Ukrainische Nationale NachrichtenagenturZum XI. Internationalen Wirtschaftsforum in der Ukraine kommen die Vertreter aus 30 Ländern der Welt - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
RSS-Bot
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 7518
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 02:06
10
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 11 Mal
Deutschland

Zum XI. Internationalen Wirtschaftsforum in der Ukraine kommen die Vertreter aus 30 Ländern der Welt - UI

#1 Beitrag von RSS-Bot » Samstag 8. Oktober 2011, 15:15

UkrInform
Kiew, den 8. Oktober /UKRINFORM/. Wie die Veranstalter erwarten, sollen zum XI. Internationalen Wirtschaftsforum, das am 14-15. Oktober 2011 in Truskawez (das Gebiet von Lwiw, Westukraine) stattfindet, etwa 600 Teilnehmer aus 30 Ländern kommen. Das hat Myhaylo Tsymbaluk, Vorsitzender der Staatsverwaltung des Gebiets von Lwiw, auf einer Pressekonferenz in Kiew angekündigt.

"Wir erwarten etwa 600 Teilnehmer aus über 30 Ländern der Welt. Das Thema dieses Forums ist: "Wirtschaftsintegration - nationale Prioritäten". Daher werden die Diskussionen des anstehenden Forums die Entwicklung von kleinen Städten, die grenzübergreifende Zusammenarbeit und den Aufbau einer qualitativen Infrastruktur betreffen", - sagte Herr Tsymbaluk.

Er fügte hinzu, dass die Region von Lwiw an den Investitionen in die Kohleindustrie, in die Nutzung von alternativen Energiequellen, in den Tourismus, in die Landwirtschaft etc. interessiert ist. Die größten Investoren in der Region von Lwiw sind die polnischen Firmen und Unternehmen –etwa 40 Prozent aller Investitionen. Unter ihnen sind auch die Vertreter von Österreich, Dänemark, Großbritannien, Deutschland, der Schweiz und den USA.

Seinen Worten zufolge werden auf dem Forum auch die Fragen in Bezug auf die Investitionen in die Objekte während der Vorbereitung auf die Olympiade im Jahr 2022 behandelt.

"Wir wollen, dass auf diesem Wirtschaftsforum das Thema der Investitionen in das Projekt "Olympische Hoffnung-2022" diskutiert werden wird. Obwohl die meisten der Verpflichtungen in dieser Hinsicht der Staat übernimmt, wollten wir, dass die Investoren aktiver an der Schaffung der Sport - und Tourismusinfrastruktur der Bergregionen unseres Gebiets teilnehmen würden", - fasste der Vorsitzende zusammen.
Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag