Politik | Julia Timoschenko möglicherweise unheilbar krank

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Politik
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8695
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 1781 Mal
Ukraine

Julia Timoschenko möglicherweise unheilbar krank

#1 Beitragvon Handrij » Mittwoch 6. Juni 2012, 16:45

Die Berliner Physiotherapeutin Anett Reißhauer hat Ex-Regierungschefin Timoschenko in der Ukraine behandelt. Deren Zustand ist kritisch.

Das Rückenleiden der ukrainischen Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko ist nach Angaben einer Berliner Ärztin möglicherweise nicht vollständig heilbar.


Mehr bei der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Das Originalinterview findet sich hier:
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 5165 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Re: Julia Timoschenko möglicherweise unheilbar krank

#2 Beitragvon Sonnenblume » Mittwoch 6. Juni 2012, 20:03

Zwischen unheilbar krank und nicht vollständig heilbar liegen für mich Welten.
Ab einem bestimmten Alter stehen uns Abnutzungsprozesse zu und kaum einer hüpft mit 50 rum, wie ein 20 Jähriger.
Die meisten ihrer Landsleute können sich nicht mal die Medikamente leisten, die sie wirklich benötigen und sie wird sogar im Gefängnis noch besser behandelt, als jeder Durchschnittsukrainer.
Sie wußte, worauf sie sich einließ, als sie in die Politik ging. Und wer A sagt, muß auch B sagen.
Ich kann das Gejammer nicht mehr hören/lesen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 350 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: Julia Timoschenko möglicherweise unheilbar krank

#3 Beitragvon Kurt Simmchen - galizier » Mittwoch 6. Juni 2012, 23:16

Hallo Sonnenblume,

ich gehe mal davon aus JT ist nicht Deine Freundin und sicher bist Du ihr gegenüber etwas mehr als hartherzig.
Dazu hat jeder seine Meinung und seine Haltung.
Wir alle kennen aber weder eine genaue Diagnose noche sonst irgendetwas Genaues - aber wir wollen werten und urteilen.

In einem gebe ich Dir recht, ihre medizinische Behandlung ist besser als aller anderen Häftlinge der UA und sicher auch besser als vieler der Kranken in der Ukraine.
Vom sich leisten können mal ganz abgesehen.

Aber die Diskussion um JT führt leider nur der Welt vor Augen wie rückschrittlich das ererbte Gesundheitswesen der UA ist. Aber leider nur der Welt, denn die Wahrheiten über das Gesundheitswesen erfährt das Volk nicht.

Sicher muss man in seinem Leben mit dem gewählten Weg auch die Härten in Kauf nehmen, aber das heißt nicht, dass man politisch verfolgt wird.

Aus allen aber kann man eins ablesen, wenn JT ihre Bewegung und ihre Politik genauso klug gesteuert hätte, so wie sie jetzt ihre Person im Fokus der Aufmerksamkeit hält, hätte sie die Wahlen nie verloren.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Bogonag
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Julia Timoschenko möglicherweise unheilbar krank

#4 Beitragvon Bogonag » Mittwoch 6. Juni 2012, 23:55

Sonnenblume hat geschrieben:
Sie wußte, worauf sie sich einließ, als sie in die Politik ging. Und wer A sagt, muß auch B sagen.





Das heißt also, das es weiterhin so bleiben soll in der Ukraine nach Ihren Ausführungen.

In Ihrem Profil steht Berlin , Kiew , Moskau , ....... Dann steht Moskau wohl für das Politische System !

Denn in Berlin, also dem heutigen, geht Politik anders .. Towarisch !

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

wikna
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 170
Registriert: Dienstag 5. Oktober 2010, 22:29
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1024x819
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 288 Mal

Re: Julia Timoschenko möglicherweise unheilbar krank

#5 Beitragvon wikna » Donnerstag 7. Juni 2012, 01:37

Es ist einfach unglaublich!
Oder: Man muss sich diese Ansichten mal auf der Zunge zergehen lassen:

Zwischen unheilbar krank und nicht vollständig heilbar liegen für mich Welten……
Die meisten ihrer Landsleute können sich nicht mal die Medikamente leisten, die sie wirklich benöti-gen und sie wird sogar im Gefängnis noch besser behandelt, als jeder Durchschnittsukrainer……
Sie wußte, worauf sie sich einließ, als sie in die Politik ging. Und wer A sagt, muß auch B sagen.


Die erste Bemerkung liegt auf der gleichen intellektuellen Ebene wie die Diskussion darüber, ob nun 6 Millionen oder „doch nur 1,5 Millionen“ Juden im „Dritten Reich“ umgebracht wurden.

Der zweite Satz bestätigt die Sch…-lage des Gesundheitssystems als „normative Realität“, deren Ursachenanalyse anscheinend überflüssig ist und „bei der da, die da irgendwie zu Recht sitzt“ schon mal überhaupt nicht!
Änderungen einfordern??
Wo käme die ukrainische Politik denn da hin….

Die dritte Bemerkung schließt die Akzeptanz all dessen ein, was die ukrainischen Politik bestimmt, wie sich die ukrainische Politik „so gibt“, egal ob in der Innen-, Sozial- und Rechtspolitik und (in aller Deutlichkeit gesagt) sie von „Europa“ immer weiter entfernt.

All das aus Emotion gegen eine Person, die….., ja , was denn nun?
Weil sie „irgendwie“ Dreck am Stecken hat, wogegen alle anderen Oligarchen sicherlich mit der ihnen durch ihre eigenen Zeitungen ins Gesicht geschriebenen Fairnis sowie Redlichkeit und dem lauteren Fleiß ihrer „….-truppen“ ganz ohne den Hauch einer Protektion zu ihren „günstigen Startpositionen“ gelangten.
SIE sitzt, die „Anderen“ nicht…, ist das nicht ein überzeugender Beweis (a la Wjatscheslaw Pichowschek)??

Oder ist es das dumpf-wabernde Gefühl, dass diese Person sogar noch aus dem Gefängnis heraus eine tumb-machohafte Polit-Elite (!!!!) immer noch und immer wieder vor sich herzutreiben vermag?
Diese gesellschaftspolitische Spitze eines 45-Millionen-Volkes, die von einer dümmlichen Tanzbä-rennummer in die nächste Dummheitsvorstellung verfällt, sich der „heimlichen“ russischen und „europäischen“ Lächerlichkeit preisgibt?
Und das erkennt wirklich keiner???

Will das keiner sehen, will das keiner „hören“
Wir sind nicht fähig, ein Land zu werden, solange wir uns selbst nicht mit der Ukraine, sondern mit Galizien, dem Donbass, der Krim oder Kiew identifizieren. Solange wir uns unserer eigenen Verantwortung nicht bewusst sind für das Parlament, die Regierung und Präsidenten, die wir selbst gewählt haben.
Wir waren es doch, die für die Partei abgestimmt haben, die nun stapelweise Abgeordnetenkarten aufstockt.
Wir waren es, die für die Partei abgestimmt haben, deren Liste von Überläufern voll war.
Wir waren es, die gegen alle gestimmt haben oder einfach nicht zur Wahl gegangen sind.
Wir selbst haben keine gesellschaftliche Nachfrage nach neuen Menschen geschaffen.

30. Mai 2012 // Walerij Pekar, "Zwei Welten einer Fußball-EM"
Quelle: Ukrajinska Prawda, Herkunft: http://ukraine-nachrichten.de/zwei-welt ... n-analysen

Loriot wurde einmal gefragt, warum er keine Polit-Sketche schriebe.
Seine Antwort (sinngemäß):
Laut unserer Verfassung ist der oberste Souverän das Volk! Und was ist -wenn ich unsere Verfassung ernst nehme- konsequenter, als den obersten Souverän zu kritisieren!

Mir scheint, das hat sowohl für Deutschland als auch die Ukraine seine Gültigkeit.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Julia Timoschenko möglicherweise unheilbar krank

#6 Beitragvon Optimist » Donnerstag 7. Juni 2012, 07:52

Es geht doch hier schon lange nicht um die Krankheit, reiche Leute haben hier genug Kliniken mit Spezialisten, man könnte für Julia den lieben Gott einfliegen lassen, nur das alles hilft nichts. Sie will raus aus dem Gefängnis, mehr nicht! Danach wird es auch mit der Gesundheit besser. Deutschland soll jetzt nur Fluchthelfer sein, mehr nicht!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 5165 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Re: Julia Timoschenko möglicherweise unheilbar krank

#7 Beitragvon Sonnenblume » Donnerstag 7. Juni 2012, 10:13

Bogonag hat geschrieben:
Sonnenblume hat geschrieben:
Sie wußte, worauf sie sich einließ, als sie in die Politik ging. Und wer A sagt, muß auch B sagen.





Das heißt also, das es weiterhin so bleiben soll in der Ukraine nach Ihren Ausführungen.

In Ihrem Profil steht Berlin , Kiew , Moskau , ....... Dann steht Moskau wohl für das Politische System !

Denn in Berlin, also dem heutigen, geht Politik anders .. Towarisch !

Ist schon lustig, wie Sie sich nur aus zeitweiligen Wohnorten ein Bild von Menschen machen.
Ihre Interpretation meines Postings ist so falsch, wie sie nur sein kann.
Galizier hat recht, JT ist nicht meine Freundin, und das hat nicht nur den Grund, dass Sie mich nie wahrnehmen würde. Der Grund ist vielmehr, dass ich maßlos von ihr enttäuscht bin. Als sie angetreten ist, die Ukraine zu verändern, habe ich ihr geglaubt und war glücklich über die angedachten Veränderungen. Als sie aber dann im Laufe der Jahre sehenden Auges alles verspielt hat, nur weil ihr ihr Ego wichtiger war, als ihr Volk, da wurde aus Enttäuschung langsam Wut und jetzt ist es eben soweit, dass ich vielleicht etwas zu hart über sie urteile. Aber sie hat einfach zu viel kaputt gemacht...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 5165 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Re: Julia Timoschenko möglicherweise unheilbar krank

#8 Beitragvon Sonnenblume » Donnerstag 7. Juni 2012, 10:32

wikna hat geschrieben:Es ist einfach unglaublich!
Oder: Man muss sich diese Ansichten mal auf der Zunge zergehen lassen:

Zwischen unheilbar krank und nicht vollständig heilbar liegen für mich Welten……
Die meisten ihrer Landsleute können sich nicht mal die Medikamente leisten, die sie wirklich benöti-gen und sie wird sogar im Gefängnis noch besser behandelt, als jeder Durchschnittsukrainer……
Sie wußte, worauf sie sich einließ, als sie in die Politik ging. Und wer A sagt, muß auch B sagen.


Die erste Bemerkung liegt auf der gleichen intellektuellen Ebene wie die Diskussion darüber, ob nun 6 Millionen oder „doch nur 1,5 Millionen“ Juden im „Dritten Reich“ umgebracht wurden.

Dieser Vergleich ist für mich einfach unglaublich! Ich hatte meine Bemerkung mit dem Vergleich von 50- und 20-Jährigen präzisiert. Wie man daraus machen kann, ich würde die Judenmorde verharmlosen, erschließt sich mir nicht.

wikna hat geschrieben:Der zweite Satz bestätigt die Sch…-lage des Gesundheitssystems als „normative Realität“, deren Ursachenanalyse anscheinend überflüssig ist und „bei der da, die da irgendwie zu Recht sitzt“ schon mal überhaupt nicht!
Änderungen einfordern??
Wo käme die ukrainische Politik denn da hin….

Ich bin für das ukrainische Gesundheitssystem nicht verantwortlich und für die ukrainische Politik schonmal gar nicht. Im Gegenteil, die Dame, die sich jetzt über die Bedingungen beschwert, hätte es in der Hand gehabt, diese zu verändern. Aber ihr waren ja die Streitigkeiten mit VJ wichtiger.

wikna hat geschrieben:Die dritte Bemerkung schließt die Akzeptanz all dessen ein, was die ukrainischen Politik bestimmt, wie sich die ukrainische Politik „so gibt“, egal ob in der Innen-, Sozial- und Rechtspolitik und (in aller Deutlichkeit gesagt) sie von „Europa“ immer weiter entfernt.

Die Bemerkung schließt nicht die Akzeptanz sondern den Fakt ein. Sie kannte ihre Pappenheimer mit denen sie es zu tun haben wird, denn sie ist ja nicht in die Politik gekommen, wie die Jungfrau zum Kind. Sie wußte, dass in der Ukraine das Recht des "Stärkeren" gilt und das ist so, ob es uns gefällt, oder nicht.
wikna hat geschrieben:All das aus Emotion gegen eine Person, die….., ja , was denn nun?
Weil sie „irgendwie“ Dreck am Stecken hat, wogegen alle anderen Oligarchen sicherlich mit der ihnen durch ihre eigenen Zeitungen ins Gesicht geschriebenen Fairnis sowie Redlichkeit und dem lauteren Fleiß ihrer „….-truppen“ ganz ohne den Hauch einer Protektion zu ihren „günstigen Startpositionen“ gelangten.
SIE sitzt, die „Anderen“ nicht…, ist das nicht ein überzeugender Beweis (a la Wjatscheslaw Pichowschek)??

Wer, bitteschön, hat denn das behauptet? Es ging hier um sie und nicht um die Anderen.


wikna hat geschrieben:Will das keiner sehen, will das keiner „hören“
Wir sind nicht fähig, ein Land zu werden, solange wir uns selbst nicht mit der Ukraine, sondern mit Galizien, dem Donbass, der Krim oder Kiew identifizieren. Solange wir uns unserer eigenen Verantwortung nicht bewusst sind für das Parlament, die Regierung und Präsidenten, die wir selbst gewählt haben.
Wir waren es doch, die für die Partei abgestimmt haben, die nun stapelweise Abgeordnetenkarten aufstockt.
Wir waren es, die für die Partei abgestimmt haben, deren Liste von Überläufern voll war.
Wir waren es, die gegen alle gestimmt haben oder einfach nicht zur Wahl gegangen sind.
Wir selbst haben keine gesellschaftliche Nachfrage nach neuen Menschen geschaffen.

30. Mai 2012 // Walerij Pekar, "Zwei Welten einer Fußball-EM"
Quelle: Ukrajinska Prawda, Herkunft: http://ukraine-nachrichten.de/zwei-welt ... n-analysen

Auch wenn du es nicht glaubst, das würde ich glatt unterschreiben!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 5165 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Re: Julia Timoschenko möglicherweise unheilbar krank

#9 Beitragvon Sonnenblume » Donnerstag 7. Juni 2012, 10:39

galizier hat geschrieben:Sicher muss man in seinem Leben mit dem gewählten Weg auch die Härten in Kauf nehmen, aber das heißt nicht, dass man politisch verfolgt wird.

Da sind wir uns ja einig! Ich finde es auch unerträglich, wie manchmal in der Ukraine "Recht" gesprochen wird. Aber wie gesagt, sie hatte es in der Hand, etwas dran zu ändern - wir nicht.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Julia Timoschenko möglicherweise unheilbar krank

#10 Beitragvon Optimist » Donnerstag 7. Juni 2012, 14:21

Frau Timoschenko erwartet von der Welt und "ihrem Volk" mehr als nur priviligiert behandelt zu werden! Bestimmt sitzen in den Gefängnissen der Ukraine kranke oder zu unrecht verurteilte Menschen. Denen hat früher niemand geholfen ( auch Timoschenko als erste Frau im Staat nicht), hilft jetzt niemand, warum besondere extravagante Priviligien für diese Frau?
Schlimm, dass sich jetzt einige blind vor ihren Karren spannen lassen. Warten wir auf den nächsten Prozess mit hoffentlich internationalen Beobachtern.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Bogonag
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Julia Timoschenko möglicherweise unheilbar krank

#11 Beitragvon Bogonag » Donnerstag 7. Juni 2012, 16:39

Sonnenblume hat geschrieben:
Bogonag hat geschrieben:
Sonnenblume hat geschrieben:
Sie wußte, worauf sie sich einließ, als sie in die Politik ging. Und wer A sagt, muß auch B sagen.





Das heißt also, das es weiterhin so bleiben soll in der Ukraine nach Ihren Ausführungen.

In Ihrem Profil steht Berlin , Kiew , Moskau , ....... Dann steht Moskau wohl für das Politische System !

Denn in Berlin, also dem heutigen, geht Politik anders .. Towarisch !


Ist schon lustig, wie Sie sich nur aus zeitweiligen Wohnorten ein Bild von Menschen machen.



.....Sonnenblume hat geschrieben:....................................Sonnenblume hat geschrieben:..........


!!! Ich habe mir kein Bild aus Ihrem Wohnort gemacht, sondern es spricht Ihre Aussage dafür !!!



Der Grund ist vielmehr, dass ich maßlos von ihr enttäuscht bin. Als sie angetreten ist, die Ukraine zu verändern, habe ich ihr geglaubt




Einer Frau zu glauben die sich, um Nationalgefühle zu zu kitzeln beim Volk, einen künstlichen Haarkranz aufsetzt, ist schon sehr naiv. Wenn man dazu noch bedenkt das Julia.T. bis zu ihrer Premierministertätigkeit in Ru. Steckbrieflich gesucht war und dann auf einmal mit Putin Gasgeschäfte macht , ist schon sehr viel Unbedarftheit nötig um so einem Menschen zu glauben.
Aber darum ging es mir nicht bei meiner Bemerkung, sondern einzig und allein um Ihre Bemerkung in Bezug auf POLITIK !
Diese Ihre Bemerkung sollte man genauer betrachten um das zu verstehen....und einige andere Ihrer früheren Beiträge in diesem Forum lesen................ "Towarisch" !

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 5165 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Re: Julia Timoschenko möglicherweise unheilbar krank

#12 Beitragvon Sonnenblume » Donnerstag 7. Juni 2012, 20:07

Bogonag hat geschrieben:Einer Frau zu glauben die sich, um Nationalgefühle zu zu kitzeln beim Volk, einen künstlichen Haarkranz aufsetzt, ist schon sehr naiv. Wenn man dazu noch bedenkt das Julia.T. bis zu ihrer Premierministertätigkeit in Ru. Steckbrieflich gesucht war und dann auf einmal mit Putin Gasgeschäfte macht , ist schon sehr viel Unbedarftheit nötig um so einem Menschen zu glauben.
Aber darum ging es mir nicht bei meiner Bemerkung, sondern einzig und allein um Ihre Bemerkung in Bezug auf POLITIK !
Diese Ihre Bemerkung sollte man genauer betrachten um das zu verstehen....und einige andere Ihrer früheren Beiträge in diesem Forum lesen................ "Towarisch" !

So ist das halt im Leben, ich war so naiv zu glauben, dass Julja Timoschenko für das ukrainische Volk etwas Gutes wollte und Sie sind so naiv zu glauben, mich "Towarischtsch" nennen zu müssen...
Ich habe übrigens geschrieben, dass ich es ihr am Anfang geglaubt habe. Wenn sie meine Postings der letzten Jahre hier verfolgt haben (scheint ja so, da Sie ja darauf verweisen), sollten Sie gemerkt haben, wie sich mein "Verhältnis" zu ihr änderte.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Bogonag
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Julia Timoschenko möglicherweise unheilbar krank

#13 Beitragvon Bogonag » Donnerstag 7. Juni 2012, 21:32

Sonnenblume hat geschrieben:
Bogonag hat geschrieben:Einer Frau zu glauben die sich, um Nationalgefühle zu zu kitzeln beim Volk, einen künstlichen Haarkranz aufsetzt, ist schon sehr naiv. Wenn man dazu noch bedenkt das Julia.T. bis zu ihrer Premierministertätigkeit in Ru. Steckbrieflich gesucht war und dann auf einmal mit Putin Gasgeschäfte macht , ist schon sehr viel Unbedarftheit nötig um so einem Menschen zu glauben.
Aber darum ging es mir nicht bei meiner Bemerkung, sondern einzig und allein um Ihre Bemerkung in Bezug auf POLITIK !
Diese Ihre Bemerkung sollte man genauer betrachten um das zu verstehen....und einige andere Ihrer früheren Beiträge in diesem Forum lesen................ "Towarisch" !

So ist das halt im Leben, ich war so naiv zu glauben, dass Julja Timoschenko für das ukrainische Volk etwas Gutes wollte und Sie sind so naiv zu glauben, mich "Towarischtsch" nennen zu müssen...
Ich habe übrigens geschrieben, dass ich es ihr am Anfang geglaubt habe. Wenn sie meine Postings der letzten Jahre hier verfolgt haben (scheint ja so, da Sie ja darauf verweisen), sollten Sie gemerkt haben, wie sich mein "Verhältnis" zu ihr änderte.





Ich meinte nicht Ihre Einstellung zu J.T. sondern wie sie das aktuelle Politikverständniss in Ua. und die allgemeine Situation in der Ukraine interpretieren und ich glaube, das haben sie schon verstanden!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 5165 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Re: Julia Timoschenko möglicherweise unheilbar krank

#14 Beitragvon Sonnenblume » Donnerstag 7. Juni 2012, 21:57

Bogonag hat geschrieben:Ich meinte nicht Ihre Einstellung zu J.T. sondern wie sie das aktuelle Politikverständniss in Ua. und die allgemeine Situation in der Ukraine interpretieren und ich glaube, das haben sie schon verstanden!

Hier glauben Sie schon wieder und ich habe keine Ahnung, was sie konkret meinen - tut mir leid.
Die "allgemeine Situation" in der Ukraine setzt sich aus vielen einzelnen Vorgängen zusammen und zu jedem dieser Vorgänge gibt es eine Menge unterschiedlicher Meinungen. Mit welcher meiner Meinungen haben Sie konkret ein Problem? Ich tausche mich gern mit Ihnen aus, aber Pauschalierungen bringen uns nicht weiter.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Bogonag
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Julia Timoschenko möglicherweise unheilbar krank

#15 Beitragvon Bogonag » Donnerstag 7. Juni 2012, 22:33

Sonnenblume hat geschrieben:
Bogonag hat geschrieben:Ich meinte nicht Ihre Einstellung zu J.T. sondern wie sie das aktuelle Politikverständniss in Ua. und die allgemeine Situation in der Ukraine interpretieren und ich glaube, das haben sie schon verstanden!

Hier glauben Sie schon wieder und ich habe keine Ahnung, was sie konkret meinen - tut mir leid.
Die "allgemeine Situation" in der Ukraine setzt sich aus vielen einzelnen Vorgängen zusammen und zu jedem dieser Vorgänge gibt es eine Menge unterschiedlicher Meinungen. Mit welcher meiner Meinungen haben Sie konkret ein Problem? Ich tausche mich gern mit Ihnen aus, aber Pauschalierungen bringen uns nicht weiter.





Das verdrehen Sie aber ganz schön mein Herr. So kommen wir wirklich nicht weiter. Muss aber auch nicht sein.

Hier ging es nicht um das was ich glaubte, sondern um das was Sie in Bezug auf J.T. glaubten oder vorgaben zu glauben. Und dazu, das was Sie unter Politik verstehen lt. Ihren Aussagen zu J.T. Lesen Sie doch mal was Sie geschrieben haben.

Schönen Aufenthalt noch !

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 5165 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Re: Julia Timoschenko möglicherweise unheilbar krank

#16 Beitragvon Sonnenblume » Donnerstag 7. Juni 2012, 22:45

Ich bin kein Herr und ich verdrehe nichts. Ich habe Sie nach etwas Konkretem gefragt und wenn Sie sich nicht äußern wollen, so ist das natürlich Ihr gutes Recht.

Bogonag hat geschrieben:...Schönen Aufenthalt noch !

Dankeschön, ich nehme mal an das gilt für die Ukraine, Deutschland und Russland gleichermaßen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag



Zurück zu „Politik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste