Politik | Der Kampf gegen Wahlfälschungen in und um Kyiv

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Politik
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2156
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1680x1050
Hat sich bedankt: 1777 Mal
Danksagung erhalten: 1391 Mal
Deutschland

Der Kampf gegen Wahlfälschungen in und um Kyiv

#1 Beitragvon mbert » Dienstag 30. Oktober 2012, 10:34

Mustafa Nayem hat Bilder auf seiner Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... veröffentlicht:
Bild
Kommentar dazu:
Киев. Окружная комиссия #214. Виктор Чумак vs Олесь Довгий. Люди ждут своей очереди по 20 часов. Две женщины плачут: дома ждут дети, а они на ногах уже больше 40 часов. Глава комиссии демонстративно затягивает процесс подсчета и регистрации бюллетеней: острит, постоянно бегает в серверную, спорит по любому поводу. Члены комиссии уже шутят, что у главы комиссии почасовая оплата от господина Довгого. Дело в том что процесс начал затягиваться после того как начался подсчет участков, где побеждает Чумак. Ждем.


Übersetzung von Ludmyla Melnyk (vielen Dank!):
Kiew. Wahlkreiskomission Nr.214. Wiktor Tschumak (UDAR) vs Oles Dovhyj (PR). Menschen warten 20 Stunden in der Schlange. Zwei Frauen weinen: auf sie warten Kinder zu Hause und sie sind mehr als 40 Stunden auf den Beinen. Der Leiter der Wahlkommission bremst demonstrativ die Stimmauszählung und die Übergabe der Wahlunterlagen. Die Mitglieder der Wahlkommission machen schon Witze über ihn und sagen, dass er für jede Überstunde von O. Dowhyj bezahlt werde. Der Grund für diese langsame Stimmauszählung: Man hat erfahren, dass in anderen Wahllokalen W. Tschumak mehr Stimmen bekommt. Wir warten.


Hier ein kleiner Film aus einem der Wahllokale:
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Zusammenfassung in deutscher Sprache von Ludmyla Melnyk (vielen Dank!):
Oles Dovhyj (PR). Der Leiter der Wahlkommission bremst demonstrativ die Stimmauszählung und die Übergabe der Wahlunterlagen. Der Grund für diese langsame Stimmauszählung: Man hat erfahren, dass in anderen Wahllokalen W. Tschumak mehr Stimmen bekommt. Die zwei Frauen berichten auch über reale Ergebnisse für die Parteien: Wahllokal Nr.308: Swoboda - 328 Stimmen, UDAR - 376, Vereinte Opposition - 429, Partei der Regionen - 162. Die zweite Frau aus dem Wahllokal Nr. 310: Vereinte Opposition - 442, UDAR - 372, Swoboda - 213, Partei der Regionen - 190. Diese Wahlkreiskommission besteht aus 79 Wahllokalen. Hier haben nur zwei Frauen die Ergebnisse vorgelsen in den anderen 77 Wahllokalen sehen die gleich aus...Die Menschen kämpfen für die Wahrheit... mit Tränen in den Augen...


Dieses Vorgehen ist an sich nichts neues, gewinnt aber durch die Direktmandate, die eine sehr große Wirkung auf die Sitzverteilung im Parlament haben, eine große Brisanz. In und um Kyiv ist der Konflikt besonders drastisch, da die PR auch ein wenig aus Prestige-Gründen gern im Hauptstadtgebiet punkten möchte, die Hauptstädter die Donetsker nicht ausstehen können.
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2156
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1680x1050
Hat sich bedankt: 1777 Mal
Danksagung erhalten: 1391 Mal
Deutschland

Re: Der Kampf gegen Wahlfälschungen in und um Kyiv

#2 Beitragvon mbert » Dienstag 30. Oktober 2012, 13:15

Kleiner Update:
Центральна виборча комісія станом на 10.20 не отримала з окружних виборчих комісій жодного протоколу з мокрою печаткою про результати голосування.
[...]
Quelle: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Übersetzung (noch einmal, Danke, Ludmyla!):
Die Zentralwahlkommission hat noch keine mit einem Stempel versehenen Wahlunterlagen von den 225 Wahlkreislokalen bekommen. Die Ergebnissse der Stimmauszählung beziehen sich auf die per E-Mail zugeschickten Daten...Es wurden bereits 88,08% aller online-Wahlprotokolle bearbeitet. PR - 31,75%; vereinte Opposition - 24,30%; Kommunisten - 13,87%; UDAR - 13,48%; Swoboda - 9,62%. (Ukrajinska Prawda, Stand:10:20 Uhr, 30.11.2012).
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Politik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste