Ukrainische Nationale NachrichtenagenturKanada und Israel unterstützen Bauern im Süden der Ukraine - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Ukrainischen Nationalen Nachrichtenagentur ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
RSS-Bot-UI
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 51
Registriert: Samstag 28. April 2012, 14:49
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 40 Mal
Ukraine

Kanada und Israel unterstützen Bauern im Süden der Ukraine - UI

#1 Beitrag von RSS-Bot-UI » Montag 23. Februar 2015, 18:15

Tausende ukrainische Bauern werden im Rahmen eines Entwicklungsprojekts im Obst- und Gemüseanbau Unterstützung aus Kanada und Israel erhalten...
Herkunft: UkrInform: Kanada und Israel unterstützen Bauern im Süden der Ukraine

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Petro
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 61
Registriert: Sonntag 23. Februar 2014, 23:44
Wohnort: Bayern
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Deutschland

Re: Kanada und Israel unterstützen Bauern im Süden der Ukraine - UI

#2 Beitrag von Petro » Dienstag 24. Februar 2015, 11:20

Jetzt ist es soweit!
Kanada mischt sich in die noch gesunde Landwirtschaft der Ukraine ein.
Die Berater bringen den ukrainischen Bauern den Anbau von genmanipulierten Feldfrüchten und den Gebrauch von Pestiziden bei.
Die kleinen Bauern werden sich das wohl noch eine Weile an ihre Anbaumethoden halten, aber Monsanto und Co. werden ihnen schon noch Mores lehren.
Wenn erstmals nur noch das Hybridsaatgut der großen Konzernen vorhanden ist, wird den Bauern nichts mehr anderes übrigbleiben, als dieses unfruchtbare Saatgut immer wieder vom Neuen zu kaufen und damit in die Abhängikeit zu geraten.

Momentan gibt es ja für die ukrainische Bevölkerung andere Problem im eigenen Land und da werden sich die nordamerikanischen Saatgut-Hersteller und Umwelt- und Bodenvergifter einen ungetrübten Vorstoß in die Ukraine leisten.
Welche Minderheit der Ukrainer wird diese kanadische, hochlöbliche Freundschaftsgeste verstehen?
Und wer wird diese Minderheit anhören und sich darüber Gedanken machen bei momentan schwerwiegenderen Problemen?

Dabei hat die UA keine Probleme mit der Herstellung von landwirtschaftlichen Produkten und bedarf dieser Hilfestellung und Ratschläge gar nicht.
Mir schmeckt momentan noch fast alles dort. Wir kaufen fast alles bei den Bauern ein.

Aber eine Hand wäscht bekanntlich die Andere.
Guten Appetit!
Arme Ukraine. Ein Spielball in den Händen der Mächtigen und Reichen.
Слава героям України Das Leben ist nur ein Traum in einem Traum

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Kanada und Israel unterstützen Bauern im Süden der Ukraine - UI

#3 Beitrag von toto66 » Dienstag 24. Februar 2015, 17:52

ja, da droht der komplette Untergang....
ich erinnere mich noch gut an einen Tag im letzten Sommer. Wir waren auf unserer Datscha bei Brody und ich bei einem Freund zu Gast dort. Der zeigte mir stolz seine Kartoffeläcker, meinte: alles biologisch, setzte sich dann Atemmaske auf, hängte den Tank an den Traktor und verteilte massig Pestizide... ^^
Über die Effizienz dieser Landwirtschaft wollen wir hier mal gar nicht reden.
Petro, du malst ein ziemlich wirklichkeitsfernes Bild der ukrainischen Bauernschaft. Hast du dir auch mal quer über das Land angeschaut wie sich da auf den riesigen Flächen eine Monokultur von Sonnenblumenanbau entwickelt weil es da nicht so schwierig ist Standarts zu erfüllen für den Export ?
Die im Artikel genannte Unterstützung hat die Ukraine dringend nötig. Von deiner Romantik ( die auch noch irreal ist) haben die Bauern dort gar nichts. Wenn du Höfe aus dem 18.Jahrhundert bewundern willst kauf dir ein Ölgemälde.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Petro
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 61
Registriert: Sonntag 23. Februar 2014, 23:44
Wohnort: Bayern
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Deutschland

Re: Kanada und Israel unterstützen Bauern im Süden der Ukraine - UI

#4 Beitrag von Petro » Dienstag 24. Februar 2015, 23:18

Klar werden die Großgrundlandwirte anderst arbeiten. Aber die kenne ich nicht.
Selber kenne ich nur die vielen kleinen Bauern von Chop nach Lviv bis nach Ivano Frankivsk.
Hier schmeckt mir das Essen noch. Nach einer Woche merken wir schon den positiven, gesunden Unterschied zu den deutschen Produkten.

Letzten Oktober filzten uns die ukrainische Grenzer auf dem Heimweg ein wenig und fragten nach den Paketinhalten im Auto.
Meine Frau gab den Zöllnern an, dort wäre alles voller Brot. Dann mussten wir ein paar Pakete öffnen. Die Herrschaften staunten nicht schlecht; alles Brot.
"Gibt es in Deutschland kein Brot oder ist Brot dort so teuer?"
Meine Frau antwortete: "Wissen Sie, wie gut Brot aus der Heimat schmeckt?"
Die Damen und Herren verstanden.

Auch ich mag das ukrainische Weißbrot sehr gerne und unsere Gefriertruhe ist sehr groß. :)
Слава героям України Das Leben ist nur ein Traum in einem Traum

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Kanada und Israel unterstützen Bauern im Süden der Ukraine - UI

#5 Beitrag von toto66 » Mittwoch 25. Februar 2015, 16:18

Nun ja, ich sprach nicht von einem Grosslandwirt. Im übrigen, wenn du die Augen aufhältst wirst du die von mir beschriebene praxis auch in jedem grösseren garten finden. Tank auf den rücken, Schutz vor den Mund, Vorsichtige ziehen noch ne Gummijoppe über und dann gehts los.
Ich kenne eine Menge Bauern, ob Ackerbau, ob Viehzucht, ich kenn Ställe, da möcht ich nicht als tote Kuh drin liegen...
Versteh mich nicht falsch, Petro, ich bin da nicht sensibel oder sonstwas und ich kann die Idylle des Landlebens dort durchaus geniessen. Ich mach mir keinen Kopp woher das Fleisch kommt und unter welchen Umständen geschlachtet wurde und ich finde das Weissbrot in der Ukraine auch gut ( wobei ich sagen muss das ich da keine grossen Unterschiede finde zu Deutschland beispielsweise, Schwarzbrot gibt es sowieso nirgends besseres als in D )
Aber die Menschen müssen davon leben und wenn sie es besser machten oder besser machen könnten würde es ihnen um vieles besser gehen. Und das arbeiten leichter.. usw.
Die Landwirtschaft kann einer der grossen Wachstumsmärkte der UA sein, war es ja im letzten Jahr tatsächlich auch. Aber eben auf Dauer nicht mit dem Pferd vor dem Pflug.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Similar Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag