Wirtschaft | „Heiße Aktie Ukraine": Österreichische Firmen warten lieber ab

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Wirtschaft
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8921
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 186 Mal
Danksagung erhalten: 1806 Mal
Ukraine

„Heiße Aktie Ukraine": Österreichische Firmen warten lieber ab

#1 Beitragvon Handrij » Mittwoch 25. Juli 2012, 18:26

Die Ukraine gilt als vielversprechender Markt, vor dem dennoch viele zurückschrecken, vor allem wegen der grassierenden Korruption und rechtlicher Bedenken.

Wien/Kiew. Unter den vielen Publikationen, die das Außenwirtschaftscenter in Kiew auf seiner Homepage führt, heißt eine „Korruption - ein vermeidbares Übel". Auf mehreren A4-Seiten werden dort Unternehmer gewarnt: Durch Korruption setze man sich möglichen Schadenersatzforderungen aus, mache sich erpressbar und strafbar, auch in Österreich.


Mehr bei Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast