Recht, Visa und DokumenteHallo Ihr Lieben

Forum für juristische Hinweise, Tipps zu Visaangelegenheiten, Staatsbürgerschaft und Dokumentenbeschaffung. Alle Fragen, die mit Ein- und Ausreise, Zollbestimmungen und Steuerrecht im Zusammenhang stehen. Fragen zu Heirat, Adoption, Familienzusammenführung und Kindernachzug.
Forumsregeln
Forum für juristische Hinweise, Tipps zu Visaangelegenheiten, Staatsbürgerschaft und Dokumentenbeschaffung. Alle Fragen, die mit Ein- und Ausreise, Zollbestimmungen und Steuerrecht im Zusammenhang stehen. Fragen zu Heirat, Adoption, Familienzusammenführung und Kindernachzug.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie http://bit.ly oder http://tinyurl.com nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format:

Code: Alles auswählen

[quote="name"] Zitat [/quote]
. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:

Code: Alles auswählen

[media] Link [/media]
.
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Taras64
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag 26. Juni 2014, 17:14
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Hallo Ihr Lieben

#1 Beitrag von Taras64 » Donnerstag 26. Juni 2014, 20:00

Hab hier eine Frage: Meine Vorfahren kommen aus Ukraine und mußten von dort 1944 fliehen, meine Mutter ist aber noch in Ukraine geboren, ich habe seit meiner Geburt die Deutsche Staatsbürgerschaft. Da ich bald in Rente gehe habe ich die Idee in mein Mutterland zurück zugehen und möchte in den Karparten ein Haus kaufen und dort meinen Lebensabend verbringen.So jetzt wurde mir gesagt ich könne zwar die Ukrainische Staatsbürgerschaft bekommen, wegen Terretorialer Abstammung, müßte aber die Deutsche abgeben, so war es auch bei meinem Cousin.Dies möchte ich aber nicht da ich auch hier Familiäre Bindungen habe, kennt jemand einen fall in dem es möglich war beide Staatsangehörigkeiten zu behalten oder ob es möglich ist in so einem Fall eine Dauerhafte Aufenthaltsmöglichkeit mit dem recht ein Haus zu erwerbenmöglich ist.

Vielen Dank im voraus für alle Ratschläge

Grüße

Taras

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Anuleb
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 654
Registriert: Sonntag 4. Mai 2014, 15:58
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 741 Mal
Deutschland

Re: Hallo Ihr Lieben

#2 Beitrag von Anuleb » Freitag 27. Juni 2014, 09:30

Nein, ich kenne nur in der Ukraine lebende Residenten, welche mit einer Ukrainerin verheitatet sind, wo dann die Frau offiziell als Besitzerin der Immobilie gilt.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
telzer
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 712
Registriert: Mittwoch 31. März 2010, 13:18
Wohnort: auch mal -legal- auf der Krim
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1273 Mal
Danksagung erhalten: 322 Mal
Deutschland

Re: Hallo Ihr Lieben

#3 Beitrag von telzer » Freitag 27. Juni 2014, 10:36

Weder Deutschland noch die Ukraine lassen eine doppelte Staatsbürgerschaft zu ( bis heute )
Keiner weiß was später möglich ist .
Wenn erst alle glauben, dass Vereinbarungen und Absprachen nur dazu da sind um später bei der ersten Gelegenheit wieder gebrochen zu werden, wäre das gleichbedeutend mit dem Anfang vom Ende. (unbekannter Autor)
Jetzt ist diese Zeit ! слава Україні

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Hallo Ihr Lieben

#4 Beitrag von Optimist » Freitag 27. Juni 2014, 22:07

Wäre es in diesem Fall nicht besser sich einzumieten?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Lara
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 278
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 09:51
Wohnort: Kiew/Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 412x846
Hat sich bedankt: 243 Mal
Danksagung erhalten: 337 Mal
Ukraine

Re: Hallo Ihr Lieben

#5 Beitrag von Lara » Freitag 4. Juli 2014, 12:13

Du kannst aber ein Haus auch als Ausländer kaufen. Das ist kein Problem. Nur wenn du es ohne große Steuern dann verkaufen möchtest, muss du 3 Jahre im Besitz des Hauses sein. Ich würde an deiner Stelle auch auf keinen Fall die dt. Staatsbürgerschaft aufgeben, da du deine dt. Rente zum Leben brauchst und Deutsche Botschaft wird dir als dt. Bürger auch helfen, falls es nötig sein sollte. Ich weiß nicht, wie oft du schon in den Karpaten gewesen bist, daher würde ich auch vorschlagen, zuerst mal ein Haus mieten, Menschen kennen lernen, für sich selbst feststellen, ob dieser Ort bzw. Dorf genau das Richtige für dich ist oder nicht. Außerdem spielt auch dort Vitamin B nicht die letzte Bedeutung. Und das meine ich nicht im negativen Sinne. Die Menschen, wenn du dich kennen und über dein Anliegen Bescheid wissen, fragen sich um, geben Tipps, helfen bei alltäglichen Problemen...
Freundliche Grüße
Lara

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema