Allgemeines DiskussionsforumIst der Kessel bei Debalzewa geschlossen?

Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.
Forumsregeln
Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie http://bit.ly oder http://tinyurl.com nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Freund
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 320
Registriert: Sonntag 9. März 2014, 16:22
Wohnort: Ravensburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1280x720
Hat sich bedankt: 393 Mal
Danksagung erhalten: 381 Mal
Deutschland

Ist der Kessel bei Debalzewa geschlossen?

#1 Beitrag von Freund » Freitag 30. Januar 2015, 08:43

die Stadtseite Donzek meldet heute Morgen,
dass laut Sachartschenko der Kessel bei Debalzewa
durch die Einnahme der Stadt Uglegorsk geschlossen wurde

http://www.62.ua/article/725711

Wenn das wahr wäre, ein Fiasko für die ukrainische Armee.

Leider hat er in jüngster Zeit, siehe Flughafen Donzek immer Recht
behalten und es ist zu befürchten, dass die Meldung stimmt

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Gast
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Ist der Kessel bei Debalzewa geschlossen?

#2 Beitrag von Gast » Freitag 30. Januar 2015, 15:31

Freund hat geschrieben:die Stadtseite Donzek meldet heute Morgen,
dass laut Sachartschenko der Kessel bei Debalzewa
durch die Einnahme der Stadt Uglegorsk geschlossen wurde

http://www.62.ua/article/725711

Wenn das wahr wäre, ein Fiasko für die ukrainische Armee.

Leider hat er in jüngster Zeit, siehe Flughafen Donzek immer Recht
behalten und es ist zu befürchten, dass die Meldung stimmt
Lt. Pressesteller der sogenannten ATO gibt es keinen Kessel. Aber entscheide du wem du mehr glaubst :)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Ist der Kessel bei Debalzewa geschlossen?

#3 Beitrag von Sonnenblume » Freitag 30. Januar 2015, 15:55

Gast hat geschrieben:
Freund hat geschrieben:die Stadtseite Donzek meldet heute Morgen,
dass laut Sachartschenko der Kessel bei Debalzewa
durch die Einnahme der Stadt Uglegorsk geschlossen wurde

http://www.62.ua/article/725711

Wenn das wahr wäre, ein Fiasko für die ukrainische Armee.

Leider hat er in jüngster Zeit, siehe Flughafen Donzek immer Recht
behalten und es ist zu befürchten, dass die Meldung stimmt
Lt. Pressesteller der sogenannten ATO gibt es keinen Kessel. Aber entscheide du wem du mehr glaubst :)
Du hast doch sicher einen Link, der deine Behauptung untermauert.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Manuel
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 3
Registriert: Montag 19. Januar 2015, 16:34
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Ist der Kessel bei Debalzewa geschlossen?

#4 Beitrag von Manuel » Freitag 30. Januar 2015, 16:07

Bis jetzt gibt es nicht viele Infos dazu...

Aber vielleicht bringt das mehr Licht ins Dunkel:

https://de.informnapalm.org/lagebericht ... 8-01-2015/

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

gunny
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 247
Registriert: Freitag 30. Januar 2015, 15:19
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 259 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal

Ereignisse um Debalzewa

#5 Beitrag von gunny » Freitag 30. Januar 2015, 16:19

Konflikt - Report hat kenntnisreich die militärische Situation vom 27. Januar beschrieben.
http://conflictreport.info/category/ukraine/

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Ist der Kessel bei Debalzewa geschlossen?

#6 Beitrag von toto66 » Freitag 30. Januar 2015, 16:40

В прес-центрі АТО спростовують заяви терористів про "Дебальцевський котел"
http://www.5.ua/ato-na-shodi/v-prescent ... 68756.html

Semenchenko:
Бойовики частково контролюють Вуглегірськ - Семенченко
http://www.pravda.com.ua/news/2015/01/30/7056874/

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

manhart
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 50
Registriert: Sonntag 1. Juni 2014, 17:00
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Ist der Kessel bei Debalzewa geschlossen?

#7 Beitrag von manhart » Freitag 30. Januar 2015, 20:29

http://de.sputniknews.com/militar/20150 ... 91601.html

Entweder hat die Ukrainische Armee und deren Nationalgarden lauter Volltrottel als Generäle und Offiziere, oder die Separatisten sind wirklich so stark!!
Ist die Ukraine wirklich so schwach?
Wieso kommt man überhaupt in diese Situation sich so derart Einkessel zu lassen!!
Kann mir das einer erklären.?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Ist der Kessel bei Debalzewa geschlossen?

#8 Beitrag von toto66 » Freitag 30. Januar 2015, 21:11

Meldungen von dieser Nachrichtenquelle weigere ich mich aus Prinzip zu kommentieren.
Aber natürlich sind nicht die Separatisten, sondern Russland der ukraine militärisch weit überlegen. Ohne die Leistungen oder das Versagen der ukrainischen Generalität werten zu wollen verdient unter diesem Aspekt der Kampf der ukrainischen Truppen schon höchste Anerkennung. Das Land ist vor einem Jahr quasi ohne einsatzfähige Armee in einen Kampf gegen einen Gegner gezwungen wurden der sich darauf jahrelang vorbereitet hat.
Вуглегірськ під контролем сепаратистів, тривають бої - Азов
http://ua.korrespondent.net/ukraine/347 ... t-boi-azov

У Вуглегірську досі триває бій. Інформацію обмежили
http://www.pravda.com.ua/news/2015/01/30/7056959/

Генерал-лейтенант США: Сепаратисти глушать сигнали українських військових
http://ua.korrespondent.net/ukraine/347 ... viiskovykh

На підконтрольній "ДНР" території переміщаються "неопізнані" танки - СММ ОБСЄ
http://www.pravda.com.ua/news/2015/01/30/7056969/


auf der Site gibts ein kurzes Video:
http://www.pravda.com.ua/news/2015/01/30/7056950/

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

paracelsus
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 587
Registriert: Dienstag 14. April 2009, 13:04
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 962x601
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal
Deutschland

Re: Ist der Kessel bei Debalzewa geschlossen?

#9 Beitrag von paracelsus » Freitag 30. Januar 2015, 21:35

http://www.mk.ru/politics/2015/01/30/za ... lcevo.html

ich weiss, es ist eine russische Quelle..... und die ukrainische Armeeführung bestreitet den geschlossenen Kessel.

Was ist eigentlich daran, dass Teile des "Bataillon Aydar" heute gegen das Verteidigungsministerium in Kiew gezogen sind um zu protestieren..... .
Dosis sola facit venenum (Allein die Dosis macht das Gift).
Die es gut meinen, das sind die schlimmsten.
Paracelsus (Philippus Aureolus Theophrastus Bombast von Hohenheim) 1493 - 1541

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Ist der Kessel bei Debalzewa geschlossen?

#10 Beitrag von toto66 » Freitag 30. Januar 2015, 21:43

Bezgl Aidar: dann müsstest du auch dazu sagen warum, wofür oder wogegen sie demonstriert haben und was die Erwiderung darauf war.

den Kessel bestreiten immo nicht nur die ukrainische Militärführung sondern auch die Einheiten vor Ort. Allerdings ist die Situation wohl sehr...schwierig. Aber das beschreibt ja mein vorhergehender Post ausführlich genug....
Die Mitteilung der Terroristen wird allerdings nicht besser wenn man sie aus jedem der russischen Staatsmedien immer wieder neu zitiert.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

paracelsus
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 587
Registriert: Dienstag 14. April 2009, 13:04
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 962x601
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal
Deutschland

Re: Ist der Kessel bei Debalzewa geschlossen?

#11 Beitrag von paracelsus » Freitag 30. Januar 2015, 21:59

toto66 hat geschrieben:Bezgl Aidar: dann müsstest du auch dazu sagen warum, wofür oder wogegen sie demonstriert haben und was die Erwiderung darauf war.
Eigentlich habe ich ja deswegen gefragt.
Dosis sola facit venenum (Allein die Dosis macht das Gift).
Die es gut meinen, das sind die schlimmsten.
Paracelsus (Philippus Aureolus Theophrastus Bombast von Hohenheim) 1493 - 1541

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Ist der Kessel bei Debalzewa geschlossen?

#12 Beitrag von toto66 » Freitag 30. Januar 2015, 22:01

Міноборони пікетують бійці "Айдару", не задоволені зміною керівника
http://www.pravda.com.ua/news/2015/01/30/7056904/

die ausführlichste mir bekannte Darstellung

ich möchte da mal was hinzusetzen: im Index der Pressefreiheit rangiert die Ukraine mehr als 3 dutzend Plätze vor der Russischen Föderation. Auch wenn in Zeiten des Krieges die Wahrheit oft das erste Opfer ist wäre es vielleicht angebracht sich über Vorgänge in der Ukraine zumindestens auch in ukrainischen und nicht ausschliesslich in den staatsgelenketen Medien des Kriegsgegners zu informieren.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

atomi
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Ist der Kessel bei Debalzewa geschlossen?

#13 Beitrag von atomi » Freitag 30. Januar 2015, 23:10

also Vuhlehirsk ist wohl gefallen, damit wird es sehr schwierig für die ukrainische Armee, nicht eingekesselt zu werden. Es gibt ja schon Aufnahmen von russischen Truppen in der Stadt, und auch https://twitter.com/Conflict_Report sieht die Stadt als gefallen an.

Wer nach Gründen für die Niederlagen sucht, sollte nicht unbedingt die Generalität verdächtigen. Das Land kann nicht ausreichend großen Truppen mobilisieren. Ich wage zu bezweifeln, dass die Mobilisierungen in diesem Jahr sehr erfolgreich sein werden. Die Ukraine will ja schon die Ausreisemöglichkeit von Reservisten einschränken. Ohne Kriegsrecht wird das auch nicht besser. Dann könnten Mobilisierungen unter Androhung des Kriegsrechts durchgesetzt werden, und was Befehlsverweigerung im Krieg bedeutet, dürfte klar sein.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Ist der Kessel bei Debalzewa geschlossen?

#14 Beitrag von toto66 » Freitag 30. Januar 2015, 23:10

Вуглегірськ досі утримують сили АТО, командування готує контрзаходи - Ківа

Наразі Вуглегірськ все ще утримують сили Антитерористичної операції. Командування готує контрзаходи для стабілізації ситуації на півночі Донецької області.

Про таке в ефірі "5 каналу" повідомив заступник начальника ГУМВС України в Донецькій області Ілля Ківа.

"Вуглегірськ ми поки тримаємо, зараз готуємо контрзаходи. Люди на позиціях, не треба панікувати. Ситуація однозначно важка, але ситуація контрольована. За Дебальцеве та ж ситуація - вони "утюжать", "утюжать" нас мінометним вогнем, утюжать нас "Градами", але Збройні сили перебувають на своїх позиціях, міліція на своїх позиціях, і ніхто нічого не готовий і не буде здавати", - сказав він.

"Найближчим часом будуть прийняті контрзаходи, і положення буде виправлено. Найголовніше - не піддаватися паніці і не читати постів (у соцмережах - ред.) тих людей, які до оборони не мають ніякого відношення", - наголосив Ківа.
http://www.5.ua/ato-na-shodi/vyglegirsk ... 68827.html

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 189 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Ist der Kessel bei Debalzewa geschlossen?

#15 Beitrag von FEINDFLIEGER » Samstag 31. Januar 2015, 00:28

atomi hat geschrieben:. Ohne Kriegsrecht wird das auch nicht besser. Dann könnten Mobilisierungen unter Androhung des Kriegsrechts durchgesetzt werden, und was Befehlsverweigerung im Krieg bedeutet, dürfte klar sein.
Unter Androhung des Kriegsrechts????
Es sind Befehle heraus gegangen,die Erlaubnis der Schußwaffe gegenüber Deserteuren legalisiert!
Demokratische Strukturen eben...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Ist der Kessel bei Debalzewa geschlossen?

#16 Beitrag von toto66 » Samstag 31. Januar 2015, 10:57

Es sind Befehle heraus gegangen,die Erlaubnis der Schußwaffe gegenüber Deserteuren legalisiert!
sagt wer ?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 189 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Ist der Kessel bei Debalzewa geschlossen?

#17 Beitrag von FEINDFLIEGER » Samstag 31. Januar 2015, 11:32

toto66 hat geschrieben:Bezgl Aidar: dann müsstest du auch dazu sagen warum, wofür oder wogegen sie demonstriert haben und was die Erwiderung darauf war.

den Kessel bestreiten immo nicht nur die ukrainische Militärführung sondern auch die Einheiten vor Ort. Allerdings ist die Situation wohl sehr...schwierig. Aber das beschreibt ja mein vorhergehender Post ausführlich genug....
Die Mitteilung der Terroristen wird allerdings nicht besser wenn man sie aus jedem der russischen Staatsmedien immer wieder neu zitiert.
So langsam fliegen euch die Lügen der "ukrainischen Regierung" um die Ohren:


Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Ist der Kessel bei Debalzewa geschlossen?

#18 Beitrag von toto66 » Samstag 31. Januar 2015, 12:04

Vielleicht solltest du mal darüber nachdenken, was auf der Website des Battailons und den Facebookseiten von Einheit und Kommandeur steht.
Und wie die Ukrainer reagieren würden wenn sie hörten das man ihre eigenen Männer umbringt...
Dein Verstand scheint sich zunehmend einzutrüben.... du verbreitest wirklich nur noch widerlichste russische Propaganda.
Abteilung Menschenverachtung, Kriegshetze, Desinformation. Ausspuck...

ДОДАТКОВА ІНФА! щойно говорив з Абдулою, їх зараз обстрілюють десь під Щастям.. жодної інформації Мельничуку про те що їх обстрілюють українські війскові він не надавав і не міг надавати, о скільки вони спільно з іншими українськими підрозділами відбивали напади єдиного ворога - проросійського! Той Мельнчиук по ходу "захворів" серйозно..
http://vk.com/gregor.vitaliy


реєстрацiя
Телефон або email
Пароль
Забули пароль?
заходив 15 хвилин тому Віталій Грегор
Віталій Грегор
Вмирають лише за те, заради чого варто жити. (c) Антуа́н де Сент-Екзюпері́...
День народження:
17 вересня 1987 р.
Рiдне мiсто:
Ужгород
Сiмейний стан:
неодружений
Освіта:
КНУКиИ (УФ) '10
Мови:
Українська, Русский, English
всi 677 фотографій
до записів Віталія 269 записів
Віталій Грегор
Тому що "послiдовний"..
1
53 хвилини тому
Віталій Грегор
)) СКОРПОМРУ ))) я тоже скоро помру от смеха от этой Росии))) её точно чем дальше тем больше умом не понять)))

24 Канал
фотографія
1
1
сьогодні в 0:14
Віталій Грегор
#Ярош дав коротке інтерв'ю з лікарняного ліжка
2:16
Дмитро Ярош коротко про все17 777 переглядів
1
вчора о 23:55
Віталій Грегор
Якесь жахливе дежавю

він що Пророком був?
5
2
вчора о 22:54
Віталій Грегор оновив фотографію на сторінці:
1
2
вчора о 21:12
Віталій Грегор
Ой Бандеро, як я тебе розумію!

Орест Лютий також розуміє.. "Ах, Бандеро, український апостол!":

4:27
вчора о 21:12
Віталій Грегор
ЗГОДЕН! ПІДТРИМУЮ!
1
вчора о 20:16
Віталій Грегор
Така відповідь має бути у справжніх патріотів України:
3
1
вчора о 20:14
Віталій Грегор
Макс Жив!

Благодаря нашему быстрому реагированию и помощи побратимов мы его нашли!
Сейчас под Святошинским РОВД!
Оборотни испугались и решили его отпустить!
Показати повністю..

Командир взводу “Айдару” М.Козуб знайшовся - бієць
www.unn.com.ua
КИЇВ. 30 січня. УНН. Знайшовся командир взводу батальйону “Айдар” Максим Козуб. Про це на своїй сторінці..
вчора о 20:07
Віталій Грегор
#Харків, #Закарпаття, #Київ, #Чернівці – це все #Україна ! :) Захід і Схід, Північ і Південь разом! Дійсно відчуття наче немає ніякого Заходу і Сходу, ми єдина і неділима країна!

4 січня 2015 р. поверталися після Нового Року, разом із голосом Майдану і «Айдару» Яном Апрілем, артисткою Тамарою Чубановою,
Показати повністю..
13:20
УКРАЇНА ЄДИНА! Харків, 3 січня. Зустріч друзів. Дует "Говерла"2 перегляди
вчора о 19:13
Віталій Грегор
!!! АЙДАР !!! HELP !!! SOS !!! Викрали людину - нашого айдарівця Maksym Kozub
МАКСИМАЛЬНИЙ РЕПОСТ !!! https://www.facebook.com/photo.php?fbid=3271836074803..

Срочно в Номер!
ПЕРЕПОСТ
Людьми экс-комбата #Айдар Мельничука Сергея Владимировича ныне депутата от Радикальной Партии Ляшка сегодня утром во время провокации под Министерством Обороны Украины похищен патриот Козуб Максим Ильич!
Посилання www.facebook.com
46
30
вчора о 14:05
Віталій Грегор
Хочете еще прикол.. Кто-
топозвонил начкарам на
Школумилиции и ТЄС в Счастье
непускать в.о. комбата
Холода,потому что он едет из
СБУ и ВСПих какбы разоружать,
это неправда и провокация
вчора о 15:16
Віталій Грегор
В Минобороны и батальоне «Айдар» опровергли информацию о расформировании этого подразделения

В Минобороны и батальоне «Айдар» опровергли информацию..
fakty.ua
Все боевые подразделения остаются на передовой
вчора о 15:34
Вячеслав Прохоренко
Пидорас в партии пидораса)
сьогодні о 5:32
Віталій Грегор
вчора о 3:27
Віталій Грегор
ІНФОРМАЦІЯ ЩОДО РОЗФОРМУВАННЯ БАТАЛЬЙОНУ «АЙДАР» та ПІКЕТ - НЕ ДОСТОВІРНА!

В батальйоні «АЙДАР» немає в штаті як прес-служби, так і жодного прес-секретаря. Тому як де-факто, так і де-юре, Юлія Євдокимова, яка повідомила новину про начебто розформування батальйону та пікет 30 січня 2015 р.
Показати повністю..

ІНФОРМАЦІЯ ЩОДО РОЗФОРМУВАННЯ БАТАЛЬЙОНУ «АЙДАР» та..
www.ua-reporter.com
Незаангажованим ЗМІ<br>КОПІЯ: Батальйон «АЙДАР»<br>(ВЧ В2950, колишня назва – ВЧ В0624)<..
31
6
вчора о 2:33
Анастасия Валериевна
1
29 сiч о 17:59
Віталій Грегор
и снова Украина потеряла своего сына из Житомера((
Сережа Ты был, есть и останешся нашим Героем! Героем Житомира и Украины!

Катюшик Валевская
28 сiч 2015 о 22:57
Ходила сегодня улицами Києва,заходила в магазин,слушала,что говорят и всматривалась в глаза...
Позвонили с радио и пригласили завтра на эфир.
Купила картошки, моркови,лука,чтобы сварить суп...
Шла улицами Киева,радуясь,что преодолела, з тяжелой ношей, Оперный Театр, что почти дома.
Так хотелось скорее добраться до домика и варить суп,а тут позвонила боевая подруга Татьяна по - Майдану,а нет,это я ей позвонила,что-то почувствовала...Позвонила и дрожь пошла по телу...
Показати повністю..

swwwwww – боль моей души
6:01
1
28 сiч о 23:46
Віталій Грегор

Катюшик Валевская
28 сiч 2015 о 13:30
=Велика Українська Хода=КИЇВ=28.01.15=
Запрошую киян і гостей столиці на благодійний концерт в підтримку української армії, який будуть давати українські друзі з Польщі.
А також чекаю тих, хто може і хоче внести грошову допомогу на видавництво книжки"ПІД НЕБОМ УКРАЇНИ", яка побачить вже світ 18 лютого 2015, до річниці бойових подій на Майдані, куди увійдуть фото, репортажі Всеукраїнської акції=Велика Українська Хода=, спогади, матеріали, знімки з АТО, вірші...
Чекаємо всіх патріотів на патріотично-благодійному заході по адресі:
Київ=Український Дім=28.01.15=початок о 18-00=
Організатор акції=Велика Українська Хода=
================Катерина Валевська===
=================063 780 63 09===
1
28 сiч о 13:41
Віталій Грегор
А знаєте також варіант))
Головне не забувати, що в кожному жарті є доля правди ;)

Катюшик Валевская
28 сiч 2015 о 12:39
Від Донецька До Кремля - Українська Це Земля!!!
1
28 сiч о 12:59
Віталій Грегор

Типовий Укроп ✔
фотографія
4
27 сiч о 22:28
Віталій Грегор
Сильна пісня, така ж як і слова в ній!

Верховина Місто
відеозапис
3:52
Ляпис Трубецкой - Воины Света -672 069 переглядів
3
2
27 сiч о 20:55
Віталій Грегор
"Закарпатці з Майдану для українських військових в Криму."
Тут на відео я - Віталій Грегор, мій закарпатський побратим Орест Дідух (посередині) та Дмитро Лукашенко (зліва) із Запоріжжя. Відзнято на Майдані в Києві 21.03.2014 р. в знак підтримки наших українських військових в Криму.
6:48
1
27 сiч о 21:02
Віталій Грегор
БРАВО нашим украинским студентам!
Ваши бы слова да Москве в уши..

Уважаемые студенты России ПОМНИТЕ:
"Мы с русскими по крови – братство,
Показати повністю..
4:07
4
3
27 сiч о 19:52
до попередніх записів

про сайт правила реклама людиспільноти розробникам
ВКонтактi © 2015 DeutschEnglishРусскийУкраїнськавсі мови »


Закрити
Віталій Грегор
Вчора о 22:12
РЕПОСТ!!! ЧЕРГОВА БРЕХНЯ МЕЛЬНИЧУКА, який своїми недостовірними заявами лише підігрує зомбо-пропаганді Кремля та проросійським найманцям, підбурюючи населення створюючи ґрунт для ескалації громадянського конфлікту!

Заява екс-комбата Сергія Мельничука про те що «ВСУ стреляют по бат. "Айдар"» є не достовірною, як і те що він представляється комбатом.
https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded..

І куди дивиться наша правоохоронна система, де реагування Генпрокуратури???!!! Це практично відкритий сепаратизм! В нас у Верховній Раді України Народний депутат, якому позивний від нині "СЕПАРАТИСТ", тільки ось питання який народ він тут представляє? Український чи російський?!

Сергій Мельничук є колишнім командувачем "АЙДАРУ", а зараз він Народний депутат України, який пройшов 26 жовтня 2014 року на Позачергових виборах до Верховної Ради України VIII скликання по партійному списку Радикальної партії Олега Ляшка та призупинив свої повноваження 25.11.2014 р. на час дії депутатського мандату, а відтак 27.11.2014 р. набув депутатських повноважень відповідно до офіційних даних офіційного сайту Верховної Ради України.
http://gapp.rada.gov.ua/mps/info/page/18039

Він вже відомий багатьма сумнівними заявами..
http://www.ua-reporter.com/content/163726

УВАГА! Він розколює не лише батальйон, но і державу Україну!
Справжні Народні депутати України звертаюся до Вас і з закликом звернутися із відповідним запитом до Генпрокуратури на предмет пеервірки наявності в діях Мельничука складу злочину "Державна зрада" (ст.111 КК України), а саме "діяння, умисно вчинене громадянином України на шкоду суверенітетові, територіальній цілісності та недоторканності, обороноздатності, державній, економічній чи інформаційній безпеці України.."

Хоча не виключаю варіант, що можливо у екс-комбата просто якісь проблеми з психікою, через "контузію", ні не бойову, а по-ходу по-життю, і йому можливо потрібне негайне оперативне втручання?!

Я, процитую знову тут свій старий пост від 11.12.2014 р.
https://www.facebook.com/gregor.vitaliy/posts/1588167..
"
Навожу декілька статей про «бойову» репутацію екс-комбата батальйону «АЙДАР» Мельничука і КО (Граба, Ляшка, Каськіва, Чижмаря, Льовочкіна) пов’язану з рейдерством, мародерством та дискредитацією імені героїчного бойового батальйону «АЙДАР», через якого загинули десятки бійців батальйону, зокрема, доблесний воїн-афганець, сотник 8-ї афганської сотні Майдану, Олег Міхнюк, смерь якого він намагався осквернити брехнею.
Цей горе-підполковник Мельничук під Лутугіно коли почались бойові дії впав в ступор, до нього всіх кричали «Які накази?», а він мовчав, і добре, що там були справжні бійці, зокрема, наш закарпатській боєць крикнув «Всім зайняти кругову оборону», і Мельничук впав і зайняв кругову оборону ))).. профффесіонал блін..)) з реальних боїв він пропадав.. тобто замічений не був.. ))

Наші бійці "АЙДАРу"на реабілітації в Київському військовому шпиталі разом із Батьою.
https://www.facebook.com/gregor.vitaliy/posts/1576660..
Отжимать по-новому. Под прикрытием АТО в стране растут и крепнут бандитские армии
http://www.facenews.ua/articles/2014/256976/
Інтерв'ю з волонтерами Ольгою Соляр та Ларисою Горбач

На Житомирщині після ДТП у закарпатських волонтерів "Айдару" забрали авто... "представники "Айдару"
http://zakarpattya.net.ua/News/131968-Na-ZHytomyrshch..
P.S.: зараз Мельничук вже не комбат, він нардеп від партії Ляшки, є новий в.о. комбата Євген Пташнік (позивниї 'Холод') та начальник штабу Ігор Рицко (позивний 'Алмаз'), тому просимо не реагувати на заяву Мельничука, коли він представляється АЙДАРОМ, максимум, що він може і очолює негласно ОПГ «Айдар 02», але це вже не довго, за участі представника генштаба ЗСУ проводиться перевірка злочинної діяльності Мельничука, зокрема, пропажа близько 1200 одиниць стрілецької зброї.. Тому треба ще трохи часу і батальйон самоочиститься від своїх «внутрішніх ворогів».
....

usw.

ich hatte keinen Bock das auseinanderzuklamüsern. macht euch selbst ein Bild
Zuletzt geändert von toto66 am Samstag 31. Januar 2015, 12:39, insgesamt 1-mal geändert.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 189 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Ist der Kessel bei Debalzewa geschlossen?

#19 Beitrag von FEINDFLIEGER » Samstag 31. Januar 2015, 12:29

Es freut mich ungemein,wenn für euch alles in Ordnung ist!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Ist der Kessel bei Debalzewa geschlossen?

#20 Beitrag von toto66 » Samstag 31. Januar 2015, 12:40

Hast du dein tägliches Desinformationspensum schon erreicht das du dich nun schon in sinnfreien Einzeilern erschöpfen kannst ?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 189 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Ist der Kessel bei Debalzewa geschlossen?

#21 Beitrag von FEINDFLIEGER » Samstag 31. Januar 2015, 12:47

toto66 hat geschrieben:Hast du dein tägliches Desinformationspensum schon erreicht das du dich nun schon in sinnfreien Einzeilern erschöpfen kannst ?
Ich habe nicht den Anspruch,eure Beschränktheit aufzulösen... ;-)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Freund
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 320
Registriert: Sonntag 9. März 2014, 16:22
Wohnort: Ravensburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1280x720
Hat sich bedankt: 393 Mal
Danksagung erhalten: 381 Mal
Deutschland

Re: Ist der Kessel bei Debalzewa geschlossen?

#22 Beitrag von Freund » Samstag 31. Januar 2015, 12:56

Lasst ihn
einfach nicht antworten.
Der Mann ist keinen Buchstaben einer Antwort wert.

Ihr handelt euch höchstens ne Verwarnung ein.

Nicht auf ihn eingehen, dann verschwindet er irgendwann von selbst und sucht sich neue Opfer!

[smilie=crazy.gif] [smilie=dash2.gif] [smilie=crazy.gif]

Huhu Cronos. Bist du da????
extra für dich.
[smilie=ukr_prapor] [smilie=cool_ukr] [smilie=ukr_prapor]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Mathias Z
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 32
Registriert: Montag 5. Mai 2014, 22:36
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 99 Mal

Re: Ist der Kessel bei Debalzewa geschlossen?

#23 Beitrag von Mathias Z » Samstag 31. Januar 2015, 13:03

Ich finde das ja immer wieder lustig wenn der "Feindflieger" sich wieder belanglose Einzeiler ausdenkt. Manchmal einfach auch nur ein Video anhängt und dazu noch etwas Polemik... fertig ist.... ja genau was ist das dann? Es ist gar nichts. Feindflieger, ich lese deine einzeiligen, nichts Aussagenden Beiträge nun schon so lange hier. Ich hatte Anfangs die Hoffnung das du auch mal etwas Beiträgst. Aber deine Beiträge haben den Nährwert von Luft, Schall und Rauch. Du sitzt dann wahrscheinlich da und freust dich das andere dann hoch gehen. Du bist wie ein Arzt der sich alle verletzten Anschaut, den Finger in die Wunde legt und dann ohne Behandlung zum nächsten geht. Du meckerst darüber aber du hast hier nicht einmal einen Vorschlag gemacht was man dann tun soll. Soll sich deiner Meinung nach die Ukrainische Armee ergeben? Soll sie sich auf eine Grenze zurück ziehen die auf eine "Neurussland" basiert das es so nie gegeben hat aber die Separatisten gerne hätten? Du hast es vielleicht noch nicht gemerkt aber es spielt Stand heute gar keine Rolle wer da vor einem Jahr seine Finger im Spiel hatte oder nicht. In der Ukraine sterben Menschen, Tag für Tag und du rennst hier rum und machst dich darüber schon fast lustig. Deine Beiträge sind Schall und Rauch, nichts was eine Diskussion voran bringen würde. Für dich geht es nur darum das es keinesfalls Russlands Schuld ist. Du magst Europa nicht.... dann geh. Du findest die Europäische Politik nicht gut, dann geh. Du findest Russland macht das besser... dann geh. Niemand hält dich auf, du lebst in einem freien Land. Niemand wird dich fest halten.

Nur tu uns ein gefallen. Lass deine nichts sagenden Beiträge einfach bei dir. Von mir aus kannst du die Sammeln und dann vielleicht einmal zu einem Beitrag formen mit dem man was anfangen kann. Deine Beiträge bringen nichts, deine Beiträge tragen nur dazu bei hier schlechte Stimmung zu machen. Das sieht man schon eine deinen Antworten. Nur sinnloses gerede, ohne Nährwert. Auch hier wirst du wohl wieder einen Einzeiler drunter klemmen oder ein Video das mir .... ach egal... nichts zeigen wird.

Gruß
Mathias

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 189 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Ist der Kessel bei Debalzewa geschlossen?

#24 Beitrag von FEINDFLIEGER » Samstag 31. Januar 2015, 14:20

Eure Meinung zu meiner Person ist dahingehend belanglos für mich,daß ihr euch mit euren Kommentaren und eurer einseitigen Sicht der Dinge selbst diskreditiert.
Durch diese Einseitigkeit (also: Beschränktheit) kann dieser Krieg überhaupt nur stattfinden.
Selbst wenn ich eurer Argumentation von "Russischer Propaganda" folgen würde - und ich nur 10% des Ganzen glaube,bleiben immernoch genug Gründe,um die ukrainische Regierung und das Vorgehen im Donbass zu verurteilen!
Solange es Leute gibt,die glauben,daß sie ihre Meinung "herbeibomben" können,wird es immerwieder genau solche Kriege geben.
Meine Meinung: Laßt den Donbass ziehen,denn die Leute dort wollen mit der Kiewer Regierung nichts zu tun haben!

http://politikus.ru/video/41279-voyna-n ... mi-18.html

Wer das als belanglos,propagandistisch oder gar blödsinnig ansieht,der kann von mir nicht nur Einzeiler erwarten,sondern auch ein müdes Lächeln...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Ist der Kessel bei Debalzewa geschlossen?

#25 Beitrag von toto66 » Samstag 31. Januar 2015, 15:15

Monkey Obama.. nette Freunde hast du.
Ich biete dir .. und ich muss mir jetzt das "Monkey" echt verkneifen ..... eine Unterhaltung mit aus Luhansk und Donezk geflohenen Menschen in Lviv an. Vielleicht erklärst du denen dann mal warum sie ihre Heimat aufgeben sollen....
Solange es Leute wie dich gibt wird es Leuten wie Putin möglich sein solche Kriege wie den im Donbass zu führen.

Und noch einmal die Frage: wer sagt das ?
Es sind Befehle heraus gegangen,die Erlaubnis der Schußwaffe gegenüber Deserteuren legalisiert!
lass mich raten ....... Propagandalüge ?

das ist keine Lüge.. 50000 junge Menschen in ODESSA unter der ukrainischen Fahnen.


Kommentare zum Video
Валерий Питомник

Как же я искал запись песни "Не питай" в хорошем качестве. Любимая песня, вчера окончательно сорвал под нее голос! Спасибо, ORANGE, за это видео! Спасибо, Океан Эльзы, за эти невероятные эмоции!
Слава Одессе! Слава Украине!

monteKristo

Это был незабываемый концерт!!! Вакарчук - мое тебе уважение! Собрать полный стадион у нас! Я обалдел, столько вышиванок, веночков, флагов, все добродушные, все в одном порыве... Мега концерт! Одесса это Украина и никак иначе!

usw.

aber das ist ja nicht repräsentativ.... [smilie=dash2.gif]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Ist der Kessel bei Debalzewa geschlossen?

#26 Beitrag von Sonnenblume » Samstag 31. Januar 2015, 15:56

FEINDFLIEGER hat geschrieben: Meine Meinung: Laßt den Donbass ziehen,denn die Leute dort wollen mit der Kiewer Regierung nichts zu tun haben!
Kein Mensch hält die Leute, die nicht mehr im Donbass leben wollen auf, wegzuziehen. Früher nicht und heute schon gar nicht.
Die Ukraine ist ein freies Land und ihre Bürger sind frei hinzugehen, wohin sie wollen. Warum es die aus dem Donbass, denen nicht gefällt, was die Mehrzahl der Bürger der Ukraine will, nicht tun, sondern bewaffneten Ausländern gestatten, ihre Heimat erst mit Besetzung ihrer Verwaltungen und dann mit Krieg zu überziehen, wird mir immer ein Rätsel bleiben.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

atomi
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Ist der Kessel bei Debalzewa geschlossen?

#27 Beitrag von atomi » Samstag 31. Januar 2015, 17:37

die materielle Überlegenheit der russischen Truppen muß zur Zeit erdrückend sein. Bei Vuhlehirsk haben ukrainische Truppen einiges an Panzermaterial der Russen zerstört, aber ohne Effekt. Die Russen scheinen endlosen Nachschub zu bekommen. Ich weiss auch nicht, was Poroshenko geritten hat, in den Minsk Verhandlungen noch große Forderungen zur Demarkationslinie zu stellen. Jetzt sind noch einmal mehr Gebiete verloren gegangen, als der Ukraine mit dem von ihr abglehnten Plan Putins zugestanden wurden. Besser wäre es, den Konflikt einzufrieren, Armee aufbauen und in 2 Jahren noch einmal versuchen. So haben es die Kroaten in den 90érn auch gemacht, und gewonnen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Ist der Kessel bei Debalzewa geschlossen?

#28 Beitrag von toto66 » Samstag 31. Januar 2015, 17:51

leider ist es nicht nur die Quantität, sondern mittlerweile auch die Qualität des einesetzten Materials. Modernere Raketenwerfer, weitreichenderre Artillerie usw.
Mit der errichtung einer faktischen Grenze während des brüchigen Waffenstillstandes hat die Ukraine gegen die anderslautenden Behauptungen einiger Schreiber hier versucht die Sache zu begrenzen oder eiinzuhegen. Die russische Seite war mit dem Status Quo offensichtlich noch nicht zufrieden wie die massive Aufrüstung der Terroristen zeigt.

vor 39 Minuten:
Семен Семенченко
Пресс-центр батальона Донбасс сообщает:
Части батальона Свитязь держащие оборону в Углегорске в течение 3 дней деблокированы и вышли из окружения.
На направлении Енакиево - Дебальцево противник безуспешно пытается прорвать оборону. В районе боестолкновений замечена бронетехника противника с российскими флагами.
Части ВСУ, Нацгвардии, батальонов милиции продолжают удерживать оборону и наносить ответные удары противнику.
Слава Украине!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

bohne_68
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 558
Registriert: Mittwoch 7. Mai 2014, 22:12
Wohnort: Stuttgart
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 405 Mal
Danksagung erhalten: 361 Mal
Deutschland

Re: Ist der Kessel bei Debalzewa geschlossen?

#29 Beitrag von bohne_68 » Samstag 31. Januar 2015, 17:53

atomi hat geschrieben:die materielle Überlegenheit der russischen Truppen muß zur Zeit erdrückend sein. Bei Vuhlehirsk haben ukrainische Truppen einiges an Panzermaterial der Russen zerstört, aber ohne Effekt. Die Russen scheinen endlosen Nachschub zu bekommen. Ich weiss auch nicht, was Poroshenko geritten hat, in den Minsk Verhandlungen noch große Forderungen zur Demarkationslinie zu stellen. Jetzt sind noch einmal mehr Gebiete verloren gegangen, als der Ukraine mit dem von ihr abglehnten Plan Putins zugestanden wurden. Besser wäre es, den Konflikt einzufrieren, Armee aufbauen und in 2 Jahren noch einmal versuchen. So haben es die Kroaten in den 90érn auch gemacht, und gewonnen.
Das Grund-Problem ist, egal was die ukrainische Seite macht, die russiche Seite nicht aufhören wird irgendwelche Forderungen zu stellen. Das geht dann immer weiter ...
Die einzigste Möglichkeit ist, die russische Seite zum Einlenken zu bewegen. Das geht zur Zeit leider nur über weinende Soldatenmütter, Hunger und Definzit.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

atomi
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Ist der Kessel bei Debalzewa geschlossen?

#30 Beitrag von atomi » Samstag 31. Januar 2015, 18:16

toto66 hat geschrieben:leider ist es nicht nur die Quantität, sondern mittlerweile auch die Qualität des einesetzten Materials. Modernere Raketenwerfer, weitreichenderre Artillerie usw.
Mit der errichtung einer faktischen Grenze während des brüchigen Waffenstillstandes hat die Ukraine gegen die anderslautenden Behauptungen einiger Schreiber hier versucht die Sache zu begrenzen oder eiinzuhegen. Die russische Seite war mit dem Status Quo offensichtlich noch nicht zufrieden wie die massive Aufrüstung der Terroristen zeigt.
Die Russen werde keine groß angelegte Offensive starten, zumindest wird es keine ernsthaften Versuche geben, Mariupol, Slawjansk oder Kramatorsk einzunehmen. Die Angst vor weiteren Sanktionen ist auf russischer Seite zu groß. Schon die Einnahme von Debaltseve kann schon weitere Sanktionen nach sich ziehen. Und die Russen pfeifen wirtschaftlich wirklich auf dem letzten Loch: der USD ist schon wieder bei 70 Rubel. Ich habe einen Kontakt in Russland (Großstadt): die Lebensmittelpreise sind um das 2 - 4 fache gestiegen, nur Brot gibt es noch zu Preisen wie vor der Krise. Käse ist unglaublich teuer geworden. Die können sich mehr Sanktionen nicht leisten.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Ist der Kessel bei Debalzewa geschlossen?

#31 Beitrag von toto66 » Samstag 31. Januar 2015, 18:31

ich würde empfehlen jenen Artikel aufmerksam zu lesen:

Anatomie einer Niederlage: über den Mechanismus der aussenpolitischen Beschlussfassung des Kremls

“Ein Land, das seine eigenen politischen Analytiker nicht ernähren will, wird früher oder später die fremden ernähren müssen.”

A. Kurtow – Chefredakteur der Zeitschrift “Probleme der nationalen Strategie”, führender Experte von RISS

Die Tatsache, dass die Ereignisse in der Ukraine für Russland eine Überraschung waren, ist nichts Besonderes. Revolutionen, insbesondere in den Nachbarländern, passieren immer plötzlich. Wichtig ist, dass diese Ereignisse für das putinsche Russland zum Auslöser einer tiefen Krise, wenn nicht gar einer Katastrophe, wurden. Ich wage es nicht, ihre wahren Formen, Ausmaße und vor allem Dauer vorherzusagen, aber wenn ich im Frühjahr und Sommer letzten Jahres noch von der Krise des “Regimes” sprach, so kann man heute vom Übergang dieser Krise in die globale Talfahrt, die in eine Katastrophe führen kann, reden.

Zur Grundlage dieses Prozesses wurde die Kette aus fehlerhaften, tödlichen, verhängnisvollen Entscheidungen des “Regimes”, vor allem im Bereich der Außenpolitik. Angefangen bei den Vorbereitungen zum Gipfeltreffen der “Östlichen Partnerschaft” in Vilnius im Herbst 2013 hat sich die Situation nach der Logik des Zugzwanges entwickelt. Diese Ereignisse sind wohlbekannt, und teilweise werden wir im Laufe des Gesprächs darauf zurückkommen. Aber zuerst möchte ich etwas anderes ansprechen.

Berechtigt ist die Frage, wie es möglich war, solche Entwicklungen zuzulassen, ohne ihren Verlauf und insbesondere ihre Folgen vorherzusehen. Man kann das natürlich auf den Massenwahn schieben, auf den Einfluss der Medien, die Verdummung und die Gehirnwäsche. Wir möchten aber im Rahmen der rationalen Logik bleiben, denn solche Postulate werden uns nicht zufriedenstellen.
....
https://de.informnapalm.org/anatomie-ei ... es-kremls/

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Maniac
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 232
Registriert: Sonntag 20. Juli 2014, 21:09
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1171x878
Hat sich bedankt: 261 Mal
Danksagung erhalten: 195 Mal
Ukraine

Re: Ist der Kessel bei Debalzewa geschlossen?

#32 Beitrag von Maniac » Samstag 31. Januar 2015, 20:09

bohne_68 hat geschrieben:Das geht zur Zeit leider nur über weinende Soldatenmütter, Hunger und Definzit.
Naja, leider ist es doch schon soweit, das die russischen Politiker, Ihrem Volk erzählen, das russische Volk wäre Hunger und Leid gewöhnt,
sollten sich freuen das Sie paar Kilo abnehmen.

Ich denke das den oberen egal ist, was mit Ihrem Volk passiert!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

bohne_68
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 558
Registriert: Mittwoch 7. Mai 2014, 22:12
Wohnort: Stuttgart
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 405 Mal
Danksagung erhalten: 361 Mal
Deutschland

Re: Ist der Kessel bei Debalzewa geschlossen?

#33 Beitrag von bohne_68 » Samstag 31. Januar 2015, 21:06

Maniac hat geschrieben:Ich denke das den oberen egal ist, was mit Ihrem Volk passiert!
Das ist traurig, aber wahr, wie in jeder "erfolgreichen" Diktatur.

Aber im Gegensatz zu früher (vor 1990), wissen die Menschen heute, das es auch anders gehen kann. Sie wissen auch ganz genau, das die aktuelle Verschlechterung der Versorgungslage mit der Politik der heutigen russ. Regierung zu tun hat.

Aber es ist ein sehr großer Schritt, aufzustehen und seine Stimme zu erheben - noch dazu im heutigen Russland.

Für den 1.März ist eine Protestveranstaltung gegen die aktuelle Politik in Moskau geplant. Es wurden im Vorfeld schon stimmen laut, das Putin zurücktreten solle. Mal sehen ob daraus was wird, vielleicht etwas mehr als eine OMON-Parade.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Dicker
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 409
Registriert: Montag 14. Januar 2013, 10:55
Wohnort: Zaporozhye und FFM
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 461 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal
Ukraine

Re: Ist der Kessel bei Debalzewa geschlossen?

#34 Beitrag von Dicker » Sonntag 1. Februar 2015, 00:13

Kauf Dir eine Eisenbahn und spiele damit. Die Zeit ist besser für Dich sich ein anderes Hobby zu suchen. Oder bau Modellpanzer von Revell und spiele damit dein Lieblingsthema durch.
Gute Sepis und Böser Ukrainer [smilie=wild.gif]

[smilie=cool_ukr] [smilie=cool_ukr]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

gunny
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 247
Registriert: Freitag 30. Januar 2015, 15:19
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 259 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal

Re: Ist der Kessel bei Debalzewa geschlossen?

#35 Beitrag von gunny » Sonntag 1. Februar 2015, 02:43

Noch nicht - die Separatisten haben Vuhlehirs’k eingenommem - in der Absicht Debalzewa einzukesseln.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
telzer
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 712
Registriert: Mittwoch 31. März 2010, 13:18
Wohnort: auch mal -legal- auf der Krim
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1273 Mal
Danksagung erhalten: 322 Mal
Deutschland

Re: Ist der Kessel bei Debalzewa geschlossen?

#36 Beitrag von telzer » Sonntag 1. Februar 2015, 20:23

Update , niet , die RuSSen haben richtig die Schnauze voll gekriegt. Aber kein Grund für Entwarnung
Wenn erst alle glauben, dass Vereinbarungen und Absprachen nur dazu da sind um später bei der ersten Gelegenheit wieder gebrochen zu werden, wäre das gleichbedeutend mit dem Anfang vom Ende. (unbekannter Autor)
Jetzt ist diese Zeit ! слава Україні

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Ist der Kessel bei Debalzewa geschlossen?

#37 Beitrag von toto66 » Sonntag 1. Februar 2015, 20:51

telzer, die Einschätzung kann ich nicht teilen. Richtig ist wohl das die Russen weiter vorrücken unter nicht genau bezifferbaren schweren Verlusten auf beiden Seiten. Fakt ist aber das mit jedem Meter den die gewinnen die Lage für Debalcewo schwieriger wird und tatsächlich ein Kessel näherrückt. Eigentlich haben wir den unter Berrücksichtigung der Reichweite von Grad und Artillerie schon... Beim Blick auf die Karte gäbe es naheliegende optionen denke ich, aber ob es dafür auch ressourcen gibt, ka. Ich würde sagen das es die nächsten zwei bis drei tage entscheiden wird. Aber die ukrainischen Generäle sollten wissen das die Ukraine ein zweites Illovaisk nicht überstehen wird.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10886
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 412x915
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 1940 Mal
Ukraine

Re: Ist der Kessel bei Debalzewa geschlossen?

#38 Beitrag von Handrij » Sonntag 1. Februar 2015, 23:08

Für alle, die hier gegen "die Russen" kämpfen.
Generalstabschef Wiktor Muschenko am 29.01. in Kiew vor Militärattachés:



http://ua.interfax.com.ua/news/general/247611.html
"На сьогодні у нас є факти участі російських військовослужбовців, громадян РФ у складі НЗФ у бойових діях. Бойових дій з підрозділами регулярних військ російської армії ми не ведемо", - сказав начальник Генштабу ЗСУ Віктор Муженко під час зустрічі з військовими аташе іноземних держав, акредитованих в Україні, в четвер у Києві.
«Heute haben wir Fakten der Beteiligung an Kampfhandlungen von russischen Wehrdienstleistenden, Bürgern der Russischen Föderation im Bestand der gesetzwidrigen Formationen. Es finden keine Kampfhandlungen mit Abteilungen der regulären Streitkräfte der russischen Armee statt.»
Offensichtlich ist er trotz dieser Aussagen nicht augenblicklich wegen Landesverrats entlassen worden, auch wenn er sich damit gegen die eigene Propaganda gestellt hat. Wahrscheinlich wollte er sich aber vor den Attachés keine Blöße mit unbewiesenen Behauptungen geben.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Ist der Kessel bei Debalzewa geschlossen?

#39 Beitrag von toto66 » Montag 2. Februar 2015, 02:30

es gab, soweit ich mich erinnere in den aktuellen Vorgängen auch von Seiten der "eigenen Propaganda" nicht die Behauptung das man derzeit gegen reguläre russische Truppen kämpft. Der General hat mit seiner Aussage weder verneint das sich reguläre Truppen an der Sommeroffensive mit der Tragödie Illovaisk beteiligt haben noch das sie sich derzeit, meiner Erinnerung nach auch nach Aussage der NATO wohl 2 taktische russische Gruppen in der UA befinden.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Ist der Kessel bei Debalzewa geschlossen?

#40 Beitrag von Sonnenblume » Montag 2. Februar 2015, 09:03

Handrij hat geschrieben:Für alle, die hier gegen "die Russen" kämpfen.
Generalstabschef Wiktor Muschenko am 29.01. in Kiew vor Militärattachés:



http://ua.interfax.com.ua/news/general/247611.html
"На сьогодні у нас є факти участі російських військовослужбовців, громадян РФ у складі НЗФ у бойових діях. Бойових дій з підрозділами регулярних військ російської армії ми не ведемо", - сказав начальник Генштабу ЗСУ Віктор Муженко під час зустрічі з військовими аташе іноземних держав, акредитованих в Україні, в четвер у Києві.
«Heute haben wir Fakten der Beteiligung an Kampfhandlungen von russischen Wehrdienstleistenden, Bürgern der Russischen Föderation im Bestand der gesetzwidrigen Formationen. Es finden keine Kampfhandlungen mit Abteilungen der regulären Streitkräfte der russischen Armee statt.»
Offensichtlich ist er trotz dieser Aussagen nicht augenblicklich wegen Landesverrats entlassen worden, auch wenn er sich damit gegen die eigene Propaganda gestellt hat. Wahrscheinlich wollte er sich aber vor den Attachés keine Blöße mit unbewiesenen Behauptungen geben.
Handrij, du weißt schon, was REGULÄRE russische Truppen bedeutet? Jetzt ist mir langsam klar, warum du das Forum "Ukraine-Nachrichten" nennst. Es soll gar kein Ukraineforum sein, sondern nur eins, wo du die russische Darstellung über die Ukraine los wirst. Naja, die "Aktuelle Kamera" nannte sich ja auch Nachrichten...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Ist der Kessel bei Debalzewa geschlossen?

#41 Beitrag von Sonnenblume » Montag 2. Februar 2015, 09:05

gunny hat geschrieben:Noch nicht - die Separatisten haben Vuhlehirs’k eingenommem - in der Absicht Debalzewa einzukesseln.
Den Amis wird es langsam zu bunt. Sie überlegen, den Ukrainern Waffen zu liefern - kam gerade in der Tagesschau.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2238
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2253x1408
Hat sich bedankt: 1595 Mal
Danksagung erhalten: 1418 Mal
Deutschland

Re: Ist der Kessel bei Debalzewa geschlossen?

#42 Beitrag von mbert » Montag 2. Februar 2015, 09:37

Handrij, ich verstehe Deinen Sarkasmus nicht wirklich. Ich denke, wir wissen alle, auf welche Art dieser Krieg geführt wird. Die Worte von General Muzhenko sind durchaus nichts sensationelles. Es ist allgemein bekannt, dass die russische Strategie ja eben nicht auf offener Intervention basiert, sondern auf verdeckter Kriegsführung. Von dieser Strategie wurde zwar zwischendurch mal abgewichen (letzten August dürften reguläre Einheiten bei der Einkesselung der Ukrainer beteiligt gewesen sein), aber in der Regel dürfte es eher so aussehen, dass die Terroristen durch das russische Militär ausgerüstet und durch vorher extra aus dem aktiven Dienst entlassene Soldaten personell verstärkt werden. Die Kommandopositionen sind weitgehend durch russische Militär- oder Geheimdienstangehörige besetzt. Zu dem Thema gab es übrigens neulich erst einen interessanten Artikel, hier die relevanten Passagen:
Besonders wichtig ist eine Rede des russischen Generalstabschefs Walerij Gerassimow Ende Januar 2013. Gerassimow sprach vor der Jahresversammlung der Russischen Akademie für Militärwissenschaft. Es war sein erster programmatischer Auftritt nach drei Monaten im Amt. Die Rede wurde angekündigt als Beitrag über die „neue Rolle des Generalstabs“. Tatsächlich sprach der Armeegeneral aber über eine neue Form der Kriegsführung.

Im 21. Jahrhundert, so sagte Gerassimow damals, lösten sich die Grenzen zwischen Krieg und Frieden auf. Kriege würden nicht mehr erklärt, und sie verliefen nach einem „ungewohnten Muster“. Es zeige sich, dass ein „blühender Staat in wenigen Monaten oder sogar Tagen in eine Arena für erbitterte bewaffnete Auseinandersetzungen verwandelt werden kann, dass er Opfer einer ausländischen Intervention werden kann und in Chaos, einer humanitären Notlage und Bürgerkrieg versinkt“.

Gerassimow führte diese neue Form des Krieges auf die „Farbenrevolutionen“ in Nordafrika und im Nahen Osten zurück. Tatsächlich dürfte ihm die „orange Revolution“ in der Ukraine im Sinn gewesen sein. Nach russischer Lesart haben die Amerikaner 2004 Massenunruhen im Nachbarland herbeigeführt und einem ihnen wohlgesinnten Präsidenten an die Macht verholfen. Der Generalstabschef hätte das verurteilen können. Stattdessen wagte er etwas Revolutionäres: Er fordert seine Zuhörer auf, von Siegern Siegen zu lernen. „Die Regeln des Krieges haben sich verändert“, sagte er. Politische Ziele seien nicht mehr allein mit konventioneller Feuerkraft zu erreichen, sondern durch den „breit gestreuten Einsatz von Desinformationen, von politischen, ökonomischen, humanitären und anderen nichtmilitärischen Maßnahmen, die in Verbindung mit dem Protestpotential der Bevölkerung zum Einsatz kommen“. Kurz gesagt, plädiert Gerassimow dafür, dass die imperiale Macht Russland sich Methoden von Guerrillakämpfern aneignet. Der russische Begriff dafür ist „nichtlineare Kriegsführung“, die Nato spricht von hybrider, also gemischter Kriegsführung.

Militärische Maßnahmen seien zwar erforderlich, sagte der Generalstabschef weiter, aber sie müssten einen „verdeckten Charakter“ haben: Dazu gehörten Angriffe auf Informationssysteme und der Einsatz von Spezialtruppen. „Der offene Einsatz von Truppen – oftmals unter dem Deckmantel von Friedenserhaltung und Krisenbewältigung – kommt erst zu einem späten Zeitpunkt in Betracht, vor allem, um in einem Konflikt endgültig zu gewinnen“, so Gerassimow. Entscheidend dafür seien „Geschwindigkeit, schnelle Bewegungen, der kluge Einsatz von Fallschirmjägern und das Einkreisen feindlicher Kräfte“, wie es die russischen Truppen schon in Afghanistan praktiziert hätten.
[...]
Quelle: Frankfurter Allgemeine
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10886
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 412x915
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 1940 Mal
Ukraine

Re: Ist der Kessel bei Debalzewa geschlossen?

#43 Beitrag von Handrij » Montag 2. Februar 2015, 10:02

Sonnenblume hat geschrieben:Handrij, du weißt schon, was REGULÄRE russische Truppen bedeutet? Jetzt ist mir langsam klar, warum du das Forum "Ukraine-Nachrichten" nennst. Es soll gar kein Ukraineforum sein, sondern nur eins, wo du die russische Darstellung über die Ukraine los wirst. Naja, die "Aktuelle Kamera" nannte sich ja auch Nachrichten...
tja, Sonnenblume, ich muss zugeben, dass du den Sachverhalt wie immer wunderbar erfasst hast. Übrigens ist das Forum ein Angebot, niemand zwingt dich es wahrzunehmen.

Also der Generalstabschef der ukrainischen Armee Wiktor Muschenko ist für dich also russische Darstellung und "Aktuelle Kamera"?
Wow, und du bist dann natürlich beleidigt, wenn deinen Äußerungen nicht viel wert beigemessen wird.

Nochmal zur Erinnerung:
http://mediarnbo.org/2015/01/19/termino ... -dvi-bata/
14:39 19/01/2015
ТЕРМІНОВЕ ПОВІДОМЛЕННЯ РНБО: дві батальйонно-тактичні групи збройних сил РФ перетнули кордон з Україною

За оперативною інформацією Ради національної безпеки і оборони, сьогодні зафіксовано перетин україно-російського кордону двома батальйонно-тактичними групами збройних сил Російської Федерації.
Eilmeldung des Sicherheitsrates: zwei taktische Bataillone der Streitkräfte der Russischen Föderation haben die Grenze der Ukraine überschritten.

Operativen Informationen des Rates für Nationale Sicherheit und Verteidigung nach, wurde heute die Überschreitung der ukrainisch-russischen Grenze durch zwei taktische Bataillone der Streitkräfte der Russischen Föderation festgestellt.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Ist der Kessel bei Debalzewa geschlossen?

#44 Beitrag von Sonnenblume » Montag 2. Februar 2015, 10:29

Danke für den Link, den kannte ich nicht.
Aber ist es verboten, einmal gemachte Äußerungen zu korrigieren? Du weißt selbst am Besten, wieviel im Hintergrund "besprochen" wird und das keiner von uns erfährt, was wirklich warum passiert. Ich gehe davon aus, dass die Verlautbarung vom 19.1. zu diesem Zeitpunkt ihre Berechtigung hatte und die von Muzhenko auch nicht ohne Berechtigung getätigt wurde.
Was meine Teilname im Forum hier betrifft, so musst du dir keine Sorgen machen, ich weiß dass ich nicht muss.:P

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10886
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 412x915
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 1940 Mal
Ukraine

Re: Ist der Kessel bei Debalzewa geschlossen?

#45 Beitrag von Handrij » Montag 2. Februar 2015, 10:44

Sonnenblume hat geschrieben:Danke für den Link, den kannte ich nicht.
Aber ist es verboten, einmal gemachte Äußerungen zu korrigieren? Du weißt selbst am Besten, wieviel im Hintergrund "besprochen" wird und das keiner von uns erfährt, was wirklich warum passiert. Ich gehe davon aus, dass die Verlautbarung vom 19.1. zu diesem Zeitpunkt ihre Berechtigung hatte und die von Muzhenko auch nicht ohne Berechtigung getätigt wurde.
Solange die Fabrik des Präsidenten in Lipezk brummt, brauchen sich die Ukrainer bestimmt keine Sorgen über Absprachen im Hintergrund zu machen.

Die Äußerung von Muschenko ist insofern bemerkenswert, als dass Lyssenko, Schkirjak, Heraschtschenko, Tymtschuk und wie sie alle heißen, den ganzen Januar die russische Armee in der Terrorzone gesehen haben.

Beispiele:
Об этом заявил пресс-секретарь АТО Андрей Лысенко.

"Вопреки всем договоренностям украинские военные подразделения были атакованы на севере зоны АТО регулярными военными формированиями Вооруженных сил Российской Федерации. Продолжаются ожесточенные бои в районе 29 и 31 блокпостов на так называемой Бахмутский трассе", - заявил он.

"Силы АТО остановили продвижение российских войск. Это между Зимогорьем и Славяносербском", - уточнил он.
В свою очередь советник главы МВД Зорян Шкиряк в эфире «5 канала» рассказал, что целью батальонно-тактических групп россиян является прорыв в отдельных направлениях фронта: южном, районе донецкого аэропорта и Бахмутки.
Sonnenblume hat geschrieben: Den Amis wird es langsam zu bunt. Sie überlegen, den Ukrainern Waffen zu liefern - kam gerade in der Tagesschau.
Die ukrainische Armee hat kein Waffenproblem.
Wenn die Militärs bis heute nicht einmal eine vernünftige Essenversorgung hinbekommen haben, dann werden ihnen irgendwelche tollen panzerbrechenden Waffen keinen Vorteil bringen, denn die brauchen ebenfalls Nachschub, ansonsten ist es auch nur wertloses Altmetall.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Ist der Kessel bei Debalzewa geschlossen?

#46 Beitrag von Sonnenblume » Montag 2. Februar 2015, 10:57

Das Dilemma ist hier ziemlich gut beschrieben http://forum.ukraine-nachrichten.de/was ... tml#p93846
Aber soll man deshalb aufhören, es zu versuchen?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10886
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 412x915
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 1940 Mal
Ukraine

Re: Ist der Kessel bei Debalzewa geschlossen?

#47 Beitrag von Handrij » Montag 2. Februar 2015, 12:24

In dem Beitrag der NYT zu den Waffenlieferungen heißt es:
Some of the weapons are too sophisticated to be used by hastily trained separatists, a Western official said. NATO officials estimate that about 1,000 Russian military and intelligence personnel are supporting the separatist offensive while Ukrainian officials insist that the number is much higher.
In der Übersicht von text.org.ua ist die Rede von rund 33.600 Kämpfern auf Seiten der Separatisten und in der Grafik gehen sie von etwa 20 Prozent russischen Soldaten aus. Damit wären es rund 6720, der Rest besteht der ukrainischen Diktion nach aus "Söldnern, Vertretern des Kosakentums und gesetzwidriger militärischer Formationen", also zu großen Teilen aus Ukrainern.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

bohne_68
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 558
Registriert: Mittwoch 7. Mai 2014, 22:12
Wohnort: Stuttgart
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 405 Mal
Danksagung erhalten: 361 Mal
Deutschland

Re: Ist der Kessel bei Debalzewa geschlossen?

#48 Beitrag von bohne_68 » Montag 2. Februar 2015, 13:47

Sonnenblume hat geschrieben:Das Dilemma ist hier ziemlich gut beschrieben http://forum.ukraine-nachrichten.de/was ... tml#p93846
Aber soll man deshalb aufhören, es zu versuchen?
Ich nehme mal eine Teil aus dem letzten Absatz des Atikels raus:
Solange Macht einen größeren Wert als der Staat darstellt und die ukrainische Elite einen Nährboden für Projekte anderer Staaten bildet, muss die Gesellschaft sich selbst reinigen und Ihre Wunden heilen, um geheilt zu werden und in einem gesunden Körper zu wachsen.
Das kann nur in Ruhe und ohne äußere Einflüsse gelingen. Solange die Ukraine in einem Kriegt steht, ist das unmöglich. Und es gibt sehr viele Leute, die ein "berechtigtes Interesse" daran haben, das alles beim Alten bleibt.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10886
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 412x915
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 1940 Mal
Ukraine

Re: Ist der Kessel bei Debalzewa geschlossen?

#49 Beitrag von Handrij » Montag 2. Februar 2015, 14:39

für die liebe Gesichtsbuchgemeinde hat Innenministerberater Sorjan Schkirjak heute wieder aufgeschrieben:
В боях під Дебальцевим беруть участь регулярні частини російськоі армії, планування здійснюють вищі офіцери ГШ ЗС РФ.
An den Kämpfen bei Debalzewe nehmen reguläre Einheiten der russischen Armee teil, die Planung wird von Führungsoffizieren des Generalstabs der Streitkräfte der Russischen Föderation vorgenommen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 189 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Ist der Kessel bei Debalzewa geschlossen?

#50 Beitrag von FEINDFLIEGER » Montag 2. Februar 2015, 14:50

Sonnenblume hat geschrieben:
FEINDFLIEGER hat geschrieben: Meine Meinung: Laßt den Donbass ziehen,denn die Leute dort wollen mit der Kiewer Regierung nichts zu tun haben!
Kein Mensch hält die Leute, die nicht mehr im Donbass leben wollen auf, wegzuziehen. Früher nicht und heute schon gar nicht.
Die Ukraine ist ein freies Land und ihre Bürger sind frei hinzugehen, wohin sie wollen. Warum es die aus dem Donbass, denen nicht gefällt, was die Mehrzahl der Bürger der Ukraine will, nicht tun, sondern bewaffneten Ausländern gestatten, ihre Heimat erst mit Besetzung ihrer Verwaltungen und dann mit Krieg zu überziehen, wird mir immer ein Rätsel bleiben.
Genau hier liegt der demokratische Fehltritt: Mit welchem Recht verlangt man,daß die Leute ihre Heimat verlassen sollen???
Wollte man die "Kiewer Meinung" durch Bomben verbreiten???
Man muß wirklich nicht verstehen,wie und was die Leute denken - aber: AKZEPTANZ wäre ein erster Schritt gewesen!!!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Donezk: Debalzewo-Kessel endgültig geschlossen - RIA
    von RSS-Bot-RIA » Montag 9. Februar 2015, 21:16 » in RIA Nowosti
    0 Antworten
    181 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-RIA
    Montag 9. Februar 2015, 21:16
  • Donezker Kessel: Ukrainische Soldaten ergeben sich der Volkswehr - RIA
    von RSS-Bot-RIA » Mittwoch 27. August 2014, 21:15 » in RIA Nowosti
    0 Antworten
    111 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-RIA
    Mittwoch 27. August 2014, 21:15
  • Kessel von Ilowajsk: 24 ukrainische Soldaten tot aufgefunden - RIA
    von RSS-Bot-RIA » Montag 15. September 2014, 15:15 » in RIA Nowosti
    0 Antworten
    164 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-RIA
    Montag 15. September 2014, 15:15
  • Ostukraine: Miliz ruft Soldaten im Kessel Debalzewo zur Waffenstreckung auf - RIA
    von RSS-Bot-RIA » Freitag 30. Januar 2015, 11:17 » in RIA Nowosti
    0 Antworten
    155 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-RIA
    Freitag 30. Januar 2015, 11:17
  • Volkswehr: Regierungstruppen wollen aus Kessel in Donbass ausbrechen - RIA
    von RSS-Bot-RIA » Samstag 31. Januar 2015, 14:15 » in RIA Nowosti
    0 Antworten
    100 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-RIA
    Samstag 31. Januar 2015, 14:15
  • Experte: Mobilmachung in Donezk wird Debalzewo-Kessel vernichten helfen - RIA
    von RSS-Bot-RIA » Montag 2. Februar 2015, 19:16 » in RIA Nowosti
    0 Antworten
    117 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-RIA
    Montag 2. Februar 2015, 19:16
  • Ostukraine: Die Situation im Kessel von Debalzewo - RIA
    von RSS-Bot-RIA » Dienstag 3. Februar 2015, 17:16 » in RIA Nowosti
    0 Antworten
    248 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-RIA
    Dienstag 3. Februar 2015, 17:16
  • Milizen vermuten ausländische Söldner im „Debalzewo-Kessel“ - RIA
    von RSS-Bot-RIA » Montag 9. Februar 2015, 12:16 » in RIA Nowosti
    11 Antworten
    341 Zugriffe
    Letzter Beitrag von toto66
    Dienstag 10. Februar 2015, 01:15
  • Kessel von Debalzewo: Milizen kappen einzigen Versorgungsweg ukrainischer Truppen - RIA
    von RSS-Bot-RIA » Montag 9. Februar 2015, 13:16 » in RIA Nowosti
    0 Antworten
    91 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-RIA
    Montag 9. Februar 2015, 13:16