PolitikKommentar zur Ukraine-Krise: Kiew muss aufgeben, um zu siegen

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Politik
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie http://bit.ly oder http://tinyurl.com nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10336
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 1905 Mal
Ukraine

Kommentar zur Ukraine-Krise: Kiew muss aufgeben, um zu siegen

#1 Beitrag von Handrij » Mittwoch 18. Februar 2015, 09:49

Russland hat der Ukraine einen schmutzigen Krieg aufgezwungen, den sie nicht gewinnen kann. Für Kiew ist es Zeit, den Verlust von Donezk zu akzeptieren - um den Rest des Landes zu retten.
Mehr beim Spiegel

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Kommentar zur Ukraine-Krise: Kiew muss aufgeben, um zu siegen

#2 Beitrag von Sonnenblume » Mittwoch 18. Februar 2015, 10:15

Handrij hat geschrieben:
Russland hat der Ukraine einen schmutzigen Krieg aufgezwungen, den sie nicht gewinnen kann. Für Kiew ist es Zeit, den Verlust von Donezk zu akzeptieren - um den Rest des Landes zu retten.
Mehr beim Spiegel
Alles "schön und gut", aber wer sagt denn, dass genau diese Truppen mit russischer Unterstützung nach der Aufgabe des Donbass in der "Restukraine", auch ohne die Unterstützung der ukr. Bevölkerung nicht weiter machen?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

manhart
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 50
Registriert: Sonntag 1. Juni 2014, 17:00
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Kommentar zur Ukraine-Krise: Kiew muss aufgeben, um zu siegen

#3 Beitrag von manhart » Mittwoch 18. Februar 2015, 12:04

Sonnenblume hat geschrieben:
Handrij hat geschrieben:
Russland hat der Ukraine einen schmutzigen Krieg aufgezwungen, den sie nicht gewinnen kann. Für Kiew ist es Zeit, den Verlust von Donezk zu akzeptieren - um den Rest des Landes zu retten.
Mehr beim Spiegel
Alles "schön und gut", aber wer sagt denn, dass genau diese Truppen mit russischer Unterstützung nach der Aufgabe des Donbass in der "Restukraine", auch ohne die Unterstützung der ukr. Bevölkerung nicht weiter machen?

---------------------------------------

Offensichtlich ist der neue Verteidigungsminister sowie der ganze militärische Stab überfordert bzw. rücktrittsreif.!!
Alles Versorgungsposten - ansonsten kann man sich diese Militärischen Misserfolge nicht erklären.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Kommentar zur Ukraine-Krise: Kiew muss aufgeben, um zu siegen

#4 Beitrag von toto66 » Mittwoch 18. Februar 2015, 13:13

Das ist sicher ein Teil der Erklärung. Aber man muss eben auch sehen das die andere Seite wesentlich mehr material und eben auch moderneres besitzt. Und unerschöpfbare Reserven.
Debalcewo ist nun auch ein Ergebnis des Merkel/Hollande-Friedensplanes. Das Stalingrad der EU sozusagen. Bis gestern gegen Mittag verzichtete die Ukraine zur Rettung des Friedens auf den Einsatz schwerer Artillerie gegen die angreifenden Terroristen. Als man dann "Feuer" befahl war es wohl zu spät.
Und ja, um die "Ansprüche" Moskaus und der Orks dauerhaft zu erfüllen muss man sich wahrscheinlich bis Warschau zurückziehen. Sie nächsten Ziele ja schon benannt, Mariupol und Charkiv.
Ich kann die Gedanken des Artikels durchaus nachvollziehen, aber kann man so nicht bei jedem weiteren Krieg Russlands ( dieser ist ja nicht der erste und wird, wenn man sie gewähren lässt nicht der letzte gewesen sein) gegen einen Nachbarn argumentieren ? Wer ausserhalb der NATO stünde nicht vor einer ebenso unlösbaren Aufgabe gegen diesen Feind? Müssen wir, sprich der Westen alles ausserhalb der NATO einfach den Expansionsgelüsten des Kreml und seiner verlogenen Propaganda überlassen ? Wie jener russischen Initiative zur UN-Resolution gestern, die ja an Zynismus nicht mehr zu überbieten ist.
Wir sollten nicht, aber man wird es tun. Wenn der Pressesprecher der Kanzlerin verkündet:"Weitere Sanktionen gegen Russland könnten nötig werden, sollte die Eskalation anhalten" fällt mir angesichts des blutigen Bruchs der Minsk-Vereinbarungen durch Putin nichts mehr ein. Was wäre denn eine denen ausreichende "Eskalation" ?
Man muss nun leider sagen das gut gemeint eben nicht gut gemacht ist. Das Ergebnis der Verhandlungen, bei dem in Folge nur der Druck auf eine Seite ausgeübt wurde sich an die Vereinbarungen zu halten ( ich bin ja nun nicht überrascht das die andere Seite nicht im Traum daran dachte irgendwas einzuhalten) hat Putin und seinen Terroristen nun einen weiteren militärischen Erfolg beschert.
Sie werden nun da und dort bisschen schwere "Waffen" abziehen um die Dummen und Naiven ( hier) bisschen zu täuschen und den nächsten Coup vorbereiten.
Über einen Frieden und die Aufgabe von Gebieten muss die Ukraine, kann die Ukraine erst nachdenken wenn entweder ganz klar ist das die Terrortruppen dort stehenbleiben oder es machtvolle Staaten gibt die der Ukraine ihren Bestand in jenen Grenzen auch gegen militärische Aggression Russlands garantiert.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Anuleb
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 654
Registriert: Sonntag 4. Mai 2014, 15:58
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 741 Mal
Deutschland

Re: Kommentar zur Ukraine-Krise: Kiew muss aufgeben, um zu siegen

#5 Beitrag von Anuleb » Freitag 20. Februar 2015, 20:34

Ausser der Tatsache, dass schlecht verhandeln besser ist wie gut Krieg führen, habe ich dem Minsk II Abkommen von vornherein nichts abgewinnen können. Dafür hat die russische Seite im gesamten Konflikt nicht einmal Farbe bekannt. Einzige unrühmliche Ausnahme war bisher das nachträgliche Eingeständnis, dass die Krim von regulären Truppen besetzt worden ist. Wie soll denn auch mit jenem Rüpelstaat ein tragfähiges Abkommen getroffen werden, welches sich selber nicht mal offiziell als Kriegsgegner identifiziert.

In Minsk ist meiner Einschätzung nach inoffiziell die Abwicklung eines Grossteils der Ukraine beschlossen worden. Wie soll das Land denn auch gegen Russland militärisch bestehen? Waffenlieferungen sind für Europa weitestgehend ein no go, selber wird die Ukraine allenfalls Kleinzeugs und Bastelgerät herstellen können. Nur, die Waffen strecken darf die Ukraine deshalb auf gar keinen Fall. Man stelle sich nur mal die Situation vor: Die Ukraine gibt auf, Putin gründet sein heiss ersehntes Novorussia. Dort kommt es dann zu Partisanenkämpfen, und Putin fängt an, mit der ehedem ukrainischen Bevölkerung so umzuspringen, wie er es in Tschtschenien getan hat. Nur, statt 100000 Toten gibt es auf einmal 1 Millionen. Schliesslich leben in Novorussia weit mehr Menschen wie in Tschetschenien. Wer will und soll denn dafür die Verantwortung übernehmen.

Nein, die Ukraine muss schauen, dass sie sich so teuer wie möglich verkaufen kann. Naja, und statt Waffen zu liefern könnte man der Ukraine ja auch helfen, im Westen der Ukraine Rüstungsbetriebe aufzubauen, welche dann allenfalls mit den notwendigen Rohstoffen versorgt werden müssen, sodass sie alles elber bauen können. In der zivilen Wirtschaft ist sowas ja gang und gäbe, meistens um Zollsanktionen zu umgehen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

bohne_68
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 558
Registriert: Mittwoch 7. Mai 2014, 22:12
Wohnort: Stuttgart
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 405 Mal
Danksagung erhalten: 361 Mal
Deutschland

Re: Kommentar zur Ukraine-Krise: Kiew muss aufgeben, um zu siegen

#6 Beitrag von bohne_68 » Freitag 20. Februar 2015, 22:24

Ich denke, das Putin die permanente Bedrohungs-Lage braucht um seine Existenzberechtigung zu haben. Es wäre für die russ. seite ein leichtes, die gesamte Ukraine zu überrennen und zu besetzen ... aber dann wäre der Feind ja weg ;-)
Und dann ? Wenn das Konflikt über viele Jahre schwelt, man ein Dorf nach dem anderen in einer heroischen Kesselschlacht bezwingt, kann man stolz geschwelter Brust aufreten und sich vom Volk feiern lassen ... und natürlich von den eigentlichen wirtschaftlichen Problemen ablenken.
Das ist "russkij mir" ... je nach Übersetzung: "die russische Welt" oder "russischer Frieden" ... [smilie=dash2.gif]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

gunny
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 247
Registriert: Freitag 30. Januar 2015, 15:19
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 259 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal

Re: Kommentar zur Ukraine-Krise: Kiew muss aufgeben, um zu siegen

#7 Beitrag von gunny » Freitag 20. Februar 2015, 22:40

bohne_68 hat geschrieben:Es wäre für die russsische Seite ein leichtes, die gesamte Ukraine zu überrennen und zu besetzen
Diese Realität verkennt niemand - allerdings wäre Putin mit einer offenen Agression isoliert - das Swiftabkommen würde gekündigt und sämtliche wirtschaftliche Aktivitäten würden eingestellt. Das will Putin auch nicht. Ansonsten - Hollande und Merkel werden sich bei Putin wegen den andauernden Angriffen der Verbrecherseparatisten auf Ortschaften in der Nähe von Mariupol direkt bei Putin beschweren.

Putin hat es in seiner Hand ob er den Konflikt momentan auf kleiner Flamme köcheln lässt - oder ob er seine blutrünstigen Krieger tatkräftiger agieren lässt.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Similar Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Biete Mitfahrgelegenheit Siegen - Dortmund - Kirowohrad - Siegen ! ! !
    von welt2008 » Samstag 6. Juli 2013, 16:46 » in Anzeigen
    1 Antworten
    815 Zugriffe
    Letzter Beitrag von welt2008
    Samstag 6. Juli 2013, 19:52
  • Lawrow: Kiew muss Idee einer gewaltsamen Konfliktlösung aufgeben - RIA
    von RSS-Bot-RIA » Samstag 8. November 2014, 11:15 » in RIA Nowosti
    0 Antworten
    65 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-RIA
    Samstag 8. November 2014, 11:15
  • Kiew muss den Osten aufgeben
    von Handrij » Montag 23. Februar 2015, 12:11 » in Politik
    15 Antworten
    724 Zugriffe
    Letzter Beitrag von toto66
    Mittwoch 25. Februar 2015, 23:50
  • Moskau: Kiew muss humanitäre Blockade des Südostens der Ukraine aufgeben
    von RSS-Bot-RIA » Montag 7. November 2016, 16:00 » in RIA Nowosti
    0 Antworten
    23 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-RIA
    Montag 7. November 2016, 16:00
  • Krise in Kiew: Der Westen darf die Ukraine nicht aufgeben
    von Handrij » Samstag 5. März 2016, 08:32 » in Politik
    0 Antworten
    254 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
    Samstag 5. März 2016, 08:32
  • Kommentar: Kiew muss gegen Separatismus vorgehen
    von Handrij » Freitag 25. April 2014, 09:33 » in Politik
    0 Antworten
    216 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
    Freitag 25. April 2014, 09:33
  • FK Dynamo Kiew konnte mit dem noch besten Ergebnis siegen - Oleh Blochin - UI
    von RSS-Bot-UI » Donnerstag 4. Oktober 2012, 16:16 » in Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur
    0 Antworten
    147 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-UI
    Donnerstag 4. Oktober 2012, 16:16
  • Kommentar: Poroschenko muss vorangehen
    von Handrij » Freitag 29. Mai 2015, 12:10 » in Politik
    0 Antworten
    262 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
    Freitag 29. Mai 2015, 12:10
  • Die Ukrainerinnen haben die Europameisterschaft im Boxen in Rotterdam mit Siegen begonnen - UI
    von RSS-Bot » Dienstag 18. Oktober 2011, 14:15 » in Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur
    0 Antworten
    161 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot
    Dienstag 18. Oktober 2011, 14:15