Politik"Ein Horrorfilm, in dem die Mörder Clownsmasken tragen"

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Politik
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

"Ein Horrorfilm, in dem die Mörder Clownsmasken tragen"

#1 Beitrag von Sonnenblume » Freitag 17. Oktober 2014, 20:25

Frau Sabuschko, Putin gibt sich zurzeit sehr entgegenkommend. Wird der Waffenstillstand in der Ostukraine halten?

Ich habe gemischte Gefühle, wie die meisten Ukrainer. Jeder interpretiert das Abkommen zwischen Putin und Poroschenko auf seine Weise, und das war Putins Absicht. Lassen Sie sich nicht täuschen: Er will immer noch die halbe Ukraine, mit einem Korridor von Odessa in die Republik Moldau, um einen brennenden Gürtel an der Grenze zur Europäischen Union zu schaffen. Ich weiß nicht, was er als Nächstes vorhat. Aber ich denke, dass er nicht in der Ukraine haltmachen wird. Auch der Kaukasus und das Baltikum sind in Gefahr.

Obwohl die baltischen Republiken in der Nato sind?


Putin testet aus, wie weit er gehen kann. Stalin hätte genauso gehandelt. 2008 öffnete der Georgien-Krieg Putin das Tor zur Ukraine. Wenn die EU jetzt die Invasion der Ukraine als inneren „ukrainischen Konflikt“ akzeptiert, dann stehen die baltischen Republiken als Nächstes vor der Tür. Auch gegen sie wird die Aggression seit langem vorbereitet. Es ist dasselbe Szenarium der „großen Revanche“. Das ist übrigens auch der Grund, warum Putin all diese rechtsextremen Parteien im Westen braucht, die auf seiner Payroll stehen.Er nutzt ihre Sehnsucht nach historischer Revanche. In jeder Gesellschaft schlummert ein Virus der Aggression, überall gibt es historische Traumata. Russland ist in den Händen eines Geheimdienstes, das wird im Westen unterschätzt. Dieser Geheimdienst beherrscht die Technologie der Entfesselung eines Krieges. In Russland ist die Hysterisierung der Massen schon lange im Gange. Erst erzeugt man Angst und Unsicherheit, dann benennt man den Feind, vor dem der Zar das Volk schützt. Da die Russen wirklich Angst haben, glauben sie, was immer man ihnen einredet.
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag