Allgemeines Diskussionsforum | OT: Guttenberg

Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.
Forumsregeln
Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Jensinski
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

OT: Guttenberg

#1 Beitragvon Jensinski » Mittwoch 23. November 2011, 19:13

Apropo Baron von (und zu) Guttemberg: Der Gude Gudde kommt mit 20 000 Euro davon. Siehe Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links .... 20 000 weg, nicht vorbestraft und kein Eintrag im poliz. Führungszeugnis und Massa Seehofer lädt ihn ein, wieder in die Politik zurückzukehren. Der Schaden für die Urheber ist doch nur marginal!

Gut, so ist es nun mal. Liebe "echten" Europäer: Viel Spaß weiterhin bei den Berichten über andere Länder (vor allem östl. von Euch), deren Korruption, Gerichte und Politiker....

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 5171 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Re: Das reale Problem ist Janukowytschs Marsch und nicht der “teutonische” - UN

#2 Beitragvon Sonnenblume » Mittwoch 23. November 2011, 20:19

Immerhin ist ja auch noch der Dr. aberkannt. Ich finde das Urteil in Ordnung.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 350 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: Das reale Problem ist Janukowytschs Marsch und nicht der “teutonische” - UN

#3 Beitragvon Kurt Simmchen - galizier » Mittwoch 23. November 2011, 22:31

Anschnitt Guttenberg:
Fehler und das Stehen dazu machen einen Politiker menschlicher. Sicher tun ihn die 20.000€ nicht so weh wie einem anderen 100€, aber so ist eine Rückkehr nach Berlin möglich. Ich denke D braucht Leute die Klartext, ohne am Blatt zu kleben, sprechen können.

Dafür das er Krieg Krieg genannt hat, habe ich ihm Beifall gezollt.

Ansonsten passt das alles zu den Schwachströmern hier.

Man könnte fast geneigt sein zusagen, dass man gar nicht soviel fressen kann, wie man .... möchte.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
DevilsNeverCry
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 171
Registriert: Donnerstag 4. März 2010, 22:13
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Das reale Problem ist Janukowytschs Marsch und nicht der “teutonische” - UN

#4 Beitragvon DevilsNeverCry » Mittwoch 23. November 2011, 22:50

Jensinski hat geschrieben:Gut, so ist es nun mal. Liebe "echten" Europäer: Viel Spaß weiterhin bei den Berichten über andere Länder (vor allem östl. von Euch), deren Korruption, Gerichte und Politiker....


Hat Proffessor Yanukowitsch seinen Titel eigentlich schon aberkannt bekommen (und nicht nur er)?

PS: Neulich hats eine Europa Abgeordnete aus der FDP auch erwischt, sie wurde ihren Titel ebenfalls los.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 5171 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Re: Das reale Problem ist Janukowytschs Marsch und nicht der “teutonische” - UN

#5 Beitragvon Sonnenblume » Donnerstag 24. November 2011, 09:02

Und wir sollten nicht vergessen, dass er gezielt fertig gemacht wurde, weil er Scheiße auch Scheiße genannt hat. Dann war er auch noch als Kanzlerkandidat im Gespräch und schon wurde die "unabhängige" Presse dazu benutzt, ihn fertig zu machen.
Es ist wie immer, jeder da Oben macht mit und schweigt, solange es ihm in den Kram passt. Aber wehe, wenn nicht, dann wird in die Schublade geguckt und ausgepackt. Es ist einfach nur widerlich, noch dazu wenn man sich denken kann, wieviele ihre Diplomarbeiten oder Doktorarbeiten auf diesselbe Art und Weise geschrieben haben.
Hier sollte der Einäugige unter den Blinden fertig gemacht werden und das ist zeitweilig gelungen. Ich hoffe sehr, dass er es schafft, wieder einzusteigen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2156
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1680x1050
Hat sich bedankt: 1777 Mal
Danksagung erhalten: 1391 Mal
Deutschland

Re: Das reale Problem ist Janukowytschs Marsch und nicht der “teutonische” - UN

#6 Beitragvon mbert » Donnerstag 24. November 2011, 10:22

Sonnenblume hat geschrieben:Ich hoffe sehr, dass er es schafft, wieder einzusteigen.


Nee, das sehe ich total anders. Dazu zwei Gedanken:

Die Doktorarbeit nicht nur des Herrn Baron, sondern auch diverser anderer Politiker, die durch diese Affaire ins Rampenlicht gerückt sind, ist eine Beleidigung an alle Doktoranden, die über 5..7 Jahre hinweg Forschung betreiben, Papers veröffentlichen, eine Dissertation schreiben, und das oft noch unter schwierigen finanziellen Bedingungen. Ich kann mich nicht erinnern gehört zu haben, dass Herr Baron oder auch Westerwelle und wie diese "Doktoren" alle heißen, sich irgendwie in die wissenschaftliche "Community" ihres jeweiligen Faches eingebracht haben. Es geht bei einer Promotion nicht einfach nur darum, einen netten Titel zu bekommen, mit dem man auf seiner Visitenkarte wichtig aussieht. Es ist harte und ernsthafte Arbeit. Ich hoffe, dass durch die Guttenberg-Affaire noch möglichst viele dieser Dünnbrettbohrer enttarnt werden und dass für jede einzelne dieser Personen die politische Karriere ein für alle mal erledigt ist.

Hier kommen wir zum zweiten Problem. Herr Baron und viele seiner "promovierten" Freunde haben sich den Titel "zugelegt", um ihre Karrierechancen zu verbessern. Was für Karrieren sind das? Wir haben es mit typischen Vertretern dieser Politikergeneration zu tun, die seit ihrer Zugehörigkeit in den jeweiligen Jugendorganisationen ihrer Parteien konsequent an einer Politik-Karriere arbeiten. Sie haben dann typischerweise Jura studiert, schon als Studenten Abgeordnetensitze in den jeweiligen lokalen Parlamenten eingenommen und sich dann in ihrer Parteihierarchie hochgearbeitet. Wir lassen uns von Menschen beherrschen, die vom "wirklichen Leben" nur am Rande wissen (das ist übrigens zunehmend auch in der Wirtschaft nicht anders - viele Führungskräfte kommen direkt von den "Führungskraft-Schmieden" und haben keinen blassen Schimmer, was und wie in den Firmen, die sie leiten, überhaupt gearbeitet wird). Ich bin sicher kein Freund von Frau Merkel, aber ich habe Respekt dafür, dass sie sich in ihrem Leben etwas erarbeitet hat, und diese Lebenserfahrung in ihre Politik-Karriere eingebracht hat.

Was Herrn Baron betrifft, würde es mich sehr wundern, wenn sein neuer Anlauf einer Promotion länger als 1..2 Jahre dauern würde, bis die Dissertation fertig ist. Ich würde mich sehr wundern, dann von meinen Juristen-Freunden zu erfahren, ein interessantes Paper aus seiner Feder gelesen zu haben oder ihn gar auf einer Konferenz angetroffen zu haben, wo er vielleicht Ergebnisse seiner Forschung vorstellt.

Das gute in Deutschland ist, dass man die Öffentlichkeit nicht so leicht zum Schweigen bringen kann. Ich hoffe, dass diese Leute ein klein wenig daraus lernen.
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 5171 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Re: Das reale Problem ist Janukowytschs Marsch und nicht der “teutonische” - UN

#7 Beitragvon Sonnenblume » Donnerstag 24. November 2011, 11:40

mbert hat geschrieben:
Sonnenblume hat geschrieben:Ich hoffe sehr, dass er es schafft, wieder einzusteigen.


Nee, das sehe ich total anders. Dazu zwei Gedanken:

Die Doktorarbeit nicht nur des Herrn Baron, sondern auch diverser anderer Politiker, die durch diese Affaire ins Rampenlicht gerückt sind, ist eine Beleidigung an alle Doktoranden, die über 5..7 Jahre hinweg Forschung betreiben, Papers veröffentlichen, eine Dissertation schreiben, und das oft noch unter schwierigen finanziellen Bedingungen.

Ja und deshalb finde ich es ungerecht, dass nur ihm das vorgeworfen wird und dass man nicht die Arbeiten aller "Volksvertreter" durchsieht und entsprechende Konsequenzen zieht.

mbert hat geschrieben:Hier kommen wir zum zweiten Problem. Herr Baron und viele seiner "promovierten" Freunde haben sich den Titel "zugelegt", um ihre Karrierechancen zu verbessern. Was für Karrieren sind das? Wir haben es mit typischen Vertretern dieser Politikergeneration zu tun, die seit ihrer Zugehörigkeit in den jeweiligen Jugendorganisationen ihrer Parteien konsequent an einer Politik-Karriere arbeiten. Sie haben dann typischerweise Jura studiert, schon als Studenten Abgeordnetensitze in den jeweiligen lokalen Parlamenten eingenommen und sich dann in ihrer Parteihierarchie hochgearbeitet. Wir lassen uns von Menschen beherrschen, die vom "wirklichen Leben" nur am Rande wissen (das ist übrigens zunehmend auch in der Wirtschaft nicht anders - viele Führungskräfte kommen direkt von den "Führungskraft-Schmieden" und haben keinen blassen Schimmer, was und wie in den Firmen, die sie leiten, überhaupt gearbeitet wird). Ich bin sicher kein Freund von Frau Merkel, aber ich habe Respekt dafür, dass sie sich in ihrem Leben etwas erarbeitet hat, und diese Lebenserfahrung in ihre Politik-Karriere eingebracht hat.

Ja so ist das in Deutschland und anderswo. Aber wie will man das ändern? Ich sehe da leider keine Chance.

mbert hat geschrieben:Das gute in Deutschland ist, dass man die Öffentlichkeit nicht so leicht zum Schweigen bringen kann. Ich hoffe, dass diese Leute ein klein wenig daraus lernen.

Und das Schlechte an Deutschland ist, dass man mit gezielten Pressekampagnien Menschen fertig machen kann, egal ob sie sich was zu schulden kommen lassen haben oder nicht.

Aber was den Gudden betrifft, so ist er natürlich selbst schuld an seiner Misere und hat deine Kritik verdient - aber viele Andere eben auch!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2156
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1680x1050
Hat sich bedankt: 1777 Mal
Danksagung erhalten: 1391 Mal
Deutschland

Re: Das reale Problem ist Janukowytschs Marsch und nicht der “teutonische” - UN

#8 Beitragvon mbert » Donnerstag 24. November 2011, 11:51

Sonnenblume hat geschrieben:Ja und deshalb finde ich es ungerecht, dass nur ihm das vorgeworfen wird und dass man nicht die Arbeiten aller "Volksvertreter" durchsieht und entsprechende Konsequenzen zieht.

Geschieht das wirklich nicht? Es sind doch in der Bugwelle so einige schon um ihre Doktorwürde gekommen. Ich hoffe nur, dass es nicht aufhört!

Sonnenblume hat geschrieben:Ja so ist das in Deutschland und anderswo. Aber wie will man das ändern? Ich sehe da leider keine Chance.

Was die Wirtschaft betrifft, hoffe ich auf die Kraft der Evolution. Gerade große Konzerne haben durch die Unwissenheit ihrer Führungen prinzipiell einen Wettbewerbsnachteil. Der macht sich so lange nicht bemerkbar, wie keine anderen Unternehmen, die effizienter und von kompetenteren Leuten geführt sind, mit ihnen in Konkurrenz stehen. Im Kleinen sieht man das durchaus schon, der Anteil mittelständischer Unternehmen, die anders an die Dinge herangehen, wächst, und solche Unternehmen sind oft sehr erfolgreich. Wenn solche Unternehmen es schaffen, trotz Wachstums nicht in die selben Fehler zu verfallen, die die "Großen" schon gemacht haben, kann das durchaus etwas ändern.

Was unsere Politiker betrifft, bin ich selber etwas ratlos. In gewisser Hinsicht sind sie ja, so wie sie sind, ein Produkt unseres Systems und letztlich durch uns auch in dem gefördert, was sie sind. Ich denke auch, dass der Beruf "Politiker" leider längst nicht der attraktivste für die besten Kräfte ist. Aber das ist auch ein anderes Thema.

Sonnenblume hat geschrieben:Und das Schlechte an Deutschland ist, dass man mit gezielten Pressekampagnien Menschen fertig machen kann, egal ob sie sich was zu schulden kommen lassen haben oder nicht.

Das finde ich aber in Bezug auf den Baron nicht. Im Grunde finde ich, ist der noch viel zu gut weggekommen. Ich finde nicht, dass die "symbolische Zahlung" als Strafe ausreicht, um den Schaden, den er angerichtet hat, irgendwie wieder gutzumachen. Und ich finde, dass jemand, der bei so etwas erwischt wird, ein für alle mal raus aus dem Spiel sein sollte. Sonst ist das Risiko für Leute, die das auf die selbe Art versuchen, zu klein.
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 5171 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Re: Das reale Problem ist Janukowytschs Marsch und nicht der “teutonische” - UN

#9 Beitragvon Sonnenblume » Donnerstag 24. November 2011, 12:11

mbert hat geschrieben:
Sonnenblume hat geschrieben:Und das Schlechte an Deutschland ist, dass man mit gezielten Pressekampagnien Menschen fertig machen kann, egal ob sie sich was zu schulden kommen lassen haben oder nicht.

Das finde ich aber in Bezug auf den Baron nicht. Im Grunde finde ich, ist der noch viel zu gut weggekommen. Ich finde nicht, dass die "symbolische Zahlung" als Strafe ausreicht, um den Schaden, den er angerichtet hat, irgendwie wieder gutzumachen. Und ich finde, dass jemand, der bei so etwas erwischt wird, ein für alle mal raus aus dem Spiel sein sollte. Sonst ist das Risiko für Leute, die das auf die selbe Art versuchen, zu klein.

Du hast das hier wohl nicht mehr gelesen?
Sonnenblume hat geschrieben:Aber was den Gudden betrifft, so ist er natürlich selbst schuld an seiner Misere und hat deine Kritik verdient - aber viele Andere eben auch!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2156
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1680x1050
Hat sich bedankt: 1777 Mal
Danksagung erhalten: 1391 Mal
Deutschland

Re: Das reale Problem ist Janukowytschs Marsch und nicht der “teutonische” - UN

#10 Beitragvon mbert » Donnerstag 24. November 2011, 12:39

Sonnenblume hat geschrieben:Du hast das hier wohl nicht mehr gelesen?

Schon, war mir beim Antworten aber schon entfallen :)
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 5171 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Re: Das reale Problem ist Janukowytschs Marsch und nicht der “teutonische” - UN

#11 Beitragvon Sonnenblume » Donnerstag 24. November 2011, 12:50

mbert hat geschrieben:
Sonnenblume hat geschrieben:Du hast das hier wohl nicht mehr gelesen?

Schon, war mir beim Antworten aber schon entfallen :)

Wir sind uns ja in allem einig, was die Verwerflichkeit seines Tuns betrifft. Nun sind aber leider die gesellschaftlichen Verhältnisse nicht wirklich an Moral orientiert. Er hat eben einige seiner "Politikerkollegen" so sehr gestört, dass er weg mußte und das auf Gedeih und Verderb. Und keinen von denen hat die moralische Komponente interessiert!!! Die Doktorarbeit war nur Mittel zum Zweck.
Ich halte ihn für einen klugen Kopf mit Ausstrahlung, der aber natürlich ein Kind seiner Zeit und seiner Umwelt ist.
Ansonsten, jeder hat eine 2. Chance verdient - oder?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2156
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1680x1050
Hat sich bedankt: 1777 Mal
Danksagung erhalten: 1391 Mal
Deutschland

Re: Das reale Problem ist Janukowytschs Marsch und nicht der “teutonische” - UN

#12 Beitragvon mbert » Donnerstag 24. November 2011, 14:25

Sonnenblume hat geschrieben:Ich halte ihn für einen klugen Kopf mit Ausstrahlung, der aber natürlich ein Kind seiner Zeit und seiner Umwelt ist.

Er hat ein Gefühl dafür, was man sagen muss, um gut anzukommen, soviel ist schon einmal klar.

Sonnenblume hat geschrieben:Ansonsten, jeder hat eine 2. Chance verdient - oder?

Es muss ja nicht gerade in der Politik sein :-D

Ich finde, gerade in der Politik sollten gewisse Regeln eingehalten werden. Wenn er nun plötzlich aus der Versenkung wieder auftaucht und zu neuem Glanz erstrahlt, hat das für mich einen bitteren Beigeschmack und ist aus meiner Sicht ein falsches Signal. Das gilt natürlich im selben Maße auch für andere...
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 5171 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Re: Das reale Problem ist Janukowytschs Marsch und nicht der “teutonische” - UN

#13 Beitragvon Sonnenblume » Donnerstag 24. November 2011, 15:01

mbert hat geschrieben:
Sonnenblume hat geschrieben:Ansonsten, jeder hat eine 2. Chance verdient - oder?

Es muss ja nicht gerade in der Politik sein :-D


Wo denn sonst, du hast doch selbst ausführlich dargelegt, dass er nichts anderes kann?! ;)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2156
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1680x1050
Hat sich bedankt: 1777 Mal
Danksagung erhalten: 1391 Mal
Deutschland

Re: Das reale Problem ist Janukowytschs Marsch und nicht der “teutonische” - UN

#14 Beitragvon mbert » Donnerstag 24. November 2011, 15:06

Sonnenblume hat geschrieben:Wo denn sonst, du hast doch selbst ausführlich dargelegt, dass er nichts anderes kann?! ;)

Dann hat er halt Pech gehabt :)
Mein Mitleid hält sich da in Grenzen...
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 5171 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Re: Das reale Problem ist Janukowytschs Marsch und nicht der “teutonische” - UN

#15 Beitragvon Sonnenblume » Montag 28. November 2011, 21:44

mbert hat geschrieben:
Sonnenblume hat geschrieben:Wo denn sonst, du hast doch selbst ausführlich dargelegt, dass er nichts anderes kann?! ;)

Dann hat er halt Pech gehabt :)
Mein Mitleid hält sich da in Grenzen...

Dieser Artikel dürfte dir gefallen ;)
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag



Zurück zu „Allgemeines Diskussionsforum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast