Kultur, Religion und GeschichteKiew vs. Moskau: Ein Kirchenstreit, der den Krieg befeuern wird

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien zur Kultur, Religion und Geschichte der Ukraine
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 9737
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 162 Mal
Danksagung erhalten: 1879 Mal
Ukraine

Kiew vs. Moskau: Ein Kirchenstreit, der den Krieg befeuern wird

#1 Beitrag von Handrij » Freitag 19. Oktober 2018, 18:55

Die Ukraine hat ihre kirchliche Unabhängigkeit von Moskau errungen - ein Ereignis von solcher Sprengkraft, dass es die gesamte orthodoxe Christenheit spalten könnte. Und neue Kämpfe im Land auszulösen droht.
Mehr bei Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Schlagworte:
Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2214
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    Macintosh Firefox
Bildschirmauflösung: 2112x1320
Hat sich bedankt: 1590 Mal
Danksagung erhalten: 1415 Mal
Deutschland

Re: Kiew vs. Moskau: Ein Kirchenstreit, der den Krieg befeuern wird

#2 Beitrag von mbert » Samstag 20. Oktober 2018, 11:41

Den Artikel habe ich mit sehr gemischten Gefühlen gelesen. Einiges ist ja vollkommen richtig - etwa die Rolle der russischen und ukrainischen Politik in der Sache.

Aber es allein darauf zu reduzieren, greift m.E. zu kurz. Nach 2014 ist der Schmerzdruck in den Gemeinden der UOK (MP) spürbar angestiegen. Die Tatsache, dass die beiden "Kyiver Patriarchate" nicht als kanonisch anerkannt sind, ist für viele Menschen der wichtigste oder gar einzige Grund, noch beim Moskauer Patriarchat zu verbleiben, was aber aufgrund der aggressiven Politik Russlands gegen die Ukraine für viele geradezu unerträglich ist.
Dieses Gefühl wird - wie von Insidern berichtet wird - auch von Angehörigen des Klerus geteilt. Mit anderen Worten: Sobald die Vereinigung der beiden Kyiver Kirchen vollzogen und eine als kanonisch anerkannte Kirche daraus entstanden ist, werden eine ganze Reihe von Gemeinden samt Priester und Liegenschaften übertreten.

Dass das ein Schreckgespenst für Moskau ist, kann sich jeder denken.
Und dass Moskau alles daran setzen wird, etwa durch gezielte Provokationen, den Eindruck zu erwecken, dass es sich nicht um freiwillige Übertritte, sondern um gewaltsam erzwungene handelt, um sich eine Option für ein Eingreifen in irgendeiner Form zu verschaffen, dürfte ebenfalls auf der Hand liegen.

Genau dieser Aspekt fehlt in dem Artikel leider vollkommen.
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema