Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur | Es ist kompliziert, die Investitionen zur Ukraine heranzuziehen, aber es ist möglich - die Expertin - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Nachricht
Autor
RSS-Bot
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 7519
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 02:06
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 8 Mal

Es ist kompliziert, die Investitionen zur Ukraine heranzuziehen, aber es ist möglich - die Expertin - UI

#1 Beitragvon RSS-Bot » Dienstag 17. April 2012, 10:16

UkrInform

Kiew, den 17. April /UKRINFORM/. Es ist sehr kompliziert, das Geld zum ukrainischen Business nach den globalen Erschütterungen der Regional- und Weltwirtschaften heranzuziehen, aber es ist möglich.


Solche Meinung hat Natalja Galkina, Expertin des Finanzmarktes, im Kommentar für UKRINFORM geäußert.


"Das Risiko der Investition zur Ukraine bleibt ein bedeutsamer und zurückhaltender Faktor für viele Investoren. Jedoch, wenn es die Tatsache berücksichtigt wird, dass wir zu den entwickelnden Märkten gehören, ist es für die Investoren vorteilhafter, in der nicht hohen Konkurrenzumgebung zu arbeiten, wo die Zweige ihren Aufstieg und ihre Bildung nur beginnen. Es bedeutet, dass es die Möglichkeit der Heranziehung der Finanzierung immerhin gibt“, - meint Natalja Galkina.


Den Worten vom Experten zufolge hat die Ukraine ein unbestreitbares Plus: Es ist ihre geographische Lage. "Wenn es die Frage der Investition ins Entwicklungsland Afrikas oder Europas betrachtet wird, ist es offenbar, dass das Plus hinter uns sein wird", - ist sie der Meinung.


Wie die Expertin betont, in den Bedingungen, wenn die westlichen Banken die Umfänge der Investitionen auf den entwickelnden Märkten verringern und nur die perspektivischen Zweige haben die Möglichkeit, die Finanzierung zu bekommen und ihre Entwicklung fortzusetzen.


In letzter Zeit sind solche Prioritätszweige der Wirtschaft: der Agrar-Industrie-Komplex und die angrenzenden mit ihm Produktionen, die alternative Elektrizitätswirtschaft, die Pharmazeutik und die Medizin.


Wie Natalja Galkina betonte, bleibt gleichzeitig die Bauwirtschaft als geschlossene Frage für die Investition. Nach den Angaben von Consulting Gesellschaft, die sich mit der Suche der Investitionen für die Produktion beschäftigen, bleiben die Versuche vieler Baugesellschaften, die Finanzierung im Ausland heranzuziehen, bleiben nur als Versuche. Die Ausnahme sind die gemeinsamen ukrainisch-ausländischen Gesellschaften, in der die ausländischen Gesellschaften den Teil der korporativen Rechte besitzen.



Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste