Recht, Visa und DokumenteHeiraten in Ukraine und Wiedereinreise

Forum für juristische Hinweise, Tipps zu Visaangelegenheiten, Staatsbürgerschaft und Dokumentenbeschaffung. Alle Fragen, die mit Ein- und Ausreise, Zollbestimmungen und Steuerrecht im Zusammenhang stehen. Fragen zu Heirat, Adoption, Familienzusammenführung und Kindernachzug.
Forumsregeln
Forum für juristische Hinweise, Tipps zu Visaangelegenheiten, Staatsbürgerschaft und Dokumentenbeschaffung. Alle Fragen, die mit Ein- und Ausreise, Zollbestimmungen und Steuerrecht im Zusammenhang stehen. Fragen zu Heirat, Adoption, Familienzusammenführung und Kindernachzug.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie http://bit.ly oder http://tinyurl.com nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format:

Code: Alles auswählen

[quote="name"] Zitat [/quote]
. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:

Code: Alles auswählen

[media] Link [/media]
.
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
dynamicmormon
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 23
Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2014, 18:00
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1366x768
Danksagung erhalten: 5 Mal

Heiraten in Ukraine und Wiedereinreise

#1 Beitrag von dynamicmormon » Freitag 16. Januar 2015, 01:11

Hallo,

ich habe noch weitere Fragen. Ich bin am Samstag den 11.1.2015 nach 13 Tagen Aufenthalt mit meiner Freundin wieder ausgereist. Meine Freundin und ich haben uns verlobt und wollen in der Ukraine heiraten. Sie möchte mit mir in Kiew leben und will nicht nach Deutschland. Sie möchte nicht nach Deutschland.

Ich wollte Fragen, wenn ich im Februar wieder einreise können Probleme aufgrund des Wiederkommens nach einem Monat geschehen, oder soll ich erst 6 Monate warten, bis ich wieder dran bin.

Dazu noch eine Frage. Brauche ich ein bestimmtes Visum, um in der Ukraine zu heiraten, oder kann ich es mit dem dem Ehefähigkeitszeugnis und dem visafreien Einreisestempel einfach so machen?

Schlagworte:
Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1141
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 1232 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Heiraten in Ukraine und Wiedereinreise

#2 Beitrag von Malcolmix » Freitag 16. Januar 2015, 01:27

dynamicmormon hat geschrieben:Hallo,

ich habe noch weitere Fragen. Ich bin am Samstag den 11.1.2015 nach 13 Tagen Aufenthalt mit meiner Freundin wieder ausgereist. Meine Freundin und ich haben uns verlobt und wollen in der Ukraine heiraten. Sie möchte mit mir in Kiew leben und will nicht nach Deutschland. Sie möchte nicht nach Deutschland.

Ich wollte Fragen, wenn ich im Februar wieder einreise können Probleme aufgrund des Wiederkommens nach einem Monat geschehen, oder soll ich erst 6 Monate warten, bis ich wieder dran bin.

Dazu noch eine Frage. Brauche ich ein bestimmtes Visum, um in der Ukraine zu heiraten, oder kann ich es mit dem dem Ehefähigkeitszeugnis und dem visafreien Einreisestempel einfach so machen?
Hier wurde meine Frage vom anderen Thread beantwortet...

Du kannst Dich maximal 90 Tage pro Halbjahr in der Ukraine aufhalten. Mehrfacheinreisen sind möglich und die Tage werden dann addiert. Die restlichen Fragen sollte besser jemand anderes beantworten. Die benötigten Papiere mußt Du aber sicherlich auf Ukrainisch übersetzen lassen. Und auch beglaubigen lassen. Das kann aber sicher auch Deine Verlobte auch beim Standesamt herausfinden. Oder Du wartest hier auf Antworten anderer :-)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Heiraten in Ukraine und Wiedereinreise

#3 Beitrag von toto66 » Freitag 16. Januar 2015, 10:52

Wie Malcolmix sagt, 90 Tage im halben Jahr visafrei. Wie oft du hin und her fährst ist natürlich dir überlassen. Auskunft über die zur Heirat erforderlichen Papiere und in welcher Form die vorgelegt werden müssen (Beglaubigungen, Übersetzungen), wie alt sie max. sein dürfen erhält deine Zukünftige bei der zuständigen Bhörde. Mit einem Ehefähigkeitszeugnis allein ist es sicher nicht getan...
Wenn du allerdings in Kiev leben möchtest musst du dich ja sowieso um einen entsprechenden Aufenthaltstitel bemühen.
Auch in Deutschland musst du nach der Heirat entsprechende Formalitäten erledigen.
Ich würde auch ein Informationsgespräch bei deiner Ausländerbehörde empfehlen. Man sollte immer schon mal dagewesen sein....

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Banderist
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 44
Registriert: Samstag 29. Januar 2011, 00:38
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
DDR

Re: Heiraten in Ukraine und Wiedereinreise

#4 Beitrag von Banderist » Freitag 16. Januar 2015, 22:34

Geh´mit Deinem Mädel in die ul. Chmelnitzky.Links neben der Deutschen Botschaft durch den Schlagbaum und dann immer halblinks.
Nach ca.150m.ist am Ende des "Durchgangs " auf der linken Seite eine kleine Treppe in ein kleines Kellerbüro.Glaube steht auch was
von "...konsularischer Beratung..." auf einem blauen Plakat in gelber Schrift. In diesem Kellerbüro sitzen auch 2 ältere Damen,wo mindestens eine auch der deutschen Sprache mächtig ist,und auch weiß,wo man auf dem Computer wirklich weiterführende Informationen findet. Und aufgrund der willkommenen Abwechslung erklären sie auch so manche " Feinheit",die ich noch nicht mal in Deutschland so erfahren hatte.
Aber auf mindestens 2-3 Monate Wartezeit wegen der Dokumente wirst Du dich wohl einrichten müssen. Und ca.300,00Euro.
Über das Prozedere nach der Hochzeit rede ich jetzt vielleicht lieber nicht.
VIEL GLÜCK UND SPASS!!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

dynamicmormon
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 23
Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2014, 18:00
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Heiraten in Ukraine und Wiedereinreise

#5 Beitrag von dynamicmormon » Dienstag 10. Februar 2015, 02:01

Ich war heute auf dem Standesamt und hab eine Liste bekommen die von meiner Verlobten brauche. Ich habe ihr es gesagt. Ich verstehe zwei Sachen nicht.

Die eidesstattliche Erklärung, dass sie ledig ist, wie soll sie diese machen, wenn sie in der Ukraine lebt und nicht in Deutschland?

Dann interessiert mich auch ob die Botschaft irgendwelche Übersetzer hat die ihre Dokumente übersetzen könnten. Ansonsten muss ich zu einem beeidigten Dolmetscher gehen, jedoch will ich gerne wissen, wie teuer das in Deutschland kommt ihre Dokumente, Scheidungsurkunde und Meldebescheinigung, Geburtsurkunde übersetzen zu lassen. Die Apostille will sie in der Ukraine sich austellen lassen.

Ich brauche ein Gespräch mit jemanden hier im Forum, würde mich freuen, wenn man mich Anschreiben könnte.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1141
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 1232 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Heiraten in Ukraine und Wiedereinreise

#6 Beitrag von Malcolmix » Dienstag 10. Februar 2015, 08:43

dynamicmormon hat geschrieben:Ansonsten muss ich zu einem beeidigten Dolmetscher gehen, jedoch will ich gerne wissen, wie teuer das in Deutschland kommt ihre Dokumente, Scheidungsurkunde und Meldebescheinigung, Geburtsurkunde übersetzen zu lassen. Die Apostille will sie in der Ukraine sich austellen lassen.
Das weiß ich zumindest. Du brauchst eine Übersetzung nach einer EU-Norm. In Deutschland zahlst Du pro Übersetzung eines Dokuments 40 Euro. Und Du solltest es besser bei einem Übersetzer in Deutschland übersetzen lassen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 188 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Heiraten in Ukraine und Wiedereinreise

#7 Beitrag von FEINDFLIEGER » Dienstag 10. Februar 2015, 13:31

Aktueller Preis für deine genannten Dokumente (bei mir sind das 4 Stück) 210€ für beglaubigte Übersetzung.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Banderist
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 44
Registriert: Samstag 29. Januar 2011, 00:38
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
DDR

Re: Heiraten in Ukraine und Wiedereinreise

#8 Beitrag von Banderist » Dienstag 10. Februar 2015, 21:23

Für Auskünfte Eheschließung und weiteres ist in Deutschland eigentlich das ukrainische Generalkonsulat in München zuständig.
Und bei mir war es so,das ich meine Dokumente in der Ukraine übersetzen lassen mußte! Und analog die Dokumente vom
Mädel in Deutschland. Das deutsche Standesamt sieht aber die Sache meistens nicht so "verbissen".
Und dann nicht unterschätzen - ein EU-konformes Sprachzertifikat.Für die Frau reicht die "kleine" Stufe und bei Kindern je nach Alter bis Stufe 3. Also besser als so mancher Bundesbürger.
Also - Liebe kann manchmal ganz schön anstrengend sein?!
Viel Glück!!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Dicker
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 409
Registriert: Montag 14. Januar 2013, 10:55
Wohnort: Zaporozhye und FFM
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 461 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal
Ukraine

Re: Heiraten in Ukraine und Wiedereinreise

#9 Beitrag von Dicker » Dienstag 10. Februar 2015, 21:43

Also zu 1. Es handelt sich um eine Scheidungsurkunde oder eine Ehefähigkeitszeugniss das lediglich bestättigt das Sie nicht mehr verheiratet ist oder nie gewesen ist. Sie bekommt es in der
Ukraine beim Standesamt schon. Es ist in Ukrainisch/Russisch verfasst und Du brauchst es mit Stempel von Ihr. Damit gehst Du hier zu einem Vereidigten Dolmetscher und lässt es
ins Deutsche übersetzen( Apostille). Das reicht beim Standesamt bzw Oberlandesgericht für Ehefähigkeitszeugniss.

zu 2. Da hat Dir Feindflieger ja schon einen Anhaltspunkt zu den Kosten geschrieben. Es muss einer von Gericht vereidigter sein.Du kannst keinen Freund fragen der Dir die Dokumente Übersetzt.
Frage nach einem Komplettpreis bei der Übersetzung. Auch die ABH gibt Dir Auskunft oder schaue in der Botschaft nach, Ich meine in der Homepage. Diplo/Kiev glaube Ich da findest Du
eigentlich alle Informationen die Du brauchst.

Ich hoffe Dir geholfen zu haben. Bei Fragen per PN

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Maniac
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 232
Registriert: Sonntag 20. Juli 2014, 21:09
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1171x878
Hat sich bedankt: 261 Mal
Danksagung erhalten: 195 Mal
Ukraine

Re: Heiraten in Ukraine und Wiedereinreise

#10 Beitrag von Maniac » Dienstag 10. Februar 2015, 23:10

Ich habe mehrere Übersetzer hier im OLG Köln Bereich angefragt,
Habe dann 156€ für 5 Dokumente bezahlt.

Seit wann braucht ein Kind eine deutsch Prüfung und Zertifikat?
Bei meiner Stieftochter war das uninteressant ob sie deutsch kann!

Bei meiner Frau haben Sie Theater gemacht, weil ihr A1 Zertifikat älter als 1 Jahr war!
Auskunft der ukrainischen Dame: interne Anweisung, nicht älter als 6 Monate!
Hab dann eine deutsche Konsularbeamtin antanzen lassen und gefragt seit wann ein Gültigkeitsdatum drauf steht? Ähhh, Öhhh, ja interne Anweisung! Ok dann holen Sie die Anweisung oder ihren Vorgesetzten?
Ahhh wir testen Ihre Frau mal gerade, mit paar Fragen, 5 min später!
Alles gut, ist alles in Ordnung!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 188 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Heiraten in Ukraine und Wiedereinreise

#11 Beitrag von FEINDFLIEGER » Mittwoch 11. Februar 2015, 12:42

dynamicmormon hat geschrieben:
Die eidesstattliche Erklärung, dass sie ledig ist, wie soll sie diese machen, wenn sie in der Ukraine lebt und nicht in Deutschland?
Noch eine Information dazu,weil ich das Theater gerade selbst habe: Eine einfache Erklärung über die Familienstandsverhältnisse (ledig/geschieden) reicht wohl nicht aus,obwohl das urkundlich von ukrainischer Seite so ausgestellt wird (apostilliert).

Die Antwort der Standesbeamtin auf diese Urkunde war: "Sie könnte ja beispielsweise auch in Japan verheiratet sein" [smilie=dash2.gif] [smilie=dash2.gif] [smilie=dash2.gif]

Also lasse ich noch ein separates Schreiben vom Notar anfertigen,daß sie eben nirgendwo sonst verheiratet ist - notariell beglaubigt,später übersetzt - ohne Apostille.
Als Alternative biete ich dem Standesamt natürlich an,daß ich mich speziell aus Japan um diese eidesstattliche Versicherung bemühe,und vereinbare den nächsten Termin in 10 Jahren... ;-)

Ich halte dich auf dem Laufenden...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Maniac
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 232
Registriert: Sonntag 20. Juli 2014, 21:09
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1171x878
Hat sich bedankt: 261 Mal
Danksagung erhalten: 195 Mal
Ukraine

Re: Heiraten in Ukraine und Wiedereinreise

#12 Beitrag von Maniac » Mittwoch 11. Februar 2015, 17:28

Da meine Frau geschieden war,
Verlangte die Standesbeatim folgenden Text auf Ukrainisch:
Ich bin geschieden und ich bin nicht verheiratet!

Vorm Notar in der Ukraine, incl Apostile!
Incl der Ausführung das Sie sich Strafbar macht, blabla!

Vorm Standesamt machste bei der Abgabe ehh noch mal eine Eidestattliche Versicherung!
War bei uns so!

Wenn ich das schreiben zukommen lassen soll, PN
Ich anonymisiere das dann!

Muss sagen bei mir hatte ich stellv. Leiterin des Standesamtes
Alles was ich nicht unterschreiben musste oder bei Fragen, konnte ich alles per EMail mit ihr klären!
Da muss ich sagen Hut ab, korrekt, sehr kompetent und sehr freundlich!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

dynamicmormon
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 23
Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2014, 18:00
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Heiraten in Ukraine und Wiedereinreise

#13 Beitrag von dynamicmormon » Mittwoch 18. Februar 2015, 19:29

Ich fliege zum ersten mal nach Kiew am Freitag, von den 15 Tagen den ich bei meiner Busreise mit der Ausreise letzten Monat verbraucht habe, fliege ich jetzt, da ich ein gutes Angebot gesehen. Meine Freundin hat es mir geschenkt. Ich wollte folgendes noch wissen.

1. Wie sind die Grenzkontrollen am Flughafen in Kiew ? Sind sie streng? Von 90 Tagen müsste ich noch 74 möglich haben. Wollte bei ihr drei Wochen bleiben. Sie hat mir ein schreiben gegeben, dass sie ggf. für die Kosten für mich aufkommt, wenn Probleme sein sollten.
2. Sie hatte den Wunsch, dass ich ihr Brie Käse und Deutschen Käse mitbringe, den ich diese Woche gekauft habe. Kann ich den im Gepäck mitnehmen und in die Ukraine einführen?
3. Wie hoch sind meine Chancen, dass man mich wieder reinlässt? Einschätzungen benötige ich. Ich habe versuche die Botschaft und das Konsulat der Ukraine zu erreichen, jedoch hebt dort niemand ab. E-Mails werden nicht beantwortet.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Similar Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Heiraten in der Ukraine
    von Jensinski » Freitag 3. Februar 2012, 13:34 » in Recht, Visa und Dokumente
    11 Antworten
    2200 Zugriffe
    Letzter Beitrag von stefko
    Freitag 24. Februar 2012, 09:27
  • Heiraten in der Ukraine
    von kiewoksana4839 » Sonntag 15. April 2012, 19:02 » in Recht, Visa und Dokumente
    12 Antworten
    7558 Zugriffe
    Letzter Beitrag von andre80
    Montag 15. April 2013, 23:58
  • Heiraten in der Ukraine/Dokumente
    von Herbman32 » Samstag 22. Februar 2014, 21:20 » in Recht, Visa und Dokumente
    2 Antworten
    1229 Zugriffe
    Letzter Beitrag von andre185
    Mittwoch 2. April 2014, 16:18
  • Heiraten in der Ukraine ohne Ehefähigkeitszeugnis
    von secret007 » Mittwoch 26. Februar 2014, 11:21 » in Recht, Visa und Dokumente
    6 Antworten
    2116 Zugriffe
    Letzter Beitrag von erne
    Donnerstag 20. März 2014, 22:28
  • Heiraten-Ablauf-Papiere
    von remus25 » Mittwoch 3. September 2014, 17:32 » in Hilfe und Rat
    8 Antworten
    1495 Zugriffe
    Letzter Beitrag von remus25
    Dienstag 20. September 2016, 14:55
  • Als ukrainische Staatsangehörige in Deutschland jemanden aus Russland heiraten
    von ercyu » Montag 19. Januar 2015, 11:24 » in Recht, Visa und Dokumente
    15 Antworten
    1185 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gast
    Montag 26. Januar 2015, 20:23
  • Heiraten in Deutschland
    von knarf0305 » Freitag 6. November 2015, 07:46 » in Recht, Visa und Dokumente
    16 Antworten
    1147 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Dicker
    Montag 9. November 2015, 13:26
  • Heiraten ohne Inlandpass?
    von Andriy » Donnerstag 7. Januar 2016, 19:17 » in Recht, Visa und Dokumente
    6 Antworten
    884 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mawi
    Montag 11. Januar 2016, 19:34
  • Heiraten in Deutschland
    von valle999 » Donnerstag 18. Februar 2016, 15:07 » in Recht, Visa und Dokumente
    3 Antworten
    813 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Ahrens
    Donnerstag 18. Februar 2016, 18:30