Ukrainische Nationale NachrichtenagenturKolesnitschenko habe nichts dagegen, dass die Behörden hart und im Rahmen des Gesetzes handeln werden - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
RSS-Bot-UI
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 51
Registriert: Samstag 28. April 2012, 14:49
9
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 41 Mal
Ukraine

Kolesnitschenko habe nichts dagegen, dass die Behörden hart und im Rahmen des Gesetzes handeln werden - UI

#1 Beitrag von RSS-Bot-UI » Montag 20. Januar 2014, 20:17

Volksabgeordneter von der Partei der Regionen Wadim Kolesnitschenko, einer der Verfasser des noch nicht veröffentlichten skandalösen Gesetzes Nr. 3879, das das Recht der Bürger für Versammlungen, die Redefreiheit und anderes mehr wesentlich abschneidet, ist der Meinung, die Behörden sollen im Zusammenhang mit den jüngsten Ereignissen im Lande streng im Rahmen der Gesetze und der Verfassung der Ukraine handeln, sonst werde die Lage in ein Bacchanal übergehen...
Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
11
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: Kolesnitschenko habe nichts dagegen, dass die Behörden hart und im Rahmen des Gesetzes handeln werden - UI

#2 Beitrag von Kurt Simmchen - galizier » Montag 20. Januar 2014, 20:46

Wikipedia:
Die Bacchanalien (von lat. Bacchanalia), die Bacchusfeste im antiken Rom, waren Feierlichkeiten, die von den Bacchanten und Bacchantinnen oft mit wildester Ausgelassenheit zelebriert wurden.

Ist das nur schlecht übersetzt oder sind Fremdworte Glückssache?

Oder zielt er auf die 7000 Lösungen im Folgenden ab


Wikipedia:
Im frühen 2. Jahrhundert v. Chr. steigerten sich die Bacchanalien zu ausgelassenen, zügellosen Orgien. Im Jahre 186 v. Chr. wurden sie nach einem Skandal durch das Senatus consultum de Bacchanalibus, den „Senatsbeschluss über die Bacchanalien“, streng reglementiert. Nach Berichten der Geschichtsschreiber Flavius und Titus Livius wurde der Skandal durch den Konsul Spurius Postumius Albinus aufgedeckt. Insgesamt wurden 7000 Frauen und Männer hingerichtet und die Bacchanalien wurden genehmigungspflichtig.

Geschossen wird ja schon.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Kolesnitschenko habe nichts dagegen, dass die Behörden hart und im Rahmen des Gesetzes handeln werden - UI

#3 Beitrag von Optimist » Montag 20. Januar 2014, 22:30

Also die ukrainischen Polizisten sind pfiffige Kerlchen, sie umwickeln mit Klebeband die Tränengasgranaten und packen da Steine, Nägel usw. mit hinein, um die Wirkung zu erhöhen. Warum kommt die deutsche Polizei nicht auf die Idee so einfach Streubomben zu bauen und gegen das "Demonstrantenpack" anzuwenden?
Einige Demonstranten wurden schwer gefoltert. Denke schon, dass die Behörden wie immer hart gegen die Rahmen der Gesetze handeln. Das muss man nicht betonen oder fordern, das ist Alltag.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Kolesnitschenko habe nichts dagegen, dass die Behörden hart und im Rahmen des Gesetzes handeln werden - UI

#4 Beitrag von Sonnenblume » Montag 20. Januar 2014, 22:35

Optimist hat geschrieben:Also die ukrainischen Polizisten sind pfiffige Kerlchen, sie umwickeln mit Klebeband die Tränengasgranaten und packen da Steine, Nägel usw. mit hinein, um die Wirkung zu erhöhen. Warum kommt die deutsche Polizei nicht auf die Idee so einfach Streubomben zu bauen und gegen das "Demonstrantenpack" anzuwenden?
Einige Demonstranten wurden schwer gefoltert. Denke schon, dass die Behörden wie immer hart gegen die Rahmen der Gesetze handeln. Das muss man nicht betonen oder fordern, das ist Alltag.
Hast du Quellenangaben dazu?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Kolesnitschenko habe nichts dagegen, dass die Behörden hart und im Rahmen des Gesetzes handeln werden - UI

#5 Beitrag von Optimist » Montag 20. Januar 2014, 22:43

Ärzte vom Maidan haben diese Aussage heute im TV gemacht. Blindgänger gefunden und gezeigt. Frag mich nicht nach dem Kanal, wir pendeln zwischen TBi, 5.Kanal, 112 Ukraina, ZIK, News 24. Zwei Bauarbeiter wurden gefoltert obwohl sie mit der Demo nichts zu tun hatten, auf Kameraleute wurde mit Absicht geschossen....
Aber was soll es, ab heute darf und wird scharf geschossen.
Gestern hatte ich noch Mitleid mit den Polizisten, heute bin ich nur noch böse auf die verlogene Politik.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Kolesnitschenko habe nichts dagegen, dass die Behörden hart und im Rahmen des Gesetzes handeln werden - UI

#6 Beitrag von toto66 » Montag 20. Januar 2014, 23:11

mal wieder ein beachtenswerter Link zur Lvivska gazeta:

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

retlaw
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 304
Registriert: Mittwoch 3. Februar 2010, 14:50
11
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Kolesnitschenko habe nichts dagegen, dass die Behörden hart und im Rahmen des Gesetzes handeln werden - UI

#7 Beitrag von retlaw » Montag 20. Januar 2014, 23:41

Optimist hat geschrieben:Also die ukrainischen Polizisten sind pfiffige Kerlchen, sie umwickeln mit Klebeband die Tränengasgranaten und packen da Steine, Nägel usw. mit hinein, um die Wirkung zu erhöhen. Warum kommt die deutsche Polizei nicht auf die Idee so einfach Streubomben zu bauen und gegen das "Demonstrantenpack" anzuwenden?
Einige Demonstranten wurden schwer gefoltert. Denke schon, dass die Behörden wie immer hart gegen die Rahmen der Gesetze handeln. Das muss man nicht betonen oder fordern, das ist Alltag.
Oha, jetzt beginnt allmählich die Gegenoffensive der Revoluzzer anzurollen... Schließlich muß man Sympatiepunkte zurückerobern. Das erreicht man, indem man die Gegenseite mit nichtüberprüfbaren oder getürkten Anschuldigungen diskreditiert. (Bei Otpor nachlesbar/-schaubar)
Da kommen meistens als nächstes Schlagzeilen wie: Schwangere von Janubullen massenhaft gefoltert und vergewaltigt, oder Kinder haufenweise überfahren... arme alte Mütterchen geschunden...
Oder man schiebt einen lumpaci vagabundus an Stangen gebunden provozierend in die Bullenreihen. Der arme Teufel kommt durch "brutalsten" Einsatz der "verbrecherischen Janusicherheitskräfte" zu Tode au, au, au... und schon ist das Sympatiependel wieder bei den "friedlichen Oppositionisten.... so meint man! oder??

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Kolesnitschenko habe nichts dagegen, dass die Behörden hart und im Rahmen des Gesetzes handeln werden - UI

#8 Beitrag von Sonnenblume » Dienstag 21. Januar 2014, 09:38

retlaw hat geschrieben:
Optimist hat geschrieben:Also die ukrainischen Polizisten sind pfiffige Kerlchen, sie umwickeln mit Klebeband die Tränengasgranaten und packen da Steine, Nägel usw. mit hinein, um die Wirkung zu erhöhen. Warum kommt die deutsche Polizei nicht auf die Idee so einfach Streubomben zu bauen und gegen das "Demonstrantenpack" anzuwenden?
Einige Demonstranten wurden schwer gefoltert. Denke schon, dass die Behörden wie immer hart gegen die Rahmen der Gesetze handeln. Das muss man nicht betonen oder fordern, das ist Alltag.
Oha, jetzt beginnt allmählich die Gegenoffensive der Revoluzzer anzurollen... Schließlich muß man Sympatiepunkte zurückerobern. Das erreicht man, indem man die Gegenseite mit nichtüberprüfbaren oder getürkten Anschuldigungen diskreditiert. (Bei Otpor nachlesbar/-schaubar)
Da kommen meistens als nächstes Schlagzeilen wie: Schwangere von Janubullen massenhaft gefoltert und vergewaltigt, oder Kinder haufenweise überfahren... arme alte Mütterchen geschunden...
Oder man schiebt einen lumpaci vagabundus an Stangen gebunden provozierend in die Bullenreihen. Der arme Teufel kommt durch "brutalsten" Einsatz der "verbrecherischen Janusicherheitskräfte" zu Tode au, au, au... und schon ist das Sympatiependel wieder bei den "friedlichen Oppositionisten.... so meint man! oder??
Du bist so ein typischer Kandidat der Fraktion:"Meine Meinung steht fest - verwirrt mich nicht mit Tatsachen"

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

retlaw
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 304
Registriert: Mittwoch 3. Februar 2010, 14:50
11
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Kolesnitschenko habe nichts dagegen, dass die Behörden hart und im Rahmen des Gesetzes handeln werden - UI

#9 Beitrag von retlaw » Dienstag 21. Januar 2014, 10:23

Sonnenblume hat geschrieben:
retlaw hat geschrieben:
Optimist hat geschrieben:Also die ukrainischen Polizisten sind pfiffige Kerlchen, sie umwickeln mit Klebeband die Tränengasgranaten und packen da Steine, Nägel usw. mit hinein, um die Wirkung zu erhöhen. Warum kommt die deutsche Polizei nicht auf die Idee so einfach Streubomben zu bauen und gegen das "Demonstrantenpack" anzuwenden?
Einige Demonstranten wurden schwer gefoltert. Denke schon, dass die Behörden wie immer hart gegen die Rahmen der Gesetze handeln. Das muss man nicht betonen oder fordern, das ist Alltag.
Oha, jetzt beginnt allmählich die Gegenoffensive der Revoluzzer anzurollen... Schließlich muß man Sympatiepunkte zurückerobern. Das erreicht man, indem man die Gegenseite mit nichtüberprüfbaren oder getürkten Anschuldigungen diskreditiert. (Bei Otpor nachlesbar/-schaubar)
Da kommen meistens als nächstes Schlagzeilen wie: Schwangere von Janubullen massenhaft gefoltert und vergewaltigt, oder Kinder haufenweise überfahren... arme alte Mütterchen geschunden...
Oder man schiebt einen lumpaci vagabundus an Stangen gebunden provozierend in die Bullenreihen. Der arme Teufel kommt durch "brutalsten" Einsatz der "verbrecherischen Janusicherheitskräfte" zu Tode au, au, au... und schon ist das Sympatiependel wieder bei den "friedlichen Oppositionisten.... so meint man! oder??
Du bist so ein typischer Kandidat der Fraktion:"Meine Meinung steht fest - verwirrt mich nicht mit Tatsachen"
Du kennst doch sicherlich die Wirkungsweise von Tränengasgranaten??? Dann müßtest du auch wissen, daß das angeführte Beispiel eine Lachnummer für sich ist. Und dann das Ganze auch noch im Zusammenhang mit Streubomben zu bringen ist der Brüller des Jahrtausends... aber typisch für Berufsrevoluzzerpropaganda...

und was den "Vorwurf" der Folter betrifft. haben die zuständigen Jungs bestimmt, nach dem Sieg der "Orangenen", gute Berater aus den USA gehabt. Leider dienen die so Geschulten nun einem anderen "Herrn". Hinzu kommt noch, daß im Trubel von Berufsrevoluzzerpropaganda "Gefolterte" exfra vorbereitet und zurechgeschminkt werden. Da wird auch der kleinste blaue Fleck zur tödlichen Verletzung hochgejubelt... Dann wird das ganze mit Bombenschlagzeilen wie Janu läßt massenweise friedliebende Oppositionelle foltern... macht sich doch gut wa?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11690
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 2047 Mal
Ukraine

Re: Kolesnitschenko habe nichts dagegen, dass die Behörden hart und im Rahmen des Gesetzes handeln werden - UI

#10 Beitrag von Handrij » Dienstag 21. Januar 2014, 11:00

Optimist hat geschrieben:Also die ukrainischen Polizisten sind pfiffige Kerlchen, sie umwickeln mit Klebeband die Tränengasgranaten und packen da Steine, Nägel usw. mit hinein, um die Wirkung zu erhöhen. Warum kommt die deutsche Polizei nicht auf die Idee so einfach Streubomben zu bauen und gegen das "Demonstrantenpack" anzuwenden?
Einige Demonstranten wurden schwer gefoltert. Denke schon, dass die Behörden wie immer hart gegen die Rahmen der Gesetze handeln. Das muss man nicht betonen oder fordern, das ist Alltag.
Bitte keine Gerüchte verbreiten. Das ist schlechte Propaganda. So ein Einsatz hätte Hunderte von Verletzten zur Folge.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2254
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
10
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2253x1408
Hat sich bedankt: 1601 Mal
Danksagung erhalten: 1418 Mal
Deutschland

Re: Kolesnitschenko habe nichts dagegen, dass die Behörden hart und im Rahmen des Gesetzes handeln werden - UI

#11 Beitrag von mbert » Dienstag 21. Januar 2014, 11:06

Handrij hat geschrieben:
Optimist hat geschrieben:Also die ukrainischen Polizisten sind pfiffige Kerlchen, sie umwickeln mit Klebeband die Tränengasgranaten und packen da Steine, Nägel usw. mit hinein, um die Wirkung zu erhöhen. Warum kommt die deutsche Polizei nicht auf die Idee so einfach Streubomben zu bauen und gegen das "Demonstrantenpack" anzuwenden?
Einige Demonstranten wurden schwer gefoltert. Denke schon, dass die Behörden wie immer hart gegen die Rahmen der Gesetze handeln. Das muss man nicht betonen oder fordern, das ist Alltag.
Bitte keine Gerüchte verbreiten. Das ist schlechte Propaganda. So ein Einsatz hätte Hunderte von Verletzten zur Folge.
Ich habe die gleichen "Gerüchte" gehört. In meinem Freundeskreis gibt es auch bereits Opfer dieses Polizeeinsatzes, wenn auch nicht von "Granaten", sondern durch gezielte Schüsse mit Gummigeschossen auf den Kopf. In dem Kontext, also was die "Zimperlichkeit" der Polizeikräfte betrifft, scheint mir das da oben nicht so abwegig. Auch hier bevorzuge ich, ein wenig abzuwarten, was übrig bleibt, wenn sich die Lage etwas beruhigt hat.
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11690
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 2047 Mal
Ukraine

Re: Kolesnitschenko habe nichts dagegen, dass die Behörden hart und im Rahmen des Gesetzes handeln werden - UI

#12 Beitrag von Handrij » Dienstag 21. Januar 2014, 11:29

mbert hat geschrieben:Ich habe die gleichen "Gerüchte" gehört. In meinem Freundeskreis gibt es auch bereits Opfer dieses Polizeeinsatzes, wenn auch nicht von "Granaten", sondern durch gezielte Schüsse mit Gummigeschossen auf den Kopf. In dem Kontext, also was die "Zimperlichkeit" der Polizeikräfte betrifft, scheint mir das da oben nicht so abwegig. Auch hier bevorzuge ich, ein wenig abzuwarten, was übrig bleibt, wenn sich die Lage etwas beruhigt hat.
Die Gummigeschossattacken auf Journalisten mit den Pressewesten und dabei besonders auf den Kopf sind nachgewiesen und das ist von keinem Gesetz gedeckt.
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Du kannst aber Tränengasgranaten nicht mit irgendwas umwickeln und dann in deine genormte Abschussvorrichtung stecken. Bei der Menge an Granaten, die hier im Einsatz sind, gäbe es zudem bei so etwas ein Blutbad.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Kolesnitschenko habe nichts dagegen, dass die Behörden hart und im Rahmen des Gesetzes handeln werden - UI

#13 Beitrag von Sonnenblume » Dienstag 21. Januar 2014, 11:36

Vielleicht kann Optimist mal die entsprechenden Quellen raus suchen oder seinen Beitrag korrigieren.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Kolesnitschenko habe nichts dagegen, dass die Behörden hart und im Rahmen des Gesetzes handeln werden - UI

#14 Beitrag von Optimist » Dienstag 21. Januar 2014, 11:38

"Bitte keine Gerüchte verbreiten. Das ist schlechte Propaganda. So ein Einsatz hätte Hunderte von Verletzten zur Folge."
Da musst Du Dich an das Fernsehen der Ukraine wenden. Es sind bereits Hunderte verletzt!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Kolesnitschenko habe nichts dagegen, dass die Behörden hart und im Rahmen des Gesetzes handeln werden - UI

#15 Beitrag von Optimist » Dienstag 21. Januar 2014, 11:40

Sonnenblume hat geschrieben:Vielleicht kann Optimist mal die entsprechenden Quellen raus suchen oder seinen Beitrag korrigieren.
Warum soll ich das korrigieren wenn das ukrainische Fernsehen dies berichtet? Schaut doch einmal einfach diese Fernsehprogramme, ihr sitzt doch vorm Bildschirm!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

retlaw
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 304
Registriert: Mittwoch 3. Februar 2010, 14:50
11
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Kolesnitschenko habe nichts dagegen, dass die Behörden hart und im Rahmen des Gesetzes handeln werden - UI

#16 Beitrag von retlaw » Dienstag 21. Januar 2014, 11:49

Optimist hat geschrieben:"Bitte keine Gerüchte verbreiten. Das ist schlechte Propaganda. So ein Einsatz hätte Hunderte von Verletzten zur Folge."
Da musst Du Dich an das Fernsehen der Ukraine wenden. Es sind bereits Hunderte verletzt!

Aber nicht von "STREUBOMBEN". HI;HI;HI; HA;HA;HA

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Kolesnitschenko habe nichts dagegen, dass die Behörden hart und im Rahmen des Gesetzes handeln werden - UI

#17 Beitrag von Sonnenblume » Dienstag 21. Januar 2014, 11:51

Optimist hat geschrieben:
Sonnenblume hat geschrieben:Vielleicht kann Optimist mal die entsprechenden Quellen raus suchen oder seinen Beitrag korrigieren.
Warum soll ich das korrigieren wenn das ukrainische Fernsehen dies berichtet? Schaut doch einmal einfach diese Fernsehprogramme, ihr sitzt doch vorm Bildschirm!
Du hast hier Behauptungen aufgestellt, die angezweifelt werden. Es ist an dir, diese zu untermauern.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Kolesnitschenko habe nichts dagegen, dass die Behörden hart und im Rahmen des Gesetzes handeln werden - UI

#18 Beitrag von Sonnenblume » Dienstag 21. Januar 2014, 11:52

retlaw hat geschrieben:
Optimist hat geschrieben:"Bitte keine Gerüchte verbreiten. Das ist schlechte Propaganda. So ein Einsatz hätte Hunderte von Verletzten zur Folge."
Da musst Du Dich an das Fernsehen der Ukraine wenden. Es sind bereits Hunderte verletzt!

Aber nicht von "STREUBOMBEN". HI;HI;HI; HA;HA;HA
Ich wundere mich immer wieder, wie man Gewalt lustig finden kann.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

retlaw
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 304
Registriert: Mittwoch 3. Februar 2010, 14:50
11
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Kolesnitschenko habe nichts dagegen, dass die Behörden hart und im Rahmen des Gesetzes handeln werden - UI

#19 Beitrag von retlaw » Dienstag 21. Januar 2014, 11:58

Sonnenblume hat geschrieben:
retlaw hat geschrieben:
Optimist hat geschrieben:"Bitte keine Gerüchte verbreiten. Das ist schlechte Propaganda. So ein Einsatz hätte Hunderte von Verletzten zur Folge."
Da musst Du Dich an das Fernsehen der Ukraine wenden. Es sind bereits Hunderte verletzt!

Aber nicht von "STREUBOMBEN". HI;HI;HI; HA;HA;HA
Ich wundere mich immer wieder, wie man Gewalt lustig finden kann.
Ich finde Gewalt absolut nicht lustig, sondern propagandistischen, primitiven Dummenfang...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2254
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
10
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2253x1408
Hat sich bedankt: 1601 Mal
Danksagung erhalten: 1418 Mal
Deutschland

Re: Kolesnitschenko habe nichts dagegen, dass die Behörden hart und im Rahmen des Gesetzes handeln werden - UI

#20 Beitrag von mbert » Dienstag 21. Januar 2014, 12:12

retlaw hat geschrieben:Ich finde Gewalt absolut nicht lustig, sondern propagandistischen, primitiven Dummenfang...
Ganz ehrlich, wenn ich Deine Beiträge hier lese, frage ich mich wirklich, wer hier eigentlich am meisten auf propagandistischem Dummenfang hereinfällt. Besser gesagt, ich frage mich das eigentlich nicht mehr. Dein HI-HA lädt mich (und möglicherweise auch eine Reihe anderer) mehr so ein, über Dich statt mit Dir zu lachen.

Wenn Du andere Informationen hast, lass uns gern daran teilhaben, vielleicht ergibt sich da ein anderes Bild. Aber das ideologische Drumherum - bitte - spare es Dir.
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Kolesnitschenko habe nichts dagegen, dass die Behörden hart und im Rahmen des Gesetzes handeln werden - UI

#21 Beitrag von Optimist » Dienstag 21. Januar 2014, 12:31

retlaw- Ziemlich kindisch was sie hier schreiben. Die Politik hier in der Ukraine ist schmutzig, das weiss jeder. Von Opposition und Regierung, beide schenken sich nichts. Sie retlaw möchten eigentlich nur das hören was Ihnen gefällt.
Ich lebe 70 km von Kiew, mir ist es nicht egal was in diesem Land passiert. Ich habe Mitleid mit den jungen ukrainischen Polizisten die auf ihr eigenes Volk einprügeln müssen. Ich bin gegen jede Gewalt (egal von wem verübt) und gegen die Mittel die hier in der Ukraine eingesetzt werden. Es gibt viele Dinge die ich früher nicht geglaubt und nicht für möglich gehalten habe. Habe mich aber dazu nicht herabgelassen so wie sie den Besserwisser raushängen zu lassen, das Leben hier hat mir die Augen geöffnet für viele Dinge die Ihnen total unbekannt sind.
Ich habe hier keine Ursache die Menschen zu beeinflussen, das habe ich nicht in Deutschland getan und fange hier damit nicht an. Jeder hat einen Kopf zum denken und muss wissen was er tut. Wenn ich hier Dinge schreibe die ich von meinen Nachbarn, aus dem Radio oder Fernsehen gehört habe, kann man sich darüber Gedanken oder auch nicht. Ich habe keinen Grund mir etwas aus dem Finger zu saugen. In Deutschland ist das Leben langweilig, hier passiert jeden Tag so viel, auch unglaubliches, ich hab wirklich keinen Grund und nicht so viel Fantasie um Dinge zu erfinden die ich nicht erlebt oder gehört hätte.
Und es ist gut für Sie, dass Sie nicht gesehen haben wie eine Tränengasgranate detoniert, das beweist, dass sie sehr weit vom Geschehen entfernt sind und nur Langeweile haben.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Kolesnitschenko habe nichts dagegen, dass die Behörden hart und im Rahmen des Gesetzes handeln werden - UI

#22 Beitrag von Optimist » Dienstag 21. Januar 2014, 13:14

"Du kannst aber Tränengasgranaten nicht mit irgendwas umwickeln und dann in deine genormte Abschussvorrichtung stecken."

Man hat doch gesehen, dass diese Granaten auch geworfen und nicht nur verschossen worden. Also bitte..
Aber es gibt auch gute Nachrichten , die Polizei hat alle Vorwürfe dementiert , die Verletzungen haben sich die Demonstranten selbst zugefügt mit den von ihnen mitgebrachten Feuerwerkskörpern.

Dann ist doch alles gut!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11690
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 2047 Mal
Ukraine

Re: Kolesnitschenko habe nichts dagegen, dass die Behörden hart und im Rahmen des Gesetzes handeln werden - UI

#23 Beitrag von Handrij » Dienstag 21. Januar 2014, 13:16

Optimist hat geschrieben:"Du kannst aber Tränengasgranaten nicht mit irgendwas umwickeln und dann in deine genormte Abschussvorrichtung stecken."

Man hat doch gesehen, dass diese Granaten auch geworfen und nicht nur verschossen worden. Also bitte..
Aber es gibt auch gute Nachrichten , die Polizei hat alle Vorwürfe dementiert , die Verletzungen haben sich die Demonstranten selbst zugefügt mit den von ihnen mitgebrachten Feuerwerkskörpern.

Dann ist doch alles gut!
Wenn "man" das gesehen hat, dann ist ja wirklich alles gut.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Kolesnitschenko habe nichts dagegen, dass die Behörden hart und im Rahmen des Gesetzes handeln werden - UI

#24 Beitrag von Optimist » Dienstag 21. Januar 2014, 13:26

Jetzt ZIK schauen!
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
11
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: Kolesnitschenko habe nichts dagegen, dass die Behörden hart und im Rahmen des Gesetzes handeln werden - UI

#25 Beitrag von Kurt Simmchen - galizier » Dienstag 21. Januar 2014, 13:44

Da der Herr Retlaw ja über spezielle militärische Grundkenntnisse verfügt ist ihm natürlich bekannt, dass der Splitterbombeneffekt nicht mit Tränengasgeschossen möglich ist. Diese Behauptung hat aber weder das offizielle UA-TV aufgestellt, noch sind sie von Optimist wiederholt worden. Solche Effekte sind sehr wohl mit den Blendgranaten erzielbar.
Lieber Retlaw, PC von den Kindern usw., Armutsmärchen hoch Drei. Deine Geschichte rührt mich immens. Daraus nehme ich, dass Du auf Grundsicherung angewiesen bist und erhältst - richtig?
Man sollte mal prüfen ob Du für Deinen Fleiß hier im Forum und anderswo im Net bezahlst wirst. Grundsicherung sollte ja keine Zuverdienste haben. Ob man da vielleicht findet, dass Du noch verwendungsfähig bist.
Warum das? Weil ich es unerträglich finde wenn man im Warmen sitzt, satt ist, ohne Angst den Staat verklagen kann weil nicht jeden Tag Schnitzel hat, aber über Menschen lacht, diese auf das Übelste beleidigt und alle Andersdenkenden der Lüge bezichtigt.
Solchen Mainstreamverächter und Kapitalhasser wie Dir, sollte man mal die Hilfe der deutschen Solidargemeinschaft entziehen und Dich in die kalte Realität der russischen Gesellschaft aussetzen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Kolesnitschenko habe nichts dagegen, dass die Behörden hart und im Rahmen des Gesetzes handeln werden - UI

#26 Beitrag von Optimist » Dienstag 21. Januar 2014, 13:52

Was wurde denn nun von der Polizei genau eingesetzt? Frage an unsere Experten!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Kolesnitschenko habe nichts dagegen, dass die Behörden hart und im Rahmen des Gesetzes handeln werden - UI

#27 Beitrag von toto66 » Dienstag 21. Januar 2014, 13:53

Die lvivska gazeta tickert, das auf Antrag des Luhansker regionalrates am Donnerstag im Parlament über die Verhängung des Ausnahmezustandes abgestimmt werden soll.

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Jensinski
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 799
Registriert: Sonntag 14. August 2011, 11:05
10
Wohnort: Sahunivka
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 2 Mal
Ukraine

Re: Kolesnitschenko habe nichts dagegen, dass die Behörden hart und im Rahmen des Gesetzes handeln werden - UI

#28 Beitrag von Jensinski » Dienstag 21. Januar 2014, 13:57

galizier hat geschrieben: Warum das? Weil ich es unerträglich finde wenn man im Warmen sitzt, satt ist, ohne Angst den Staat verklagen kann weil nicht jeden Tag Schnitzel hat, aber über Menschen lacht, diese auf das Übelste beleidigt und alle Andersdenkenden der Lüge bezichtigt.
Solchen Mainstreamverächter und Kapitalhasser wie Dir, sollte man mal die Hilfe der deutschen Solidargemeinschaft entziehen und Dich in die kalte Realität der russischen Gesellschaft aussetzen.
... und dem wohl einer abgeht, wenn wir auf die Provokationen eingehen. Galizier, ich nutze jetzt die Möglichkeiten, Schreiberlinge auf die Ignoreliste zu setzen und empfehle Euch dasselbe. Man kann wesentlich entspannter diskutieren! :)

LG,
Jensinski

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11690
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 2047 Mal
Ukraine

Re: Kolesnitschenko habe nichts dagegen, dass die Behörden hart und im Rahmen des Gesetzes handeln werden - UI

#29 Beitrag von Handrij » Dienstag 21. Januar 2014, 14:02

Optimist hat geschrieben:Also die ukrainischen Polizisten sind pfiffige Kerlchen, sie umwickeln mit Klebeband die Tränengasgranaten und packen da Steine, Nägel usw. mit hinein, um die Wirkung zu erhöhen. Warum kommt die deutsche Polizei nicht auf die Idee so einfach Streubomben zu bauen und gegen das "Demonstrantenpack" anzuwenden?
Einige Demonstranten wurden schwer gefoltert. Denke schon, dass die Behörden wie immer hart gegen die Rahmen der Gesetze handeln. Das muss man nicht betonen oder fordern, das ist Alltag.
Also gerade gab es eine Pressekonferenz im Gewerkschaftshaus von Kosaken, welche die Waffen der Miliz analysiert haben. Nichts von deinen Mythen, eventuell hast du es einfach auch nicht richtig verstanden. Die Männer haben einzig davon gesprochen, dass die Splitter der Granathülsen auch zu Verletzungen führen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2254
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
10
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2253x1408
Hat sich bedankt: 1601 Mal
Danksagung erhalten: 1418 Mal
Deutschland

Re: Kolesnitschenko habe nichts dagegen, dass die Behörden hart und im Rahmen des Gesetzes handeln werden - UI

#30 Beitrag von mbert » Dienstag 21. Januar 2014, 14:18

[mbert moderiert:] Leute, auch wenn wir alle aufgebracht sind, bitte ich Euch (nein, ich fordere Euch auf!), alle konsequent auf auch nur irgendwelche Bemerkungen zu verzichten, die sich an die Person des anderen und nicht das Diskussionsthema richten. Jeder kann sich seinen Teil denken, aber es gehört hier nicht her!
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Kolesnitschenko habe nichts dagegen, dass die Behörden hart und im Rahmen des Gesetzes handeln werden - UI

#31 Beitrag von Optimist » Dienstag 21. Januar 2014, 14:28

Handrij hat geschrieben:
Optimist hat geschrieben:Also die ukrainischen Polizisten sind pfiffige Kerlchen, sie umwickeln mit Klebeband die Tränengasgranaten und packen da Steine, Nägel usw. mit hinein, um die Wirkung zu erhöhen. Warum kommt die deutsche Polizei nicht auf die Idee so einfach Streubomben zu bauen und gegen das "Demonstrantenpack" anzuwenden?
Einige Demonstranten wurden schwer gefoltert. Denke schon, dass die Behörden wie immer hart gegen die Rahmen der Gesetze handeln. Das muss man nicht betonen oder fordern, das ist Alltag.
Also gerade gab es eine Pressekonferenz im Gewerkschaftshaus von Kosaken, welche die Waffen der Miliz analysiert haben. Nichts von deinen Mythen, eventuell hast du es einfach auch nicht richtig verstanden. Die Männer haben einzig davon gesprochen, dass die Splitter der Granathülsen auch zu Verletzungen führen.
Wird ja irgendwo zu finden sein was ich gesehen und gehört habe, das sind keine Mythen. Wer kommt denn auf so eine Idee Granaten zu manipulieren, egal Blend- oder Tränengas ?
Was wurde denn nun eingesetzt?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
11
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: Kolesnitschenko habe nichts dagegen, dass die Behörden hart und im Rahmen des Gesetzes handeln werden - UI

#32 Beitrag von Kurt Simmchen - galizier » Dienstag 21. Januar 2014, 15:18

Ich habe den Beitrag auch gesehen auf den sich Optimist bezieht.
Ich bin ein Bewunderer der Kosaken und ihrer Traditionen, aber hatten die auch eine Zulassung als Gutachter für Waffentechnik und Guerillakampf.
Das was im TV gezeigt wurde waren keine Strukturwaffen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Kolesnitschenko habe nichts dagegen, dass die Behörden hart und im Rahmen des Gesetzes handeln werden - UI

#33 Beitrag von Sonnenblume » Dienstag 21. Januar 2014, 15:39

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Ab 14:32:25 - die Aussage von Sylvia Stöber von Tagesschau24.de

[edit mbert: ] Zeit korrigiert.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

retlaw
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 304
Registriert: Mittwoch 3. Februar 2010, 14:50
11
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Kolesnitschenko habe nichts dagegen, dass die Behörden hart und im Rahmen des Gesetzes handeln werden - UI

#34 Beitrag von retlaw » Dienstag 21. Januar 2014, 20:46

mbert hat geschrieben:
retlaw hat geschrieben:Ich finde Gewalt absolut nicht lustig, sondern propagandistischen, primitiven Dummenfang...
Ganz ehrlich, wenn ich Deine Beiträge hier lese, frage ich mich wirklich, wer hier eigentlich am meisten auf propagandistischem Dummenfang hereinfällt. Besser gesagt, ich frage mich das eigentlich nicht mehr. Dein HI-HA lädt mich (und möglicherweise auch eine Reihe anderer) mehr so ein, über Dich statt mit Dir zu lachen.

Wenn Du andere Informationen hast, lass uns gern daran teilhaben, vielleicht ergibt sich da ein anderes Bild. Aber das ideologische Drumherum - bitte - spare es Dir.

Diese Methode kenn ich, wenn irgendetwas aus inhaltlichen Gründen nicht passt, wird es in den Breich des Populismus, der Lüge, der Unlauterbarkeit herabdiskutiert...
Janupolizei, Streubombe, ab heute wird scharf geschossen..., hunderte Verletzte... sind für mich nicht zufällige Wortverbindungen..., sondern Gruselpropaganda für bereits Verdummte und für die, die, die aus welchen Gründen auch immer, zur Gewalt stimuliert werden sollen...
Also spar die deine Belehrungen.. mir gegenüber, nur wiel ich diese Zusammenhänge andeute...
Hätte die Staatsmacht auch nur eine Streubombe angewandt oder scharf geschossen würden die Verstümmelten und Toten in die Tausenden gehen.
Also, nicht nur mich belehren wollen, sonder auch die, die hier völlig unkritisch und ganz offensichtliche Unwahrheiten vervielfältigen...
Aber offensichtlich gehört das zum Revoluzzersystem.

Wenn  die, die das Sagen haben es wirklich ehrlich meinen würden,
würden sie die brutale Gewaltsituationen, ja Gewaltorgien, besonders nach dem letzten WE, die eineindeutig von den Demonstranten ausgegangen sind, nicht weiter anheizen, sondern erst einmal durch Ehrlichkeit,
Ordnung in ihren jeweiligen Zuständigkeiten schaffen.Diese Führer und Möchtegernführer sollten die Situation nicht durch unglaubwürdige Beschuldigungen und Schuldzuweisungen sowie andere
Lügenpropaganda auf die Spitze treiben. Die  Luftunterstützung der NATO wird für die eine Seite  garantiert nicht kommen...
Die andere Seite sitzt am längeren Hebel. sie kann die Situation aussitzen. Die Gefolgsleute sind lenkbar. Die Revoluzzer scheinen mehr oder weniger führerlos und unsteuerbar zu sein...

Und sie laufen! Nass und nässer
wird's im Saal und auf den Stufen.
Welch entsetzliches Gewässer!
Herr und Meister! Hör mich rufen!-
Ach, da kommt der Meister!
Herr, die Not ist groß!
Die ich rief die Geister,
Werd ich nun nicht los.
(Aus : Der Zauberlehrling, J.W. Von Goethe)

Leider nicht, wie bei Ollen Joethe...
Ist in der ukrainischen Realität, weit und breit kein revolutionärer Meister zu sehen...

Es ist doch wohl auf Sand gebaut, zu glauben, daß eine Bewegung, wie sie sich auch immer nennen mag, förderlich für eine saubere ukrainische Zukunft ist, wenn sie ihre Protesthandlungen mit brutalen, gewaltsamen Besetzungen von staatlichen und nichtstaatlichen Einrichtungen beginnt.
In einem Staat dessen Politische Führung durch eine, auch von der EU akzeptierten freien Wahl, an die Macht gekommen ist... und den man, wie man unbewiesener Maßen behauptet, besser machen will. Das ganze Ding ist mit einer friedlichen Revolution (wobei ich eigentlich dagegen bin jeden gesellschaftlichen Furz als Revolution zu titulieren) ala DDR überhaupt nicht zu vergleichen..
Die Wurzeln der Gewalt wurden bereits in den Anfangsstunden gelegt.
Jetzt steuert die Situation beschleunigt darauf hin, daß die eine Seite für ganau so ganovenhaft gehalten wird wie die andere... Ob es wirklich so ist? Wer will das, mit dem heutigen Stand des Wissens, ebeurteilen??
Aber schon der Anschein ist tödlich...
Und ich kann nur wiederholen, und das mit vollem Mitgefühl: Mir tun alle die Leid, die es, nicht nur für sich, sondern im Interesse des ganzen ukrainischen Volkes, ehrlich meinten und meinen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Kolesnitschenko habe nichts dagegen, dass die Behörden hart und im Rahmen des Gesetzes handeln werden - UI

#35 Beitrag von Optimist » Dienstag 21. Januar 2014, 20:52

Und damit kann man wirklich Geld verdienen?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Kolesnitschenko habe nichts dagegen, dass die Behörden hart und im Rahmen des Gesetzes handeln werden - UI

#36 Beitrag von Sonnenblume » Dienstag 21. Januar 2014, 21:03

Sonnenblume hat geschrieben:Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Ab 14:32:25 - die Aussage von Sylvia Stöber von Tagesschau24.de

[edit mbert: ] Zeit korrigiert.
Sorry, hatte ich doch glatt nicht daran gedacht, dass ihr in Deutschland ne Stunde zurück seid ;)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Kolesnitschenko habe nichts dagegen, dass die Behörden hart und im Rahmen des Gesetzes handeln werden - UI

#37 Beitrag von Optimist » Dienstag 21. Januar 2014, 21:35

retlaw Noch einmal, Sie wissen nicht wie hier das Volk denkt und fühlt, deshalb verzeihe ich den Quatsch den Sie schreiben. Falls Sie davon finanziell Vorteile haben bitte. Aber wenn einem Volk jahrelang der Weg nach Europa schmackhaft gemacht wird auch durch alle zur Verfügung stehende Propaganda, dann aber über Nacht der Führung einfällt, dass das Land Pleite ist und man sich Russland nähert, fühlen sich die Leute hier verarscht.
Nun gibt es zwei Möglichkeiten, entweder das Volk austauschen (was nicht gewählt wurde) oder die Regierung (die gewählt wurde aber die eigenen Vorhaben und Erwartungen des Volkes nicht erfüllen kann) muss seine Unfähigkeit eingestehen und ausgetauscht werden.
Das verstehen aber wirklich nur Demokraten!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

retlaw
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 304
Registriert: Mittwoch 3. Februar 2010, 14:50
11
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Kolesnitschenko habe nichts dagegen, dass die Behörden hart und im Rahmen des Gesetzes handeln werden - UI

#38 Beitrag von retlaw » Dienstag 21. Januar 2014, 21:54

Optimist hat geschrieben:retlaw- Ziemlich kindisch was sie hier schreiben. Die Politik hier in der Ukraine ist schmutzig, das weiss jeder. Von Opposition und Regierung, beide schenken sich nichts. Sie retlaw möchten eigentlich nur das hören was Ihnen gefällt.
Ich lebe 70 km von Kiew, mir ist es nicht egal was in diesem Land passiert. Ich habe Mitleid mit den jungen ukrainischen Polizisten die auf ihr eigenes Volk einprügeln müssen. Ich bin gegen jede Gewalt (egal von wem verübt) und gegen die Mittel die hier in der Ukraine eingesetzt werden. Es gibt viele Dinge die ich früher nicht geglaubt und nicht für möglich gehalten habe. Habe mich aber dazu nicht herabgelassen so wie sie den Besserwisser raushängen zu lassen, das Leben hier hat mir die Augen geöffnet für viele Dinge die Ihnen total unbekannt sind.
Ich habe hier keine Ursache die Menschen zu beeinflussen, das habe ich nicht in Deutschland getan und fange hier damit nicht an. Jeder hat einen Kopf zum denken und muss wissen was er tut. Wenn ich hier Dinge schreibe die ich von meinen Nachbarn, aus dem Radio oder Fernsehen gehört habe, kann man sich darüber Gedanken oder auch nicht. Ich habe keinen Grund mir etwas aus dem Finger zu saugen. In Deutschland ist das Leben langweilig, hier passiert jeden Tag so viel, auch unglaubliches, ich hab wirklich keinen Grund und nicht so viel Fantasie um Dinge zu erfinden die ich nicht erlebt oder gehört hätte.
Und es ist gut für Sie, dass Sie nicht gesehen haben wie eine Tränengasgranate detoniert, das beweist, dass sie sehr weit vom Geschehen entfernt sind und nur Langeweile haben.

Ob sie das kindisch finden oder nicht, was ich schreibe ist mir relativ egal. Ich versuche jedoch nur das ins Netz zu stellen, was ich überschauen und verantworten kann, sprich durch mein Filtersystem beurteilt wurde und nicht das eins zu eins weiter reiche, was irgendwelche Informationsquellen, Nachbarn, bekannte oder Verwandte vom Hörensagen abdrüsen.
Wenn das als Besserwisserei rüber kommt!! Dann kann ich nichts dafür.
Ich hab schon mal geschrieben, nicht der Schreiberling legt fest was er unter dem Geschriebenen verstanden wissen will, sondern der Leser liest im Wesentlichen das heraus was er verstehen will.. Diese Schere klafft immer weiter auseinander, je konträrer Leser und Schreiberling in ihren Auffassungen auftreten
Mir persönlich würde wirklich genügen, wenn sie solche Informationen wie ihr Tränengasgranatendetonationsbeispiel aus der totalen Überhöhung der Sensationspresse herausgelesen, real einschätzen, sich selbst nicht so billig manipulieren und dann noch als Manipulationsmultiplikator missbrauchen lassen. So eine Tränengasgranate gehört zur Standartausrüstung jeder Polizei der Welt.. Und wenn so eine Granate unter ihrem Hintern verpufft (ja sie verpufft und detoniert nicht) passiert ihnen so gut wie garnichts, ausser sie stehen in einer sehr lästigenTränengaswolke...

Schön sie sagen sie sind gegen Gewalt.. aber wenn sie solche Aussagen , wie die von mir beanstandeten, auftreten, dann schüren sie hass bei denen die das lesen und die nächste Stufe danach in der aufgeheizten Situation ist natürlich die gerichtete Gewalt...Und so kommt ein Wort zum anderen.. zum Schluß der Wurf der Brandflasche vom „ukrainischen Volk“ auf den jungen ukrainischen Polizisten der auf sein ganzes, eigenes Volk einprügelt... ???

Im übrigen ist mein Leben keineswegs langweilig. Ich benötige für mein überaus spannendes, abwechslungs- und auseinandersetzungsreiches Leben, keinen Mord und Totschlag, keine inhaltslosen Revolten und Gewalttätigkeiten...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Kolesnitschenko habe nichts dagegen, dass die Behörden hart und im Rahmen des Gesetzes handeln werden - UI

#39 Beitrag von Optimist » Dienstag 21. Januar 2014, 22:06

"Im übrigen ist mein Leben keineswegs langweilig. Ich benötige für mein überaus spannendes, abwechslungs- und auseinandersetzungsreiches Leben, keinen Mord und Totschlag, keine inhaltslosen Revolten und Gewalttätigkeiten..."

Aber Urlaub, auch von uns bitte!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

eurojoseph
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Kolesnitschenko habe nichts dagegen, dass die Behörden hart und im Rahmen des Gesetzes handeln werden - UI

#40 Beitrag von eurojoseph » Mittwoch 22. Januar 2014, 14:00

retlaw hat geschrieben:
Optimist hat geschrieben:"Bitte keine Gerüchte verbreiten. Das ist schlechte Propaganda. So ein Einsatz hätte Hunderte von Verletzten zur Folge."
Da musst Du Dich an das Fernsehen der Ukraine wenden. Es sind bereits Hunderte verletzt!

Aber nicht von "STREUBOMBEN". HI;HI;HI; HA;HA;HA
welch menschenverachtender beitrag, danke hihihi, hahaha....

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Kolesnitschenko habe nichts dagegen, dass die Behörden hart und im Rahmen des Gesetzes handeln werden - UI

#41 Beitrag von Optimist » Freitag 24. Januar 2014, 23:54

Noch einmal Streugranate. Das ukrainische Fernsehen hat wieder über diese Manipulation berichtet. Gesehen Handrij?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Wassermann3000
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1115
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 01:19
8
Wohnort: Hersfeld-Rotenburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 801 Mal
Deutschland

Re: Kolesnitschenko habe nichts dagegen, dass die Behörden hart und im Rahmen des Gesetzes handeln werden - UI

#42 Beitrag von Wassermann3000 » Samstag 25. Januar 2014, 03:05

Ich halte es nicht für sonderlich fruchtbar, wenn man sich hier gegenseitig vorhält, welche Seiten welche Missetaten ausheckt, oder wer wie angefangen hat. Das läßt sich im nachhinein nie wirklich aufklären. Es gibt Videobelege von ungerechtfertigten Übergriffen der Polizei, aber ebenso unschöne Bilder von Demonstranten. Uns muß klar sein, daß es für alle beteiligten eine Streßsituation ist, die Aggressionen aufbaut, die sich bei jedem irgendwann entladen. Mit tut (fast) jeder Polizist ebenso leid, wie jeder friedliche Demonstrant.

Verantwortlich ist in der Regel nicht der einzelne Polizist, sondern die Verantwortlichen dahinter.

Natürlich muß ein Polizist, der zu weit geht und verbotenes tut, dafür zur Rechenschaft gezogen werden. Das gleiche gilt ebenso für Demonstranten. Und ich bin mir sicher, daß es auf beiden Seiten solche Übeltäter gibt.

Die Polizisten verüben nur ihren Dienst. Im Gegensatz zu der freien Entscheidung eines Demonstranten MUSS der Polizist seine Arbeit verrichten. Und er muß einiges aushalten (das ist ja auch per Video hinreichend belegt) und hat Angst. Und wenn er dann irgendwann einen scheinbaren Demonstranten im Griff hat, dann wird tatsächlich zweimal zu viel zugeschlagen, obwohl es doch nur ein Pressemensch war. Das ist nicht in Ordnung, aber fast zwangsläufig.

Wir haben in Deutschland ja auch wilde Zeiten gehabt. Die 68er-Studentenunruhen, die Hausbesetzungen, die Demos gegen die Startbahn West in Frankfurt, etliche Fußballschlachten ... um ein paar Beispiele zu nennen. Unsere Polizei wird hier mittlerweile sehr qualifiziert geschult (Deeskalation, psychologische Betreuung) und ist auch entsprechend ausgerüstet. Trotzdem passiert immer wieder einmal etwas, wie bei Stuttgart 21. Diese Ausbildung und die Erfahrung fehlt der ukrainischen Polizei. Nicht der Polizist ist dafür verantwortlich, sondern die Führung. wobei ich selbst denen die mangelnde Erfahrung zu Gute halte.

Ziviler Massenprotest muß zulässig sein, Krawallos werden nirgend geduldet, auch bei uns nicht. Das ist auch gut so. Und auch die Veranstalter von Demos haben eine gewisse Mitverantwortung. Im großen ganzen haben sie das in Kiew auch ganz gut gemacht.

Was nicht zu verhindern ist, ist die psychologische Massenwirkung, wenn die Wut in der Masse nicht mehr kontrolliert werden kann. Und dafür hat die politische Führung die Verantwortung. Wenn es nur um Machterhalt geht und nicht um die Bereitschaft der Problemlösung, dann bleiben solche Folgen nicht aus. Insoweit ist die Regierung für die Krawallos verantwortlich. Damit will ich nicht die wenigen echten Krawallbrüder in Schutz nehmen, wohl aber die, die sich zu Übergriffen aufgrund der angespannten Situation haben hinreißen lassen.

Es ist die Verantwortung der Regierung und des Präsidenten, erstens einen geordneten Rahmen für zivile Meinungsbekundungen - und dazu gehören Kundgebungen - zu schaffen und zweitens im Falle einer Eskalation Schritte zu ergreifen, um eine Verschlimmerung zu vermeiden. Wer aber nur zum Machterhalt trickst, der ist ein gefährlicher Brandstifter.

Für mich ist Janukowytsch weniger wegen des Aussetzens des EU-Abkommens unvertretbar, sondern wegen seiner permanenten Eskalation. Ob aus geplanter Absicht oder aus Unfähigkeit, ist unbedeutend.
Freundliche Grüße
Rüdiger

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Kolesnitschenko habe nichts dagegen, dass die Behörden hart und im Rahmen des Gesetzes handeln werden - UI

#43 Beitrag von Optimist » Samstag 25. Januar 2014, 08:28

Viel geschrieben, aber im Bezug auf die ukrainische Polizei haben Sie es sich etwas leicht gemacht.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

retlaw
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 304
Registriert: Mittwoch 3. Februar 2010, 14:50
11
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Kolesnitschenko habe nichts dagegen, dass die Behörden hart und im Rahmen des Gesetzes handeln werden - UI

#44 Beitrag von retlaw » Samstag 25. Januar 2014, 08:44

Optimist hat geschrieben:Noch einmal Streugranate. Das ukrainische Fernsehen hat wieder über diese Manipulation berichtet. Gesehen Handrij?
Was? wie? wo? Ukrainisches Fernsehen??? Ich denk da gibts keine Pressefreiheit... und die dürfen sowas Antipolizistisches senden??

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
11
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: Kolesnitschenko habe nichts dagegen, dass die Behörden hart und im Rahmen des Gesetzes handeln werden - UI

#45 Beitrag von Kurt Simmchen - galizier » Samstag 25. Januar 2014, 09:23

Zitat Wassermann:
Diese Ausbildung und die Erfahrung fehlt der ukrainischen Polizei. Nicht der Polizist ist dafür verantwortlich, sondern die Führung. wobei ich selbst denen die mangelnde Erfahrung zu Gute halte.

Ich bin mit Deinen Ausführungen einverstanden (zur Situation, Krawallos, Polizisten, wehrpflichtige). In Sachen Führung widerspreche ich Dir aber. Auch bei Berkut.
Insgesamt kommt bei der Führung noch alte sowjetische Schule zu Tage. Das spürst Du schon bei Kontrollen. Wenn Berkut kontrolliert wird sofort auf Härte und Konfrontation gesetzt. Kann ich so behaupten, einige Kontrollen dieser Art hatte ich schon.

Das ist vielleicht fehlende Erfahrung, aber immer antrainierte Härte über das Maß hinaus.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Kolesnitschenko habe nichts dagegen, dass die Behörden hart und im Rahmen des Gesetzes handeln werden - UI

#46 Beitrag von Optimist » Samstag 25. Januar 2014, 10:03

Es wurde mir unterstellt, dass ich Gerüchte verbreite. Das sollte man klären!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Kolesnitschenko habe nichts dagegen, dass die Behörden hart und im Rahmen des Gesetzes handeln werden - UI

#47 Beitrag von Optimist » Samstag 25. Januar 2014, 12:56

retlaw hat geschrieben:
Optimist hat geschrieben:Noch einmal Streugranate. Das ukrainische Fernsehen hat wieder über diese Manipulation berichtet. Gesehen Handrij?
Was? wie? wo? Ukrainisches Fernsehen??? Ich denk da gibts keine Pressefreiheit... und die dürfen sowas Antipolizistisches senden??
Wenn man absolut keine Ahnung hat, sollte man sich von solchen Sachen fern halten!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Kolesnitschenko habe nichts dagegen, dass die Behörden hart und im Rahmen des Gesetzes handeln werden - UI

#48 Beitrag von Sonnenblume » Samstag 25. Januar 2014, 13:03

Optimist hat geschrieben:
retlaw hat geschrieben:
Optimist hat geschrieben:Noch einmal Streugranate. Das ukrainische Fernsehen hat wieder über diese Manipulation berichtet. Gesehen Handrij?
Was? wie? wo? Ukrainisches Fernsehen??? Ich denk da gibts keine Pressefreiheit... und die dürfen sowas Antipolizistisches senden??
Wenn man absolut keine Ahnung hat, sollte man sich von solchen Sachen fern halten!
Ich würde ihm ein Russlandforum empfehlen.
Vielleicht das hier: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... Da findet er bestimmt eine Menge Gleichgesinnte (oder auch nicht) und kann sich prima austauschen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
11
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: Kolesnitschenko habe nichts dagegen, dass die Behörden hart und im Rahmen des Gesetzes handeln werden - UI

#49 Beitrag von Kurt Simmchen - galizier » Samstag 25. Januar 2014, 13:21

Vielleicht sollte er nach Sachsen umsiedeln. Da gibt es im Kreis Meißen ein interessantes Nummernschild mit den Buchstaben : MEI.
Das erklärt dann eindeutig den Zustand.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Kolesnitschenko habe nichts dagegen, dass die Behörden hart und im Rahmen des Gesetzes handeln werden - UI

#50 Beitrag von Sonnenblume » Samstag 25. Januar 2014, 13:36

galizier hat geschrieben:Vielleicht sollte er nach Sachsen umsiedeln. Da gibt es im Kreis Meißen ein interessantes Nummernschild mit den Buchstaben : MEI.
Das erklärt dann eindeutig den Zustand.
Was hast du gegen die Sachsen?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag