Ukraine-Nachrichten.deInterview mit Serhij Tkatschenko: „Wir wollten die Wahrheit verbreiten“ - UN

Automatisch integrierte Beiträge der Hauptseite: Ukraine-Nachrichten.de ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
RSS-Bot-UN
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 457
Registriert: Samstag 28. April 2012, 14:48
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 51 Mal
Ukraine

Interview mit Serhij Tkatschenko: „Wir wollten die Wahrheit verbreiten“ - UN

#1 Beitrag von RSS-Bot-UN » Mittwoch 29. Juli 2015, 13:30

Auf Initiative des Donezker Verbandes des Wählerkomitees der Ukraine und des Donezker Presseclubs wurde im März 2014 die Zeitung „Es spricht Donezk“ mit dem Ziel gegründet, Informationen über aktuelle Ereignisse in Donezk zu verbreiten. Mit der Zeit wurde sie in „Es spricht der Donbass“ umbenannt und wird in vielen Orten des Gebietes Donezk kostenlos verteilt. Ein Gespräch mit einem der Gründer Serhij Tkatschenko.
Herkunft: Ukraine-Nachrichten: Gesellschaft: Interview mit Serhij Tkatschenko: „Wir wollten die Wahrheit verbreiten“

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

"Interview mit Serhij Tkatschenko: „Wir wollten die Wahrheit verbreiten“"

#2 Beitrag von Sonnenblume » Mittwoch 29. Juli 2015, 21:15

Melnyk: Es gab doch viele Zeitungen in dieser Region. Was ist mit ihnen passiert?

Tkatschenko: Erstens, alle regionalen Medien, darunter Printmedien und Sender, hatten ihren Sitz in Donezk, und können dort nicht mehr herausgegeben bzw. von dort ausgestrahlt werden. Zweitens, russische Sender oder Sender der sog. Volksrepublik Donezk, darunter auch Oplot, sind im Frontgebiet besser zu empfangen als ukrainische (Darunter werden alle Medien verstanden, die dem ukrainischen Staat gehörten, seien sie auf Russisch oder Ukrainisch.). Technische Ressourcen ukrainischer Sender wurden von Separatisten in Donezk eingenommen, darunter z. B. der Fernsehturm. Sie wurden abgeschaltet und auf deren Basis arbeiten jetzt separatistische Sender. Ukrainische Sender haben somit ein schlechteres Signal und darunter leidet auch die Qualität. Heute kann man Diskussionen darüber führen, warum z. B. der Donezker Fernsehturm nicht gesprengt wurde, als die ukrainische Armee Donezk verließ. Dank diesem Fernsehturm werden Informationen schon länger als ein Jahr von separatistischen und russischen Sendern ausgestrahlt. Das ukrainische Ministerium für die Informationspolitik versuchte die Situation zu verbessern und neue Fernsehtürme aufzustellen, aber leider ohne spürbaren Erfolg. Die Menschen leben somit im Informationsraum eines anderen Staates. Wie können wir eine staatliche Politik verfolgen, wenn die meisten Menschen Informationen aus russischen oder separatistischen Medien beziehen?
https://lmelnyk.wordpress.com/2015/07/2 ... erbreiten/

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Interview mit Serhij Tkatschenko: „Wir wollten die Wahrheit verbreiten“ - UN

#3 Beitrag von toto66 » Freitag 31. Juli 2015, 10:31

Was sagt man dazu ?

В Монетном дворе подтвердили выпуск жетона в честь сближения российского бомбардировщика и американского корабля
...
http://tvrain.ru/articles/v_monetnom_dv ... ja-391580/

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Interview mit Serhij Tkatschenko: „Wir wollten die Wahrheit verbreiten“ - UN

#4 Beitrag von Sonnenblume » Freitag 31. Juli 2015, 16:03

toto66 hat geschrieben:Was sagt man dazu ?

В Монетном дворе подтвердили выпуск жетона в честь сближения российского бомбардировщика и американского корабля
...
http://tvrain.ru/articles/v_monetnom_dv ... ja-391580/
Was soll man dazu sagen? Im Osten nichts Neues! Aber sicher wird gleich wieder einer über die bösen Amerikaner referieren.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Interview mit Serhij Tkatschenko: „Wir wollten die Wahrheit verbreiten“ - UN

#5 Beitrag von toto66 » Samstag 1. August 2015, 13:00

Nun ist es mir ja nicht ganz neu das sich Russland in Ermanglung wirtschaftlicher Potenz und anderer vorzeigbarer Dinge mittlerweile ausschliesslich über Kanonen und Raketen definiert, aber das man den Überflug einer russischen Militärmaschine über ein amerikanisches Schiff IN FRIEDENSZEITEN zum Anlass nimmt jenen Vorgang auf eine Münze zu prägen machte selbst mich kurz sprachlos.
Selbst nach kurzem nachdenken wusste ich nicht ob ich darüber lachen oder die Gefahr eines von den Russen angezettelten grossen Krieges nun noch höher einschätzen sollte.
Russland entwickelt sich ideologisch Richtung Nordkorea, mit beängstigender Geschwindigkeit...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Interview mit Serhij Tkatschenko: „Wir wollten die Wahrheit verbreiten“ - UN

#6 Beitrag von toto66 » Samstag 1. August 2015, 21:20

Auf einer Demo für die Pressefreiheit und andere Grundrechte hüpfen Putins Orks mit seinem Konterfei herum- Und das in Deutschland...


Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10333
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 1905 Mal
Ukraine

Re: Interview mit Serhij Tkatschenko: „Wir wollten die Wahrheit verbreiten“ - UN

#7 Beitrag von Handrij » Sonntag 2. August 2015, 00:58

toto66 hat geschrieben:Auf einer Demo für die Pressefreiheit und andere Grundrechte hüpfen Putins Orks mit seinem Konterfei herum- Und das in Deutschland...
Putins Konterfei?
Auf dem Banner ist der Journalist Oles Busina abgebildet, der nach dem aktuellen Stand von aufrechten Patrioten ermordet wurde. Die im schlimmen deutschen Exil darbenden Neurussland-Typen benutzen ihn natürlich gern im Namen der Pressefreiheit.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Interview mit Serhij Tkatschenko: „Wir wollten die Wahrheit verbreiten“ - UN

#8 Beitrag von toto66 » Sonntag 2. August 2015, 03:02

'tschuldigung, da hat Handrij natürlich recht.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 188 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Interview mit Serhij Tkatschenko: „Wir wollten die Wahrheit verbreiten“ - UN

#9 Beitrag von FEINDFLIEGER » Sonntag 2. August 2015, 08:15

toto66 hat geschrieben:Auf einer Demo für die Pressefreiheit und andere Grundrechte hüpfen Putins Orks mit seinem Konterfei herum- Und das in Deutschland...
Waren die "Hüpfenden" nicht mal die Idioten,die sich auf dem Maidan versammelt haben,und meinten: Wer nicht hüpft,sei ein Russe?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Interview mit Serhij Tkatschenko: „Wir wollten die Wahrheit verbreiten“ - UN

#10 Beitrag von Sonnenblume » Sonntag 2. August 2015, 09:48

FEINDFLIEGER hat geschrieben:
toto66 hat geschrieben:Auf einer Demo für die Pressefreiheit und andere Grundrechte hüpfen Putins Orks mit seinem Konterfei herum- Und das in Deutschland...
Waren die "Hüpfenden" nicht mal die Idioten,die sich auf dem Maidan versammelt haben,und meinten: Wer nicht hüpft,sei ein Russe?
Besser huepfen, als schwer bewaffnet im Namen des Kremls ein fremdes Land besetzen. Ausserdem wurde nicht von Russen sondern von "Moskal" gesprochen. Wie die "Moskauer" abschaetzig bezeichnet werden. Warum den Ukrainern so war, begreifen alle, ausser Leute wie du.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Anuleb
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 654
Registriert: Sonntag 4. Mai 2014, 15:58
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 741 Mal
Deutschland

Re: Interview mit Serhij Tkatschenko: „Wir wollten die Wahrheit verbreiten“ - UN

#11 Beitrag von Anuleb » Sonntag 2. August 2015, 16:19

Handrij hat geschrieben:
toto66 hat geschrieben:Auf einer Demo für die Pressefreiheit und andere Grundrechte hüpfen Putins Orks mit seinem Konterfei herum- Und das in Deutschland...
Putins Konterfei?
Auf dem Banner ist der Journalist Oles Busina abgebildet, der nach dem aktuellen Stand von aufrechten Patrioten ermordet wurde. Die im schlimmen deutschen Exil darbenden Neurussland-Typen benutzen ihn natürlich gern im Namen der Pressefreiheit.

Naja, um mal im Sinne der russischen Lügenpropaganda zu argumentieren, ist es aber durchaus möglich, dass auf dem Banner das Konterfei Putins dargestellt worden ist. Das Bild war halt nur schlecht belichtet, und beim Übertragen auf das Banner kam es zu leichten Veränderungen des Bildes. Also, wenn man die Sache so betrachtet, kann man sich durchaus darauf verständigen, dass dort Putin zu sehen ist :-D

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Similar Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag