Recht, Visa und Dokumente | Heiraten in der Ukraine

Forum für juristische Hinweise, Tipps zu Visaangelegenheiten, Staatsbürgerschaft und Dokumentenbeschaffung. Alle Fragen, die mit Ein- und Ausreise, Zollbestimmungen und Steuerrecht im Zusammenhang stehen. Fragen zu Heirat, Adoption, Familienzusammenführung und Kindernachzug.
Forumsregeln
Forum für juristische Hinweise, Tipps zu Visaangelegenheiten, Staatsbürgerschaft und Dokumentenbeschaffung. Alle Fragen, die mit Ein- und Ausreise, Zollbestimmungen und Steuerrecht im Zusammenhang stehen. Fragen zu Heirat, Adoption, Familienzusammenführung und Kindernachzug.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format:

Code: Alles auswählen

[quote="name"] Zitat [/quote]
. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:

Code: Alles auswählen

[media] Link [/media]
.
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
kiewoksana4839
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Heiraten in der Ukraine

#1 Beitragvon kiewoksana4839 » Sonntag 15. April 2012, 19:02

Hallo, was benötigt man um zu Heiraten in Kiew in der Ukraine genau.
Ich bin deutscher Staatsangehöriger und meine zukünftige Frau Ukrainerin, wir sind beide geschieden, ich beabsichtige natürlich dann ständig in der Ukraine zu leben und möchte dort eine Wohnung kaufen .
In diesen Forum ist leider nichts zu finden und in anderen Foren gibt es dazu wiedersprechliche Angaben.
Danke im voraus.

Schlagworte:
Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Heiraten in der Ukraine

#2 Beitragvon Optimist » Sonntag 15. April 2012, 19:45

Ich denke da sollte sich Ihre zukünftige ukrainische Frau im jeweiligen Standesamt erkundigen, dies ist wohl der sicherste und schnellste Weg. Denn wenn diese den aktuellen Stand nicht wissen, wer dann?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

DeVils Ink Tattoo
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Heiraten in der Ukraine

#3 Beitragvon DeVils Ink Tattoo » Freitag 25. Mai 2012, 17:43

Hallo ,
da ich das grade alles durchläufen habe sprich Ich und meine Frau wir haben in November 2011 Geheiratet in Kiev und Ich lebte in Deutschland bis jetzt Februar 2012!

- Du brauchst einen Reisepass (Personalausweis gilt nicht!!!) Der muß Übersetzt ,Notariel Beglaubigt und mit
eine Apostille sein! ( Übersetzungen und Notariele Beglaubigungen und Apostille alles is in Kiev machbar und
Günstiger!!!)

- Du brauchst ein Beweiß von Nationalität und Wohnsitz in Deutschland (das alles bekommst du am Melde
Amt deines Wohnortes) Meldezettel - Meldebescheinigung ,Beides muß Übersetzt ,Notariel beglaubigt
und mit Apostille sein!!!

- Deine Scheidung muß Rechtskräftig sein und übersetzt ,Notariel Beglaubigt mit Apostille !!!

- Deine Frau braucht nur Ihren Ukrainischer Pass und Scheidungsurkunde ohne Beglaubigung oder
Apostille ,da Ukrainerin !!!

Achtung !!! Alle Übersetzungen müßen in UKRAINISH sein !!! NICHT in Russisch!!!

Wenn du dann Verheiratet bist kriegst du eine Heiratsurkunde ,die du besser VOR Heirat in 2 fach beantragst ,da du eine Orginal und Übersetzung ,Notariel Beglaubigt und Apostille IN DEUTSCH !!!!Brauchst für die Deutsche Behörde um deine Ehe zu Registrieren in Deutschland! (Deutsches Gesetz)

Wenn du dann alles hinter dir hast und du für immer nach UKRAINE kommen möchtest ,Leben ,Integrieren ,dann brauchst du ein VISUM in dein Pass ,dann erst kannst du hier anfangen deine Papiere für Aufenthalt hier zu beantragen !!! (Ohne Visum keine Chance ) Ist neues Gesetz seit 2012 und du findest keine richtigen erklärungen im netzt oder über Ambasade !!!

Guter rat ,wenn du es nicht so machst wie ich es dir sage und ohne VISUM hier kommst um zu bleiben und du beantragst die Aufenthaltsgenemigung , dann wirst du erst falsche Information bekommen von den Ausland Behörden ,die schon einige Ausländer EU aber auch von ehmalige USSR in probleme gebracht haben ,von Gericht ,strafe bis Gefängenis!!! (Habe mit diese Menschen selbst Kontakt gehabt!)

Ich helfe dir gerne weiter du kannst mir gerne Kontaktieren ,Ich wohe in Kiev!! Meine Mail : dvdevil14@yahoo.de

Mein name ist Rio Gangl ,ich hoffe dir geholfen zu haben!

Viel Glück !! Rio

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

andre80
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 31. März 2013, 19:34
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Heiraten in der Ukraine

#4 Beitragvon andre80 » Sonntag 31. März 2013, 19:48

Hallo zusammen,

habe auch die Absicht in der Ukraine zu heiraten aber danach wollen wir nach Deutschland ziehen.

Bitte um Hilfe bzw. Erfahrungen... ...---...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Jensinski
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Heiraten in der Ukraine

#5 Beitragvon Jensinski » Sonntag 31. März 2013, 20:27

Hallo andre80,

dann gehe auf Dein Standesamt und Deine zuständige Ausländerbehörde. Du bekommst dort alle Infos zu benötigten Unterlagen, sowie einen Laufzettel, wo das alles drauf steht. Und wenn Du Dich mit diesen beiden Behörden ehrlich zusammenarbeitest, sollte es keine größeren Probleme geben. Für weitere Infos bemühe bitte die Suchfunktion, in diesem Forum wie auch im verdaechtige URL entfernt .... gibt es ganze Säcke voll Infos zu allen Eventualitäten.

LG,
Jens

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Siggi
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 546
Registriert: Dienstag 12. Oktober 2010, 23:48
Wohnort: Schelkino
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 353 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: Heiraten in der Ukraine

#6 Beitragvon Siggi » Sonntag 31. März 2013, 21:49

Wenn Du in der Ukraine heiraten willst, sollte der erste Gang zum Standesamt in UA sein. Insbesondere solltet ihr abklären, wie lange ihr das Aufgebot vorher bestellen müsst und ob Du dafür vor Ort sein musst.

Gruß
Siggi

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

stefko
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 319
Registriert: Dienstag 2. November 2010, 15:18
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2560x1440
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 174 Mal

Re: Heiraten in der Ukraine

#7 Beitragvon stefko » Sonntag 31. März 2013, 22:24

DeVils Ink Tattoo hat geschrieben:- Du brauchst einen Reisepass (Personalausweis gilt nicht!!!) Der muß Übersetzt ,Notariel Beglaubigt und mit
eine Apostille sein! ( Übersetzungen und Notariele Beglaubigungen und Apostille alles is in Kiev machbar und
Günstiger!!!)


Nur aus Neugier, wie funktioniert das mit dem Ausstellen der Apostille auf ein deutsches Dokument in. Kiew? Meinem Verständnis nach ist die Apostille die Beglaubigung eines Dokumentes durch eine der ausstellende Behörde übergeordnete Behörde bzw. des Aussenministeriums. Macht dann die deutsche Botschaft in Kiew die Apostille?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 350 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: Heiraten in der Ukraine

#8 Beitragvon Kurt Simmchen - galizier » Montag 1. April 2013, 00:37

DeVils Ink Tattoo ---Deine Ratschläge werden, der Dir glaubt sehr teuer.

Mit Deinem Viertel-Wissen solltest Du nicht so lauthals marktschreiern.

Einen Hinweis hat Du schon bekommen und nun ordne mal die Frage nach dem Ehefähigkeitszeugnis ein.
Liebe Heiratswillige, diese ratschläge vom Hörensagen her sind so gut wie die Zeitung von gestern.
Der Weg zu den Standesämtern, jeder bei sich, ist der einzig richtige erste Weg. der zweite sollte zur Botschaft in Kiew gehen und sich dort die Auskünfte konkretisieren lassen.

Dann wirds was.

Ukrainische Abkürzungen sind immer die längsten Wege.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Jensinski
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Heiraten in der Ukraine

#9 Beitragvon Jensinski » Montag 1. April 2013, 01:02

Siggi hat geschrieben:Wenn Du in der Ukraine heiraten willst, sollte der erste Gang zum Standesamt in UA sein. Insbesondere solltet ihr abklären, wie lange ihr das Aufgebot vorher bestellen müsst und ob Du dafür vor Ort sein musst.

Gruß
Siggi


Er will mit seiner Frau in Deutschland leben. Ich habe es mehrfach mitbekommen, dass es da Probleme gab. Siggi, Du doch auch. Bist doch schon jahrelang in den Foren damit konfrontiert worden, oder? Vergesst das Heiraten in der Ukraine! Feiert da, ja. Kirchliche Trauung wegen mir auch in der Ukraine. Aber lasst es offiziell über ein dt. Standesamt laufen, wenn der zukünftige Wohnsitz Deutschland sein soll. Denn letztendlich muss Deutschland entscheiden, ob die Frau nach Deutschland darf, oder nicht? Rest steht in meinem Beitrag oben.

LG,
Jens

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Siggi
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 546
Registriert: Dienstag 12. Oktober 2010, 23:48
Wohnort: Schelkino
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 353 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: Heiraten in der Ukraine

#10 Beitragvon Siggi » Montag 1. April 2013, 01:27

@Jensinski
Wenn er in DE heiraten will, dann natürlich zum Standesamt in DE.

Wenn er jedoch in UA heiraten will, dann zuerst zum Standesamt in UA. Wann kann "Heiraten in UA" notwendig sein? Wenn jemand z.B. Hartz IV bezieht, kann die ABH das Heiratsvisum verweigern bzw. Schwierigkeiten machen. Dann bleibt nur die Heirat in UA (oder z.B. in Dänemark).

Meine "Erfahrung" aus den Foren: "Heiraten in UA" ist i.a. unproblematisch, aber mit noch ein wenig mehr Bürokratie als "Heiraten in DE" verbunden.

Gruß
Siggi

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Jensinski
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Heiraten in der Ukraine

#11 Beitragvon Jensinski » Montag 1. April 2013, 08:01

Siggi hat geschrieben:Wenn jemand z.B. Hartz IV bezieht, kann die ABH das Heiratsvisum verweigern bzw. Schwierigkeiten machen. Dann bleibt nur die Heirat in UA (oder z.B. in Dänemark).

Meine "Erfahrung" aus den Foren: "Heiraten in UA" ist i.a. unproblematisch, aber mit noch ein wenig mehr Bürokratie als "Heiraten in DE" verbunden.


Und ich kenne Menschen, die deswegen mächtig Stress hatten und die Familienzusammenführung über ein Jahr dauerte. Deshalb empfehle ich, das auf alle Fälle vorher auch mit den deutschen Behörden zu klären. Wenn es da Stress gibt - gut, dann muss man eben den langen Weg gehen.

LG,
Jens

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Ahrens
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 52
Registriert: Montag 18. Juni 2012, 14:05
Wohnort: Kiew
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Ukraine

Re: Heiraten in der Ukraine

#12 Beitragvon Ahrens » Mittwoch 3. April 2013, 12:31

Hallo andre80,

du benötigst folgende Unterlagen:
1. Ehefähigkeitszeugnis
2.Auffenthaltsbescheinigung mit Familienstandsangabe
3.Scheidungsurteil, wenn geschieden
4. Reisepass

1-3 in Deutschland appostillieren lassen.
dann 1-4 in der Ukraine übersetzen lassen.

Am besten mal hier nachsehen, dort steht alles:
http://ahrens.kiev.ua/heirat-eheschlie% ... -ehen.html
Web : https://ahrens.kiev.ua/de.html
Tel. : +380 (0)44 592 73 71

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

andre80
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 31. März 2013, 19:34
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Heiraten in der Ukraine

#13 Beitragvon andre80 » Montag 15. April 2013, 23:58

Hallo Ahrens,

danke für die Info.

bin gerade dabei das Ehefähigkeitszeugnis zu machen. [smilie=dash2.gif]

Wollte dann alle Dokument mit einer Apostille versehen und dann alles in der UA übersetzten lassen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag



Zurück zu „Recht, Visa und Dokumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste