WirtschaftKiew und Moskau liefern sich juristische Milliardenschlacht

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Wirtschaft
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 9832
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 1882 Mal
Ukraine

Kiew und Moskau liefern sich juristische Milliardenschlacht

#1 Beitrag von Handrij » Donnerstag 27. April 2017, 13:25

Die Ukraine und Russland streiten wieder ums Gas. Vor einem Schiedsgericht in Schweden es geht um zweistellige Milliardenbeträge. Das Urteil soll bis Ende April fallen.
Mehr bei Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Schlagworte:
Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Hartmut
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 157
Registriert: Dienstag 7. April 2009, 18:39
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
DDR

Re: Kiew und Moskau liefern sich juristische Milliardenschlacht

#2 Beitrag von Hartmut » Sonntag 30. April 2017, 13:49

Man sollte wissen, dass es um internationales Vertragsrecht geht und die durch einen Staatsstreich vom 20/21.02.2014 an die Macht gehievte Kiewer Administration unter Bojar Poroschenko Vertragsverletzungen vermutlich begangen haben,in dem sie nicht zahlen . Dieser Gasvertrag / e wurden zwischen der Ukraine und Russland ausgehandelt und nicht von einer Vatermorgana. Die jetzige Kiewer Administration unter Bojar Poroschenko vertritt die Ukraine mehr schlecht als Recht. Die Ukraine muss sich darauf einstellen wegen Verletzung eingegangenen Verträgen verurteilt zu werden. Es wären dann zig Milliarden Dollars ( sollen sich bis/ab 37 Millarden Dollar ) an Vertragsstrafe fällig. Dieses Urteil soll im Juni, Juli 2017 gesprochen werden. Wir wollen nicht vorgreifen, eine Verurteilung wäre aber gerechtfertigt. Man hats´ ja, zwar nicht für die Bevölkerung, aber in ihren eigenen Taschen .

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Anuleb
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 654
Registriert: Sonntag 4. Mai 2014, 15:58
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 741 Mal
Deutschland

Re: Kiew und Moskau liefern sich juristische Milliardenschlacht

#3 Beitrag von Anuleb » Sonntag 30. April 2017, 18:18

Man nur gut, dass ich da keine Entscheidung zu fällen habe. Wäre dieses ein Privatgeschäft, wäre die Sache schnell klar: Der Vertrag ist aufgrund der Preisgestaltung und der Abnahmebedingungen sittenwidrig, und aher nichtig. Nur, wie es scheint, dürfte es eher egal sein, wie das Schiedsgericht urteilt. Russland wird weiterhin auf seine Forderungen bestehen, und die Ukraine (verständlicher- und vernünftigerweise) nicht zahlen. Schliesslich hat Russland die Ukraine militärisch angegriffen, und es daher absolut unmöglich gemacht, den Vertrag zu erfüllen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1141
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
Wohnort: Hannover
    Windows 7 Firefox
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 1232 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Kiew und Moskau liefern sich juristische Milliardenschlacht

#4 Beitrag von Malcolmix » Sonntag 30. April 2017, 21:52

Ich gebe ja zu, daß ich mehrmals bei den Zeilen von Hartmut eingeschlafen bin bei all den Phrasen, die dort gedroschen wurden. Wenn ich mal wieder Einschlafprobleme habe, werde ich mir diese Zeilen wieder zu Gemüte führen.

Nur als dezenter aber sicherlich vergeblicher Hinweis: Das Gasgeschäft war ein Koppelgeschäft, welches nach der Annexion der Krym einseitig durch Russland mit neu diktierten Preisen versehen wurde. Nur ist das so mit Diktaten: Stellen sie wirklich ein Rechtsgeschäft dar?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema