Rossija SegodnjaKiew will Strafzahlung seitens Gazprom in Milliardenhöhe durchsetzen

Automatisch integrierte Meldungen der staatlichen russischen Nachrichtenagentur Rossija Segodnja (Sputnik, RT) zur Ukraine ...
Achtung, russische Propaganda!
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
RSS-Bot-RS
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 0
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 14:16
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 1 Mal
Russland

Kiew will Strafzahlung seitens Gazprom in Milliardenhöhe durchsetzen

#1 Beitrag von RSS-Bot-RS » Freitag 19. August 2016, 15:36

Das Kartellamt der Ukraine ist bereit, von Gazprom auf dem Rechtsweg die Strafe von 85 Milliarden Hrywnja (3,4 Milliarden US-Dollar) einzufordern, mit der der russische Konzern im Januar 2016 wegen Verletzung des Anti-Monopol-Gesetzes der Ukraine belegt wurde. Dies teilte laut UNIAN der Chef des Kartellamtes, Juri Terentjew, mit.
Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Achtung russische Propaganda, mit Vorsicht zu genießen!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag