PolitikInformationsbericht über die Lage in Donbass!

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Politik
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Robert1959
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 104
Registriert: Samstag 19. Juli 2014, 23:21
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1200
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Deutschland

Informationsbericht über die Lage in Donbass!

#1 Beitrag von Robert1959 » Sonntag 7. Dezember 2014, 13:12

Ich komme gerade aus der Ukraine zurück! Nachdem der Kapitalfluß der Ukraine seit November gestoppt hat, haben es insbesondere die Rentner schwer, denn sie sind seit August ohne Rente. Das Bankensystem ist am zerbrechen. Die Geschäfte sind fast leer und die Preise steigen. Die Menschen haben Schwierigkeiten ihre Wohnungen zu bezahlen! Die staatlichen Wohnungen kann man nur noch im Donbass bezahlen und die Separatisten beschlagnahmen Wohnungen für ihre Kämpfer, wenn sie nicht bezahlt sind. Die Wohnungsmiete wird vermutlich ohnehin für die Finanzierung der Separatisten gebraucht! Die Separatisten schießen auch gezielt in Wohnungen, in denen Menschen eine andere Meinung haben.
Die angeblich große Hilfe kommt im Donbass, nur bei wenigen Menschen an und dies meist als Alibi, um sagen zu können,Rußland zahle die Rente. Die Apotheken arbeiten noch regulär! Jede Nacht wird geschossen und die Bewohner haben Angst, die neuen Waffen sind lauter, explosiver. Ob Neurusse oder Ukrainer, sie wünschen sich nichts mehr als Frieden! Poroschenko hat viele staatliche Arbeitnehmer entlassen.Die Wirtschaft im Donbass läuft nur noch auf Binnennachfrage und die Uhrzeit läuft jetzt dort auf Moskauer Zeit!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Informationsbericht über die Lage in Donbass!

#2 Beitrag von toto66 » Sonntag 7. Dezember 2014, 13:21

meine Frau hat mir eben erzählt, das die Mutti in Luhansk, die uns am Telefon erzählt hatte sie würde seit 2 Monaten Rente von der "LNR" bekommen, uns wohl nur beruhigen wollte. 800 Griwna im Oktober, eine Art Sozialhilfe, seitdem ist wieder Stille an der "Rentenfront".
Das im Dienst für die "sozialistische Volksrepublik" verlorene Bein der grossen Schwester war den Verantwortlichen einmalig 6000 Griwna wert ( keine Rubel, Cronos !). Die Kosten für Behandlung und Prothese( die wer wohl, feindflieger, bezahlt hat ? ) belaufen sich mittlerweile auf über 30.000 Griwna. Mindestens 6 Monate noch müssen wir sehr teure Medikamente aufstellen, irgendwie, die es in Luhansk nicht gibt. Sie sind rezeptpflichtig und die Art und Weise wie wir sie besorgen und transportieren ist eigentlich strafbewehrt.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Informationsbericht über die Lage in Donbass!

#3 Beitrag von FEINDFLIEGER » Sonntag 7. Dezember 2014, 15:12

toto66 hat geschrieben:...( die wer wohl, feindflieger, bezahlt hat ? )...
Tut dir DAS leid?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

cronos
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Informationsbericht über die Lage in Donbass!

#4 Beitrag von cronos » Sonntag 7. Dezember 2014, 15:28

toto66 hat geschrieben:meine Frau hat mir eben erzählt, das die Mutti in Luhansk, die uns am Telefon erzählt hatte sie würde seit 2 Monaten Rente von der "LNR" bekommen, uns wohl nur beruhigen wollte. 800 Griwna im Oktober, eine Art Sozialhilfe, seitdem ist wieder Stille an der "Rentenfront".
Das im Dienst für die "sozialistische Volksrepublik" verlorene Bein der grossen Schwester war den Verantwortlichen einmalig 6000 Griwna wert ( keine Rubel, Cronos !). Die Kosten für Behandlung und Prothese( die wer wohl, feindflieger, bezahlt hat ? ) belaufen sich mittlerweile auf über 30.000 Griwna. Mindestens 6 Monate noch müssen wir sehr teure Medikamente aufstellen, irgendwie, die es in Luhansk nicht gibt. Sie sind rezeptpflichtig und die Art und Weise wie wir sie besorgen und transportieren ist eigentlich strafbewehrt.
Hätte diese Clique um Jasenjuk und Poroschenko auf ihr verbrecherisches Treiben mit der sog. ATO verzichtet, gäbe es auch keine Krüppel im Donbas.
So einfach ist die Antwort.

Ehe IHR es hier vergesst, der chronologische Ablauf::
- die Vereinbarung mit Frankreich, Polen Deutschland und Janukowitzsch
und der Opposition !!! wurde zerrissen
- unter Druck der Rechten, die auf dir Rada marschierten und
- unter Verfassungsbruch !!! erfolgte ein Putsch.
- dann erfolgten Verhaftungen im Donbass und
- erst DANN wurden öffentliche Gebäude im Osten mit Waffengewalt
besetzt.

Offensichtlich leiden hier einige an Amnäsie

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1143
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
7
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1234 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Informationsbericht über die Lage in Donbass!

#5 Beitrag von Malcolmix » Sonntag 7. Dezember 2014, 15:53

cronos hat geschrieben:Hätte diese Clique um Jasenjuk und Poroschenko auf ihr verbrecherisches Treiben mit der sog. ATO verzichtet, gäbe es auch keine Krüppel im Donbas.
So einfach ist die Antwort.

Ehe IHR es hier vergesst, der chronologische Ablauf::
- die Vereinbarung mit Frankreich, Polen Deutschland und Janukowitzsch
und der Opposition !!! wurde zerrissen
- unter Druck der Rechten, die auf dir Rada marschierten und
- unter Verfassungsbruch !!! erfolgte ein Putsch.
- dann erfolgten Verhaftungen im Donbass und
- erst DANN wurden öffentliche Gebäude im Osten mit Waffengewalt
besetzt.

Offensichtlich leiden hier einige an Amnäsie
Eine Frage an die Moderation hier. Ist es Sinn eines Forums, immer das Gleiche lesen zu müssen? Kann sich die hiesige Moderation nicht mal damit auseinandersetzen, daß dies hier ein Forum über die Ukraine ist? Jeder weiß, daß dieses Abkommen mit der Realität der Demonstrationen überhaupt nichts mehr zu tun hatte. Der Kleptokrat Janukovich war überhaupt nicht mehr zu halten nach den Schüssen auf dem Majdan bzw. dem Niederknüppeln der Demonstranten Ende November.

Jegliche Diskussion dreht sich letztendlich nur um dieses Thema. An einer ernsthaften Diskussion kann ich nicht mehr teilnehmen, wenn ich direkt oder indirekt das Verschwörungs-Bingo "faschistische Kiever Junta" (hier nicht wörtlich genannt, aber das steht wie üblich dahinter) lesen muß. Das ist einfach nicht mehr zielführend. Und ich lese immer seltener Postings von Wassermann, mbert, auch gerne von paracelsus (der zwar so seine persönlichen Provokationen von Sonnenblume pflegt, aber zumindest häufig genug in der Lage ist, sehr gute Postings zu schreiben) sowie einigen anderen. Es ist eine Sackgasse, die einfach nicht zielführend ist. Ich bin bei cronos und Rudi der Meinung, sie haben oft genug gezeigt, daß sie nicht in der Lage sind, etwas anderes zu schreiben. Den Feindflieger nehme ich etwas außen vor, obwohl er auch glaubt, er könne alles auf einzelne Ereignisse reduzieren und deren Ursachen außer acht zu lassen (ich weiß, wie es ist, wenn die geliebte Frau incl. der Familie eine eindeutige Position vertritt).

So richtig Spaß machts mir auch nicht, eine Regierung zu verteidigen, die meines Erachtens viel zu wenig für einen dringend notwendigen Wandel tut. Auch wenn man da einschränkend sagen muß, eine Regierung, die das könnte, hat sich erst vor kurzem gebildet...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Informationsbericht über die Lage in Donbass!

#6 Beitrag von toto66 » Sonntag 7. Dezember 2014, 16:01

Hätten nicht gewisse Leute die Abtrennung der Gebiete von der Ukraine und deren Anschluss an Russland gefordert ( und hätten sie sich auf legitime Forderungen beschränkt) wären sie nicht verhaftet wurden.
Hätten nicht von Leuten mit russischen Pässen geführte bewaffnete Banden nach dem Scheitern der "Volksmobilisierung" Gebäude und Gebiete besetzt und hätten sie nicht schwerste Verbrechen begangen hätte es keine ATO gegeben. ( Der Abgeordnete Rybak zB wurde VOR Beginn der ATO verschleppt, gefoltert und ermordet )

Im übrigen, zu der Janukowitsch-Mär: Janukowitsch hätte sich am nächsten Morgen in der Rada einfinden müssen um die Vereinbarung zu unterschreiben. Er zog es vor ein paar Milliarden in den Hubschrauber zu laden und davonzufliegen.
Sind wir ehrlich und betrachten die Vorgänge rund um den Maidan vom 18.2. bis zum 20.2., so hatte die damalige Regierung offensichtlich die Machtmittel die Demonstrationen zu zerschlagen. Und offensichtlich war sie bis zum 20.2. auch dazu bereit.
Für mich ist, vollkommen unabhängig von der Haltung der oppositionellen politischen Parteien und der Ablehnung der Leute auf dem Maidan, die natürlich die Vereinbarung gar nicht anders konnten als ablehnen, in der Nacht vom 20.02. auf den 21.02. irgendetwas in der PR. in der Gefolgschaft Janukowitschs, vielleicht auch bei Militär und Polizei passiert was Janukowitsch Hals über Kopf in die gut vorbereitete Flucht schlug.

Jene "Vereinbarung" die die drei Aussenminister da verhandelt haben war derart schwachsinnig und unverkäuflich, das ich mich bis heute frage was sie da geritten hat. Eine Übergangsregierung unter Führung der PR, aber mit neuen Gesichtern und dann Wahlen im Januar, vielleicht, vielleicht hätte man das verkaufen können. Aber noch fast ein Jahr unter den Leuten die gerade hatten 100 Menschen erschiessen lassen und tausende im Land mit Strafverfahren überzogen, dafür gabs keine Chance. Die Menschen hätten sich lieber weiter erschiessen lassen.

Ansonsten möchte ich mich Malcolm Worten anschliessen:
Eine Frage an die Moderation hier. Ist es Sinn eines Forums, immer das Gleiche lesen zu müssen? Kann sich die hiesige Moderation nicht mal damit auseinandersetzen, daß dies hier ein Forum über die Ukraine ist? Jeder weiß, daß dieses Abkommen mit der Realität der Demonstrationen überhaupt nichts mehr zu tun hatte. Der Kleptokrat Janukovich war überhaupt nicht mehr zu halten nach den Schüssen auf dem Majdan bzw. dem Niederknüppeln der Demonstranten Ende November.

Jegliche Diskussion dreht sich letztendlich nur um dieses Thema. An einer ernsthaften Diskussion kann ich nicht mehr teilnehmen, wenn ich direkt oder indirekt das Verschwörungs-Bingo "faschistische Kiever Junta" (hier nicht wörtlich genannt, aber das steht wie üblich dahinter) lesen muß. Das ist einfach nicht mehr zielführend. Und ich lese immer seltener Postings von Wassermann, mbert, auch gerne von paracelsus (der zwar so seine persönlichen Provokationen von Sonnenblume pflegt, aber zumindest häufig genug in der Lage ist, sehr gute Postings zu schreiben) sowie einigen anderen. Es ist eine Sackgasse, die einfach nicht zielführend ist. Ich bin bei cronos und Rudi der Meinung, sie haben oft genug gezeigt, daß sie nicht in der Lage sind, etwas anderes zu schreiben. Den Feindflieger nehme ich etwas außen vor, obwohl er auch glaubt, er könne alles auf einzelne Ereignisse reduzieren und deren Ursachen außer acht zu lassen (ich weiß, wie es ist, wenn die geliebte Frau incl. der Familie eine eindeutige Position vertritt).

So richtig Spaß machts mir auch nicht, eine Regierung zu verteidigen, die meines Erachtens viel zu wenig für einen dringend notwendigen Wandel tut. Auch wenn man da einschränkend sagen muß, eine Regierung, die das könnte, hat sich erst vor kurzem gebildet...
100% meine Meinung, ich hätte es nicht anders sagen können.
Zuletzt geändert von toto66 am Sonntag 7. Dezember 2014, 19:41, insgesamt 1-mal geändert.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Informationsbericht über die Lage in Donbass!

#7 Beitrag von Sonnenblume » Sonntag 7. Dezember 2014, 16:52

Malcolmix hat geschrieben: Eine Frage an die Moderation hier. Ist es Sinn eines Forums, immer das Gleiche lesen zu müssen? Kann sich die hiesige Moderation nicht mal damit auseinandersetzen, daß dies hier ein Forum über die Ukraine ist? Jeder weiß, daß dieses Abkommen mit der Realität der Demonstrationen überhaupt nichts mehr zu tun hatte. Der Kleptokrat Janukovich war überhaupt nicht mehr zu halten nach den Schüssen auf dem Majdan bzw. dem Niederknüppeln der Demonstranten Ende November.

Jegliche Diskussion dreht sich letztendlich nur um dieses Thema. An einer ernsthaften Diskussion kann ich nicht mehr teilnehmen, wenn ich direkt oder indirekt das Verschwörungs-Bingo "faschistische Kiever Junta" (hier nicht wörtlich genannt, aber das steht wie üblich dahinter) lesen muß. Das ist einfach nicht mehr zielführend. Und ich lese immer seltener Postings von Wassermann, mbert, auch gerne von paracelsus (der zwar so seine persönlichen Provokationen von Sonnenblume pflegt, aber zumindest häufig genug in der Lage ist, sehr gute Postings zu schreiben) sowie einigen anderen. Es ist eine Sackgasse, die einfach nicht zielführend ist. Ich bin bei cronos und Rudi der Meinung, sie haben oft genug gezeigt, daß sie nicht in der Lage sind, etwas anderes zu schreiben. Den Feindflieger nehme ich etwas außen vor, obwohl er auch glaubt, er könne alles auf einzelne Ereignisse reduzieren und deren Ursachen außer acht zu lassen (ich weiß, wie es ist, wenn die geliebte Frau incl. der Familie eine eindeutige Position vertritt).

So richtig Spaß machts mir auch nicht, eine Regierung zu verteidigen, die meines Erachtens viel zu wenig für einen dringend notwendigen Wandel tut. Auch wenn man da einschränkend sagen muß, eine Regierung, die das könnte, hat sich erst vor kurzem gebildet...
Diese Frage bitte ich an den Betreiber des Forums zu stellen. Ich als Moderatorin habe unzählige Gespräche geführt und bin auf taube Ohren gestoßen. Es ist sein Forum und er kann damit tun was er will. Also stellt eure Fragen bitte an Handrij, die Moderatoren sind der falsche Ansprechpartner.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Informationsbericht über die Lage in Donbass!

#8 Beitrag von Sonnenblume » Sonntag 7. Dezember 2014, 16:53

toto66 hat geschrieben: Sind wir ehrlich und betrachten die Vorgänge rund um den Maidan vom 18.2. bis zum 20.2., so hatte die damalige Regierung offensichtlich die Machtmittel die Demonstrationen zu zerschlagen. Und offensichtlich war sie bis zum 20.2. auch dazu bereit.
Hier mal ein relativ neues Video dazu: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Informationsbericht über die Lage in Donbass!

#9 Beitrag von toto66 » Sonntag 7. Dezember 2014, 16:59

Bin ich auch schon drauf gestossen und hab es der Sammlung hinzugefügt. Wer immer noch fragt wer auf dem Maidan geschossen hat ist schlicht und einfach nicht bereit sich das anzuschauen was öffentlich verfügbar ist. Und die ständig wiederholte Aufforderung nach Aufklärung von diesem Menschen mit der damit verbundenen Unterstellung es wären die oppositionellen Kräfte selbst gewesen nicht mehr als der untaugliche Versuch von den wahren und bekannten Verantwortlichen abzulenken.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Informationsbericht über die Lage in Donbass!

#10 Beitrag von toto66 » Sonntag 7. Dezember 2014, 19:21

FEINDFLIEGER hat geschrieben:
toto66 hat geschrieben:...( die wer wohl, feindflieger, bezahlt hat ? )...
Tut dir DAS leid?

nein, ich wollte dich nur noch mal an deine gestrige Äusserung erinnern, ich sei ein ideologiegeleiteter Typ, dem die Menschen egal seien....
Und es wäre schon seltsam, ich würde nicht über die Absurdität der Situation nachdenken, das ich einmal Menschen auf der anderen Seite der Front aus familiärer Verpflichtung und/oder Verbundenheit unterstütze, die auf meine Freunde oder Bekannten schiessen und auf der anderen Seite aus Überzeugung Geld spende und Sachhilfe für Freunde, Bekannte und Unbekannte leiste die vielleicht Angehörige meiner Familie erschiessen.

Mal ganz abgesehen davon, das ich es der "LNR" schon übel nehme das sie ihre Unterstützer so hängen lässt wenn sie zu nichts mehr zu gebrauchen sind.... aber ich hab von denen nichts anderes erwartet.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Informationsbericht über die Lage in Donbass!

#11 Beitrag von Sonnenblume » Sonntag 7. Dezember 2014, 19:27

Hier ein neuer Artikel von Informnapalm:"Beweise der Beteiligung russischer Militäreinheiten bei der Erstürmung des Lugansker Flughafens"
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag