Allgemeines DiskussionsforumHeiliges Galizien - 1115 Jahre Halytsch

Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.
Forumsregeln
Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
11
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Heiliges Galizien - 1115 Jahre Halytsch

#1 Beitrag von Kurt Simmchen - galizier » Mittwoch 11. September 2013, 14:00

Київ прийняв хрещення,
коли Москви ще не було.
Україна - віддавна освячена земля!
Свята Галицька земля


KIEW wurde getauft (als es Moskau noch nicht gab)
Die Ukraine ist altgeweihtes Land!
Heiliges Halytschina


Das ist keine Provokation. Reden wir darüber. Wo leben die besseren Christen, die richtigen Hüter des Glaubens.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2250
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
10
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2253x1408
Hat sich bedankt: 1597 Mal
Danksagung erhalten: 1418 Mal
Deutschland

Re: Heiliges Galizien - 1115 Jahre Halytsch

#2 Beitrag von mbert » Mittwoch 11. September 2013, 14:24

galizier hat geschrieben:Das ist keine Provokation. Reden wir darüber. Wo leben die besseren Christen, die richtigen Hüter des Glaubens.
Gute Frage - ich denke, dafür gibt es keine Antwort. Ich bin selber so ein Grenzgänger zwischen den Kirchen (von Haus aus und theologisch immer noch Lutheraner, von Gefühl her aber absolut Byzantiner), und ich habe in allen diesen Kirchen Regeln, Traditionen oder Gewohnheiten gefunden, die ich absolut schrecklich finde oder die ich mag.

Bei "meinen" Protestanten stört mich diese Predigt-Geilheit, diese Permanent-Attacke auf Seele und Gewissen, bei den Orthodoxen wiederum dieser Konservativismus, der mich fast schon an muslimische Fanatiker erinnert, bei der UGK stören mich wiederum die römisch-katholischen Elemente, wie z.B. die Autorität des Papstes mit allen Konsequenzen, der Reliquien-Kult und die größere Bereitschaft, den byzantinischen Ritus "aufzulockern" (der selbe Fehler, den die Lutheraner seit dessen Zeiten gemacht haben und der zu Heine's Worten über die evangelische Kirche führte: "die ist mir wiederum zu vernünftig, und gäbe es in dieser Kirche keine Orgel, so wäre es gar keine Kirche").

Bei "meinen" Protestanten liebe ich die Aufgeschlossenheit, auch mal "anders" über Dinge nachzudenken, bei den Orthodoxen das Fehlen eines Papstes und damit das Fehlen eines einheitlichen, allgemeingültigen, Dogmas, bei der UGK, dass sie in der Praxis viel toleranter ist als die Orthodoxen und viel byzantinischer als die Protestanten :)

Das sind allgemeine Aussagen, ohne auf das "wo" zu antworten. Das "wo" stellt sich für mich in jedem Dorf, mit jeder Gemeinde und mit jedem Priester neu und lässt sich nur schwer allgemeingültig beantworten. Tut mir leid, dass ich etwas abschweife, aber das Thema finde ich doch zu interessant, um nicht darauf einzugehen :)
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

wikna
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 170
Registriert: Dienstag 5. Oktober 2010, 22:29
10
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1280x720
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal

Re: Heiliges Galizien - 1115 Jahre Halytsch

#3 Beitrag von wikna » Mittwoch 11. September 2013, 18:58

Zu all diesen Fragen:
Einfach mal Ludmila Ulitzkajas "Daniel Stein" lesen.
Genial, faszinierend, zum "Nachgraben" anregend; wie z.B
…es spielt keine Rolle, woran Du glaubst, es kommt nur auf Dein persönliches Verhalten an…..
(Fünfter Teil, Juni 2006, Brief von Ljudmila Ulitzkaja an Elena Kostioukovitch)!

Viel Spaß beim Lesen!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

stefko
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 319
Registriert: Dienstag 2. November 2010, 15:18
10
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2560x1440
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 174 Mal

Re: Heiliges Galizien - 1115 Jahre Halytsch

#4 Beitrag von stefko » Sonntag 15. September 2013, 15:10

galizier hat geschrieben: Das ist keine Provokation. Reden wir darüber. Wo leben die besseren Christen, die richtigen Hüter des Glaubens.
Meinst du nicht, dass es ein bisschen anmassend ist darüber zu urteilen wo oder wer die besseren Christen sind? Dieses Urteil steht, meiner Meinung nach, nur Einem zu.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
11
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: Heiliges Galizien - 1115 Jahre Halytsch

#5 Beitrag von Kurt Simmchen - galizier » Montag 16. September 2013, 20:15

Du hast recht und unrecht. Das Urteil steht denen zu, die beladen sind, denn Gott erscheint nicht selbst und hilft denen in Not, sondern wirkt durch unser Tun und unsere Barmherzigkeit.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Reiseempfehlung: Halytsch feiert sein 1115 jähriges Jubiläum
    von Kurt Simmchen - galizier » » in Berichte und Reisetipps
    1 Antworten
    763 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Kurt Simmchen - galizier
  • Ein neuer Band zur Galizien / Galizien postcolonial
    von Janek » » in Nützliche und interessante Sachen
    1 Antworten
    1719 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Kurt Simmchen - galizier
  • Das Oberhaupt der UGKK feiert eine Messe an heiligem Ort in Halytsch
    von Kurt Simmchen - galizier » » in Allgemeines Diskussionsforum
    1 Antworten
    587 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Kurt Simmchen - galizier
  • Lwiw ehrt SS-Division Galizien/Halytschyna - 70 Jahre 14. Waffen-Grenadier-Division der SS (galizische Nr. 1)
    von Handrij » » in Allgemeines Diskussionsforum
    38 Antworten
    3113 Zugriffe
    Letzter Beitrag von stefko
  • Kuchenrezept aus Galizien
    von frankea » » in Hilfe und Rat
    9 Antworten
    1719 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Jensinski
  • Kolonie Galizien/Halytschyna - UN
    von RSS-Bot-UN » » in Ukraine-Nachrichten.de
    0 Antworten
    720 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-UN
  • Jablonka-Wyzna, Galizien-Basserabien, heute Ukraine
    von Forscher1 » » in Hilfe und Rat
    3 Antworten
    674 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Forscher1
  • Pogrebynskyj glaubt, die Radikalen aus Galizien können das Land spalten - UI
    von RSS-Bot-UI » » in Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur
    0 Antworten
    87 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-UI
  • Russlands erster Erfolg und die Niederlage der „Schwejk“-Armee in der Schlacht von Galizien - RIA
    von RSS-Bot-RS » » in Rossija Segodnja
    0 Antworten
    133 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-RS