Heiraten ohne Inlandpass?

Forum für juristische Hinweise, Tipps zu Visaangelegenheiten und Dokumentenbeschaffung, alle Fragen die mit Ein- und Ausreise und Zollbestimmungen im Zusammenhang stehen. Fragen zu Heirat, Adoption, Familienzusammenführung und Kindernachzug.
Forumsregeln
Forum für juristische Hinweise, Tipps zu Visaangelegenheiten und Dokumentenbeschaffung, alle Fragen die mit Ein- und Ausreise und Zollbestimmungen im Zusammenhang stehen. Fragen zu Heirat, Adoption, Familienzusammenführung und Kindernachzug.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format:

Code: Alles auswählen

[quote="name"] Zitat [/quote]
. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:

Code: Alles auswählen

[media] Link [/media]
.
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Andriy
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Heiraten ohne Inlandpass?

#1 Beitragvon Andriy » Donnerstag 7. Januar 2016, 19:17

Hallo zusammen, ich bin am verzweifeln und suche jetzt Hilfe im Forums :(
Ich bin 27, ukrainischer Staatsbürger, seit ca. 13 Jahren in Deutschland, beherrsche die ukrainische Sprache nur noch mit ach und krach.. Und möchte eine deutsche Frau heiraten, mit der ich seit bald 7 Jahren zusammen bin und wohne.
Für die Trauung brauche ich unteranderem Geburtstsurkunde und einen Inlandpass der Ukraine.
Die Geburtsurkunde darf nicht älter als halbes Jahr sein.
1. Frage: wieso darf sie nicht älter sein?
2. Frage: wie bekomme ich eine ohne in die Ukraine reisen zu müssen?
3. Frage: wie bekomme ich ein Inlandpass ohne in die Ukraine einreisen zu müssen?
Und ausserdem wohne ich schon viel zu lange in Deutschland, geschweige dem ein Wohnsitz in der Ukraine besitze ich auch nicht (den man dafür braucht).
Ausserdem habe ich Angst da einzureisen.
Ich hoffe, dass mir jemand helfen kann :(
Vielen Dank schon mal
Grüße aus der Oberpfalz

Mawi
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 38
Registriert: Dienstag 25. August 2015, 17:02
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1200
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Deutschland

Re: Heiraten ohne Inlandpass?

#2 Beitragvon Mawi » Freitag 8. Januar 2016, 10:55

Hallo
Deine Geburtsurkunde wird mit Sicherheit älter als 1/2 Jahr sein. :-D
Damit ein Standesbeamter in Deutschland deine Geburtsurkunde lesen kan, braucht er natürlich eine Übersetzung.
Warum die Übersetzung nicht älter als ein Jahr sein kann, versteht man nicht, da sich der Fakt der Geburt ja nicht mehr ändern kann.
Amtliche Papiere wirst du nur über ukrainische Behörden bekommen.
Botschaft in Berlin oder die Aussenstelle in Bonn. Eventuell helfen bei der Vermittlung auch die Konsulate in München, Frankfurt/M oder Hamburg.
Der ukrainische Pass wird von den deutschen Behörden deshalb verlangt, damit der gemeldete Wohnsitz erkennbar wird.
Von einer Behörde in der Ukraine an deinem amtlichen Wohnort wirst du ja auch ein Ehefähigkeitszeugnis benötigen, d.h. eine Bestätigung, dass du nicht in der Ukraine schon verheiratet bist.
Falls du dich amtlich korrekt bei ukrainischen Behörden abgemeldet hast, dann hast du einen Stempel in deinem ukrainischen Pass, der aussagt, dass dein ständiger Wohnsitz in Deutschland ist. Mit dem Hinweis (Ausweisseite übersetzt und beglaubigt) auf diesen Stempel in deinem Pass und einer aktullen Meldebstätigung könnte die Forderung nach dem ukrainischen Ausweis überflüssig sein.
Ohne Abmeldestempel in deinem Pass solltest du aber auch noch einen ukrainischen Ausweis beantragen können, allerdings wieder bei der ukrainischen Botschaft.
Wahrscheinlich mindestens drei Monate Wartezeit.

In solchen Fällen helfen nur zahlreiche Gespräche mit den deutschen und ukrainischen Behörden, bis alle zufrieden sind. Vorher wird es nichts werden mit einem Heiratstermin.

Viel Erfolg.

Matthias

Benutzeravatar
Dicker
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 262
Alter: 56
Registriert: Montag 14. Januar 2013, 10:55
Wohnort: Zaporozhye und FFM
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 369 Mal
Danksagung erhalten: 158 Mal
Deutschland

Re: Heiraten ohne Inlandpass?

#3 Beitragvon Dicker » Freitag 8. Januar 2016, 19:51

Für solche Fälle ist ja auch die Botschaft da GOOD Also nichts wie anrufen bzw Mailen ist besser,da die Botschaften/Konsulate wenig Zeit haben zu telefonieren. Mich hat der Konsul kurz vor Weihnachten angerufen um eine Frage meinerseits zu beantworten.War sehr nette Gespräch :-D Also Denke Mail an die entsprechende Botschaf und gib Deine Nummer dazu,vielleicht wirst Du ja auch angerufen,aber sicher bekommst Du eine Mail

mfg

Klaus

Maniac
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 207
Registriert: Sonntag 20. Juli 2014, 21:09
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 265 Mal
Danksagung erhalten: 195 Mal

Re: Heiraten ohne Inlandpass?

#4 Beitragvon Maniac » Samstag 9. Januar 2016, 14:42

Hallo,

Andriy hat geschrieben:
Die Geburtsurkunde darf nicht älter als halbes Jahr sein.

hier kann ich denke ich zu min. aus helfen, nach dem Leitfaden des OLG Köln steht zum Befreiungsverfahren vom Ehefähigkeitszeugniss,
Ledigkeitsnachweise bzw. Familienstandsnachweise dürfen im Befreiungsverfahren nicht älter als 6 Monate sein.
Für Geburtsurkunden ist keine zeitliche Beschränkung vorgesehen, es sei denn, die Geburtsurkunde dient zugleich auch als Ledigkeits/Familienstandsnachweis


wird in anderen Bundesländer ähnlich sein.

Die außenstelle der ukrainische Botschaft in Bonn ist nur für NRW zu ständig, deren erreichbarkeit per EMail oder Telefon, war für uns bisher Null.
Bisher mussten wir immer hinfahren.

Maniac
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 207
Registriert: Sonntag 20. Juli 2014, 21:09
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 265 Mal
Danksagung erhalten: 195 Mal

Re: Heiraten ohne Inlandpass?

#5 Beitragvon Maniac » Samstag 9. Januar 2016, 15:44

Andriy hat geschrieben:Hallo zusammen, ich bin am verzweifeln und suche jetzt Hilfe im Forums :(
Ich bin 27, ukrainischer Staatsbürger, seit ca. 13 Jahren in Deutschland, beherrsche die ukrainische Sprache nur noch mit ach und krach.. Und möchte eine deutsche Frau heiraten, mit der ich seit bald 7 Jahren zusammen bin und wohne.
Für die Trauung brauche ich unteranderem Geburtstsurkunde und einen Inlandpass der Ukraine.
Die Geburtsurkunde darf nicht älter als halbes Jahr sein.
1. Frage: wieso darf sie nicht älter sein?
2. Frage: wie bekomme ich eine ohne in die Ukraine reisen zu müssen?
3. Frage: wie bekomme ich ein Inlandpass ohne in die Ukraine einreisen zu müssen?
Und ausserdem wohne ich schon viel zu lange in Deutschland, geschweige dem ein Wohnsitz in der Ukraine besitze ich auch nicht (den man dafür braucht).
Ausserdem habe ich Angst da einzureisen.
Ich hoffe, dass mir jemand helfen kann :(
Vielen Dank schon mal
Grüße aus der Oberpfalz


Hallo,

also falls nicht gemacht, geht Ihr beide am besten zu zweit zum Standesamt,
sprecht vor und der Standesbeamte erstellt normaler weise einen Laufzettel,
darauf kreuzt er für beide an welche Unterlagen er benötigt.
Diesen arbeitet man dann ab, anders kann man es nicht machen
und es die beste und schnellste vorgehens Weise.

Zu min. musst du doch einen unbefristeten eAT haben mit einem gültigen Reisepass.
Der Reisepass ist nach 10 Jahren ungültig, demnach muss der schon mal ernneuert worden sein.
Wenn du bei der Botschaft / Konsulat als Dauerhaft ausserhalb der Ukrainer lebender Staatsangehöriger registriert bist, sollte normal alles über die Botschaft / Konsulat gehen.
Allerdings kann das dann auch mal länger dauern.

Ich habe meinen Laufzettel mal die persönlichen Sachen rausgenommen,
und als Bild angehangen. So sieht der meistens aus.
Dateianhänge
LZ-Standesamt_Seite_1.jpg
LZ-Standesamt_Seite_1.jpg (1.15 MiB) 457 mal betrachtet
LZ-Standesamt_Seite_1.jpg
LZ-Standesamt_Seite_1.jpg (1.15 MiB) 457 mal betrachtet

MaBo2
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 22
Registriert: Dienstag 4. Juni 2013, 08:40
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1680x1050
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Deutschland

Re: Heiraten ohne Inlandpass?

#6 Beitragvon MaBo2 » Montag 11. Januar 2016, 14:11

Hallo Andriy!

Den Inlandspass kannst Du meines Wissens nach nur in UA machen lassen. Den Reisepass auch bei dem für Dich zuständigen ukr. Konsulat in D, wenn du dort als dauerhaft in D lebender Ukrainer registriert bist.

Wenn Du aber schon seit frühester jugend schon solange in D lebst und hier schon verwurzelt bist, solltest Du über den Erwerb der dt. Staatsbürgerschaft nachdenken. Grundsätzlich ist hier jedoch Voraussetzung, dass du aus der ukr. Staatsbürgerschaft entlassen wirst, was u. U. auch mit einer Reise nach UA verbunden ist, um dich dort abzumelden (Abgabe des Inlandspasses).

Wegen Deiner Verwurzelung in D käme auch eine Einbürgerung unter Hinnahme der Mehrstaatigkeit in Betracht. Dabei hilft evtl. dieses Urteil:
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Gruß
MaBo2

Mawi
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 38
Registriert: Dienstag 25. August 2015, 17:02
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1200
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Deutschland

Re: Heiraten ohne Inlandpass?

#7 Beitragvon Mawi » Montag 11. Januar 2016, 19:34

Ein interessantes Urteil!

Bei der Verfahrensweise der Behörden bzw. Gerichte wie oben beschrieben, fragt man sich schon, was muss jemand anstellen, um würdig zu sein, den deutschen Pass zu erhalten.
Um alle Formaltäten für die Entlassung aus der Staatsbürgerschaft zu erledigen, müßte er so lange in der Ukraine sein oder so oft dorthin fahren, dass seine Ausbildung gefährdet wäre.
Nach seiner Ausbildung wäre er ohne Einkommen und müßte alles erledigen. Fragwürdige Forderungen.

Das Urteil sollte sich so mancher speichern bzw ausdrucken.

Matthias


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Recht, Visa und Dokumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste