Recht, Visa und DokumenteKomplexer Austritt aus der ukrainischen Staatsangehörigkeit

Forum für juristische Hinweise, Tipps zu Visaangelegenheiten, Staatsbürgerschaft und Dokumentenbeschaffung. Alle Fragen, die mit Ein- und Ausreise, Zollbestimmungen und Steuerrecht im Zusammenhang stehen. Fragen zu Heirat, Adoption, Familienzusammenführung und Kindernachzug.
Forumsregeln
Forum für juristische Hinweise, Tipps zu Visaangelegenheiten, Staatsbürgerschaft und Dokumentenbeschaffung. Alle Fragen, die mit Ein- und Ausreise, Zollbestimmungen und Steuerrecht im Zusammenhang stehen. Fragen zu Heirat, Adoption, Familienzusammenführung und Kindernachzug.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format:

Code: Alles auswählen

[quote="name"] Zitat [/quote]
. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:

Code: Alles auswählen

[media] Link [/media]
.
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
MaBo2
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 44
Registriert: Dienstag 4. Juni 2013, 08:40
    Windows 7 Chrome
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Deutschland

Re: Komplexer Austritt aus der ukrainischen Staatsangehörigkeit

#26 Beitrag von MaBo2 » Dienstag 4. September 2018, 17:08

@Nina L
Bei meiner Frau war es, soweit ich mich erinnere, damals so:

Meine Frau war schon beim ukr. Konsulat (München) als dauerhaft in D lebende Ukrainerin registriert als sie den Antrag auf Entlassung aus der ukr. Staatsbürgerschaft gestellt hat.

Nach etwa 10 Monaten nach dem Registrierungsantrag wurde Sie vom Konsulat dazu aufgefordert, ihren Inlandspass abzugeben bzw. sich in der UA abzumelden. Dies hat sie dann auch in UA gemacht. Die schriftliche Bestätigung hierüber hat Sie beim Konsulat abgegeben und den Registrierungsstempel in den Reisepass bekommen.

Der Antrag auf Entlassung aus der Staatsbürgerschaft hat etwa 12-14 Monate gedauert. Ihr wurde die Entlassung aus der Staatsbürgerschaft schriftlich mitgeteilt und sie wurde dazu aufgefordert, ihren Reisepass beim Konsulat abzugeben.

Wie Du siehst, gibt es zwei Anträge:
- permanenter Aufenthalt (Registrierung); Die Registrierung ist Voraussetzung für die Entlassung!
- Entlassung aus der UA

Kann es möglich sein, dass Du beide Anträge gleichzeitig gestellt hast?
Wenn ja vermute ich, dass es bei Dir durchaus länger gehen kann.
Allein die Registrierung hat bei meiner Frau -wie beschrieben - etwa ein Jahr gedauert.
Gruß
MaBo2

Schlagworte:
Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Nina L
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 2. September 2018, 23:55
    iPhone Safari
Bildschirmauflösung: 375x667
Deutschland

Re: Komplexer Austritt aus der ukrainischen Staatsangehörigkeit

#27 Beitrag von Nina L » Dienstag 4. September 2018, 20:39

Vielen Dank für die Antwort!

Ich habe 2 Anträge gestellt, aber nacheinander.

Den ersten Antrag auf permanenten Sitz im Ausland habe ich im Sept 2016 in Kiew gestellt da ich erfahren habe dass es in der Ukraine direkt schneller geht als bei einer Botschaft. Das hat wirklich ein paar Monate gedauert, und im März 2017 habe ich den Stempel "permanenter Sitz DE" im Auslandspass bekommen, dabei habe ich mich in der Ukraine abgemeldet und den Inlandspass abgeben musste. Gleich danach habe ich mich permanent bei der Botschaft der Ukraine in DE angemeldet.

Den zweiten Antrag auf die Entlassung aus der ukrainischen Bürgerschaft habe ich im Juli 2017 bei der Botschaft gestellt nachdem ich die Zusicherung von den deutschen Behörden auf die deutsche Bürgerschaft erhalten habe.

Jetzt liegt mein Antrag auf die Entlassung seit einem Jahr irgendwo in einem Schrank bei einem Beamten in der Ukraine... ich hoffe nur es wird nicht vergessen oder verloren. Die Dauer von 14 Monaten, sogar mit Zusendung, macht wenig Sinn dass es bereits beim Antrag auf den permanenten Sitz alles kontrolliert wurde. Ich frage mich wofür man min ein Jahr für den zweiten Antrag braucht, was da mit Anträgen auf die Entlassung in der Ukraine passiert.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag