückflug erreichen ;)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 9423
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 161 Mal
Danksagung erhalten: 1867 Mal
Ukraine

Re: Grenzübergang während der Zugfahrt Moskau - Kiew

#8 Beitrag von Handrij » Donnerstag 16. August 2018, 18:56

Diese zwei Kischinjow-Züge sind dann doch russisch, da das eine Tochterfirma der Russischen Eisenbahnen ist. Ich hatte nur die Moldauer auf dem Schirm.

Es wird wohl auf der nächsten Sicherheitsratssitzung offiziell beschlossen und wenn du Glück hast, dann tritt es erst im Oktober in Kraft. Aber wie gesagt, dieser Transportminister hat nicht alle Tassen im Schranke. Eine Eigenschaft, die er mit einem Gutteil der aktuell Regierenden teilt. Beim Flugverbot damals gab es auch eine gewisse Umsetzungsfrist.

Btw Zugbuchungen in Russland und der Ukraine - bis auf die grenzüberschreitenden - kaufen sich IMHO besser auf der Originalseite und lassen sich dann bei vorhandenem Account gut in der jeweiligen App(likation) verwalten. Als Zahlungsmittel wird halt überall Kreditkarte akzeptiert.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Hans0504
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 21. Februar 2016, 20:31
    iPhone Safari
Bildschirmauflösung: 1366x768
Danksagung erhalten: 2 Mal
Deutschland

Re: Grenzübergang während der Zugfahrt Moskau - Kiew

#9 Beitrag von Hans0504 » Samstag 18. August 2018, 23:35

Hm, ich weiß nicht ob das alles so richtig ist. Als ich als deutscher Staatsbürger von Deutschland über UA nach Russland wollte (halt genau der andere Weg) benötigte ich ein Transit-VISA der Ukraine. Die Visafreie Ein- und Ausreise, hat man mir auf der UA Botschaft erklärt, gilt nur für den Fall, dass der Grenzübertritt immer EU/Ukraine ist. Wenn andere Landesgrenzen dazwischen liegen, dann muss immer ein Transit-VISA beantragt werden. Hatte das selbe auch mit Belarus, da dort noch Familie von meiner Frau wohnt. Ich würde mich an deiner Stelle da nochmal ganz genau erkundigen und nicht nur hier im Forum nachfragen, sonst ist die richtige Fahrkarte dein geringstes Problem. Entscheidend ist wie die UA Botschaft das sieht und nicht wir Laien.
Ich gebe dir ein weiteres Beispiel. Als ich noch nicht mit meiner ukrainischen Frau verheiratet war, wollten wir einen Abstecher während ihres Touristenaufenthaltes in D nach UK machen. Bekanntlich gehört UK nicht zum Schengenraum. Man hat meiner Frau auf der deutschen Botschft gesagt, dass die Max. 90 Tage des Touristenaufenthaltes nur für den Schengenraum gelten. Wenn Sie in dieser Zeit nach UK möchte, benötigt Sie ein Transit-Visum des Schengenraumes für UK, da sie sonst an der UK Grenze abgewiesen würde. Die Ein- und Ausreise für den Visafreien Grenzübertritt von UA nach EU-Schengen muss immer über die gleiche Grenze erfolgen, wo ist egal, ob Polen oder zB. Ungarn. Sobald aber eine weitere Aussengrenze dazwischen liegt, bedeutet dass IMMER ein Transitvisa!!! Also ich rate dir dringend, dich nochmal an anderer Stelle zu versichern, was denn nun richtig ist. Ich freue mich auf dein Ergebniss. Allerdings sollte das dann schon abgesichert und amtlich sein.
Viel Glück auf deinem Trip und reise mit wachem Verstand. Gerade in Russland sollte alles gut vorbereitet sein. Aus Erfahrung Gut...🙂

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 9423
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Windows XP Chrome
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 161 Mal
Danksagung erhalten: 1867 Mal
Ukraine

Re: Grenzübergang während der Zugfahrt Moskau - Kiew

#10 Beitrag von Handrij » Sonntag 19. August 2018, 00:02

Hans, hör auf hier Unsinn zu verbreiten und Leute zu verunsichern!
Keine Ahnung, woher du deine Informationen hast, aber das hört sich alles an, wie aus Zeiten VOR Aufhebung der Visumspflicht für westliche Ausländer 2005.

Westliche Ausländer reisen nur mit ihrem Reisepass ein, egal über welche Grenze sie kommen, und egal über welche Grenze sie ausreisen, sie brauchen kein Visum, auch kein Transitvisum solange sie die 90 Tage innerhalb von 180 Tagen nicht überschreiten, das ist alles, was es zu beachten gilt!

Konkrete Beispiele:
dt. Staatsbürger mit Wohnsitz in D-Land reist 2016 aus Weißrussland per Bahn in die Ukraine ein und per Flugzeug nach D-Land aus. 2017 reist der gleiche dt. Staatsbürger per Flugzeug in die Ukraine ein und per Bahn nach Russland aus. Wenig später reist er per Flugzeug von Kasachstan ein und dann ebenso per Flugzeug nach D-Land aus. Alles ohne Probleme oder gar Nachfragen.
Ein anderer dt. Staatsbürger reist 2015 per Fahrrad über Moldau/Transnistrien in die Ukraine ein und dann per Bahn wieder nach Polen aus. Ebenso kein Problem.

---
Отправлено с моего Moto через Tapatalk

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema