PolitikJuschtschenko rechnet mit Timoschenko ab

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Politik
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 9701
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 162 Mal
Danksagung erhalten: 1878 Mal
Ukraine

Juschtschenko rechnet mit Timoschenko ab

#1 Beitrag von Handrij » Donnerstag 18. August 2011, 19:39

Im Prozess gegen die frühere ukrainische Regierungschefin Julia Timoschenko hat Ex-Präsident Viktor Juschtschenko seine einstige Verbündete schwer belastet. Er sagte aus, dass sie das Gasabkommen mit Moskau im Alleingang durchgezogen und im Interresse Russlands gehandelt habe. Die Unterstützer Timoschenkos beschimpften ihn als Verräter.
Mehr mit Video bei Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Tilko
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 172
Registriert: Sonntag 16. Mai 2010, 18:51
Wohnort: ML
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Deutschland

Re: Juschtschenko rechnet mit Timoschenko ab

#2 Beitrag von Tilko » Donnerstag 18. August 2011, 21:36

Na das sieht mir sehr danach aus als ob hier offene Rechnungen beglichen werden.

Tilko [smilie=ukr_prapor]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Juschtschenko rechnet mit Timoschenko ab

#3 Beitrag von Optimist » Donnerstag 18. August 2011, 22:07

Klar, am Ende willst keiner gewesen sein, immer die gleiche Leier!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: Juschtschenko rechnet mit Timoschenko ab

#4 Beitrag von Kurt Simmchen - galizier » Dienstag 23. August 2011, 08:08

Da reiht sich einer ein in die Reihe der unrühmlich vergessenen Präsidenten der Ukraine.
Ich denke, dass Janek nicht bedacht hat, dass auch die Nebenabreden eines Vertrages vertraulich sind und er jetzt seine guten Kontakte zu Moskau aufs Spiel setzt, wenn er weiter nach "Wahrheiten" bohren läßt.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 9701
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 162 Mal
Danksagung erhalten: 1878 Mal
Ukraine

Re: Juschtschenko rechnet mit Timoschenko ab

#5 Beitrag von Handrij » Dienstag 23. August 2011, 23:22

galizier hat geschrieben:Da reiht sich einer ein in die Reihe der unrühmlich vergessenen Präsidenten der Ukraine.
Ich denke, dass Janek nicht bedacht hat, dass auch die Nebenabreden eines Vertrages vertraulich sind und er jetzt seine guten Kontakte zu Moskau aufs Spiel setzt, wenn er weiter nach "Wahrheiten" bohren läßt.
Die Beziehungen zu Moskau sind gerade eh im Eimer, da man sich beharrlich weigert in der Zollunion mitzumachen und das Gastransportsystem zu übergeben. Zudem fühlt sich Moskau wohl bei der Privatisierung der UkrTelekom übergangen. Mit dem Timoschenko-Spektakel verdirbt man es sich jetzt wohl auch noch in Brüssel. Ich hoffe nur, dass die wenigstens ein bisschen mitdenken und demnächst die Notbremse ziehen. Es sich mit allen verderben, kann doch nicht das Regierungsziel sein ....

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema