Berichte und ReisetippsKorruption an der Grenze bei Charkiv

Forum für längere Reise- und Erfahrungsberichte aus der Ukraine.
Hier gehören auch Tipps für Hotels, Unterkünfte, Reiseverbindungen und touristische Sehenswürdigkeiten hinein ....
Forumsregeln
Forum für längere Reise- und Erfahrungsberichte aus der Ukraine.
Hier gehören auch Tipps für Hotels, Unterkünfte, Reiseverbindungen und touristische Sehenswürdigkeiten hinein ....

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie http://bit.ly oder http://tinyurl.com nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Tilko
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 202
Registriert: Sonntag 16. Mai 2010, 18:51
Wohnort: ML
    Windows 7 Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Deutschland

Re: Korruption an der Grenze bei Charkiv

#26 Beitrag von Tilko » Sonntag 30. Juni 2019, 13:55

Werd ich tun, vieleicht erwischt es mich ja auch wieder, bin nur ein paar Tage in Kiev und dann geht es für 10 Tage ans Schwarze Meer nach Koblevo. Das Kind möchte Strand und was soll man da tun???? Na hin fahren. Von daher sind wir viel unterwegs, Freunde und Verwandte in Odessa und Melitopol wollen auch noch besucht werden und vieleicht reicht die Zeit noch für einen Abstecher in das Dorf aus dem meine Großeltern stammen. Da treffe ich vieleicht den kleinen Schweinehund vom letzten mal wieder. Da kommem wieder 5-6 tausend km zusammen. Allein die Hin- und Rückfahrt sind schon 3300 km da ist die Wahrscheinlichkeit groß die Herren in Blau zu treffen. Ich musste aber auch feststellen das Sie das letzte Jahr deutlich weniger präsent waren als früher. Da war es ja schon wie Wegelagerei.

Gruß Tilko [smilie=ukr_prapor]

Schlagworte:
Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Vorkuta
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 187
Registriert: Donnerstag 15. März 2018, 16:51
Wohnort: Bohemia - CZ
    Windows 8.1 Chrome
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Tschechien

Korruption an der Grenze bei Charkiv

#27 Beitrag von Vorkuta » Montag 1. Juli 2019, 18:26

Fantastisch! Du schindest genau so KM wie ich, ich mag das, für mich sind das alles Spazierfahrten. - Wo ist dieses Koblevo?

Vor 20 - 25 Ja. war ich im Süden Odessas auf einem Campingpl., namens DELPHIN - der war zwar furchtbar, Toil. + Duschen ganz in Braun + Schwarz gehalten, rostiges Wasser, aber man konnte im WoMo überleben - sagt Dir der Name etwas ?

Bin z.Z. in meinem Vaterland, Dresden im Uni-Klinikum , paar Ärzte konsultieren, dann fahre ich erst mal wieder nach Hause.

Bis denn,

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Tilko
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 202
Registriert: Sonntag 16. Mai 2010, 18:51
Wohnort: ML
    Windows 7 Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Deutschland

Re: Korruption an der Grenze bei Charkiv

#28 Beitrag von Tilko » Montag 1. Juli 2019, 20:08

Für mich sind das eigentlich auch recht angenehme Fahrten nur mit Frauchen und 9 jähriger Tochter kann es das eine oder andere Mal schon in Stress ausarten.

Koblevo ist eigenlich fasch es muss Koblewe oder in kyrillisch Коблеве heißen, dass liegt etwa in der Mitte zwischen Odessa und der Dnipro Mündung am Schwarzen Meer. Ist ein beliebter Urlaubsort bei den Ukrainern, der einzige Nachteil es gibt dort recht häufig Quallenplagen.

Bei dem Campingplatz kann ich nichts zu sagen.

War heute ach beim Arzt hatte am Freitag einen Arbeitsunfall und heute zum BG Arzt und der veranstaltete gleich ein paar Fessel-Spiele mit mir damit ich die Schulter nicht belaste. Zum Glück hab ich Automatik sonst hätte mich noch wer abholen müssen. Hoffe nur das die das bis zum 13. hinkriegen sonst ist mein Jahresurlaub im Ars...

Gruß Tilko [smilie=ukr_prapor]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Tilko
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 202
Registriert: Sonntag 16. Mai 2010, 18:51
Wohnort: ML
    Windows 7 Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Deutschland

Re: Korruption an der Grenze bei Charkiv

#29 Beitrag von Tilko » Montag 1. Juli 2019, 20:15

Ach bevor ich es vergesse mehrere Bekannte die jetzt in die Ukraine gefahren sind berichten von verstärkten Kontrollen der ukrainischen Seite bei der Einreise. Es wurde häufig bemängelt das zuviele neue Kleidung, Schuhe usw. eingeführt würden und unterstellte damit zu handeln. Werde es ja bald selbst erleben oder auch nicht.

Gruß Tilko [smilie=ukr_prapor]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Vorkuta
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 187
Registriert: Donnerstag 15. März 2018, 16:51
Wohnort: Bohemia - CZ
    Windows 8.1 Chrome
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Tschechien

Korruption an der Grenze bei Charkiv

#30 Beitrag von Vorkuta » Freitag 5. Juli 2019, 14:26

Tilko hat geschrieben:
Montag 1. Juli 2019, 20:15
. . . mehrere Bekannte die jetzt in die Ukraine gefahren sind berichten von verstärkten Kontrollen der ukrainischen Seite bei der Einreise. Es wurde häufig bemängelt das zuviele neue Kleidung, Schuhe usw. eingeführt würden und unterstellte damit zu handeln. Werde es ja bald selbst erleben oder auch nicht.
Na, da bin ich ja mal gespannt, was da so alles an der Grenze passieren wird! - Vielleicht wäre es angebracht, verstärkt, schmutzige, längere Zeit getragene Schlüpfer + Socken im KFZ zu haben?- Sind denn Zahlen genannt worden, wieviel Schlüpfer, Socken, Leibchen + Schnürsenkel dabei haben darf?

Tilko, über einen Bericht von Dir bezüglich dieser hochbrisanten Thematik wäre ich Dir sehr dankbar.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Gast
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung:

Re: Korruption an der Grenze bei Charkiv

#31 Beitrag von Gast » Mittwoch 10. Juli 2019, 23:56

Das meiste was ihr schreibt ist doch Stammtischgeschwätz von anno dazumal
Tilko wann war denn das wo du das erlebt hast? Vor 10 Jahren oder was?

Seit es die reformierte Polizei gibt, also Ende 2015, gibt es das eigentlich nicht mehr.
Soweit ich weis werden sie bei sowas auch entlassen wenn es aufgedeckt wird

Genau seit der Zeit etwa fahre ich jährlich mehrere tausend Kilometer durch die Ukraine und mir ist mal annähernd was negatives mit der jetzigen Polizei passiert.
Ganz im Gegenteil, sie waren wenn ich etwas wollte, sogar äußerst hilfsbereit.

Zudem kommt das ich über Bekannte und Hilfsprojekte auch mit vielen Leuten da Kontakt habe.
Hinterher hat sich bei einigen jungen Leuten welche sich sehr aktiv privat für ihr Land engagieren herausgestellt das sie eigentlich bei dieser "neuen" Polizei arbeiten.
Da gibt es wirklich tolle Leute dabei [smilie=ukr_prapor]

Was da an der Grenze zu Russland passiert sein soll kann ich mir nicht so recht vorstellen.
In der DDR früher gab es auch Polizisten welche keine waren .... alle von der Stasi hatten einen Polizeiausweis...

Bald geht es wieder auf Tour - aber nur bis zur Grenze von Russland und dann wieder zurück ....

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Vorkuta
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 187
Registriert: Donnerstag 15. März 2018, 16:51
Wohnort: Bohemia - CZ
    Windows 8.1 Chrome
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Tschechien

Re: Korruption an der Grenze bei Charkiv

#32 Beitrag von Vorkuta » Donnerstag 11. Juli 2019, 09:41

Gast hat geschrieben:
Mittwoch 10. Juli 2019, 23:56
Genau seit der Zeit etwa fahre ich jährlich mehrere tausend Kilometer durch die Ukraine und mir ist mal annähernd was negatives mit der jetzigen Polizei passiert.
Guten Morgen, Gast, leider ist Deiner doch recht eigenwilligen Schreibweise nicht immer ein Sinn zu entnehmen. Z. B. im zweiten Teil des von mir oben zitierten Satzes: ". . . und mir ist mal annähernd was negatives mit der jetzigen Polizei passiert."

Was ist Dir denn da "annähernd negatives" passiert - ist schwer herauszulesen, auch bei Deiner Orthographie stellen sich mir erhebliche Fragen.
Zuletzt geändert von Vorkuta am Donnerstag 11. Juli 2019, 12:53, insgesamt 1-mal geändert.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Gast
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung:

Re: Korruption an der Grenze bei Charkiv

#33 Beitrag von Gast » Donnerstag 11. Juli 2019, 12:03

Stimmt, das ergibt keinen Sinn. Da habe ich ein Wort vergessen
Das sollte heissen
"... und mir ist nicht mal annähernd was negatives mit der jetzigen Polizei passiert"

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Vorkuta
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 187
Registriert: Donnerstag 15. März 2018, 16:51
Wohnort: Bohemia - CZ
    Windows 8.1 Chrome
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Tschechien

Korruption an der Grenze bei Charkiv

#34 Beitrag von Vorkuta » Donnerstag 11. Juli 2019, 12:52

Das freut mich für Dich, Gast, daß Du keine negativen Erfahrungen machtest.
Nichtsdestotrotz, ich kann mir nicht vorstellen, daß der TE Pedro, auf dem Wege von Westeuropa in die Mongolei, sich diese ALKOHOL-TESTER-FAKE-STORY kurz vor der RUS-Grenze / Charkow, aus den Fingern gesaugt hat? Warum sollte er? Er hat weiß Gott anderes zu tun, als in irgendwelchen Foren "Fake-Stories" zu schreiben. Ich kenne die Route via China in die Mongolei, nicht ganz einfach zu bewältigen, da hat man wirklich keine Lust, sich mit der UA-Polizei herumzuärgern - und 100 $ hat er ja auch bezahlt, ursprünglich wollten sie 600 € - es soll sich ja lohnen.

Aber wenn wir schon einmal in diesem Thread hier zu gange sind: Was würdest Du mir denn empfehlen, wenn ich mit meinem Wohnmobil auf dieser Strecke in eine Polizei-Kontrolle mit GEFAKTEM Alkoholmeßgerät gerate? Mein WoMo ist etwas größer, Du kannst es hier sehen israel-zahl-j%C3%BCdischen-einwanderer- ... 01437.html

Meist fragen mich die Beamten [aus reiner Neugier natürlich], was denn ein solches Mobil in DE kostet? Ich schwindele den Preis herunter; sage ich ihnen die Summe von 110.000 € - sie werden es nicht glauben.
Mir sagten viele Bekannte: "Westliche Touristen gelten als eine BANK AUF ZWEI BEINEN", ich habe keine Lust, da irgendwelche Diskussionen führen zu wollen.-

Als erstes: Ich werde KEINE meiner Dokumente aus der Hand geben - nur Kopien, desweiteren werde ich darauf bestehen, zu einer Blutentnahme in's nächste Krankenhaus gebracht zu werden - ABER: Wer garantiert mir, daß die Ärzte in dem Krankenhaus nicht auch mit der Polizei unter einer Decke stecken = Korruption? Es ist ja ganz einfach, sich das vom Touristen ergaunerte Geld hinterher zu teilen.
Das Gesetz besagt, daß bei einer ärztl. Blutentnahme zwei UNABHÄNGIGE Zeugen anwesend sein müssen; toll, aber wo bekomme ich die auf einer irgendeiner Straße in der Wildnis her?

Lies bitte auch die von mir hier eingestellten Neuigkeiten des AA: neue-hinweise-t101450.html
Da wird explizit auf solche evtll vorkommenden Korruptionsfälle hingewiesen - und das soll ohne Grund sein ??

Auch dieser Satz gibt mir arg zu denken: " In der Ukraine werden häufig deutsche Kfz-Kennzeichen gestohlen. "

Auf alle Fälle habe ich die Notrufnummer der Botschaft in Kiew gespeichert, die kann man auch außerhalb der Dienstzeiten anrufen, auch habe ich hier Nummern der ANTIKORRUPTIONSBEHÖRDE notiert.

Ich habe viel Zeit, die Polizei auch? Oder wollen sie so schnell wie möglich nach Hause zu Muttern, zu Abend essen?

Also, was würest Du mir raten? Bin gespannt auf Deine Antworten! Danke!
Zuletzt geändert von Vorkuta am Donnerstag 11. Juli 2019, 16:42, insgesamt 1-mal geändert.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Tilko
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 202
Registriert: Sonntag 16. Mai 2010, 18:51
Wohnort: ML
    Windows 7 Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Deutschland

Re: Korruption an der Grenze bei Charkiv

#35 Beitrag von Tilko » Donnerstag 11. Juli 2019, 14:12

Hallo Gast,

wenn du alles gelesen hast was ich geschrieben hab wirst du feststellen das das im letzten und vorletztem Jahr und zwar mir selbst passiert ist. Und ich darf bemerken das ich seit 15 Jahren in die Ukraine fahre mit Auto, Bus, Zug und Flieger, meine Aufenthalte beschränken sich nicht auf ihrgend welche Kurzbesuche oder Tripps um Frauen aufzureißen. Ich bin zum teil mehrere Monate am Stück und oft auch mehrmals im Jahr in der Ukraine, ich brauche also kein Stammtisch-Geschwätz um mich wichtig zu machen.
Wenn dir nichts negatives passiert ist ist doch gut so, mir ist selbst bei der alten Milizia jahrelang nichts passiert aber .... irgendwann ist immer das erste Mal. Das es da wirklich tolle Leute bei der neuen Polizei gibt sei unbestritten, die gabs aber auch schon bei der alten Militzia nur nicht so oft. Ebenso gibt es aber bei der neuen Polizei immer noch Drecksäcke aus dem alten Kader den das sind nicht alles neue Leute, wo sollen die auch so schnell herkommen ohne Ausbildung usw. wsw.
Fahr erst mal ein paar Jährchen länger dort dann können wir weiter reden.

Bin am Samstag mal wieder Los und wir werden sehen wie korrekt oder auch nicht die "neue Polizia" arbeitet.

Gruß Tilko [smilie=ukr_prapor]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Vorkuta
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 187
Registriert: Donnerstag 15. März 2018, 16:51
Wohnort: Bohemia - CZ
    Windows 8.1 Chrome
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Tschechien

Re: Korruption an der Grenze bei Charkiv

#36 Beitrag von Vorkuta » Donnerstag 11. Juli 2019, 16:39

DANCE Danke, Tilko, für Deine tollen, sehr richtigen Worte! Genau so sehe ich das aus.
Wenigstens spreche ich genug russisch - schon erst mal wichtig, wenn ich den Beamten [ vor allem den "Drecksäcken", wie Du so zutreffend schreibst !!
] mitteile, ich werde erst mal die DE-Botschaft in Kiew anrufen u. mir einen Anwalt nennen lassen, einen, der deutsch, russisch, ukrainisch spricht.

Vielen Dank an Dich, und denke bitte ab Samstag dran: Hier ist jemand, der auf Hilfe angewiesen ist - wenn alles klappt, gehen wir mal in eine zünftige HOSPODA, wie die Tschechen sagen . . . (~)3 (~)3 (~)3

Ich versuche auf alle Fälle, in Lviv am Hotel JOCKEY zu stehen, bewacht, aber auch hier,https://ukraine-kiev-tour.com/kiev-campsite.html, kurz vor Kiew, rechts der E 40

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Tilko
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 202
Registriert: Sonntag 16. Mai 2010, 18:51
Wohnort: ML
    Windows 7 Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Deutschland

Re: Korruption an der Grenze bei Charkiv

#37 Beitrag von Tilko » Donnerstag 11. Juli 2019, 18:55

Vorkuta,

kein Problem, ich hoffe nur das es diesmal schneller geht mussten letztes Jahr etwas über 5 Stunden an der Grenze warten und das bei Sauwetter. Wollten da im Fasenda (kurz hinter der Grenze 2. Dorf) übernachten,Pustekuchen, große Hochzeit und alles belegt. Sind dann so gegen 2.00 Uhr Nachts in Lviv ca. 20 km/h schnell, mehr ging nicht, wie ein Schnellboot durch die Nacht gegeistert. Am Ende an ner Tanke im Auto geschlafen weil nichts mehr ging und das Wasser auf den Straßen immer höher wurd. Am Morgen der Tankwart "Warum wir nicht im Hotel geschlafen hätten? Seit doch an mindestens 5 oder 6 Hotels vorbei." Wir bei dem Regen konnten nicht mal 10m nach vorn sehen geschweige denn am Wegrand die Hinweisschilder zu den Hotels. Früher bin ich immer durchgefahren heute mit Frau und Kind und das Alter [smilie=dash2.gif] übernachten wir immer nach Grenzübertritt, hin in der Ukraine je nachdem wie weit wir kommen und zurück in Polen. Dort fahre ich in Łańcut von der Autobahn und am Ortsausgang Richtung Rzeszów liegt das kleine aber ordentliche Hotel "Paola" nebenan ist ein Restaurant in Form einer spanischen Galeone aber die Küche im Paola ist auch gut. Wir werden sehen wie es läuft.
Wenn ich in Kiev bin werd ich berichten wie es gelaufen ist.

Gruß Tilko [smilie=ukr_prapor]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Frank
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 117
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 22:43
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Deutschland

Re: Korruption an der Grenze bei Charkiv

#38 Beitrag von Frank » Donnerstag 11. Juli 2019, 23:19

Hallo Tilko
Hier ist ehemals "gast", habe mich angemeldet um es leichter zu machen.
Ich frage mich warum du dich aufregst.
Sehe bei dir gerade nichts was auf Korruption hindeutet.
Ja in der Sache Sachen in die Ukraine bringen hast du Recht ,,, da wurde dieses Jahr viel stärker danach gefragt.
Habe eine hochwertigen Rollstuhl mitgebracht, dazu viel Kleidung und Schuhe.
Mengenmäßig vom Gewicht her war es über der maximal zulässigen Grenze was man mitnehemen darf.
Aber es war letzendlich nur die Frage "Geschäft oder privat?"
Das war alles vom Zoll.
PS: ach du hast auch Frau in der Ukraine. Ich fahre da schon paar Jahre ohne Frau weil ich das Land einfach toll finde

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Tilko
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 202
Registriert: Sonntag 16. Mai 2010, 18:51
Wohnort: ML
    Windows 7 Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Deutschland

Re: Korruption an der Grenze bei Charkiv

#39 Beitrag von Tilko » Freitag 12. Juli 2019, 00:16

Gast hat geschrieben:
Mittwoch 10. Juli 2019, 23:56
Das meiste was ihr schreibt ist doch Stammtischgeschwätz von anno dazumal
Tilko wann war denn das wo du das erlebt hast? Vor 10 Jahren oder was?

Seit es die reformierte Polizei gibt, also Ende 2015, gibt es das eigentlich nicht mehr.
Soweit ich weis werden sie bei sowas auch entlassen wenn es aufgedeckt wird
Ich reg mich eigentlich nicht auf nur das oben zitierte ärgert mich weil das mir und auch anderen unterstellt von Sachen zu schwätzen die der Freund eines Freundes usw. usw......
Dem ist nicht so denn das Geschilderte ist mir selbst am Ortseingang von Sarata (Сарата) an der Kreuzung nach Nadeschda (Надежда) passiert. Dort befindet sich ein Polizeiposten und dort unterstellte man mir ein so genanntes Vorfahrtvergehen und wollte schlicht und einfach Geld (ich glaub 150,-€) mit dem Hinweiss das es ja in D. viel mehr kosten würde. Na langer Rede kurzer Sinn ich hab nichts bezahl und habe dem Polizisten dem das ganze unangenehm war 10,-€ mit einem Dankeschön in die Hand gedrückt.
Um es noch mal deutlich zu sagen es ist ja deutlich besser geworden mit der Wegelagerei aber sie kommt noch vor und nicht wie gerne erzählt wird von falschen Polizisten.

So nu is jut ich will ins Bett, morgen wird Auto gepackt und Sam. früh um 4.00 wollen wir los. So zumindest mein Plan der von den Mädels sieht glaub ich anderst aus ...---...

Gruß Tilko [smilie=ukr_prapor]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Frank
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 117
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 22:43
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Deutschland

Re: Korruption an der Grenze bei Charkiv

#40 Beitrag von Frank » Freitag 12. Juli 2019, 00:26

Polizeiposten gibt es seit zig Jahren nicht mehr.
Wann soll das gewesen sein?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Frank
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 117
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 22:43
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Deutschland

Re: Korruption an der Grenze bei Charkiv

#41 Beitrag von Frank » Freitag 12. Juli 2019, 00:30

Tilko wie ich lese hast du auch eine Dame aus der Ukraine.
Da sage ich gar nix dagegen

Ich habe da nur Freunde
Was rüberwächst für gute Zwecke ist momentan mehr als x € pro Jahr. Also ich habe es auch nicht fett
@Tilko was gibst du jedes Jahr für bedürftige Zwecke?
Zuletzt geändert von Frank am Freitag 12. Juli 2019, 14:24, insgesamt 1-mal geändert.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Frank
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 117
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 22:43
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Deutschland

Re: Korruption an der Grenze bei Charkiv

#42 Beitrag von Frank » Freitag 12. Juli 2019, 01:20

@Vorkuta ich frage mich gleichzeitig was dieses Geheule zur Ukraine sein soll.
Du fährst nach deinen Zitaten in Israel und sonst wo rum und machst dir wegen der Ukraine Gedanken?
Zuletzt geändert von Frank am Freitag 12. Juli 2019, 14:20, insgesamt 2-mal geändert.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Frank
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 117
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 22:43
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Deutschland

Re: Korruption an der Grenze bei Charkiv

#43 Beitrag von Frank » Freitag 12. Juli 2019, 01:41

... nicht relevant ....
Zuletzt geändert von Frank am Freitag 12. Juli 2019, 14:20, insgesamt 1-mal geändert.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Tilko
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 202
Registriert: Sonntag 16. Mai 2010, 18:51
Wohnort: ML
    Windows 7 Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Deutschland

Re: Korruption an der Grenze bei Charkiv

#44 Beitrag von Tilko » Freitag 12. Juli 2019, 07:46

Tja Frank,

keine Ahnung ist auch ne Ahnung. Wo kommen die lustigen blau-weißen Autos mit Lichtern oben drau her die wieder verstärkt an den ehemaligen GAI-Punkten stehen und auch noch kontrollieren? Die GAI wurde aufgelöst aber die Gebäude werden größtenteils wieder als feste Kontroll-Punkte genutzt. Also wie gesagt fahr noch ein paar Jährchen dort rum und dann erzähl mir was.
Ach und zu Vorkuta, der kann und belegt auch seine Reisen mit Bildern, hier im Forum und anderswo. Von dir hab ich noch nichts gesehen ausser die neue Polizei ist super alles korrekt und Polizeiposten sind schon seit "zig" Jahren abgeschaft ??????
Wir haben Freunde und Bekannte denen wir helfen aber wie viel, das ist geht keinen was an und werd ich auch nicht posten nur um zu posen.
Meiner Familie geht es "Слава Богу"finanziel und auch sonst gut.

Gruß Tilko [smilie=ukr_prapor]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Vorkuta
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 187
Registriert: Donnerstag 15. März 2018, 16:51
Wohnort: Bohemia - CZ
    Windows 8.1 Chrome
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Tschechien

Korruption an der Grenze bei Charkiv

#45 Beitrag von Vorkuta » Freitag 12. Juli 2019, 16:28

Frank hat geschrieben:
Freitag 12. Juli 2019, 01:20
@Vorkuta ich frage mich gleichzeitig was dieses Geheule zur Ukraine sein soll. Du fährst nach deinen Zitaten in Israel und sonst wo rum und machst dir wegen der Ukraine Gedanken?
@ Frank: Guten Tag, und, nein, ich heule nicht zur Ukraine; diesbezüglich schaue Dir bitte mal genau den Beitrag # 1 von Pedro hier an, 0,25 promille gemessen, obwohl er nichts getrunken hatte, und das kurz vor der Grenze zu RUS nahe Charkow, das gibt mir schon zu denken. Und wenn Du Israel ansprichst, ja, ich war dort paar Monate mit dem Wohnmobil unterwegs, NICHT EINE Kontrolle durch die Behörden, in Haifa vom Schiff gefahren u. los ging meine "Abenteuer-Reise",Palästina, die Golan-Höhen inslusive. Dann auf dem Landweg bei Eilat über die Grenze nach Jordanien + dort auch monatelang unterwegs, alles ohne irgendeine Kontrolle + Geld wollte dort auch keiner, wobei mit einem DE-Nummernschild in Israel hat wieder ein anderes Geschmäckle, tut aber nichts zur Sache.-
Noch mal: Lese bitte mal genau die Beitrage # 1 + 3 + 11 in diesem Fred hier durch, dann weißt Du in etwa, was mir durch den Kopf geht, wenn ich nach 25 Jahren das erste Mal wieder quer durch die UA im Transit fahren möchte. Transit bedeutet nicht, daß ich nur durchfahre, werde schon an verschiedenen Stellen paar Tg Pause machen u. mir so einiges anschauen, z.B. hier: https://ukraine-kiev-tour.com/kiev-campsite.html
Mit dem Chef habe ich schon Kontakt, scheint ein vernünftiger Mensch zu sein, von dem Platz in 40 min im Zentrum Kiews zu sein, ist alles o.k.

Was ich aber eben nicht will: Unendliche Diskussionen mit irgendwelchen Polizisten, die irgendwelche Geschichten erfinden, um den "reichen" Touristen Geld aus der Tasche zu ziehen, um ihre kläglichen Gehälter aufzubessern - das brauche ich nicht.

Übrigens, was hier im # 1 von Pedro beschrieben wird, genau das passierte mir vor ca 25 Ja. auf dem Wege von Cherson nach Yalta, ich brauche das nicht wieder - und ich werde mich wehren wie ein wilder Teufel, so viel russisch spreche ich. Als erstes die Dienstnummer des Polizisten notieren - wenn ich mich recht erinnere, haben sie diese Dienstnummer außen an der Uniform, in Brusthöhe [??] , dann das Kennzeichen des Polizeiwagens notieren, dann die Botschaft in Kiew anrufen, dann den Natschalnik des Polizisten verlangen, dann in's Krankenhaus zur Blutprobe, und zwar mit 2 UNABHÄNGIGEN ZEUGEN, dabei werde ich mein Blut nicht aus den Augen lassen, auch wenn der Dr.-Polizisten-Komplize mit meinem Blut in's Nachbarzimmer verschwinden will - wie werden sehen, ich habe MEHR ZEIT als die Beamten, ich bin Rentner + habe 365 Tg Urlaub / Jahr, im Schaltjahr sogar noch einen Tag mehr.

Dann werden wir mal sehen, wie das Ganze ausgeht.

Ich werde -das verspreche ich hier hoch + heilig- ein genaues PROTOKOLL schriftlich anfertigen, vom Ankunftszeit an der Grenze vis zur Abfertigung, jede Minute werde ich protokollieren und festhalten.

Ich weiß nur noch nicht, ob ich die Polizisten und deren Auto fotographieren darf? Weiß das hier jemand?

Ich werde es darauf ankommen lassen - ich habe keine Termine, niemand wartet, und mal sehen, wer den längeren Atem hat.
[ Übrigens, ich bin nicht verantwortlich für die bittere Armut dieser Leute, das ist eine innere Angelegenheit des Staates - ich bin "nur" Gast!]
Schönes Wochenende an alle!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Pedro
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 15
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2019, 15:22
    Android Chrome
Bildschirmauflösung: 360x640
Deutschland

Re: Korruption an der Grenze bei Charkiv

#46 Beitrag von Pedro » Sonntag 14. Juli 2019, 04:49

Servus zusammen,
bin in Almaty und habe auf der gesamten Fahrt keinerlei Probleme mit "Staatsorganen" gehabt.
Als kleine Auflockerung ein Filmchen von den Seven Lakes.

Grüße
Pedro

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Vorkuta
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 187
Registriert: Donnerstag 15. März 2018, 16:51
Wohnort: Bohemia - CZ
    Windows 8.1 Chrome
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Tschechien

Korruption an der Grenze bei Charkiv

#47 Beitrag von Vorkuta » Sonntag 14. Juli 2019, 15:31

Hallo, Pedro, Gruß aus Böhmen nach Almaty - ehemals Alma Ata = der Vater der Äpfel, wörtlich übersetzt.
Schön, daß Du Dich wieder einmal meldest, und wie Du hier sehen kannst, schlägt ja Dein Threadt erhebliche Wellen.

Ich war vor 2 Ja. in Kasachstan + Kirgisien, allerdings mit dem Flugzeug, die 7000 km bis dort haben mich leicht beängstigt. Hier paar Bilder von Almaty:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Es hat mir dort sehr gut gefallen, mit dem Sammeltaxi bin ich dann nach Kirgisien gefahren an einen großen See.
Halte mich bitte, wenn Du Zeit hast, weiter auf dem Laufenden.

Zu den Straßen auf Deinem Video: Solch ähnliche Straßen bin ich voriges Jahr in Aserbaidshan gefahren, eng und ohne Begrenzungen, direkt nach Unten schauen, war schon ziemlich beängstigend:

Bild

Bild

Bild

Bild


Gute Fahrt weiterhin . . .

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Pedro
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 15
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2019, 15:22
    Android Chrome
Bildschirmauflösung: 360x640
Deutschland

Re: Korruption an der Grenze bei Charkiv

#48 Beitrag von Pedro » Sonntag 14. Juli 2019, 16:16

Servus,
ja - eine beeindruckende Stadt.
Waren gestern hier bei Toyota zum Auto durchchecken und wurden wie Fürsten behandelt.
Morgen geht es quer durchs Land Richtung russische Grenze.

Bild

Bild

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Vorkuta
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 187
Registriert: Donnerstag 15. März 2018, 16:51
Wohnort: Bohemia - CZ
    Windows 8.1 Chrome
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Tschechien

Korruption an der Grenze bei Charkiv

#49 Beitrag von Vorkuta » Sonntag 14. Juli 2019, 18:57

Toll in Almaty, schöne Menschen dort - die echten Kasachen haben mongoliden Ausdruck im Gesicht - die Grenze nach China, dort KITAI genannt, ist ja auch gleich um die Ecke. - Hoffentlich habt Ihr genug Tenge, Kurs müßte um die 420 pro € sein.

Wenn Ihr Zeit habt, und einen tollen Markt / Basar erleben wollt, geht zum GRÜNEN BASAR = Zeleny Basar = зеленый базар - рынек auf russisch, hervorragendes Angebot.-

Aber Ihr kocht ja nicht im TOYOTA? Habt Ihr Wasser, Dusche, Toil. im Auto?

Hier mein WoMo in Dagestan - am Ende der Welt - nach einem heftigen Regen war die Straße weg, kam aber wieder nach 2 Tagen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Viel Spaß + gute Fahrt weiterhin . . .

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Frank
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 117
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 22:43
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Deutschland

Re: Korruption an der Grenze bei Charkiv

#50 Beitrag von Frank » Freitag 19. Juli 2019, 23:02

Vorkuta momentan sieht es so aus das was Pedro abgesondert hat ein Fake ist

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

  • Similar Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Gab es 1935 Exekutionen von Banduristen/Kobzari in Charkiv?
    von Jensinski » Freitag 31. Januar 2014, 22:03 » in Hilfe und Rat
    2 Antworten
    688 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Jensinski
    Samstag 1. Februar 2014, 00:42
  • Macht Korruption dumm?
    von jonny4711 » Sonntag 17. März 2013, 19:03 » in Recht, Visa und Dokumente
    55 Antworten
    3328 Zugriffe
    Letzter Beitrag von eurojoseph
    Samstag 6. April 2013, 23:47
  • Zur EM 2012 wird an der PL-UA Grenze gestreikt!!!
    von Kurt Simmchen - galizier » Montag 14. Mai 2012, 23:02 » in Berichte und Reisetipps
    10 Antworten
    1278 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Maymorning
    Dienstag 22. Mai 2012, 17:22
  • Stempelt man den Pass an der Grenze Polen - Ukraine?
    von kasamb » Montag 13. August 2012, 02:22 » in Recht, Visa und Dokumente
    2 Antworten
    866 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Kurt Simmchen - galizier
    Dienstag 14. August 2012, 21:07
  • Grenze UA-PL
    von lev » Dienstag 15. Juni 2010, 16:43 » in Recht, Visa und Dokumente
    7 Antworten
    2157 Zugriffe
    Letzter Beitrag von telzer
    Donnerstag 21. Juli 2011, 16:32
  • Übernachtungsmöglichkeit nähe grenze UA/pl
    von Juriesnopov » Donnerstag 12. April 2012, 19:03 » in Berichte und Reisetipps
    1 Antworten
    407 Zugriffe
    Letzter Beitrag von telzer
    Freitag 13. April 2012, 09:41
  • Straße von Lviv nach Krakovets (Grenze) ist gesperrt
    von lev » Freitag 24. Januar 2014, 14:47 » in Berichte und Reisetipps
    0 Antworten
    1176 Zugriffe
    Letzter Beitrag von lev
    Freitag 24. Januar 2014, 14:47
  • Mit Hund über die polnisch-ukrainische Grenze
    von Hugo5643 » Samstag 11. November 2017, 14:00 » in Recht, Visa und Dokumente
    2 Antworten
    681 Zugriffe
    Letzter Beitrag von marek65
    Sonntag 19. November 2017, 16:45
  • Wartezeiten Grenze Ukraine - Russland
    von Ukraina1979 » Samstag 2. Juni 2018, 16:06 » in Berichte und Reisetipps
    13 Antworten
    3912 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
    Freitag 29. März 2019, 20:08