Hilfe und RatHaushaltsauflösung / Hilfsgüter in die Ukraine - HowTo??

Ein Rat oder konkrete Hilfe benötigt? Das ist das richtige Forum dafür .... Hier ist die Ukraineauskunft.
Forumsregeln
Ein Rat oder konkrete Hilfe benötigt? Das ist das richtige Forum dafür .... Hier ist die Ukraineauskunft.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Markblueeyes
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Haushaltsauflösung / Hilfsgüter in die Ukraine - HowTo??

#1 Beitrag von Markblueeyes » Montag 7. Februar 2011, 10:22

Hallo, erstmal möchte ich mich vorstellen: Mein Name ist Joachim, Hamburger. Eine Freundin aus der Ukraine hat durch eine Haushaltsauflösung in unserem Miethaus nun grosse Mengen kleine Haushaltssachen (Bettwäsche, Kleidung, Geschirr etc..) und möchte diese möglichst billig zu ihren Eltern in die Ukraine bringen.

Am liebsten in einzelnen 30 KG Taschen einem Busfahrer vom hamburger ZOB (Zentral-Omnibus-Bahnhof) mitgeben und in der Ukraine wird das dann termingenau vom Vater an der Bushaltestelle in Empfang genommen.

Hat von Euch jemand einen Tipp für mich? Gibt es vielleicht jemanden unter uns, der so etwas schon gemacht hat? Ich stelle mir vor ca. 20,- EUR pro Tasche zu bezahlen (es handelt sich um ca. 20 Taschen und kann sich ruhig 20 Touren hinziehen.)

Ist das überhaupt realistisch, was ich mir so vorstelle? [smilie=dash2.gif]

Grüße an Alle!

Joachim

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Tilko
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 172
Registriert: Sonntag 16. Mai 2010, 18:51
Wohnort: ML
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Deutschland

Re: Haushaltsauflösung / Hilfsgüter in die Ukraine - HowTo??

#2 Beitrag von Tilko » Montag 7. Februar 2011, 19:22

Hallo Joachim,

das ist ohne Probleme machbar und der Preis richtet sich normalerweise nach dem Gewicht der Tasche.
Wir schicken immer zu Geburtstagen oder anderen Anlässen eine Reisetasche oder diese großen Einkaufstaschen aus Platikgewebe mit 5-15 kg nach Kiev und zurück, klappt immer
Bei deiner Menge lässt sich aber sicher was am Preis machen. Was auch immer funktioniert, zumindest bei uns, Frau die Tasche/n abgeben lassen das beeinflusste bei meiner Frau den Preis immer positiv um 5,- bis 10,- € ;) . Macht ja bei 20 Taschen immerhin schon was aus.

Gruß Tilko [smilie=ukr_prapor]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: Haushaltsauflösung / Hilfsgüter in die Ukraine - HowTo??

#3 Beitrag von Kurt Simmchen - galizier » Montag 7. Februar 2011, 20:53

Hallo Joachim,

unter "Anzeigen" findest Du ganz oben "günstige Mitfahrgelegenheiten" die Nummer guter Leute. Setzt Euch mit denen in Verbindung und Ihr seid aller Sorgen ledig.

galizier

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

stefko
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 319
Registriert: Dienstag 2. November 2010, 15:18
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2560x1440
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 174 Mal

Re: Haushaltsauflösung / Hilfsgüter in die Ukraine - HowTo??

#4 Beitrag von stefko » Freitag 11. Februar 2011, 15:35

Eine Möglichkeit wäre auch in der ukrainischen Kirche in Hamburg vorbeizuschauen. Da kann man sicher jemanden fragen und vielleicht gibt es auch Aushänge von kleinen privaten Firmen, die Sachen in die Ukraine transportieren. Diese Firmen bringen die Sachen auch dann in kleinere Städte oder sogar Dörfer.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Markblueeyes
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Haushaltsauflösung / Hilfsgüter in die Ukraine - HowTo??

#5 Beitrag von Markblueeyes » Sonntag 3. April 2011, 14:38

@Galizier

DAS WAR KLASSE !

Dein Tipp ist Gold wert. Die Jungs um Mischa auch!
Sie haben 17 grosse Taschen und Koffer für 350,- EUR von Hamburg nach Kiew gebracht. Zuverlässig, freundlich und vertrauenswürdig. Meine Freundin war die ganze Zeit skeptisch und ich musste ihr gut zureden, das alles funktionieren wird. Dauerte eine knappe Woche. Am Ende stand sie gerührt da und meinte das hätte ihr Weltbild und ihr Bild das sie inzwischen von Ukrainern hatte zurecht gerückt. Inzwischen habe ich ein schlechtes Bild von ihr und ihren Freundinnen :-)

Jederzeit gern wieder. Auf die Leute lasse ich nichts kommen!

Markblueeyes

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema