Politik"Wir kämpfen für die Sicherheit Europas"

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Politik
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11539
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 177 Mal
Danksagung erhalten: 2028 Mal
Ukraine

"Wir kämpfen für die Sicherheit Europas"

#1 Beitrag von Handrij » Montag 3. August 2015, 10:35

Der ukrainische Staatschef gibt sich im KURIER-Interview kämpferisch und schwört Europa darauf ein, Putin zu stoppen. Die EU solle außerdem mehr Solidarität zeigen.
Mehr beim Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: "Wir kämpfen für die Sicherheit Europas"

#2 Beitrag von toto66 » Dienstag 4. August 2015, 23:15

Wenn man der "NZZ" hier folgt könnte er mit seinen grossen Worten durchaus recht haben:

Die russischen Intellektuellen unter Schock
«Eine Wanne voller Blut jeden Abend»
Seit Russland einen unerklärten Krieg gegen die Ukraine begonnen hat, regieren im Land die Macht der Lüge und die Ohnmacht des Faktischen. Wer Kritik übt, gilt als «Nationalverräter».

Aus den Briefen meiner Freunde in Moskau und St. Petersburg spricht Bestürzung. Obwohl nicht wenige von ihnen erfahrene Sozialwissenschafter oder Menschenrechtsaktivisten sind, gestehen sie, die Ereignisse von 2014 – dem ersten Kriegsjahr seit dem «Euro-Maidan» in Kiew – selbst in ihren kühnsten kritischen Analysen und Prognosen nicht vorhergesehen zu haben. Sie stellen fest, vom Verhalten der Bevölkerung Russlands überrascht sowie von der Hasspropaganda der Medien und der Absurdität vieler politischer Entscheidungen, die sich auch in neuen Gesetzen niederschlugen, überrollt worden zu sein.

Fremd im eigenen Land fühlen sie sich nun, oft als «Nationalverräter», «ausländische Agenten» oder «fünfte Kolonne» gebrandmarkt – alles Begriffe, die in die offizielle Rhetorik der Staatsführung Eingang gefunden haben. Die historischen Parallelen zu den «Volksfeinden» und «antisowjetischen Elementen» liegen nahe, man kann sich nur wundern, wie wenig die gegenwärtigen Kreml-Bürokraten um semantische Distanz bemüht sind. Oder sind diese Konnotationen sogar Absicht? Jedenfalls sind das keine harmlosen Sprachspiele mit historischem Bezug mehr; die verwendeten Invektiven zeitigen Folgen nicht nur für das subjektive Wohlbefinden. Ist man ein «Nationalverräter» oder «ausländischer Agent» und gleichzeitig Künstler, Wissenschafter oder Menschenrechtsaktivist, wird man an der Ausübung seiner Tätigkeit gehindert – etwa durch empfindliche Strafen, die das Feuerinspektorat oder das Finanzamt verhängt, oder durch endlose gerichtliche Auseinandersetzungen mit der Staatsanwaltschaft. Und seit Januar dieses Jahres drohen auch jedem, der sich mit einem improvisierten Protestplakat allein auf die Strasse stellt, bis zu fünf Jahre Gefängnis. Die ersten entsprechenden Verfahren laufen bereits.
....
Vor wenigen Tagen sagte die Parlamentsabgeordnete Irina Jarowaja angesichts des Terroranschlages auf die Redaktion der Pariser Satirezeitschrift «Charlie Hebdo»: «Wenn wir über das Geschehene in Frankreich sprechen, lassen wir ausser acht, dass dort zwei Terroranschläge verübt wurden: Der erste war die Beleidigung der Religion [durch die Mohammed-Karikaturen in ‹Charlie Hebdo›]. Und Toleranz gegenüber der Beleidigung der Religion – das ist Faschismus.» Offensichtlich hat diese Äusserung und der im heutigen Russland gängige Zusammenhang, der hier zwischen «Beleidigung der Religion» und «Faschismus» hergestellt wird, nichts mit der religionsfeindlichen kommunistischen Weltsicht der Sowjetunion zu tun, obwohl gerade Jarowaja eine der «prototypisch sowjetischsten» Gestalten im derzeitigen russischen Parlament ist.
«Feinde» statt Ideen
Einer der paradoxen Züge der gegenwärtigen Lage Russlands ist die inhaltliche Leere. Im Gegensatz zu den Zeiten der Sowjetunion hat man keinen kommunistischen Traum und schon gar keine «lichte Zukunft» zu offerieren. Im Vergleich zu den Funktionären der KPdSU waren die Mitarbeiter der sowjetischen Geheimdienste im Durchschnitt immer aufgeklärter und nüchterner; schon damals konnte man sie am wenigsten mit einer humanistischen Vision beeindrucken. Heute, nachdem Leute aus ihrer Mitte die kommunistischen Führer an der Staatsspitze abgelöst haben, sind sie vollkommen unfähig, neue gesellschaftlich relevante politische Projekte, Ideen, Ziele und Werte zu entwerfen. Ihre einzige «Ideologie» ist die seit Jahren konsequent vertiefte Trennung in «Unsrige» und «Nicht-Unsrige», das heisst Feinde, sowie eine immerwährende Konfrontation mit diesen.
...
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
(Anmerkung: das beobachten wir ja auch hier an den paracelsusen und feindfliegern ua,... ist schon kurios das die "Faschisten" darüber bestimmen wer Faschist ist...)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
6
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: "Wir kämpfen für die Sicherheit Europas"

#3 Beitrag von FEINDFLIEGER » Mittwoch 5. August 2015, 00:09

Von Leuten,die andere als "Faschisten" bezeichnen,möchte ich weder beschützt,noch in anderen Zusammenhängen genannt oder gesehen werden!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2250
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
10
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2253x1408
Hat sich bedankt: 1597 Mal
Danksagung erhalten: 1418 Mal
Deutschland

Re: "Wir kämpfen für die Sicherheit Europas"

#4 Beitrag von mbert » Mittwoch 5. August 2015, 00:10

toto66 hat geschrieben:das beobachten wir ja auch hier an den paracelsusen und feindfliegern ua,...
[mbert moderiert:] auch das tut hier überhaupt nichts zur Sache. Das Thema ist doch die Ukraine, oder?
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: "Wir kämpfen für die Sicherheit Europas"

#5 Beitrag von toto66 » Mittwoch 5. August 2015, 00:28

sorry, wenn mich jemand Faschist nennt steht mir diese Wertung zu. Punkt. da kannste moderieren wie du willst,mbert... ich bin die Anmaßungen dieses pseudointellektuellen Brandstifters leid. ...
immer nur dieses "Patrioten/Nationalisten/Faschisten-Ballett-Gesülze"......... ooops, ich meine natürlich die Anmerkungen hier schreibender *aufrechter, liberaler Demokraten*
aber vielleicht haste recht und man sollte die besser "Stalinisten" nennen... mir fiele noch vieles andere ein, aber dann hättest du wieder so viel zu moderieren.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2250
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
10
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2253x1408
Hat sich bedankt: 1597 Mal
Danksagung erhalten: 1418 Mal
Deutschland

Re: "Wir kämpfen für die Sicherheit Europas"

#6 Beitrag von mbert » Mittwoch 5. August 2015, 09:17

toto66 hat geschrieben:sorry, wenn mich jemand Faschist nennt steht mir diese Wertung zu.
Nein. Dafür gibt es einen "Melden" Knopf. Und abgesehen davon habe ich auf das, worauf Du Dich beziehst, auch schon reagiert. Selbstjustiz lehnen wir ab - hier bei uns und auch "draußen", oder?
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: "Wir kämpfen für die Sicherheit Europas"

#7 Beitrag von Sonnenblume » Mittwoch 5. August 2015, 10:35

FEINDFLIEGER hat geschrieben:Von Leuten,die andere als "Faschisten" bezeichnen,möchte ich weder beschützt,noch in anderen Zusammenhängen genannt oder gesehen werden!
Die Ukrainer werden auch mit deiner Hilfe als Faschisten diffamiert und angeblich "beschützt", aber in Wirklichkeit mit Krieg von Russland überzogen. Ob in diesem Zusammenhang gesehen oder genannt werden möchten, interessiert dich einen feuchten Kehricht.
Warum also so empfindlich, wenn es um dich geht?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: "Wir kämpfen für die Sicherheit Europas"

#8 Beitrag von toto66 » Mittwoch 5. August 2015, 12:00

So sehe ich das auch.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

jac
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: "Wir kämpfen für die Sicherheit Europas"

#9 Beitrag von jac » Mittwoch 5. August 2015, 12:15

Die russischen Patrioten fuehlen sich beleidigt.Nur weil man Tatsachen beim Namen nennt ist das keine Beleidigung.Unser Handry hat jahrelang mit der Korruption sehr gut gelebt.Jetz sieht er seine Felle wegschwimmen.Da ist er in guter Gessellschaft.Nur hat die Mehrheit der Bevoelkerung die Nase davon voll.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

paracelsus
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 587
Registriert: Dienstag 14. April 2009, 13:04
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 962x601
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal
Deutschland

Re: "Wir kämpfen für die Sicherheit Europas"

#10 Beitrag von paracelsus » Mittwoch 5. August 2015, 12:35

mbert hat geschrieben:
toto66 hat geschrieben:sorry, wenn mich jemand Faschist nennt steht mir diese Wertung zu.
Nein. Dafür gibt es einen "Melden" Knopf. Und abgesehen davon habe ich auf das, worauf Du Dich beziehst, auch schon reagiert. Selbstjustiz lehnen wir ab - hier bei uns und auch "draußen", oder?
R O F L

für die Wertung "liberaler Demokrat" gibt`s Verwarnungen, für die Bezeichnung "Faschist" die Anmerkung, dass auf Selbstjustiz doch lieber verzichtet werden soll............. . Das nenne ich mal "liberale Moderation". Mein lieber Herr Gesangverein........ .
Dosis sola facit venenum (Allein die Dosis macht das Gift).
Die es gut meinen, das sind die schlimmsten.
Paracelsus (Philippus Aureolus Theophrastus Bombast von Hohenheim) 1493 - 1541

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11539
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 177 Mal
Danksagung erhalten: 2028 Mal
Ukraine

Re: "Wir kämpfen für die Sicherheit Europas"

#11 Beitrag von Handrij » Mittwoch 5. August 2015, 15:22

jac hat geschrieben:Unser Handry hat jahrelang mit der Korruption sehr gut gelebt.Jetz sieht er seine Felle wegschwimmen.Da ist er in guter Gessellschaft.
Ui, ich habe Felle. Erzähl mir mehr ... Du kannst dich ja schon mal am Unterlauf des Dnipro aufstellen und Ausschau halten. Die müssen ja dann gleich vorbeigeschwommen kommen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: "Wir kämpfen für die Sicherheit Europas"

#12 Beitrag von Sonnenblume » Mittwoch 5. August 2015, 15:27

paracelsus hat geschrieben:
mbert hat geschrieben:
toto66 hat geschrieben:sorry, wenn mich jemand Faschist nennt steht mir diese Wertung zu.
Nein. Dafür gibt es einen "Melden" Knopf. Und abgesehen davon habe ich auf das, worauf Du Dich beziehst, auch schon reagiert. Selbstjustiz lehnen wir ab - hier bei uns und auch "draußen", oder?
R O F L

für die Wertung "liberaler Demokrat" gibt`s Verwarnungen, für die Bezeichnung "Faschist" die Anmerkung, dass auf Selbstjustiz doch lieber verzichtet werden soll............. . Das nenne ich mal "liberale Moderation". Mein lieber Herr Gesangverein........ .
Selektive Wahrnehmung gehörte schon immer zu deinen Stärken oder sollte ich sagen, bewußte Verfälschung von Gegebenheiten? Ich erinnere mal an das, was vor deinem "liberaler Demokrat" stand
paracelsus hat geschrieben:...immer nur dieses "Patrioten/Nationalisten/Faschisten-Ballett-Gesülze"....

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

jac
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: "Wir kämpfen für die Sicherheit Europas"

#13 Beitrag von jac » Mittwoch 5. August 2015, 15:31

Handrij hat geschrieben:
jac hat geschrieben:Unser Handry hat jahrelang mit der Korruption sehr gut gelebt.Jetz sieht er seine Felle wegschwimmen.Da ist er in guter Gessellschaft.
Ui, ich habe Felle. Erzähl mir mehr ... Du kannst dich ja schon mal am Unterlauf des Dnipro aufstellen und Ausschau halten. Die müssen ja dann gleich vorbeigeschwommen kommen.
getroffene Hunde bellen

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: "Wir kämpfen für die Sicherheit Europas"

#14 Beitrag von Sonnenblume » Mittwoch 5. August 2015, 15:31

jac hat geschrieben:Die russischen Patrioten fuehlen sich beleidigt.Nur weil man Tatsachen beim Namen nennt ist das keine Beleidigung.Unser Handry hat jahrelang mit der Korruption sehr gut gelebt.Jetz sieht er seine Felle wegschwimmen.Da ist er in guter Gessellschaft.Nur hat die Mehrheit der Bevoelkerung die Nase davon voll.
Man kann von Handrijs Meinung halten, was man will, aber ihm Korruption zu unterstellen, geht zu weit.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

paracelsus
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 587
Registriert: Dienstag 14. April 2009, 13:04
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 962x601
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal
Deutschland

Re: "Wir kämpfen für die Sicherheit Europas"

#15 Beitrag von paracelsus » Mittwoch 5. August 2015, 18:23

Sonnenblume hat geschrieben:
paracelsus hat geschrieben:
R O F L

für die Wertung "liberaler Demokrat" gibt`s Verwarnungen, für die Bezeichnung "Faschist" die Anmerkung, dass auf Selbstjustiz doch lieber verzichtet werden soll............. . Das nenne ich mal "liberale Moderation". Mein lieber Herr Gesangverein........ .
Selektive Wahrnehmung gehörte schon immer zu deinen Stärken oder sollte ich sagen, bewußte Verfälschung von Gegebenheiten? Ich erinnere mal an das, was vor deinem "liberaler Demokrat" stand
paracelsus hat geschrieben:...immer nur dieses "Patrioten/Nationalisten/Faschisten-Ballett-Gesülze"....
[smilie=crazy.gif] Sonnenblümchen, lernt man derartiges Zitieren im Wahrheitsministerium. Als Expertin für "Copy and Past" solltest du etwas geübter in Verfälschung sein........

In Wahrheit stand folgender Textbaustein vor dem der von mir geschätzten "Liberalen Demokraten":
...immer nur dieses "Patrioten/Nationalisten/Faschisten-Ballett-Gesülze"....

....... es erkennt den Unterschied? ;) .......nur so viel zu Verfälschung und Wahrnehmung
Dosis sola facit venenum (Allein die Dosis macht das Gift).
Die es gut meinen, das sind die schlimmsten.
Paracelsus (Philippus Aureolus Theophrastus Bombast von Hohenheim) 1493 - 1541

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

jac
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: "Wir kämpfen für die Sicherheit Europas"

#16 Beitrag von jac » Mittwoch 5. August 2015, 18:49

Na ich habe geglaubt du bist bloss zo bl.. deine Aussage zu unterstreichen.lass doch die Spielchen Russentroll.Das soll keine Beleidigung sein.Sondern eine Feststellung.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Anuleb
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 654
Registriert: Sonntag 4. Mai 2014, 15:58
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 741 Mal
Deutschland

Re: "Wir kämpfen für die Sicherheit Europas"

#17 Beitrag von Anuleb » Mittwoch 5. August 2015, 18:53

Sonnenblume hat geschrieben:
FEINDFLIEGER hat geschrieben:Von Leuten,die andere als "Faschisten" bezeichnen,möchte ich weder beschützt,noch in anderen Zusammenhängen genannt oder gesehen werden!
Die Ukrainer werden auch mit deiner Hilfe als Faschisten diffamiert und angeblich "beschützt", aber in Wirklichkeit mit Krieg von Russland überzogen. Ob in diesem Zusammenhang gesehen oder genannt werden möchten, interessiert dich einen feuchten Kehricht.
Warum also so empfindlich, wenn es um dich geht?
Tja, und wie es scheint, werden seine "Beschützer" zusehends entlarvt:

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Da wird es auf die Dauer auch nicht helfen, sich der russischen Form des Nihilismusses anzuschliessen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: "Wir kämpfen für die Sicherheit Europas"

#18 Beitrag von Sonnenblume » Mittwoch 5. August 2015, 19:28

paracelsus hat geschrieben:
Sonnenblume hat geschrieben:
paracelsus hat geschrieben:
R O F L

für die Wertung "liberaler Demokrat" gibt`s Verwarnungen, für die Bezeichnung "Faschist" die Anmerkung, dass auf Selbstjustiz doch lieber verzichtet werden soll............. . Das nenne ich mal "liberale Moderation". Mein lieber Herr Gesangverein........ .
Selektive Wahrnehmung gehörte schon immer zu deinen Stärken oder sollte ich sagen, bewußte Verfälschung von Gegebenheiten? Ich erinnere mal an das, was vor deinem "liberaler Demokrat" stand
paracelsus hat geschrieben:...immer nur dieses "Patrioten/Nationalisten/Faschisten-Ballett-Gesülze"....
[smilie=crazy.gif] Sonnenblümchen, lernt man derartiges Zitieren im Wahrheitsministerium. Als Expertin für "Copy and Past" solltest du etwas geübter in Verfälschung sein........

In Wahrheit stand folgender Textbaustein vor dem der von mir geschätzten "Liberalen Demokraten":
...immer nur dieses "Patrioten/Nationalisten/Faschisten-Ballett-Gesülze"....

....... es erkennt den Unterschied? ;) .......nur so viel zu Verfälschung und Wahrnehmung
Ich sehe den Unterschied und für mich sagt der nichts aus. Bist du nur unfaehig, Dinge die du wieder streichst, gleich zu loeschen oder sollte es bewusst stehen bleiben? Im zweiten Fall gibst du mir unfreiwillig recht, dass es aufs Gleiche rauskommt. Was der erste Fall ueber dich aussagt, das braucht man nicht weiter erklaeren.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Freund
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 320
Registriert: Sonntag 9. März 2014, 16:22
7
Wohnort: Ravensburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1280x720
Hat sich bedankt: 393 Mal
Danksagung erhalten: 381 Mal
Deutschland

Re: "Wir kämpfen für die Sicherheit Europas"

#19 Beitrag von Freund » Mittwoch 5. August 2015, 19:38

Versteh ich den "Herrn" jetzt richtig?

Wenn man mit dünnem Strich, andeutungsweise negiert, darf man
jeden "Sche...ß" verzapfen, es gilt als nicht geschrieben?

Du machst es dir sehr einfach, lieber Herr Paracelsus.
Aber so funktioniert Kommunikation sicherlich nicht.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11539
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 177 Mal
Danksagung erhalten: 2028 Mal
Ukraine

Re: "Wir kämpfen für die Sicherheit Europas"

#20 Beitrag von Handrij » Mittwoch 5. August 2015, 19:49

Anuleb hat geschrieben:
Sonnenblume hat geschrieben:
FEINDFLIEGER hat geschrieben:Von Leuten,die andere als "Faschisten" bezeichnen,möchte ich weder beschützt,noch in anderen Zusammenhängen genannt oder gesehen werden!
Die Ukrainer werden auch mit deiner Hilfe als Faschisten diffamiert und angeblich "beschützt", aber in Wirklichkeit mit Krieg von Russland überzogen. Ob in diesem Zusammenhang gesehen oder genannt werden möchten, interessiert dich einen feuchten Kehricht.
Warum also so empfindlich, wenn es um dich geht?
Tja, und wie es scheint, werden seine "Beschützer" zusehends entlarvt:

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Da wird es auf die Dauer auch nicht helfen, sich der russischen Form des Nihilismusses anzuschliessen.
ah, ja das war amüsant. Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...:
An armed man guarding the facility at one of the sites claimed that he and those present at the site were part of the 16th airborne brigade from Orenburg, Russian Federation. They did not wear identifying insignia.
Die ukrainische Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... gleich darauf angesprungen, doch dann, nein, das Informationsministerium tut endlich ansatzweise mal was Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ..., um letztendlich wieder in Realsatire zu enden:
Anlässlich der Information im Bericht der OSZE vom 2. August darüber, dass einer der bewaffnete Terroristen sich und andere russische Söldner als «Teil der 16. Luftlandebrigade aus Orenburg» bezeichneten: eine solche Brigade existiert überhaupt nicht, daher meinen wir, dass dies eine geplante informationelle Spezialoperation zur Diskreditierung ukrainischer Medien und der OSZE sein könnte oder Dummheit der russischen Terroristen.
Selbst Alexander Hug musste sich danach nochmal dazu äußern, daher haben die OSZE-Leute einfach nur ihre Beobachtungen mitgeteilt.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Anuleb
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 654
Registriert: Sonntag 4. Mai 2014, 15:58
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 741 Mal
Deutschland

Re: "Wir kämpfen für die Sicherheit Europas"

#21 Beitrag von Anuleb » Donnerstag 6. August 2015, 18:05

Ja, ich verstehe: Russland schickt also seine Soldaten in die Ukraine, mit dem Auftrag, sich erwischen zu lassen, und sich selber mit Namen und Einheiten zu identifizieren, welche es nicht gibt, um damit sowohl die OSZE als auch die ukrainischen Medien zu diskreditieren.

Naja, da die russischen Strolche, welche sich als herausragende Verschwörungstheoretiker hervorragend im politischen Spiel über Bande auskennen, bedeutet das doch nichts anderes, ausser das man den eigenen Soldaten eine Legende mit auf den Weg gegeben haben, um mithilfe gefangen genommener russischer Soldaten Unruhe im Feidesland zu stiften. Ja, das ist wirklich amüsant.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

wikna
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 170
Registriert: Dienstag 5. Oktober 2010, 22:29
10
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1280x720
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal

Re: "Wir kämpfen für die Sicherheit Europas"

#22 Beitrag von wikna » Donnerstag 6. August 2015, 23:52

Vielleicht mal nachschauen
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
ob an dieser Darstellung was dran ist

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Freund
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 320
Registriert: Sonntag 9. März 2014, 16:22
7
Wohnort: Ravensburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1280x720
Hat sich bedankt: 393 Mal
Danksagung erhalten: 381 Mal
Deutschland

Re: "Wir kämpfen für die Sicherheit Europas"

#23 Beitrag von Freund » Freitag 7. August 2015, 10:37

interessante Einschätzung gefunden auf Napalmorg

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag