WirtschaftDer Ingenieur ist immer ein Ukrainer

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Wirtschaft
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10234
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 1898 Mal
Ukraine

Der Ingenieur ist immer ein Ukrainer

#1 Beitrag von Handrij » Mittwoch 21. Februar 2018, 11:48

In einem russischen Dorf ist der Priester fast immer ein Ukrainer. Und in russischen Witzen sind Ukrainer die sparsamen Wirtschafter, die ihren legendären, Sala genannten, Speck gegen die Habgier der Russen verteidigen. Aber das Land, dessen Name je nach Übersetzung oder Interpretation «am Rande» oder «aussen» heisst, hat es nicht nur mit der Kirche. In vielen Regionen Russlands sind die Ukrainer die grösste Minorität und da sind sie Techniker, Ingenieure, Wissenschaftler, Ärzte, Piloten und eben, Popen.
Mehr bei der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Schlagworte:
Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Hartmut
    Android Chrome
Bildschirmauflösung:

Re: Der Ingenieur ist immer ein Ukrainer

#2 Beitrag von Hartmut » Samstag 24. Februar 2018, 13:39

Warum auch nicht, man kann , will und sollte sich schon aus Sicht der Integration in der Region , Land wo man sich niedergelassen hat, oder sich heimisch fühlt, einbringen . Man wird sich immer von der besten Seite zeigen und einbringen .Dieses ist eigentlich der Normalfall, wenn man für sich und Familien das Beste will.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema