Recht, Visa und DokumenteGrenze UA-PL

Forum für juristische Hinweise, Tipps zu Visaangelegenheiten, Staatsbürgerschaft und Dokumentenbeschaffung. Alle Fragen, die mit Ein- und Ausreise, Zollbestimmungen und Steuerrecht im Zusammenhang stehen. Fragen zu Heirat, Adoption, Familienzusammenführung und Kindernachzug.
Forumsregeln
Forum für juristische Hinweise, Tipps zu Visaangelegenheiten, Staatsbürgerschaft und Dokumentenbeschaffung. Alle Fragen, die mit Ein- und Ausreise, Zollbestimmungen und Steuerrecht im Zusammenhang stehen. Fragen zu Heirat, Adoption, Familienzusammenführung und Kindernachzug.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format:

Code: Alles auswählen

[quote="name"] Zitat [/quote]
. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:

Code: Alles auswählen

[media] Link [/media]
.
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
lev
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1203
Registriert: Montag 23. November 2009, 12:01
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x576
Hat sich bedankt: 238 Mal
Danksagung erhalten: 438 Mal
Ukraine

Grenze UA-PL

#1 Beitrag von lev » Dienstag 15. Juni 2010, 16:43

Hallo,
wie ist der aktuelle Zustand an der ukrainisch polnischen Grenze?
Ich fahre seit vielen Jahren über den Grenzübergang Krakowec/Korczowa. Letztes Jahr war ich zwei mal in Lviv und habe immer die ganze Nacht wegen der vielen Pendler am Grenzübergang zugebracht.
Diese Regelung sollte noch weiter gelockert werden und somit noch mehr Pendler geben.
War jemand in der letzten Zeit an diesem Übergang? Würde mich freuen über Information zum aktuellen Stand.

Gruß [smilie=ukr_prapor]

Schlagworte:
Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

ua-sports
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Grenze UA-PL

#2 Beitrag von ua-sports » Donnerstag 17. Juni 2010, 20:46

bis zur Grenze von Polen her alles OK. Kurz vor Grenze immer LKW stau, egal welche Bremja / Zeit

An der Grenze sollte man wenigstens ein paar Worte und Sätze in der Landessprache können.

EINREISE von PL nach UA
Nach Weihnachten in 1 std durch
Im März in 40 min durch
ende April in 60 min durch

und alles mit Kontrolle PL und UA Seite

ABER nach der GRENZE sind die STRASSEN wie immer noch eine KATASTOPHE SENILE
UND immer jedesmal die DRUGAS / FREUNDE der GAII ~~~c___ scharf auf AUSLÄNDER.

AUSREISE hängt oft am " GLÜCK " und der " ZEIT"
es waren Zeiten von 2 Std bis 13 Std. bei der AUSREISE
Zuletzt geändert von ua-sports am Donnerstag 17. Juni 2010, 22:52, insgesamt 1-mal geändert.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
lev
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1203
Registriert: Montag 23. November 2009, 12:01
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x576
Hat sich bedankt: 238 Mal
Danksagung erhalten: 438 Mal
Ukraine

Re: Grenze UA-PL

#3 Beitrag von lev » Donnerstag 17. Juni 2010, 21:44

Djakuju ua-sports,

der ukrainischen Sprache sind wir (meine Frau zu 100 - ich zu 50%) Gott sei Dank mächtig, dass leidige Problem ist, dass wir von Polen in die Ukraine auch in ca. einer Stunde durch sind, aber auf der Rückreise jedesmal 6 bis 8 Stunden zwischen unzähligen Kleinhändlern und Berufspendlern zubrachten.
Die Straße nach Lviv war überwiegend (ca. 70%) in einem Horrorzustand und es hat sich trotz der Vorbereitung auf die EM 2012 nichts getan? [smilie=dash2.gif] Wo verläuft denn die neue Trasse, die angeblich schon im Bau ist?
Na ja, wir fahren schon seit 20 Jahren mit dem Pkw in die Ukraine und sind so einiges gewöhnt, aber die Grenzsituation hat sich nicht wirkich verbessert. Dafür entschädigt aber die Fahrt durch Polen und natürlich die Ankunft in Lviv.
GOOD

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
lev
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1203
Registriert: Montag 23. November 2009, 12:01
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x576
Hat sich bedankt: 238 Mal
Danksagung erhalten: 438 Mal
Ukraine

Re: Grenze UA-PL

#4 Beitrag von lev » Montag 24. Januar 2011, 13:45

Hatte schon mal jemand an der Grenze Probleme mit der 90/180 Tage Regelung? Wie genau wird das kontrolliert und gibt es Tricks diese Regelung zu umgehen?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Siggi
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 546
Registriert: Dienstag 12. Oktober 2010, 23:48
Wohnort: Schelkino
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 234 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: Grenze UA-PL

#5 Beitrag von Siggi » Montag 24. Januar 2011, 15:04

Es funktioniert vermutlich der übliche Trick zum Umgehen vieler Regelungen in UA: Diese bunt bedruckten Papierstückchen mit Zahlen drauf. Je größer die Zahl, je besser funktioniert der Trick.

Natürlich gibt es noch die offizielle Variante: Einreise mit Visa oder gleich die Beschaffung einer Aufenthaltsgenehmigung.

Ich persönlich höre nicht allzuviel von Problemen an der Grenze, weil eigentlich jeder meiner Bekannten früher oder später den Weg über die Aufenthaltsgenehmigung gegangen ist. Dann ist das alles absolut streßfrei, man kann solange bleiben wie man will und spart bei Lebensmittelpunkt in UA ggf. noch eine Menge Steuern.

Gruß
Siggi

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
lev
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1203
Registriert: Montag 23. November 2009, 12:01
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x576
Hat sich bedankt: 238 Mal
Danksagung erhalten: 438 Mal
Ukraine

Re: Grenze UA-PL

#6 Beitrag von lev » Montag 24. Januar 2011, 16:00

Vielen Dank Siggi,
das mit der Aufenthaltsgenehmigung, ist wohl der bessere Weg sich stressfrei über längere Zeit in der Ukraine aufzuhalten. Nur diese zu bekommen, ist ja nicht so leicht und bedarf größerer Formalitäten und Bedingungen.
Nun, meine Frau habe ich noch zu Sowjetzeiten in der Ukraine geheiratet. Einige Jahre lebte sie bei mir in Deutschland mit einer ständigen Aufenthaltsgenehmigung, bis sie die deutsche Staatsbürgerschaft beantragte und dann auch erhielt. Dafür musste sie, die der damaligen CCCP ablegen. Und hier ist meine Frage. Hat sie als frühere Staatsangehörige (besitzt Wohneigentum in der Ukraine, Mutter ist Ukrainerin mit Wohnsitz Ukraine) Chance auf eine Aufenthaltsgenehmigung? Und wie sieht es beim Ehegatten aus?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Siggi
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 546
Registriert: Dienstag 12. Oktober 2010, 23:48
Wohnort: Schelkino
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 234 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: Grenze UA-PL

#7 Beitrag von Siggi » Montag 24. Januar 2011, 16:54

Hallo,

eine ehemalige Ukrainerin bekommt ohne Probleme eine Aufenthaltsgenehmigung (es braucht dafür kein Wohneigentum, etc.). Als Ehegatte sollte es dann für Dich auch möglich sein. Verbindliche Auskünfte dazu erteilt das lokale OVIR. Am einfachsten wäre es doch, wenn die Schwiegermutter dort einmal nachfragt.

Gruß
Siggi

P.S: Meine Frau überlegt gerade, ob sie die deutsche Staatsbürgerschaft annimmt. Wir wären dann zwei deutsche Staatsbürger mit Wohnsitz UA. Merkwürdige Dinge gibt es in der Welt...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
telzer
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 710
Registriert: Mittwoch 31. März 2010, 13:18
Wohnort: auch mal -legal- auf der Krim
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1273 Mal
Danksagung erhalten: 320 Mal
Deutschland

Re: Grenze UA-PL

#8 Beitrag von telzer » Donnerstag 21. Juli 2011, 16:32

Habe gerade den Beitrag mit der Aufenthaltserlaubnis für ehemalige Ukrainer mit deutschem Pass gelesen - gibt es dazu schon von irgendjemandem Erfahrung bzw. weitergehende Informationen ?
Wir denken eventuell auch über eine derartige Lösung nach.Werden uns aber dieses Jahr mal dahingehend beim ukrainischen Passamt erkundigen.
Wenn erst alle glauben, dass Vereinbarungen und Absprachen nur dazu da sind um später bei der ersten Gelegenheit wieder gebrochen zu werden, wäre das gleichbedeutend mit dem Anfang vom Ende. (unbekannter Autor)
Jetzt ist diese Zeit ! слава Україні

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema