Hilfe und RatIdee gut oder schlecht?

Ein Rat oder konkrete Hilfe benötigt? Das ist das richtige Forum dafür .... Hier ist die Ukraineauskunft.
Forumsregeln
Ein Rat oder konkrete Hilfe benötigt? Das ist das richtige Forum dafür .... Hier ist die Ukraineauskunft.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Idee gut oder schlecht?

#1 Beitrag von Optimist » Freitag 28. Februar 2014, 14:54

In Deutschland gibt es ca. 50 Millionen zugelassene Pkw. Alle ausgerüstet mit einem Verbandskasten. Nach Ablauf von 5 Jahren muss dieser ausgetauscht werden. Das Ablaufdatum wird auch bei der Hauptuntersuchung der Fahrzeuge geprüft und der Verbandskasten muss ersetzt werden. Ein grosser Teil der Kunden überlässt dann diesen Verbandskasten der Werkstatt zum Entsorgen. Nun verbrennen diese sterilen Verbandsmaterialien in den Müllverbrennungsanlagen ohne je das Licht der Sonne gesehen zu haben. Das ist sehr gut für die ehemaligen Besitzer, da sie diesen nicht benutzen mussten. Aber hier in der Ukraine muss ein Patient für diese Verbandsmittel und alle anderen Dinge aufkommen, in Krankenhäusern werden Verbandstücher sogar noch gereinigt und sterilisiert.
Nun meine Frage: Kann man diese Verbandskästen nicht sammeln? Für ausgetretene Schuhe gibt es Sammelcontainer. Hilfsorganisationen bringen ihre Fahrzeuge zur Reparatur und Wartung auch in Werkstätten, man müsste zum Einsammeln nicht umsonst fahren.
Kann man daraus was stricken, wie viel Tonnen ungebrauchtes Verbandsmaterial, Einweghandschuhe usw. werden vernichtet?
Was könnte es für Einwände geben?
Was macht man in Österreich mit den Verbandskästen?
Kann man daraus nicht etwas machen, auch in Zusammenarbeit mit Hilfsorganisationen?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
11
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: Idee gut oder schlecht?

#2 Beitrag von Kurt Simmchen - galizier » Freitag 28. Februar 2014, 15:43

Sicher nicht schlecht, wenn wir jetzt Januar hätten, als Vorsorge.
Jetzt aber im bereits legalen Klinikbetrieb macht das sehr viel Mehrarbeit.
Wie viele kämen denn zusammen?
Nein würde ich erst mal nicht sagen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Idee gut oder schlecht?

#3 Beitrag von Optimist » Freitag 28. Februar 2014, 18:36

galizier- es ist ein Anregung, ich selbst habe die letzten Jahre in Deutschland diese Verbandskästen gesammelt und mit in die Ukraine genommen und hier einigen Leuten damit geholfen. Ich glaube 9 Euro kostet die preiswerte Variante, kauft man den Inhalt einzeln wird wohl alles etwas mehr kosten. Die Qualität ist gut und was nach 4 Jahren noch steril ist, sollte es auch noch nach 7 Jahren sein. Wir alle wissen, viele Verordnungen dienen der Arbeitsbeschaffung und der Konsumsteigerung. Wie viel Verbandskästen anfallen hängt von der Grösse eines Autohauses ab. Auch in aufgekauften Gebrauchtwagen befinden sich meist die Verbandskästen noch, weiterverkauft werden die Autos bei seriösen Autohäusern immer mit neuen.
Eigentlich müssten über den Daumen gerechnet im Jahr 10 Millionen abgelaufene Verbandskästen anfallen.
Hier laufen soviel Putzfrauen durch die Flure der Krankenhäuser, die kann man auch einmal einteilen täglich eine Stunde Verbandskästen öffnen und sortieren lassen. Das Einsammeln in Deutschland dürfte kein Problem bereiten, nur der Transport und die Verteilung in der Ukraine.
Die Frage ist, wie sehen das Hilfsorganisationen? Die Werkstätten in Deutschland hätten bestimmt kein Problem damit, im Gegenteil.
Kann ja einer in Deutschland oder Österreich an dieser Idee weiter stricken. Ich könnte es der KFZ- Innung Hamburg einmal vorschlagen, so eine Aktion zu starten.
Nur, wie dann weiter? Allein schaff ich das nicht. Deshalb hab ich einmal leise angeklopft. Warten wir ab, wer sich noch meldet.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
11
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: Idee gut oder schlecht?

#4 Beitrag von Kurt Simmchen - galizier » Freitag 28. Februar 2014, 19:09

Ich habe ja nicht nein gesagt.
Morgen berate ich den 1. Transport der Verletzten nach Deutschland.
Für 7 schwerverletzte hebt sich am Freitag der Schlagbaum in Richtung EU. Volle Rehabilitation in 6 Krankenhäusern in und um Dresden.
Das waren jetzt 7 Tage Stress. Aber es hilft diesmal den Richtigen.
Dabei werde ich Deinen Vorschlag auf den Tisch legen.
Transport usw. denke ich werden wir mit der neuen Macht lösen und mit der Hilfe aus dem Forum.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Idee gut oder schlecht?

#5 Beitrag von Sonnenblume » Freitag 28. Februar 2014, 19:18

galizier hat geschrieben:Ich habe ja nicht nein gesagt.
Morgen berate ich den 1. Transport der Verletzten nach Deutschland.
Für 7 schwerverletzte hebt sich am Freitag der Schlagbaum in Richtung EU. Volle Rehabilitation in 6 Krankenhäusern in und um Dresden.
Das waren jetzt 7 Tage Stress. Aber es hilft diesmal den Richtigen.
Dabei werde ich Deinen Vorschlag auf den Tisch legen.
Transport usw. denke ich werden wir mit der neuen Macht lösen und mit der Hilfe aus dem Forum.
GLÜCKWUNSCH GALIZIER! MOLODJEZ!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema