Recht, Visa und DokumenteHeirat in der Ukraine

Forum für juristische Hinweise, Tipps zu Visaangelegenheiten, Staatsbürgerschaft und Dokumentenbeschaffung. Alle Fragen, die mit Ein- und Ausreise, Zollbestimmungen und Steuerrecht im Zusammenhang stehen. Fragen zu Heirat, Adoption, Familienzusammenführung und Kindernachzug.
Forumsregeln
Forum für juristische Hinweise, Tipps zu Visaangelegenheiten, Staatsbürgerschaft und Dokumentenbeschaffung. Alle Fragen, die mit Ein- und Ausreise, Zollbestimmungen und Steuerrecht im Zusammenhang stehen. Fragen zu Heirat, Adoption, Familienzusammenführung und Kindernachzug.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format:

Code: Alles auswählen

[quote="name"] Zitat [/quote]
. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:

Code: Alles auswählen

[media] Link [/media]
.
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Dicker
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 409
Registriert: Montag 14. Januar 2013, 10:55
Wohnort: Zaporozhye und FFM
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 461 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal
Ukraine

Re: Heirat in der Ukraine

#51 Beitrag von Dicker » Mittwoch 16. August 2017, 19:54

Ja

Schlagworte:
Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Ahrens
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 69
Registriert: Montag 18. Juni 2012, 14:05
Wohnort: Kiew
    Windows 8.1 Chrome
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Ukraine

Re: Heirat in der Ukraine

#52 Beitrag von Ahrens » Mittwoch 16. August 2017, 20:30

Ja klar.
Ohne Sprachtest wird kein Visum erteilt.
Web : Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Tel. : +380 (0)44 592 73 71

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

julu1977
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 41
Registriert: Freitag 16. Juni 2017, 09:53
    Android Chrome
Bildschirmauflösung: 360x640
Danksagung erhalten: 2 Mal
Deutschland

Re: Heirat in der Ukraine

#53 Beitrag von julu1977 » Samstag 19. August 2017, 20:22

Eine Frage für die Zeit nach der Heirat. Wenn meine Frau dann zurück in die Ukraine reist, um das Visum für Familiennachzug zu beantragen, muss sie ja in der Ukraine ihren innlands- und Reisepass ändern (neuer Nachname). Gerade was den Reisepass anbelangt. Weiß jemand wie lange das in der Regel in der Ukraine dauert? Und wenn sie das Visum beantragt, kann sie das noch mit dem alten Pass machen? Also vor der Namensänderung? Und dann den Pass ändern während der Bearbeitung des Antrags auf Visum?
Und zu guter Letzt....kostet der Antrag auf Familiennachzug eigentlich Geld? Soweit ich weiß, bei Familiennachzug (wenn mit deutschem verheiratet) nicht, oder?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Ahrens
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 69
Registriert: Montag 18. Juni 2012, 14:05
Wohnort: Kiew
    Windows 8.1 Chrome
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Ukraine

Re: Heirat in der Ukraine

#54 Beitrag von Ahrens » Samstag 19. August 2017, 21:59

Ja, Der Antrag kann mit dem alten Pass gestellt werden.
Der Visaantrag ist kostenlos, meine ich.
Web : Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Tel. : +380 (0)44 592 73 71

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

julu1977
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 41
Registriert: Freitag 16. Juni 2017, 09:53
    Android Chrome
Bildschirmauflösung: 360x640
Danksagung erhalten: 2 Mal
Deutschland

Re: Heirat in der Ukraine

#55 Beitrag von julu1977 » Sonntag 20. August 2017, 09:25

Ahrens hat geschrieben:Ja, Der Antrag kann mit dem alten Pass gestellt werden.
Der Visaantrag ist kostenlos, meine ich.
Sie hat sich erkundigt bezüglich der Prozedur. Zuerst muss der inlandspass geändert werden. Das dauert bis zu 30 Tage. Es sei denn, man zahlt etwas drauf. Dann ist es in gut 5 Tagen möglich. Dann muss der identifikationscode geändert werden. 1-5 Tage. Dann der Reisepass. Und da gibt es ja auf Grund der vielen Anträge Wartezeiten. Meine Frage dazu...während sie auf den neuen Reisepass wartet. Darf sie während dieser Zeit mit dem alten zu mir reisen? Oder muss sie während dieser Zeit in der Ukraine verbleiben. Weißt du das zufällig? Danke...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Ahrens
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 69
Registriert: Montag 18. Juni 2012, 14:05
Wohnort: Kiew
    Windows 8.1 Chrome
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Ukraine

Re: Heirat in der Ukraine

#56 Beitrag von Ahrens » Sonntag 20. August 2017, 09:47

Sie kann damit hinreisen, wohin Sie will.
Web : Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Tel. : +380 (0)44 592 73 71

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Eric
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 23
Registriert: Mittwoch 23. März 2016, 09:57
    Windows 10 Chrome
Bildschirmauflösung: 1280x720
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Deutschland

Re: Heirat in der Ukraine

#57 Beitrag von Eric » Sonntag 20. August 2017, 23:51

Die Heiraterei in der Ukraine ist wohl doch nicht so glasklar.
In etwa einer Woche heirate ich bei dem Standesamt, bei dem es gegen Endgeld nur einen Tag dauert (vorherige Passüberprüfung beim Migrationsamt etwa 5 Tage)
Ob hier dann schon eine Apostille an der Eheurkunde ist, weiß ich nicht.
Wie beglaubigt die deutsche Botschaft so eine Eheurkunde? Braucht sie dort eine Apostille und eine deutsche Übersetzung? Oder macht die Botschaft das auch?
Es ist schon alles etwas irritierend. Ich habe mich nun entschlossen mit der Eheurkunde zu Ahrens u. Schwarz zu gehen. Da geht Apostille und Übersetzung wohl in kurzer Zeit und zu einem guten Preis.
Anschließend dann zwecks Eintrag ins deutsche Eheregister zur Botschaft.

Vielleicht kann mal ein "Kundiger" einen Fahrplan für künftige Ehe Anwärter verfassen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

MaBo2
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 44
Registriert: Dienstag 4. Juni 2013, 08:40
    Windows 7 Chrome
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Deutschland

Re: Heirat in der Ukraine

#58 Beitrag von MaBo2 » Montag 21. August 2017, 12:45

@Eric
Vom ukr. Standesamt bekommt Ihr eine Eheurkunde ohne Apostille.
Zuständig für die Apostille ist nicht die Botschaft sondern die ukr. Behörde:
"Mit Verordnung des Ministerkabinetts vom 4.11.2015 wurde das elektronische Apostilleverfahren
eingeführt. Apostillen für die o. g. Dokumente können seither dezentral bei jedem größeren
Standesamt beantragt werden. Informationen zum Verfahren sowie Kontaktdaten der jeweils
zuständigen Stellen finden Sie auf der Homepage des Ukrainischen Justizministeriums unter
folgendem Link: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ..."

Q: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Die Botschaft hat damit gar nichts zu tun!
Nachdem die Urkunde von der ukr. Behörde apostilliert wurde, muss sie von einem in D anerkannten öff. vereidigten Dolmetscher übersetzt werden.

Die Botschaft macht auch keine Eintragung ins dt. Eheregister! Hierfür ist Dein Wohnsitzstandesamt in D zuständig!
Übrigens: Die Eintragung ist auch keine Pflicht. Das war früher mal so, als bei den Standesämtern noch Familienbücher geführt wurden.
Die Ehe ist auch ohne Eintragung gültig!
Vorteil der Eintragung ist, dass man sich beim dt. Standesamt dann auch eine dt. Eheurkunde ausstellen lassen kann.
Gruß
MaBo2

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Eric
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 23
Registriert: Mittwoch 23. März 2016, 09:57
    Windows 10 Chrome
Bildschirmauflösung: 1280x720
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Deutschland

Re: Heirat in der Ukraine

#59 Beitrag von Eric » Montag 21. August 2017, 15:03

Vielen Dank, das war mal eine Kompetente Aussage. Toll!!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Eric
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 23
Registriert: Mittwoch 23. März 2016, 09:57
    Windows 10 Chrome
Bildschirmauflösung: 1280x720
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Deutschland

Re: Heirat in der Ukraine

#60 Beitrag von Eric » Mittwoch 11. Oktober 2017, 21:09

Nun habe ich auch die Heiratsurkunde mit Apostille und Übersetzung durch einen vereidigten deutschen Dolmetscher. Da ich wechselweise in der Ukraine und in Ungarn wohne, wäre daraus eine teure Deutschlandreise geworden. Bei Ahrens u. Schwarz gings schnell und günstig. Für mich eine kompetente Anlaufstelle in Kiev.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Dicker
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 409
Registriert: Montag 14. Januar 2013, 10:55
Wohnort: Zaporozhye und FFM
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 461 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal
Ukraine

Re: Heirat in der Ukraine

#61 Beitrag von Dicker » Mittwoch 11. Oktober 2017, 21:14

Siehst dazu ist ein Forum da um Gegenseitig Hife zu ermöglichen

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

julu1977
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 41
Registriert: Freitag 16. Juni 2017, 09:53
    Android Chrome
Bildschirmauflösung: 360x640
Danksagung erhalten: 2 Mal
Deutschland

Re: Heirat in der Ukraine

#62 Beitrag von julu1977 » Mittwoch 29. November 2017, 08:17

Neues Kapitel unserer Geschichte:-) wir sind mittlerweile, seit 10.11, glücklich verheiratet:-) wir haben in Deutschland standesamtlich geheiratet. Das war zwar viel Bürokratie und teils auch unnötiges warten dabei (Übersetzerin mit Fehlern, Standesbeamtin mit Fehlern etc). Aber alles in allem ging es. Auch die Apostille für die Heiratsurkunde war rasch fertig. Seit vergangenen Samstag nun ist meine Liuda wieder in Kiew:-(
Wir waren so "schlau" und haben 87 unserer 90 Tage zwischen 04. August und 25 November verbraucht. Nun habe ich errechnet, mit Hilfe eines Links, dass nun ab dem 25 November 90 Tage vergehen müssen, ehe sie wieder visumfrei kommen darf. Das wäre in unserem Fall der 24. Februar. Das ist unser Fehler, wir haben falsch gedacht, sind davon ausgegangen dass sie früher zurückkommen kann. Jetzt sind wir Weihnachten und Silvester getrennt. Da fließen viele Tränen zur Zeit.

Jetzt bleibt nur zu hoffen das die Ausländerbehörde den Antrag auf Visum für Familiennachzug schnell bearbeitet. Gestern hat meine Frau den Sprachtest A1 erfolgreich absolviert. Freitag (01.12) hat sie nun den Termin bei der deutschen Botschaft in Kiew.
Sie wird dort alles einreichen. Innlandspass, Reisepass, Heiratsurkunde, meinen perso (Kopie), Passbilder, meine formlose Erklärung dass ich gewillt bin die Ehe in Deutschland zu verbringen, Antrag auf Visum etc.
Nebenbei beantragt sie einen neuen innlandspass, identifikationscode und Reisepass, da sie ja nun einen neuen Nachnamen hat.

Meine Frage nun.... offiziell, so steht es auf der Hompage der Botschaft, dauert das ja nun 8-10 Wochen. :-( haben wir berechtigte Hoffnungen das es evtl schneller gehen könnte?
Und....die Frage brauche ich wohl nicht stellen, kann sie irgendwie lagal zu mir über Weihnachten und Silvester wenn unsere 90 Tage aufgebracht sind?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
lev
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1203
Registriert: Montag 23. November 2009, 12:01
    Windows 7 Firefox
Bildschirmauflösung: 768x576
Hat sich bedankt: 238 Mal
Danksagung erhalten: 438 Mal
Ukraine

Re: Heirat in der Ukraine

#63 Beitrag von lev » Mittwoch 29. November 2017, 14:35

Erstmal herzlichen Glückwunsch zur Vermählung. Habe das vor 34 Jahren auch vollbracht und bin seither glücklich mit einer Ukrainerin verheiratet.
Eine Bermerkung zu eurer Situation. Du schreibst:
julu1977 hat geschrieben: Jetzt sind wir Weihnachten und Silvester getrennt. Da fließen viele Tränen zur Zeit.
Wo ist das Problem ? [smilie=dntknw.gif] Deine 90 Tage, können in der Ukraine nicht verbraucht sein, also kannst du doch Weihnachten und Silvester zu ihr. Ist eine schöne Zeit zu Weihnachten in der Ukraine.

LG lev

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

julu1977
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 41
Registriert: Freitag 16. Juni 2017, 09:53
    Android Chrome
Bildschirmauflösung: 360x640
Danksagung erhalten: 2 Mal
Deutschland

Re: Heirat in der Ukraine

#64 Beitrag von julu1977 » Freitag 8. Dezember 2017, 19:21

Wie letzte Woche schon geschrieben, hat meine Frau letzten Freitag in Kiew bei der deutschen Botschaft das Visum für Ehegattennachzug gestellt. Alle Dokumente, Kopien, Fotos etc komplett. Ausnahme, der neue Reisepass mit neuem Nachnahmen. Der ist ca in 15 Tagen fertig. Laut Botschaft dauert das ganze nun 4-8 Wochen.

Ich habe heute Mal bei der Ausländerbehörde meiner Stadt angerufen, um Mal sanft nachzufragen ob der Antrag schon vorliegt und wie lange das deren Einschätzung nach dauert. Die Dame sagte mir der Antrag sei noch nicht eingegangen. Und überhaupt, das ganze würde 3-4 Monate dauern.

Meine Fragen. Warum so unterschiedliche Aussagen von Botschaft und Ausländerbehörde bezüglich Bearbeitung? Kann es wirklich sein? 3-4 Monate??
Und....schickt die Botschaft das ganze erst nach Deutschland wenn auch der neue Reisepass vorliegt? Ich dachte sie würden das schön jetzt nach Deutschland schicken und die Kopie vom Reisepass nachreichen

PS: ja ich fliege auch in die Ukraine:-) vom 30.12 bis 09.01
PS:

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Ahrens
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 69
Registriert: Montag 18. Juni 2012, 14:05
Wohnort: Kiew
    Windows 8.1 Chrome
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Ukraine

Re: Heirat in der Ukraine

#65 Beitrag von Ahrens » Freitag 8. Dezember 2017, 19:33

Das hast Du falsch verstanden.
Der Visumsantrag wird mit dem alten Pass gestellt, und mit dem neuen Pass abgeholt.
Der Visumsantrag wird Dienstags oder Mittwochs weitergeleitet.
Wann der aber nun beim Sachbearbeiter in der Ausländerbehörde auf dem Tisch liegt, kann man nicht sagen.
In der Regel dauert die Bearbeitung bis zur Visumserteilung 4-8 Wochen im Schnitt.
Das hängt vom Arbeitsanfall usw. in den einzelnen Behörden ab.
Web : Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Tel. : +380 (0)44 592 73 71

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

julu1977
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 41
Registriert: Freitag 16. Juni 2017, 09:53
    Android Chrome
Bildschirmauflösung: 360x640
Danksagung erhalten: 2 Mal
Deutschland

Re: Heirat in der Ukraine

#66 Beitrag von julu1977 » Freitag 8. Dezember 2017, 20:12

Vielen Dank. OK verstehe. Meine Frau würde am Mittwoch auch von jemanden aus der Botschaft angerufen. Da wurde sie befragt. Wann und wo wir uns kennengelernt haben. Wie oft sie hier war und und und...
Ukrainischen Perso mit meinem Namen hat sie schon. Identifikationscode ist nächste Woche fertig und Reisepass beantragt. Haben mehr bezahlt, so das der nach 10 Tagen fertig ist. Und wie gesagt, ansonsten hat sie bei der Botschaft alles, wirklich alles komplett eingereicht. Ich hoffe wir haben ein bisschen Glück, das es nicht zu lange dauert

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag