Politik | Knastväterchen Janukowitsch

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Politik
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8855
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 1799 Mal
Ukraine

Knastväterchen Janukowitsch

#1 Beitragvon Handrij » Sonntag 11. März 2012, 16:22

Der Präsident der Ukraine lässt die Opposition einsperren. Er weiß, wie das Leben in Haft aussieht. Zwei Mal saß er ein - wegen Raubes und wegen Körperverletzung.

Seit Viktor Janukowitsch Präsident der Ukraine ist, haben im Kiewer Vokabular zwei Worte Karriere gemacht: „Isolator“, die Untersuchungshaftanstalt, und „Kolonia“, das Straflager. Janukowitsch, im Jahr 2004 durch die demokratische „Revolution in Orange“ vorübergehend von der Macht vertrieben, hat seit seiner Rückkehr im Jahr 2010 das Gefängnis zum zentralen Instrument seiner Herrschaft gemacht. Schon wenige Monate nach seinem zweiten Machtantritt kamen die ersten führenden Regimegegner in Haft, mittlerweile ist die Oppositionsführerin und frühere Ministerpräsidentin Julija Timoschenko in einem international scharf kritisierten Prozess zu sieben Jahren Straflager verurteilt worden. Ihr einstiger Innenminister Jurij Luzenko und der frühere amtierende Verteidigungsminister Walerij Iwaschtschenko warten dagegen noch im Kiewer Untersuchungsgefängnis „Lukjaniwka“ auf ihre Urteile.


Mehr bei der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Politik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ahrefs [Bot] und 2 Gäste