Allgemeines DiskussionsforumDie "Heldentaten" der ukrainischen Armee seit Beginn der ATO

Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.
Forumsregeln
Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
gunny
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 247
Registriert: Freitag 30. Januar 2015, 15:19
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 259 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal

Re: Die "Heldentaten" der ukrainischen Armee seit Beginn der ATO

#26 Beitrag von gunny » Sonntag 29. März 2015, 19:01

FEINDFLIEGER hat geschrieben: -- Was hat das mit mir - oder eben mit o.g. Thema zu tun? --
Die österreichischen FPÖ - Faschisten haben sehr viel mit dem Ultranationalisten und Präfaschisten Putin zu tun - und unterstützen aktiv seinen Neoimperialismus.

Zitat:

""Strache-Stellvertreter ( Delegierter der faschistischen FPÖ Wien) Johann Gudenus hat in Moskau studiert, besucht die Stadt oft und unterhält beste Beziehungen zur russischen Regierung: Wiens FPÖ-Klubobmann Johann Gudenus hat aus seinen Sympathien für Russland nie ein Hehl gemacht. Dass diese Sympathien auch politisch heikle Konsequenzen haben können, zeigte erst kürzlich sein Ausflug auf die Krim.

Johann Gudenus beobachtete die international kritisierte Volksabstimmung über die Unabhängigkeit der Krim - und erklärte diese quasi für demokratisch einwandfrei.

Am Donnerstag war Gudenus wieder in Moskau. Gemeinsam mit dem außenpolitischen Sprecher der FPÖ, Johannes Hübner, nahm er am "Internationalen Interparlamentarischen Forum" teil:
Auf Einladung von Duma-Vorsitzenden Sergej Naryschkin, einem langjährigen engen Vertrauten von Wladimir Putin. Das Thema: Die Krise in der Ukraine.


Noch irgrndwelche Fragen zum Zusammenhang vom Bombenflieger zur faschistischen FPÖ Österreichs und deren Politik zum Ultranationalisten Putin?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

bohne_68
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 558
Registriert: Mittwoch 7. Mai 2014, 22:12
Wohnort: Stuttgart
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 405 Mal
Danksagung erhalten: 361 Mal
Deutschland

Re: Die "Heldentaten" der ukrainischen Armee seit Beginn der ATO

#27 Beitrag von bohne_68 » Sonntag 29. März 2015, 19:05

Hier noch ein bericht, der das Ziel des ersten Statemesnt deutlicher wird:
Ярош: батальон "Правого сектора" гораздо эффективнее регулярной армии
Quelle: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

... die Freiwilligenverbände sind eine ernsthafte Bedrohung für die russische Seite, dagen muß man unbedingt vorgenhen ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 188 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Die "Heldentaten" der ukrainischen Armee seit Beginn der ATO

#28 Beitrag von FEINDFLIEGER » Sonntag 29. März 2015, 19:54

bohne_68 hat geschrieben:Hier noch ein bericht, der das Ziel des ersten Statemesnt deutlicher wird:
Ярош: батальон "Правого сектора" гораздо эффективнее регулярной армии
Quelle: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

... die Freiwilligenverbände sind eine ernsthafte Bedrohung für die russische Seite, dagen muß man unbedingt vorgenhen ...

Die sind in allererster Linie mal eine Bedrohung für das ukrainische Volk!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Emilsenkel
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 48
Registriert: Samstag 24. Januar 2015, 16:50
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal
Ukraine

Re: Die "Heldentaten" der ukrainischen Armee seit Beginn der ATO

#29 Beitrag von Emilsenkel » Sonntag 29. März 2015, 20:50

Dobroi Wetscher vcjom :)

Privjet Feindflieger,

das Video was Du zeigst ist schrecklich und es ist unbestritten, daß es auch von ukrainischer Seite zu Kriegsverbrechen gekommen ist. Es ist nunmal leider so, daß im Krieg die Sitten verrohen und am meisten leiden darunter Zivilisten - unschuldige.

Wir dürfen aber nicht vergessen, was zu diesen Ereignissen geführt und wer damit angefangen hat. Das waren gewalttätige Exzesse Anfang März 2014 in den Städten Charkow, Luhansk, Donezk, Saparoschje. Am 1.3.2014 wurden zb. viele friedliche Ukrainer von Russen aus Belgorod halb totgeschlagen. Ausführend waren damals hauptsächlich russische Staatsbürger, die mit Waffengewalt in die Städte eingefallen sind. Das waren keine örtlichen Kräfte, es waren RUSSEN! Es wäre nie zu dieser Eskalation gekommen, wenn der Irre in Moskau nicht sein Geschmeiss aus Russland geschickt hätte, um sich in die inneren Angelegenheiten der Ukraine einzumischen.

Natürlich ist es zu verurteilen, wenn Zivilisten sterben oder leiden. Aber so ist Krieg und Putin hätte es wissen müssen, als er seine Verbrecher da hingeschickt hat und die russische Propaganda die Leute aufgehetzt hat. Das schlimmste daran ist aber, daß er noch nichtmal die Eier hat es zuzugeben, daß er Krieg gegen die Ukraine führt. Er weiss auch warum, weil dann werden die Karten ganz neu gemischt, dann müssen die USA laut Budapester Memorandum der Ukraine militärisch beistehen. Und dann werden seine Soldaten und sein Material im Donbass eingeäschert. Dann fliegen Marschflugkörper auf die Nachschubtransporte und Kommunikationszentralen der Russischen Soldaten im Donbass. Aber weil Putin zu feige ist, lässt er lieber Zivilisten leiden und führt einen versteckten und hybriden Krieg.

Die alleinige Schuld am Krieg ind der Ukraine liegt in Moskau und auch nur dort kann er beendet werden!
Zuletzt geändert von Emilsenkel am Sonntag 29. März 2015, 20:59, insgesamt 2-mal geändert.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4469 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Die "Heldentaten" der ukrainischen Armee seit Beginn der ATO

#30 Beitrag von Sonnenblume » Sonntag 29. März 2015, 20:53

FEINDFLIEGER hat geschrieben:
bohne_68 hat geschrieben:Hier noch ein bericht, der das Ziel des ersten Statemesnt deutlicher wird:
Ярош: батальон "Правого сектора" гораздо эффективнее регулярной армии
Quelle: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

... die Freiwilligenverbände sind eine ernsthafte Bedrohung für die russische Seite, dagen muß man unbedingt vorgenhen ...

Die sind in allererster Linie mal eine Bedrohung für das ukrainische Volk!
Eine Bedrohung fuer das ukrainische Volk sind Leute wie du. Und nicht nur fuer das ukrainische Volk. Sondern fuer jeden friedliebenden Menschen auf der Welt.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 188 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Die "Heldentaten" der ukrainischen Armee seit Beginn der ATO

#31 Beitrag von FEINDFLIEGER » Sonntag 29. März 2015, 20:59

Sonnenblume hat geschrieben: Eine Bedrohung fuer das ukrainische Volk sind Leute wie du. Und nicht nur fuer das ukrainische Volk. Sondern fuer jeden friedliebenden Menschen auf der Welt.
Fährst nach Donezk und erzählst das den Leuten dort...
Die glauben dir das sicher - und mindestens genau so viel wie ich!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 188 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Die "Heldentaten" der ukrainischen Armee seit Beginn der ATO

#32 Beitrag von FEINDFLIEGER » Sonntag 29. März 2015, 21:21

Emilsenkel hat geschrieben:Dobroi Wetscher vcjom :)

Privjet Feindflieger,

das Video was Du zeigst ist schrecklich und es ist unbestritten, daß es auch von ukrainischer Seite zu Kriegsverbrechen gekommen ist. Es ist nunmal leider so, daß im Krieg die Sitten verrohen und am meisten leiden darunter Zivilisten - unschuldige.

Wir dürfen aber nicht vergessen, was zu diesen Ereignissen geführt und wer damit angefangen hat. Das waren gewalttätige Exzesse Anfang März 2014 in den Städten Charkow, Luhansk, Donezk, Saparoschje...
Nur: Leider,leider,leider ist hier auch nicht die Rede davon,was gewisse "Gruppierungen" aus der Ukraine in der Zeit seit dem Maidan gegen die eigenen Mitbürger vom Stapel gelassen haben. Diese Gruppierungen hat man später noch bewaffnet,legitimiert und weitestgehend straffrei gestellt,für das,was sie in der ATO-Zone anstellen.
Das halte ich für das eigentliche Übel in der Ukraine - neben all den kleinen Unwahrheiten,die von ukrainischer Seite verbreitet werden...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4469 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Die "Heldentaten" der ukrainischen Armee seit Beginn der ATO

#33 Beitrag von Sonnenblume » Montag 30. März 2015, 00:17

FEINDFLIEGER hat geschrieben:
Sonnenblume hat geschrieben: Eine Bedrohung fuer das ukrainische Volk sind Leute wie du. Und nicht nur fuer das ukrainische Volk. Sondern fuer jeden friedliebenden Menschen auf der Welt.
Fährst nach Donezk und erzählst das den Leuten dort...
Die glauben dir das sicher - und mindestens genau so viel wie ich!
Auch Leute aus Donezk stimmen mir da zu. Jemand, der im Jahr nur mal ein paar Tage in Kiew ist, erzaehlt mir, ich soll nach Donezk fahren - das ist schon wieder lustig.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4469 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Die "Heldentaten" der ukrainischen Armee seit Beginn der ATO

#34 Beitrag von Sonnenblume » Montag 30. März 2015, 00:22

FEINDFLIEGER hat geschrieben:
Emilsenkel hat geschrieben:Dobroi Wetscher vcjom :)

Privjet Feindflieger,

das Video was Du zeigst ist schrecklich und es ist unbestritten, daß es auch von ukrainischer Seite zu Kriegsverbrechen gekommen ist. Es ist nunmal leider so, daß im Krieg die Sitten verrohen und am meisten leiden darunter Zivilisten - unschuldige.

Wir dürfen aber nicht vergessen, was zu diesen Ereignissen geführt und wer damit angefangen hat. Das waren gewalttätige Exzesse Anfang März 2014 in den Städten Charkow, Luhansk, Donezk, Saparoschje...
Nur: Leider,leider,leider ist hier auch nicht die Rede davon,was gewisse "Gruppierungen" aus der Ukraine in der Zeit seit dem Maidan gegen die eigenen Mitbürger vom Stapel gelassen haben. Diese Gruppierungen hat man später noch bewaffnet,legitimiert und weitestgehend straffrei gestellt,für das,was sie in der ATO-Zone anstellen.
Das halte ich für das eigentliche Übel in der Ukraine - neben all den kleinen Unwahrheiten,die von ukrainischer Seite verbreitet werden...
Du meinst sicher die ukrainische Berkut, die jetzt in Russland ist und nicht nur straffrei ausgeht, sondern auch im selben Beruf in Lohn und Brot sind.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Maniac
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 232
Registriert: Sonntag 20. Juli 2014, 21:09
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1171x878
Hat sich bedankt: 261 Mal
Danksagung erhalten: 195 Mal
Ukraine

Re: Die "Heldentaten" der ukrainischen Armee seit Beginn der ATO

#35 Beitrag von Maniac » Montag 30. März 2015, 00:36

Sonnenblume hat geschrieben:
FEINDFLIEGER hat geschrieben:
Emilsenkel hat geschrieben:Dobroi Wetscher vcjom :)

Privjet Feindflieger,

das Video was Du zeigst ist schrecklich und es ist unbestritten, daß es auch von ukrainischer Seite zu Kriegsverbrechen gekommen ist. Es ist nunmal leider so, daß im Krieg die Sitten verrohen und am meisten leiden darunter Zivilisten - unschuldige.

Wir dürfen aber nicht vergessen, was zu diesen Ereignissen geführt und wer damit angefangen hat. Das waren gewalttätige Exzesse Anfang März 2014 in den Städten Charkow, Luhansk, Donezk, Saparoschje...
Nur: Leider,leider,leider ist hier auch nicht die Rede davon,was gewisse "Gruppierungen" aus der Ukraine in der Zeit seit dem Maidan gegen die eigenen Mitbürger vom Stapel gelassen haben. Diese Gruppierungen hat man später noch bewaffnet,legitimiert und weitestgehend straffrei gestellt,für das,was sie in der ATO-Zone anstellen.
Das halte ich für das eigentliche Übel in der Ukraine - neben all den kleinen Unwahrheiten,die von ukrainischer Seite verbreitet werden...
Du meinst sicher die ukrainische Berkut, die jetzt in Russland ist und nicht nur straffrei ausgeht, sondern auch im selben Beruf in Lohn und Brot sind.
Ich glaube nicht, das er überhaupt etwas meint!
Alles in einen Topf, da kann man auch nichts falsch machen!
Einfache taktik des Feindflieger's!

Das sieht man an seinen einfachen 2-3 Sätzen als fragen oder antworten!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 188 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Die "Heldentaten" der ukrainischen Armee seit Beginn der ATO

#36 Beitrag von FEINDFLIEGER » Montag 30. März 2015, 04:56

Maniac hat geschrieben:
Ich glaube nicht, das er überhaupt etwas meint!
Alles in einen Topf, da kann man auch nichts falsch machen!
Einfache taktik des Feindflieger's!

Das sieht man an seinen einfachen 2-3 Sätzen als fragen oder antworten!
Ist das deine Antwort auf das Thema?
Oder: Ist das deine Meinung über mich? (Nach der dich niemand gefragt hat!)
Bis jetzt waren hier nur zwei themenbezogene Antworten dabei - der ganze Rest ist jetzt irgendwie nicht sooooooo gehaltvoll...
Fast so,als ob man im Besten aller Staaten lebt - wenn doch nur der böse Russe nicht wäre...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4469 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Die "Heldentaten" der ukrainischen Armee seit Beginn der ATO

#37 Beitrag von Sonnenblume » Montag 30. März 2015, 08:58

FEINDFLIEGER hat geschrieben: Bis jetzt waren hier nur zwei themenbezogene Antworten dabei - der ganze Rest ist jetzt irgendwie nicht sooooooo gehaltvoll...
Und die waren sicher von dir: ROFL ROFL ROFL

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

bohne_68
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 558
Registriert: Mittwoch 7. Mai 2014, 22:12
Wohnort: Stuttgart
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 405 Mal
Danksagung erhalten: 361 Mal
Deutschland

Re: Die "Heldentaten" der ukrainischen Armee seit Beginn der ATO

#38 Beitrag von bohne_68 » Montag 30. März 2015, 15:57

FEINDFLIEGER hat geschrieben:
bohne_68 hat geschrieben:Hier noch ein bericht, der das Ziel des ersten Statemesnt deutlicher wird:
Ярош: батальон "Правого сектора" гораздо эффективнее регулярной армии
Quelle: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

... die Freiwilligenverbände sind eine ernsthafte Bedrohung für die russische Seite, dagen muß man unbedingt vorgenhen ...

Die sind in allererster Linie mal eine Bedrohung für das ukrainische Volk!
... deswegen halten die Leute auch ihren Kopf hin und sitzen nicht im warmen Sessel ... [smilie=dash2.gif]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Anuleb
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 654
Registriert: Sonntag 4. Mai 2014, 15:58
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 741 Mal
Deutschland

Re: Die "Heldentaten" der ukrainischen Armee seit Beginn der ATO

#39 Beitrag von Anuleb » Montag 30. März 2015, 18:04

Sonnenblume hat geschrieben:
FEINDFLIEGER hat geschrieben: Bis jetzt waren hier nur zwei themenbezogene Antworten dabei - der ganze Rest ist jetzt irgendwie nicht sooooooo gehaltvoll...
Und die waren sicher von dir: ROFL ROFL ROFL
Mich wundert es überhaupt, dass er hier auf einmal wert auf "Inhalte" legt.

Nur, klar ist schon, so wie unser Propagandamitarbeiter Fakten, Daten und Inhalte selektiert, wird er bezüglich Inhalt wohl eher nicht auf seine Kosten kommen. Für Nihilisten und Verschwörungstheoretiker gibt es sicherlich bessere Plattformen wie diese hier. Wobei, ich vergass ja schon, von einer dieser anderen Plattformen ist er ja seinen eigenen Angaben nach verstossen worden. Mir selber will sich nur nicht erschliessen, warum diese passiert ist. Schliesslich liegt er doch genau auf der Wellenlänge der dortigen Mitglieder

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 188 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Die "Heldentaten" der ukrainischen Armee seit Beginn der ATO

#40 Beitrag von FEINDFLIEGER » Montag 30. März 2015, 18:19

Anuleb hat geschrieben:
Sonnenblume hat geschrieben:
FEINDFLIEGER hat geschrieben: Bis jetzt waren hier nur zwei themenbezogene Antworten dabei - der ganze Rest ist jetzt irgendwie nicht sooooooo gehaltvoll...
Und die waren sicher von dir: ROFL ROFL ROFL
Mich wundert es überhaupt, dass er hier auf einmal wert auf "Inhalte" legt.

Nur, klar ist schon, so wie unser Propagandamitarbeiter Fakten, Daten und Inhalte selektiert, wird er bezüglich Inhalt wohl eher nicht auf seine Kosten kommen. Für Nihilisten und Verschwörungstheoretiker gibt es sicherlich bessere Plattformen wie diese hier. Wobei, ich vergass ja schon, von einer dieser anderen Plattformen ist er ja seinen eigenen Angaben nach verstossen worden. Mir selber will sich nur nicht erschliessen, warum diese passiert ist. Schliesslich liegt er doch genau auf der Wellenlänge der dortigen Mitglieder
Nun dann: Was ist also an dem eingestellten Video Propaganda? Was ist Falsch? Was entspricht nicht den Tatsachen,daß ihr es als Verschwörungstheorie abtun könnt,und diese Ukraine unterstützt,die doch bis dato der eigenen Bevölkerung nichts gebracht hat,außer einem Krieg,den wohl jeder irgendwie in diesem Land bezahlt?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4469 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Die "Heldentaten" der ukrainischen Armee seit Beginn der ATO

#41 Beitrag von Sonnenblume » Montag 30. März 2015, 18:32

Anuleb hat geschrieben:
Sonnenblume hat geschrieben:
FEINDFLIEGER hat geschrieben: Bis jetzt waren hier nur zwei themenbezogene Antworten dabei - der ganze Rest ist jetzt irgendwie nicht sooooooo gehaltvoll...
Und die waren sicher von dir: ROFL ROFL ROFL
Mich wundert es überhaupt, dass er hier auf einmal wert auf "Inhalte" legt.

Nur, klar ist schon, so wie unser Propagandamitarbeiter Fakten, Daten und Inhalte selektiert, wird er bezüglich Inhalt wohl eher nicht auf seine Kosten kommen. Für Nihilisten und Verschwörungstheoretiker gibt es sicherlich bessere Plattformen wie diese hier. Wobei, ich vergass ja schon, von einer dieser anderen Plattformen ist er ja seinen eigenen Angaben nach verstossen worden. Mir selber will sich nur nicht erschliessen, warum diese passiert ist. Schliesslich liegt er doch genau auf der Wellenlänge der dortigen Mitglieder
Vielleicht ist er sogar denen zu langweilig. Und das will was heissen ;)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1141
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 1232 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Die "Heldentaten" der ukrainischen Armee seit Beginn der ATO

#42 Beitrag von Malcolmix » Montag 30. März 2015, 19:14

Irgendwie fällt mir gerade einer der unendlich vielen Polizistenwitze aus der DDR ein, die man zu fortgeschrittener Stunde beim x-ten Bier zun Besten gab.

Was bedeuten die Sterne auf den Schultern eines Polizisten?
1 Stern: Kann lesen
2 Sterne: Kann schreiben
3 Sterne: Kennt jemanden, der Lesen und Schreiben kann

Lieber ***Feindflieger:
FEINDFLIEGER hat geschrieben:Grobe Fehleinschätzung: Wenn ich etwas nicht verstehe,kann ich mir das getrost übersetzen lassen - auch so kann man ein Bild vervollständigen... ;-)
Was Deine immer wiederhohlte Phrase (wiederholt habe ich im Zusammenhang mit Dir bewußt anders geschrieben) über Faschisten in der Ukraine angeht, so wirst Du mir doch zustimmen, daß die meisten Faschisten sich auch durch Antisemitismus auszeichnen. Würdest Du dann einer jüdischen Zeitung glauben, die sich zu Deinen Lieblingsthemen (andere hast Du ja nicht) vor längerer Zeit bereits geäußert hat?
»Der Rechte Sektor ist eine Kunstfigur, ein Mythos«, sagt Kiews Oberrabbiner Yaakov Bleich, der ebenfalls Vizepräsident des Jüdischen Weltkongresses ist. Für ihn sind weder Jarosch noch die Gruppe, der er vorsteht, eine Partei oder gar eine Gefahr.

[...]

Etwas Ähnliches ereignete sich in Odessa: Dort traf Anfang April Oberrabbiner Abraham Wolff mit Vertretern des Rechten Sektors zusammen. Kurz zuvor hatten Unbekannte antisemitische Sprüche an die Mauern des jüdischen Friedhofs geschmiert. Die Männer vom Rechten Sektor entfernten die Hassparolen.
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Es tut mir leid, daß die Zeitung es für Dich nicht in einem Video aufbereitet hat. Zu Abraham Wolff findest Du in den Märchengeschichten von RT & Co. auch noch Warnungen über Antisemitismus in der Ukraine und in Odessa. Die dieser zwar nie gesagt hat, aber das ist ja auch nicht so wichtig, wenn man die Wahrheit zu kennen meint.

Zum Abschluß noch ein Radio Eriwan-Witz:

Frage an Radio Eriwan: "Stimmt es, dass das Eingreifen der russischen Truppen auf der Krim und im Donbas auf ein Hilfeersuchen der der Ukrainer zurückgeht?"

"Im Prinzip ja. Das Hilfeersuchen aus dem Jahr 1652 konnte 2014 positiv beantwortet werden."

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 188 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Die "Heldentaten" der ukrainischen Armee seit Beginn der ATO

#43 Beitrag von FEINDFLIEGER » Montag 30. März 2015, 19:41

Malcolmix hat geschrieben:Irgendwie fällt mir gerade einer der unendlich vielen Polizistenwitze aus der DDR ein, die man zu fortgeschrittener Stunde beim x-ten Bier zun Besten gab.

Was bedeuten die Sterne auf den Schultern eines Polizisten?
1 Stern: Kann lesen
2 Sterne: Kann schreiben
3 Sterne: Kennt jemanden, der Lesen und Schreiben kann

Lieber ***Feindflieger:
FEINDFLIEGER hat geschrieben:Grobe Fehleinschätzung: Wenn ich etwas nicht verstehe,kann ich mir das getrost übersetzen lassen - auch so kann man ein Bild vervollständigen... ;-)
Was Deine immer wiederhohlte Phrase (wiederholt habe ich im Zusammenhang mit Dir bewußt anders geschrieben) über Faschisten in der Ukraine angeht, so wirst Du mir doch zustimmen, daß die meisten Faschisten sich auch durch Antisemitismus auszeichnen. Würdest Du dann einer jüdischen Zeitung glauben, die sich zu Deinen Lieblingsthemen (andere hast Du ja nicht) vor längerer Zeit bereits geäußert hat?
»Der Rechte Sektor ist eine Kunstfigur, ein Mythos«, sagt Kiews Oberrabbiner Yaakov Bleich, der ebenfalls Vizepräsident des Jüdischen Weltkongresses ist. Für ihn sind weder Jarosch noch die Gruppe, der er vorsteht, eine Partei oder gar eine Gefahr.

[...]

Etwas Ähnliches ereignete sich in Odessa: Dort traf Anfang April Oberrabbiner Abraham Wolff mit Vertretern des Rechten Sektors zusammen. Kurz zuvor hatten Unbekannte antisemitische Sprüche an die Mauern des jüdischen Friedhofs geschmiert. Die Männer vom Rechten Sektor entfernten die Hassparolen.
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Es tut mir leid, daß die Zeitung es für Dich nicht in einem Video aufbereitet hat. Zu Abraham Wolff findest Du in den Märchengeschichten von RT & Co. auch noch Warnungen über Antisemitismus in der Ukraine und in Odessa. Die dieser zwar nie gesagt hat, aber das ist ja auch nicht so wichtig, wenn man die Wahrheit zu kennen meint.

Zum Abschluß noch ein Radio Eriwan-Witz:

Frage an Radio Eriwan: "Stimmt es, dass das Eingreifen der russischen Truppen auf der Krim und im Donbas auf ein Hilfeersuchen der der Ukrainer zurückgeht?"

"Im Prinzip ja. Das Hilfeersuchen aus dem Jahr 1652 konnte 2014 positiv beantwortet werden."
Dann ist das also alles eine Inszenierung Russlands - die Toten,die Aussagen der Leute in den Videos - das alles gibt es gar nicht - bilde ich mir gar nur ein,die Bewaffnung des rechten Sektors und weiterer ähnlicher Gruppierungen,deren Legalisierung durch (versuchte) Eingliederung in die Militärstrukturen - alles nur Hirngespinste... Und überhaupt: Gibts die Ukraine wirklich?

Ich weiß nicht,was ihr da so nehmt - aber im Allgemeinen komme ich mir bei euren Statements mächtig verar... vor!
Meine Fragen (s.o.) beantwortet das aber noch lange nicht...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1141
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 1232 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Die "Heldentaten" der ukrainischen Armee seit Beginn der ATO

#44 Beitrag von Malcolmix » Montag 30. März 2015, 19:51

FEINDFLIEGER hat geschrieben:Dann ist das also alles eine Inszenierung Russlands - die Toten,die Aussagen der Leute in den Videos - das alles gibt es gar nicht - bilde ich mir gar nur ein,die Bewaffnung des rechten Sektors und weiterer ähnlicher Gruppierungen,deren Legalisierung durch (versuchte) Eingliederung in die Militärstrukturen - alles nur Hirngespinste... Und überhaupt: Gibts die Ukraine wirklich?

Ich weiß nicht,was ihr da so nehmt - aber im Allgemeinen komme ich mir bei euren Statements mächtig verar... vor!
Meine Fragen (s.o.) beantwortet das aber noch lange nicht...
Warum sollte ich mir noch der Mühe unterziehen, Deine Fragen zu beantworten, wenn Deine Antwort eh schon feststeht? Das macht für mich keinen Sinn. Du beantwortest mir ja auch nicht die Frage, warum der überwiegende Teil der Separatisten im Donbas russische Staatsbürger sind, die von der regulären russischen Armee unterstützt werden und ihre Waffen aus Russland erhalten. Du ignorierst ja auch vollkommen die Berichte von Amnesty International, die dies alles belegen incl. der Verfolgung Andersdenkender. Alles hier schon gepostet worden. Wenn Du des Lesens und Verstehens nicht mächtig bist, ist es nicht mein Problem. Und Deine ewig gleichen Fragen wurden hier auch schon ein dutzendmal durchdekliniert. Wenn Dir die Antworten nicht ausgereicht haben, dann belasse es dabei. Und nerv hier nicht andauernd mit der ewig gleichen Sülze.

Ich weiß ja nicht, was Du so nimmst. Aber jeder neue Tag muß für Dich völlig neu vorkommen. Und all die Nationalisten und Faschisten aus Russland siehst Du nicht. Dafür nimmst Du als Dr. youtube dankbar jedes Video auf.

Ich würde mal sagen: Spiel alleine mit Dir. Oder mit Deiner Freundin, bei der es mich wundert, daß sie nicht in den sicheren Donbas zu all den lieben Sepis flüchtet, die sie beschützen...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 188 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Die "Heldentaten" der ukrainischen Armee seit Beginn der ATO

#45 Beitrag von FEINDFLIEGER » Montag 30. März 2015, 20:10

Nein!
Ich sags dir: Es läßt sehr tief blicken,wie ihr hier über die Ukraine schwadroniert und letztlich alle Unzulänglichkeiten seit dem Maidan übergeht,und wie ihr versucht alles dem Russen in die Schuhe zu schieben... (Leute,die gerne mal das Thema wechseln oder noch besser: gar nichts zu sagen haben,außer Beleidigungen,klammere ich hier aus)
Tangiert mich aber nicht sonderlich...
In diesem Sinne: Danke!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Anuleb
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 654
Registriert: Sonntag 4. Mai 2014, 15:58
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 741 Mal
Deutschland

Re: Die "Heldentaten" der ukrainischen Armee seit Beginn der ATO

#46 Beitrag von Anuleb » Montag 30. März 2015, 20:13

FEINDFLIEGER hat geschrieben:
Malcolmix hat geschrieben:Irgendwie fällt mir gerade einer der unendlich vielen Polizistenwitze aus der DDR ein, die man zu fortgeschrittener Stunde beim x-ten Bier zun Besten gab.

Was bedeuten die Sterne auf den Schultern eines Polizisten?
1 Stern: Kann lesen
2 Sterne: Kann schreiben
3 Sterne: Kennt jemanden, der Lesen und Schreiben kann

Lieber ***Feindflieger:
FEINDFLIEGER hat geschrieben:Grobe Fehleinschätzung: Wenn ich etwas nicht verstehe,kann ich mir das getrost übersetzen lassen - auch so kann man ein Bild vervollständigen... ;-)
Was Deine immer wiederhohlte Phrase (wiederholt habe ich im Zusammenhang mit Dir bewußt anders geschrieben) über Faschisten in der Ukraine angeht, so wirst Du mir doch zustimmen, daß die meisten Faschisten sich auch durch Antisemitismus auszeichnen. Würdest Du dann einer jüdischen Zeitung glauben, die sich zu Deinen Lieblingsthemen (andere hast Du ja nicht) vor längerer Zeit bereits geäußert hat?
»Der Rechte Sektor ist eine Kunstfigur, ein Mythos«, sagt Kiews Oberrabbiner Yaakov Bleich, der ebenfalls Vizepräsident des Jüdischen Weltkongresses ist. Für ihn sind weder Jarosch noch die Gruppe, der er vorsteht, eine Partei oder gar eine Gefahr.

[...]

Etwas Ähnliches ereignete sich in Odessa: Dort traf Anfang April Oberrabbiner Abraham Wolff mit Vertretern des Rechten Sektors zusammen. Kurz zuvor hatten Unbekannte antisemitische Sprüche an die Mauern des jüdischen Friedhofs geschmiert. Die Männer vom Rechten Sektor entfernten die Hassparolen.
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Es tut mir leid, daß die Zeitung es für Dich nicht in einem Video aufbereitet hat. Zu Abraham Wolff findest Du in den Märchengeschichten von RT & Co. auch noch Warnungen über Antisemitismus in der Ukraine und in Odessa. Die dieser zwar nie gesagt hat, aber das ist ja auch nicht so wichtig, wenn man die Wahrheit zu kennen meint.

Zum Abschluß noch ein Radio Eriwan-Witz:

Frage an Radio Eriwan: "Stimmt es, dass das Eingreifen der russischen Truppen auf der Krim und im Donbas auf ein Hilfeersuchen der der Ukrainer zurückgeht?"

"Im Prinzip ja. Das Hilfeersuchen aus dem Jahr 1652 konnte 2014 positiv beantwortet werden."
Dann ist das also alles eine Inszenierung Russlands - die Toten,die Aussagen der Leute in den Videos - das alles gibt es gar nicht - bilde ich mir gar nur ein,die Bewaffnung des rechten Sektors und weiterer ähnlicher Gruppierungen,deren Legalisierung durch (versuchte) Eingliederung in die Militärstrukturen - alles nur Hirngespinste... Und überhaupt: Gibts die Ukraine wirklich?

Ich weiß nicht,was ihr da so nehmt - aber im Allgemeinen komme ich mir bei euren Statements mächtig verar... vor!
Meine Fragen (s.o.) beantwortet das aber noch lange nicht...
... was wohl eher daran liegt, dass du keine Antwort, sondern eine Bestätigung von uns für den von dir verbreiteten oder weiterverbreiteten Müll haben möchtest. Das ist ein kleiner aber feiner Unterschied, welchen du offensichtlich ebensowenig verstehst wie das, was in Russland, der Ukraine und insbesondere im Donbass so vor sich geht. Du machst dich selber zu einem Handlanger von Kriminellen, insbesondere Volksverhetzern, Mördern, Plünderern und anderen Grosskriminellen, welche ganze Staaten und Völker unterwerfen und ausbeuten, und erwartest von uns, dass wir folgen.

Nö, lass man gut sein. Ich liebe meine Freiheit, die Freiheit anderer Leute, Völker und Staaten, und werde daher keinesfalls auch nur ansatzweise deinen kriminellen und propagandistischen Müll befürworten.

Ahja, und übrigens, bei den Geschehnissen im Donbass handelt es sich keinesfalls um eine russische Inszenierung. Das Drehbuch dazu hat Putin und sein krimineller Hofstaat geschrieben. Ergo ist auch er für die Inszenierung verantwortlich. Nur, vermutlich wirst du auch diesen Unterschied nicht verstehen. Denn, spricht man heutzutage von Russland, meint man ja im allgemeinen Putin.

Grüss deinen Führungsoffizier von mir.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Die "Heldentaten" der ukrainischen Armee seit Beginn der ATO

#47 Beitrag von toto66 » Montag 30. März 2015, 20:43

Du verkennst da etwas: die Unzulänglichkeiten der Ukraine, nicht erst seit dem Maidan, sind den meisten von uns gut bekannt. Und man muss auch nicht alles gut und richtig finden was seitdem passierte. Aber nichts davon rechtfertigt die russische Invasion, den Krieg Putins gegen ein souveränes Land und nichts davon rechtfertigt das du dich hier auf Kosten von tausenden Toten und Verletzten profilierst versuchst und diesen Angriff auf die Ukraine und Europa abseits aller bekannten und anerkannten Fakten argumentativ ins rechte Licht zu rücken versuchst. Ich will da nur an deine Ausführungen im MH17-Threat denken.... Bei manchen deiner Fragen oder Anmerkungen stellt die Zeit die Dinge richtig, aber dann lässt du dich im allgemeinen in jenen Threats nicht mehr blicken.
....bilde ich mir gar nur ein,die Bewaffnung des rechten Sektors und weiterer ähnlicher Gruppierungen....
nöö, allerdings übertreibst du deren Bedeutung und untertreibst bzw. verschweigst die Tatsache das deren Mitglieder sich zum allergrössten Teil vollkommen gesetzeskonform verhalten. Andererseits verlierst du kein Wort darüber was für "Truppenteile" für Russlands Krieg gegen die Ukraine so alles bewaffnet wurden, aus rechtsradikalen oder nationalistisch-ultraorthodoxen Kreisen.
Ich bin immer noch verwundert, das du deine Holde ob ihrer Zuneigung zu den Sepis noch nicht aus dem Fascholand in den "heimgeholten Teil" des Donbass evakuiert hast.
Der grosse gesellschaftliche Aufbruch in Donezk, das muss man doch miterleben wollen.....

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4469 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Die "Heldentaten" der ukrainischen Armee seit Beginn der ATO

#48 Beitrag von Sonnenblume » Montag 30. März 2015, 22:57

Vielleicht will ja FEINDFLIEGER hierzu was sagen...
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Die "Heldentaten" der ukrainischen Armee seit Beginn der ATO

#49 Beitrag von toto66 » Montag 30. März 2015, 23:40

Was soll der Bombenflieger dazu schon zu sagen haben: für den wäre es ein "innerer Parteitag" wenn die Russen die ganze Ukraine eroberten.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 188 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Die "Heldentaten" der ukrainischen Armee seit Beginn der ATO

#50 Beitrag von FEINDFLIEGER » Dienstag 31. März 2015, 05:11

Vielleicht sind es zuerst einmal die Ukrainer,die dazu etwas sagen sollten:

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag