PolitikKiews widersprüchlicher Kampf um den Osten

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Politik
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11547
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 412x915
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 2030 Mal
Ukraine

Kiews widersprüchlicher Kampf um den Osten

#1 Beitrag von Handrij » Samstag 12. Dezember 2015, 17:10

Separatisten halten den Donbass besetzt, die Region in der Ostukraine ist abgeschnitten. Die Regierung in Kiew trägt ihren Teil bei, auf Kosten der Bevölkerung.
Mehr bei der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

bohne_68
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 558
Registriert: Mittwoch 7. Mai 2014, 22:12
7
Wohnort: Stuttgart
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 405 Mal
Danksagung erhalten: 361 Mal
Deutschland

Re: Kiews widersprüchlicher Kampf um den Osten

#2 Beitrag von bohne_68 » Sonntag 13. Dezember 2015, 17:58

Kann es sein, das der Artikel völlig ausblendet, das die Abriegelung einzig und alleine dazu dient, den freien Teil der Ukraine und ganz Europa vor den Grünen Männlein und anderen ruSSischen Besonderhieten zu schützen.
Ist die Verteidigungslinie nicht eher ein "Antifaschistischer Schutzwall" ?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2250
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
10
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2253x1408
Hat sich bedankt: 1598 Mal
Danksagung erhalten: 1418 Mal
Deutschland

Re: Kiews widersprüchlicher Kampf um den Osten

#3 Beitrag von mbert » Sonntag 13. Dezember 2015, 18:20

Nein, ich finde, dass der Artikel das schon gut beleuchtet. Das Problem ist, dass man es, egal wie man es macht, sowieso falsch macht. Die Abriegelung ist militärisch gesehen vermutlich notwendig. Aber gleichzeitig festigt sie die von den Terroristen betriebene Abspaltung.

Die einzige Kritik, die ich an dem Artikel habe, ist, dass allein die o.g. Feststellung kein wirkliches Kunststück ist und mich viel mehr interessieren würde, wie man aus diesem Dilemma entkommen soll...
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11547
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 412x915
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 2030 Mal
Ukraine

Re: Kiews widersprüchlicher Kampf um den Osten

#4 Beitrag von Handrij » Sonntag 13. Dezember 2015, 18:30

mbert hat geschrieben:Die einzige Kritik, die ich an dem Artikel habe, ist, dass allein die o.g. Feststellung kein wirkliches Kunststück ist und mich viel mehr interessieren würde, wie man aus diesem Dilemma entkommen soll...
Der zentrale Teil bei ihr ist ja dann auch:
Wie also um die Bevölkerung des Donbass' kämpfen, wie sie nach einem zehrenden Krieg davon überzeugen, dass sie zur Ukraine gehört? An dieser Stelle ein Satz, den Journalisten selten schreiben: Ich weiß es nicht.
und ich vermute, dass man es in der Präsidialadministration auch nicht weiß und ich unterstelle, dass es ihnen egal ist.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

bohne_68
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 558
Registriert: Mittwoch 7. Mai 2014, 22:12
7
Wohnort: Stuttgart
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 405 Mal
Danksagung erhalten: 361 Mal
Deutschland

Re: Kiews widersprüchlicher Kampf um den Osten

#5 Beitrag von bohne_68 » Sonntag 13. Dezember 2015, 22:22

mbert hat geschrieben:Die Abriegelung ist militärisch gesehen vermutlich notwendig.
Absolut notwenig ...
mbert hat geschrieben:Aber gleichzeitig festigt sie die von den Terroristen betriebene Abspaltung.
Das gebiet ist nicht selbständig Lebensfähig. Außerdem kann man auf internationale Unterstützung hoffen, slange man nicht gewaltsam vorgeht ...
Die einzige Kritik, die ich an dem Artikel habe, ist, dass allein die o.g. Feststellung kein wirkliches Kunststück ist und mich viel mehr interessieren würde, wie man aus diesem Dilemma entkommen soll...
Das wir nur über eine globale Lösung gehen, was den Zusammenbruch Russland zur Folge haben wird ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Dicker
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 409
Registriert: Montag 14. Januar 2013, 10:55
8
Wohnort: Zaporozhye und FFM
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 461 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal
Ukraine

Re: Kiews widersprüchlicher Kampf um den Osten

#6 Beitrag von Dicker » Sonntag 13. Dezember 2015, 23:00

Ist auch mein Gedankengang. Der Osten alleine ist nicht überlebensfähig und Russland hat schon mit der Krim Probleme. Die Marionetten haben bis heute noch nicht gemerkt das Sie nur dazu dienen Missbraucht zu werden,aber niemals den Anschluss Ihrer Träume erleben werden.
Die Kiever Regierung muss der Bevölkerung helfen das ist auuser Frage , aber Sie können es ja nicht da die Separatisten alles unternehmen um Hlife aus Kiev bzw EU anzunehem.Lieber in die Posaune der Propaganda seht den Leuten hier aus dem Donbass wird nicht geholfen. Ich denke das die Zeit der UA zuspielt da viele merken das RU nicht gewillt ist zu helfen.Alles ist teurer geworden und die Korruption bzw Kriminalität ist mehr als zuvor

[smilie=ukr_prapor] [smilie=dntknw.gif]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1143
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
7
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1234 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Kiews widersprüchlicher Kampf um den Osten

#7 Beitrag von Malcolmix » Montag 14. Dezember 2015, 01:14

Moment mal. Worüber schreibt ihr hier eigentlich gerade? Ist euch das so einigermaßen bewußt, wer den Donbas beherrschen will und was für Forderungen der stellt? Oder sehr gehässig gefragt: Habt ihr schon mal was won Aleksandr Saharchenko gehört? Muß ich ausgerechnet hier in Erinnerung rufen, was der so will?

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Und jetzt überlegt euch mal so eure Antworten. Übersetzt: Was soll die Ukraine denn tun, um die Menschen im Donbas zu erreichen? Diese Gebiete alimentieren auf Kosten der eigenen Bevölkerung? Seid ihr irre? Meines Wissens ist die Ukraine kein reiches Land. Ihr könnt mich korrigieren, wenn ich da falsch liege. Meines Wissens wird einer dieser "Volksrepubliken" von einem beherrscht, der alles tun will, die Ukraine zu vernichten. Er spricht von Zwangsarbeit für Rückkehrer.

Ich frage daher noch einmal in die Runde. Die Begleitumstände der Korruption etc. auch an den Checkpoints sind mir nicht unbekannt. Von der derzeitigen Regierung in der Ukraine halte ich auch nicht so viel. Aber wer eine bessere Idee hat, möge sich melden. Nur ein kapitaler Fehlschluß dieses Artikels besteht im letzten Satz. Den derzeitigen Zustand haben wir nicht der Ukraine, sondern den Söldnern und Räubern im Donbas zu verdanken. Alles andere ist irreales deutsches Denken, welches ausgleichend versucht, die Schuld auf beiden Seiten zu suchen.

Handrij - Du darfst gerne mal versuchen, Deine Thesen in der DVR zu vertreten. Wundere Dich aber nicht, daß es eventuell größere Konsequenzen für Deine Gesundheit hat als in Kyiv. Das dortige "Volk" soll nicht zimperlich sein...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
11
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: Kiews widersprüchlicher Kampf um den Osten

#8 Beitrag von Kurt Simmchen - galizier » Montag 14. Dezember 2015, 02:46

Um die Leute in der Sepa-Zone sollte man sich keine Sorgen machen. Die UA hat alles getan um allen, die es wollten den Weg in die UA kostenfrei zu ermöglichen. Wer blieb wollte nach Russland. Jetzt haben sie den Kascha und doch nichts zu fressen.
Versorger ist der Okkupant und nicht die Ukraine.
Noch den Winter oder nur den halben und die kommen von alleine und zahlen noch Eintritt um in die UA zu dürfen.
Das Elend und der Sumpf sind die Schmuggler. Denen gilt es das Handwerk zu legen.
Bei allen anderen hält sich mein Mitgefühl bei NULL auf.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11547
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 412x915
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 2030 Mal
Ukraine

Re: Kiews widersprüchlicher Kampf um den Osten

#9 Beitrag von Handrij » Montag 14. Dezember 2015, 07:35

Kurt Simmchen - galizier hat geschrieben:Noch den Winter oder nur den halben und die kommen von alleine und zahlen noch Eintritt um in die UA zu dürfen.
Das wurde von den Krimleuten auch behauptet, bisher hält sich der Rückkehrwille in argen Grenzen und das auch ohne Strom.
Kurt Simmchen - galizier hat geschrieben:Das Elend und der Sumpf sind die Schmuggler. Denen gilt es das Handwerk zu legen.
Und wie soll bitte das gute Leben der Frauen, Geliebten und Kinder der SBU-Leute und der anderen Handaufhalter finanziert werden? Oder verlangst du gar die Auflösung des SBU, des Zolls und des Grenzschutzes?
Kurt Simmchen - galizier hat geschrieben:Bei allen anderen hält sich mein Mitgefühl bei NULL auf.
Wow, 50 000 bewaffnete Idioten und gleichmal 3-4 Mio. Leute in Sippenhaft genommen. Die Welt kann so einfach sein.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Kiews widersprüchlicher Kampf um den Osten

#10 Beitrag von Sonnenblume » Montag 14. Dezember 2015, 10:22

Dazwischen verläuft mittlerweile eine Grenze, die so streng bewacht sein dürfte wie die Außengrenze der EU
Das kann nur ein Witz gewesen sein.

Aber mal ehrlich. Sie hätte sich den ganzen Artikel sparen können. Teile des Donbass sind von Russland besetzt, die Währung ist Rubel, man versucht, weitere Teile der Ukraine unter die "Rubelherrschaft" zu bringen und nicht nur eine Tante auf dem Sofa im (noch) sicheren Westen schwingt sich auf, die zu bedauern, denen man diesen Krieg in Europa zu verdanken hat. Immer unter dem Denkmantel der Nächstenliebe natürlich und dem Bestreben, die Korruption in der Ukraine anzuprangern. Vielleicht sollte sie mal anfangen, denen auf die Finger zu schauen, die in ihrer Umgebung mit dafür sorgen, dass sich Russland überhaupt getraut hat, die Ukraine mit einem hybriden Krieg zu "bedenken"?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Kiews widersprüchlicher Kampf um den Osten

#11 Beitrag von Sonnenblume » Montag 14. Dezember 2015, 10:24

Handrij hat geschrieben:
Kurt Simmchen - galizier hat geschrieben:Das Elend und der Sumpf sind die Schmuggler. Denen gilt es das Handwerk zu legen.
Und wie soll bitte das gute Leben der Frauen, Geliebten und Kinder der SBU-Leute und der anderen Handaufhalter finanziert werden? Oder verlangst du gar die Auflösung des SBU, des Zolls und des Grenzschutzes?
Ja und nicht nur von dem.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Kiews widersprüchlicher Kampf um den Osten

#12 Beitrag von Sonnenblume » Montag 14. Dezember 2015, 19:30

Gast hat geschrieben:Meine kurze Übersetzung des Artikels und ähnlicher Artikel: die EU hat sich an der Ukraine und Rußland verhoben und will zusätzlich nicht weiterhin die Interessen der USA willfährig mittragen.
Die Ukraine wirtschaftlich einigermaßen gesund und in die NATO zu bekommen ist halt kein einfacher, eigentlich unmöglicher Weg. Wie sagten doch die Russen zum wirtschaftlichen Abbau oder Abbruch der Beziehungen zur Ukraine: schlecht für Rußland, noch schlechter für die Ukraine.
Man kann sich nicht verheben, wenn man sich nicht mal bückt.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Dicker
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 409
Registriert: Montag 14. Januar 2013, 10:55
8
Wohnort: Zaporozhye und FFM
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 461 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal
Ukraine

Re: Kiews widersprüchlicher Kampf um den Osten

#13 Beitrag von Dicker » Montag 14. Dezember 2015, 20:20

Mich würde mal interessieren wer die Ukraine in die Nato haben will [smilie=dntknw.gif] Im Gegenteil die Ukraine will in die Nato.und dazu benötigt Sie Reformen. Irgendwie lieber Gast bist du im falschen Film (~)3

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Dicker
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 409
Registriert: Montag 14. Januar 2013, 10:55
8
Wohnort: Zaporozhye und FFM
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 461 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal
Ukraine

Re: Kiews widersprüchlicher Kampf um den Osten

#14 Beitrag von Dicker » Montag 14. Dezember 2015, 20:26

Schlechter wird es doch sicher für Russland. Vertrauen verspielt in der Welt zumindestens beim Finanziellen Bereich und China das ja so gut ist wird daraus nur Kapital schlagen. Der Russe wird es nur bis zu einen Zeitpunkt akzeptieren und dann böse erwachen.Der Ölpreis fällt und fällt. China hat selbst jetzt Probleme aber die Propaganda in Russenländle betreibt weiter Meldungen für Meldungen was alles mit denen gemacht wird SENILE

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2250
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
10
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2253x1408
Hat sich bedankt: 1598 Mal
Danksagung erhalten: 1418 Mal
Deutschland

Re: Kiews widersprüchlicher Kampf um den Osten

#15 Beitrag von mbert » Montag 14. Dezember 2015, 21:39

[mbert moderiert:] zwick1 hat hier Sendeverbot, auch als "Gast". Bitte nicht wundern, dass ein Beitrag fehlt.
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Dicker
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 409
Registriert: Montag 14. Januar 2013, 10:55
8
Wohnort: Zaporozhye und FFM
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 461 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal
Ukraine

Re: Kiews widersprüchlicher Kampf um den Osten

#16 Beitrag von Dicker » Dienstag 15. Dezember 2015, 00:38

Unser Tiefflieger ist ja auch nicht mehr aktiv SENILE Spiel im anderen Forum rum wo seine Gesinnung im Avatar ja ersichtlich ist

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Kiews widersprüchlicher Kampf um den Osten

#17 Beitrag von toto66 » Donnerstag 17. Dezember 2015, 17:21

Kurt Simmchen - galizier hat geschrieben:Um die Leute in der Sepa-Zone sollte man sich keine Sorgen machen. Die UA hat alles getan um allen, die es wollten den Weg in die UA kostenfrei zu ermöglichen. Wer blieb wollte nach Russland. Jetzt haben sie den Kascha und doch nichts zu fressen.
Versorger ist der Okkupant und nicht die Ukraine.
Noch den Winter oder nur den halben und die kommen von alleine und zahlen noch Eintritt um in die UA zu dürfen.
Das Elend und der Sumpf sind die Schmuggler. Denen gilt es das Handwerk zu legen.
Bei allen anderen hält sich mein Mitgefühl bei NULL auf.
Kurt, ich mag fast alles was du tust und vieles was du schreibst. Das hier ist allerdings, ich drücke es vorsichtig aus, ziemlich elend.
In deinem Alter sollten Radikalität gehen und Weisheit kommen...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
6
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Kiews widersprüchlicher Kampf um den Osten

#18 Beitrag von FEINDFLIEGER » Freitag 18. Dezember 2015, 12:29

Dicker hat geschrieben:Unser Tiefflieger ist ja auch nicht mehr aktiv SENILE Spiel im anderen Forum rum wo seine Gesinnung im Avatar ja ersichtlich ist
Da scheint jemand die Weisheit mit Löffeln zu essen...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag