Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur | Kinach glaubt, dass die Ukraine der Zollunion nicht beitreten wird - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Nachricht
Autor
RSS-Bot-UI
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 51
Registriert: Samstag 28. April 2012, 14:49
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 39 Mal

Kinach glaubt, dass die Ukraine der Zollunion nicht beitreten wird - UI

#1 Beitragvon RSS-Bot-UI » Montag 14. Mai 2012, 14:16

UkrInform
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Kiew, den 14. Mai /UKRINFORM/. Die Ukraine wird in die Zollunion von Belarus, Russland und Kasachstan nicht beitreten.



Davon hat Anatolij Kinach, der stellvertretende Vorsitzende der parlamentarischen Fraktion der „Partei der Regionen“ und der Präsident des ukrainischen Verbandes der Industrieller und Unternehmer, während der Sendung im «5 Kanal» angekündigt, - berichtet ein UKRNIFORM-Korrespondent.  



"Wir werden der Zollunion nicht beitreten, das möchte ich Ihnen mit Verantwortung sagen", - erklärte Herr Kinach.



Zur gleichen Zeit betonte er: die Ukraine hat Interessen sowohl in der EU als auch in Russland, das bestätigt die konkrete Statistik. Insbesondere beliefen sich für 20 Jahre der Unabhängigkeit der Ukraine die Investitionen der Staaten der Europäischen Union in die Ukraine auf fast 80 Prozent der Gesamtinvestitionen und der Investitionsimport, das heißt, die fortschrittliche Technologie und Ausrüstung, auf 40 Prozent. Zur gleichen Zeit ist Russland ein Absatzmarkt für unsere Produkte: der Warenumsatz zwischen unseren Ländern betrug nur im Jahr 2011 56 Milliarden Dollar.



"Ich bin sicher, dass wir nach einer solchen Politik suchen müssen, wann die Vertiefung der Europäischen Integration die Bedingungen der Vertiefung der gleichberechtigten Zusammenarbeit mit Russland, Kasachstan und Belarus nicht beeinträchtigt. Wir sollten dort anwesend sein, wo das ukrainische Interesse vorhanden ist", - hob Anatolij Kinach hervor.



Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast