PolitikKampfansage

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Politik
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11575
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 2034 Mal
Ukraine

Kampfansage

#1 Beitrag von Handrij » Mittwoch 29. Juni 2016, 12:03

Korruption ist staatszersetzend. Sie zerstört das Vertrauen der Bürger in die Institutionen und bedroht den gesellschaftlichen Frieden. Mehr als 1,3 Billionen Euro gehen weltweit pro Jahr durch Bestechung verloren - die Uno hat den Kampf für mehr Transparenz in den Nachhaltigkeitszielen verankert.

Aber wie sieht so ein Kampf aus? Wer hat den Mut, ihn zu führen? Und was sind die täglichen Hindernisse? SPIEGEL ONLINE ist in das korrupteste Land Europas gefahren, um Antworten zu finden: die Ukraine.
Mehr beim Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Hängt schon eine Weile da rum. Genial finde ich den Satz: "Luzenko, einst Innenminister unter Wiktor Janukowitsch, ist kein Jurist, sondern Elektroingenieur."
Super ist auch "Auch die Initiatorin der Polizeireform, Eka Sguladse, stellte im Mai ihr Amt zur Verfügung, nachdem einige ihrer ehrgeizigen Reformvorschläge gescheitert waren. Sguladse macht sich keine Illusionen: Die Patrouillenpolizei ist die Speerspitze, das Feigenblatt, mit dem sich die Regierung schmückt, wenn ihr fehlender Einsatz gegen die Korruption vorgeworfen wird. "Wir brauchen mehr Reformen, in allen Bereichen." "
Sguladse lebt mit ihrem Mann Raphaël Glucksmann, Sohn des Philosophen André Glucksmann, eigentlich in Paris. 2014 schaffte es diese Familie laut Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... mit ihrem Sohn von sage und schreibe 2540 Hrywnja zu leben - 150 Euro. Außer einer Wohnung kein Vermögen und kein weiterer Besitz. Von Luft und Liebe muss es sich in Paris ziemlich gut leben lassen.
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... hat ihr bettelarmer Mann auch nichts verdient. Aber sie immerhin 165.078 Hrywnja = 6.349 Euro und immerhin hat sie knappe 25 000 Euro auf ihrem Konto, das sie 2014 noch nicht hatte. Das sollte sich mal das Antikorruptionsbüro :-> anschauen, wie ihr Lebensstil mit ihrem deklarierten Einkommen zusammenhängt. Wenn sie mal wieder in der Ukraine sein sollte.

Aber noch ist die Hoffnung nicht verloren. Von Moldau lernen, heißt siegen lernen. Filat darf erstmal schön ins Gefängnis, auch wenn davon erstmal das Geld nicht zurückkommt, siehe Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ....

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag