Ukraine-Nachrichten.deWir haben das Recht, unsere Juden zu beweinen: zum Dialog mit Sergei Loznitsa

Automatisch integrierte Beiträge der Hauptseite: Ukraine-Nachrichten.de ....
Ebenso auf
Facebook - Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Twitter - Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Telegram - Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
VK - Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
RSS - https://ukraine-nachrichten.de/rss
Mail - https://ukraine-nachrichten.de/newsletter/
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
RSS-Bot-UN
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 460
Registriert: Samstag 28. April 2012, 14:48
9
Wohnort: 127.0.0.1
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Danksagung erhalten: 54 Mal
Ukraine

Wir haben das Recht, unsere Juden zu beweinen: zum Dialog mit Sergei Loznitsa

#1 Beitrag von RSS-Bot-UN » Samstag 24. Juli 2021, 22:33


Bild
Vorige Woche wurde der Film des genialen ukrainischen Regisseurs Sergei Loznitsa „Babi Yar. Context“ mit dem Preis des Festivals von Cannes für Dokumentarfilme ausgezeichnet. In seinen Kommentaren zu diesem Ereignis äußerte der Regisseur die Hoffnung, dass der Film zu einer tiefen Aufarbeitung der Tragödie beiträgt. Diesen Anlass und diese Einladung möchte ich eigentlich nutzen.
Schlagworte: Anton Drobowitsch, Anton Drobowytsch, Babij Jar, Babyn Jar, Deutschland, Film, Geschichte, Hitler-Stalin-Pakt, Holocaust, Kiew, Lwiw, Molotow-Ribbentrop-Pakt, Nationalsozialismus, Schoah, Sergei Loznitsa, Serhij Losnyzja, Sowjetunion, Zweiter Weltkrieg


Herkunft: https://ukraine-nachrichten.de/haben-re ... nitsa_5281

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag