Allgemeines Diskussionsforum | Hanna Herman: Wer ukrainisch spricht, ist meist sozial und ökonomisch schwach

Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.
Forumsregeln
Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2147
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1680x1050
Hat sich bedankt: 1770 Mal
Danksagung erhalten: 1385 Mal
Deutschland

Hanna Herman: Wer ukrainisch spricht, ist meist sozial und ökonomisch schwach

#1 Beitragvon mbert » Samstag 19. März 2011, 21:13

Ein sehr interessanter Artikel von Mykola Ryabchuk passt gut zu der Diskussion, die wir über die Sprachregelung in der Ukraine führen: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links .... Er geht hier insbesondere auf ein Interview ein, das Hanna Herman vor kurzem TVi gegeben hat. Für die hier, denen sie kein Begriff ist, Hanna Herman ist eine interessante Figur, früher in der nationalen Bewegung der Ukraine u.a. neben Chornovil engagiert, nun ist sie das ukrainophone und intellektuelle Aushängeschild der Regionalen. Hier sind ein paar Auszüge aus dem Artikel:

O-Ton Hanna Herman:
“Rich people are mostly Russian-speaking, while a great many citizens of Ukraine with Ukrainian mentality are poor people. This is the legacy of the first Ukrainian leaders. Whereas Vyacheslav Chornovil [a former political prisoner and one of the leaders of national-democratic movement during perestroika and the early years of Ukrainian independence] led us to meetings, where we sang Chervona kalyna [a patriotic song], the Komsomol functionaries have seized banks, privatized factories, and now they are wealthy, influential, and dictate fashions” Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...


Ryabchuk über die Verachtung der Russophonen gegenüber den Ukrainophonen:
The contempt should not necessarily be interpreted as racial, or ethnic. It can be considered as merely the class superiority of haves over have-nots, advanced over backward, urbanized over rural, central over provincial. Yet, in Ukraine, these worlds and terms largely coincide. The two centuries of settler colonization resulted in thorough Russification of urban centers and complete marginalization of the Ukrainophone folk, primarily as kolkhoz slaves and unqualified workers — illegal migrants from the rural “third world” to the urban “first world,” in which “propiska” was institutionalized as the ersatz-visa system.

For most of Ukrainophones, the Russian language was the only vehicle for social advancement and higher cultural status. In many cases, they were forced to adopt not only the language of their colonizers but also their superior attitude towards uncultured “kolkhoz” aborigines; they internalized the negative self-image imposed upon them by the dominant group and contributed themselves to the further Russification of their defiant or less educated countrymen.


Und weiter:
Hanna Herman seems sincerely to support a centrist line aimed at engagement rather than containment of Ukrainophones, aimed at their political cooptation rather than marginalization. In the same TVi interview she defined her political mission as “to defend the interests of the people who did not vote for V.Yanukovych [...] because they merely did not know him well enough… Yushchenko failed to become a leader of the whole nation. And I would not like our current president to repeat this mistake” Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ....

This might be a good idea since Yanukovych was elected a president by only 49% of the voters, who make up just one-third of Ukraine’s adult population. The only problem is that this appealing notion is alien to the basic instincts and monopolistic habits of the ruling “elite” that not only despises Ukrainophones as an inferior race but also considers them, not unreasonably, as pro-Western agents and a major threat to their authoritarian dominance.


Ich finde die Thesen, die Ryabchuk aufstellt (es lohnt sich, den ganzen Artikel zu lesen), ziemlich plausibel: Wir haben es mit einem Konflikt zwischen verschiedenen Lebensmodellen (west-orientiert, idealistisch vs. ost-orientiert, pragmatisch) sowie mit um das soziale und ökonomische Überleben kämpfenden Gruppen zu tun. Die Sprache bildet aus historischen Gründen eine sichtbare Trennlinie und gewinnt dadurch auch noch zusätzliche Symbolkraft in der Auseinandersetzung.
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


howerla
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Hanna Herman: Wer ukrainisch spricht, ist meist sozial und ökonomisch schwach

#2 Beitragvon howerla » Montag 21. März 2011, 03:38

mbert hat geschrieben:Wir haben es mit einem Konflikt zwischen verschiedenen Lebensmodellen
(west-orientiert, idealistisch vs. ost-orientiert, pragmatisch) sowie mit um das soziale und ökonomische Überleben kämpfenden Gruppen zu tun. Die Sprache bildet aus historischen Gründen eine sichtbare Trennlinie und gewinnt dadurch auch noch zusätzliche Symbolkraft in der Auseinandersetzung.


Die heutige Regierung versucht immer wieder neue Maschen anzuwenden um Menschen in der Ukraine zu manipulieren. Das ist eine von vielen vorbereitenden Massnahmen um Russische Sprache weiter "modisch" zu machen, um Leute noch mehr zu desorientieren. Bist du ukrainischer-Ukrainer dann bist du und wirst du auch kein Chance in deiner Ukraine haben, denn... :

das Statement lautet:
-Sei wie wir! Sei mit uns! Sprich Russisch! Vergiss dein Ukrainisch..! sei reicher NiEMAND wie Hanna Hermann und Co. (a la Sovjet Union.)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Allgemeines Diskussionsforum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste