Kultur, Religion und Geschichte | Als Hitlers Soldaten sich blamierten

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien zur Kultur, Religion und Geschichte der Ukraine
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8856
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 1799 Mal
Ukraine

Als Hitlers Soldaten sich blamierten

#1 Beitragvon Handrij » Freitag 11. November 2011, 10:17

Warum die Elf einer Kiewer Brotfabrik 1942 zweimal siegte

Nicht immer ging es freundschaftlich zu, wenn Deutsche und Ukrainer in Kiew Fußball spielten. Sommer 1942: Seit fast einem Jahr befindet sich die Stadt bereits in der Hand deutscher Besatzer. Das Massaker von Babyn Jar, bei dem in einer Schlucht am Stadtrand mehr als 33 000 Menschen ermordet wurden, ist erst ein gutes halbes Jahr her. Doch die Deutschen wähnen sich inzwischen sicher genug, eine kleine Fußballliga zu gestatten.


Mehr bei der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 5171 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Re: Als Hitlers Soldaten sich blamierten

#2 Beitragvon Sonnenblume » Freitag 11. November 2011, 12:00

Handrij hat geschrieben:
Warum die Elf einer Kiewer Brotfabrik 1942 zweimal siegte

Nicht immer ging es freundschaftlich zu, wenn Deutsche und Ukrainer in Kiew Fußball spielten. Sommer 1942: Seit fast einem Jahr befindet sich die Stadt bereits in der Hand deutscher Besatzer. Das Massaker von Babyn Jar, bei dem in einer Schlucht am Stadtrand mehr als 33 000 Menschen ermordet wurden, ist erst ein gutes halbes Jahr her. Doch die Deutschen wähnen sich inzwischen sicher genug, eine kleine Fußballliga zu gestatten.


Mehr bei der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Typische reißerische Überschrift des Welt-Artikels, der nach dem Lesen desselben nicht mehr zu halten ist.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8856
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 1799 Mal
Ukraine

Re: Als Hitlers Soldaten sich blamierten

#3 Beitragvon Handrij » Freitag 11. November 2011, 12:09

Sonnenblume hat geschrieben:Typische reißerische Überschrift des Welt-Artikels, der nach dem Lesen desselben nicht mehr zu halten ist.

Die Geschichte wird alle halbe Jahre auch im Korrespondent wieder aufgewärmt. Wozu es da eines "Recherchestipendiums" bedurfte, ist mir völlig unklar.
Die Überschrift ist wohl vor allem dem Internet geschuldet. Alle brauchen "Klicks" und wenn die Überschrift nicht zieht, dann hat eben die Konkurrenz den Leser, ähm den Besucher ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2156
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1680x1050
Hat sich bedankt: 1777 Mal
Danksagung erhalten: 1391 Mal
Deutschland

Re: Als Hitlers Soldaten sich blamierten

#4 Beitragvon mbert » Freitag 11. November 2011, 14:00

Sonnenblume hat geschrieben:Typische reißerische Überschrift des Welt-Artikels, der nach dem Lesen desselben nicht mehr zu halten ist.

Ich tu mich mit jener Springer-Zeitung auch reichlich schwer. Immerhin waren doch in den letzten Monaten einige durchaus bessere Artikel zum Thema Ukraine darin. Dennoch bleibt ein unangenehmes Gefühl...
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 5171 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Re: Als Hitlers Soldaten sich blamierten

#5 Beitragvon Sonnenblume » Freitag 11. November 2011, 17:58

Handrij hat geschrieben:
Sonnenblume hat geschrieben:Typische reißerische Überschrift des Welt-Artikels, der nach dem Lesen desselben nicht mehr zu halten ist.

Die Geschichte wird alle halbe Jahre auch im Korrespondent wieder aufgewärmt. Wozu es da eines "Recherchestipendiums" bedurfte, ist mir völlig unklar.
Die Überschrift ist wohl vor allem dem Internet geschuldet. Alle brauchen "Klicks" und wenn die Überschrift nicht zieht, dann hat eben die Konkurrenz den Leser, ähm den Besucher ...

Ich weiß und trotzdem oder gerade deshalb rege ich mich immer mal wieder drüber auf.:(

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 5171 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Re: Als Hitlers Soldaten sich blamierten

#6 Beitragvon Sonnenblume » Freitag 11. November 2011, 17:59

mbert hat geschrieben:
Sonnenblume hat geschrieben:Typische reißerische Überschrift des Welt-Artikels, der nach dem Lesen desselben nicht mehr zu halten ist.

Ich tu mich mit jener Springer-Zeitung auch reichlich schwer. Immerhin waren doch in den letzten Monaten einige durchaus bessere Artikel zum Thema Ukraine darin. Dennoch bleibt ein unangenehmes Gefühl...

Wir habens nicht leicht... ;)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag



Zurück zu „Kultur, Religion und Geschichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste