Berichte und ReisetippsKorruption an der Grenze bei Charkiv

Forum für längere Reise- und Erfahrungsberichte aus der Ukraine.
Hier gehören auch Tipps für Hotels, Unterkünfte, Reiseverbindungen und touristische Sehenswürdigkeiten hinein ....
Forumsregeln
Forum für längere Reise- und Erfahrungsberichte aus der Ukraine.
Hier gehören auch Tipps für Hotels, Unterkünfte, Reiseverbindungen und touristische Sehenswürdigkeiten hinein ....

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie http://bit.ly oder http://tinyurl.com nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Frank
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 114
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 22:43
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Deutschland

Re: Korruption an der Grenze bei Charkiv

#51 Beitrag von Frank » Freitag 19. Juli 2019, 23:14

Der Herr Pedro wollte sich ja auch melden wenn Anti-Korruptionsbehörde involviert ist. Nix ist passiert. .....-

Schlagworte:
Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Pedro
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 15
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2019, 15:22
    Android Chrome
Bildschirmauflösung: 360x640
Deutschland

Re: Korruption an der Grenze bei Charkiv

#52 Beitrag von Pedro » Samstag 27. Juli 2019, 02:25

Frank hat geschrieben:
Freitag 19. Juli 2019, 23:14
Der Herr Pedro wollte sich ja auch melden wenn Anti-Korruptionsbehörde involviert ist. Nix ist passiert. .....-
Der "Herr Pedro" ist momentan in der Mongolei und da ist es halt ein wenig schwierig mit Kiev Kontakt aufzunehmen.
Ich verstehe - für einige Kleingeister hier ist das nicht nachvollziehbar.

Bild

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Vorkuta
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 187
Registriert: Donnerstag 15. März 2018, 16:51
Wohnort: Bohemia - CZ
    Windows 8.1 Chrome
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Tschechien

Korruption an der Grenze bei Charkiv

#53 Beitrag von Vorkuta » Samstag 27. Juli 2019, 09:50

Pedro hat geschrieben:
Samstag 27. Juli 2019, 02:25
Frank hat geschrieben:
Freitag 19. Juli 2019, 23:14
Der Herr Pedro wollte sich ja auch melden wenn Anti-Korruptionsbehörde involviert ist. Nix ist passiert. .....-
Der "Herr Pedro" ist momentan in der Mongolei und da ist es halt ein wenig schwierig mit Kiev Kontakt aufzunehmen.
Ich verstehe - für einige Kleingeister hier ist das nicht nachvollziehbar.
Hallo, Pedro, Gruß in die Mongolei,
meine Papiere incl. des RUS-Visums sind o.k. u. ich werde bald starten, Mobil ist noch im Service. - Werde die Strecke CZ - PL - UA und weiter nach RUS fahren.
Weißt Du noch, wie die Straße von Kiew bis zur russ. Grenze war?
Hast Du da eine Empfehlung für mich?

Gruß + allzeit "Gute Fahrt"!

Hatte zu Hause noch paar Tenge gefunden, hätte ich Dir ja schicken können.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Pedro
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 15
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2019, 15:22
    Android Chrome
Bildschirmauflösung: 360x640
Deutschland

Re: Korruption an der Grenze bei Charkiv

#54 Beitrag von Pedro » Samstag 27. Juli 2019, 11:58

Hallo, die Straßen waren okay.
Wenn du noch nicht in Lemberg warst - unbedingt hinfahren.
Ansonsten gute Reise und mach dir keine Sorgen. So ein Pech wie ich hat man nicht oft.
Ich scheine einfach zur falschen Zeit am falschen Ort gewesen zu sein.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Vorkuta
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 187
Registriert: Donnerstag 15. März 2018, 16:51
Wohnort: Bohemia - CZ
    Windows 8.1 Chrome
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Tschechien

Korruption an der Grenze bei Charkiv

#55 Beitrag von Vorkuta » Samstag 27. Juli 2019, 12:21

Danke, pedro, für den Mut, den Du mir machst.
Habe mich gewappnet mit Unmengen Tel.-Nummern, Botschaft in Kiew, Antikorruptionsbehörde usw. etc pp.

Ansonsten hab' ich viel Zeit - sicher mehr als die Polizisten.

Übrigens, was ich jetzt erfahren habe: Man muß nicht pusten, wenn man nicht will - man kann sofort verlangen, in's Krankenhaus gebracht zu werden, schauen wir mal.

P.S.: Bis heute habe ich noch keinen Grund finden können, warum Du, aus welchem Grunde, Du die Unwahrheit sagen solltest ... ??

Da fährt jemand von Westeuropa um die halbe Welt Richtung Mongolei u. hat angeblich nichts Besseres zu tun, als im Netz Lügen zu verbreiten ??
Leuchtet mir nicht ein! Warum sollte er? Aus welchem Grunde? Ich sehe keinen Grund.

Hattest Du auch diese Tel.-Nummern hier:

Verhindern und Erkennen von Korruption

Informationen über Struktureinheiten des Außenministeriums, die Maßnahmen zur Verhinderung und Aufdeckung von Korruption im System des diplomatischen Dienstes nimmt und an denen Sie für (Meldung) über die Korruption in dem diplomatischen Dienst der Ukraine gelten:
Sektor zur Verhütung und Aufdeckung von Korruption
Postanschrift: 1, Michailowskaja-Platz, Kiew, 01018, Ukraine
E-Mail: spk@mfa.gov.ua
Telefonnummern: (38 044) 238-15-26,
t / f (38 044) 238-15-87
Briefkasten des Außenministeriums: Eingang Nr. 3, Mikhailovskaya sq., 1, Kiew.
Beamte des Sektors: Leiter des Sektors - Breskalenko Gennady Semenovich

=========================================================================================================================

Запобігання та виявлення корупції


Інформація про структурний підрозділ МЗС, який здійснює заходи щодо запобігання та виявлення корупції в системі органів дипломатичної служби, та до якого можна звернутися із заявою (повідомленням) про корупцію в органах дипломатичної служби України:
Найменування підрозділу: Сектор з питань запобігання та виявлення корупції
Поштова адреса: Михайлівська площа, 1, м.Київ, 01018, Україна
Електронна адреса: spk@mfa.gov.ua
Номери телефонів: (+38 044) 238-15-26, т/ф (+38 044) 238-15-87
Поштова скринька МЗС: знаходиться за адресою: під’їзд №3, пл

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Pedro
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 15
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2019, 15:22
    Android Chrome
Bildschirmauflösung: 360x640
Deutschland

Re: Korruption an der Grenze bei Charkiv

#56 Beitrag von Pedro » Samstag 27. Juli 2019, 13:01

Mein Fazit: Ich würde nicht mehr pusten. Ganz einfach deshalb, weil dem Gegenüber dann das Druckmittel fehlt.
Man ist auf das schnelle Geld aus und einen offensichtlich nüchternen Menschen werden sie sicher nicht zur Blutentnahme bringen.
U n d ich würde nicht mehr mit ins Gebäude gehen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Vorkuta
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 187
Registriert: Donnerstag 15. März 2018, 16:51
Wohnort: Bohemia - CZ
    Windows 8.1 Chrome
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Tschechien

Korruption an der Grenze bei Charkiv

#57 Beitrag von Vorkuta » Samstag 27. Juli 2019, 15:14

Stimmt alles, was Du schreibst. Mit in's Gebäude gehen ??? Nie + nimmer, ich laß doch nicht mein Wohnmobil alleine draußen stehen, das räumt mir dann der zweite Polizist in aller Ruhe aus ... ? Nein, das gibt's gar nicht.
Ich lasse Dich auf alle Fälle wissen, welche Blüten die Korruption dort getrieben hat - bin selbst mal gespannt.
Ab Grenze PL - UA gilt für mich absolutes ALK-Verbot . . .

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Frank
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 114
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 22:43
    Android Chrome
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Deutschland

Re: Korruption an der Grenze bei Charkiv

#58 Beitrag von Frank » Freitag 2. August 2019, 00:16

Hallo hier wieder Frank im UA
Nach Kyjev hoch nach BY stehen sie überall zur Kontrolle. Vorsicht
Wegen 19 km/h zu viel war ich jetzt 3 Tage im Bau.
Anwalt jetzt und auch wieder Internet.
Kann wohl morgen weiter....

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Max1969
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 47
Registriert: Sonntag 4. Februar 2018, 21:31
Wohnort: Kirov
    Windows 8.1 Chrome
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Russland

Re: Korruption an der Grenze bei Charkiv

#59 Beitrag von Max1969 » Freitag 2. August 2019, 08:22

Moin

Frage: In Verwahrung wegen 20km/h? Keine weiteren Vergehen?

Deutsche Staatsangehoerigkeit?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Vorkuta
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 187
Registriert: Donnerstag 15. März 2018, 16:51
Wohnort: Bohemia - CZ
    Windows 8.1 Chrome
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Tschechien

Korruption an der Grenze bei Charkiv

#60 Beitrag von Vorkuta » Samstag 3. August 2019, 11:40

Frank hat geschrieben:
Freitag 2. August 2019, 00:16
. . . Wegen 19 km/h zu viel war ich jetzt 3 Tage im Bau.
Das ist ja 'n Ding! Wegen 19 km/h zu schnell 3 Tage in den Bau?
Wie geht denn so etwas?
Jetzt komme ich doch tatsächlich in's Grübeln, ob ich da unbedingt hinfahren muß!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Tilko
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 202
Registriert: Sonntag 16. Mai 2010, 18:51
Wohnort: ML
    Windows 7 Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Deutschland

Re: Korruption an der Grenze bei Charkiv

#61 Beitrag von Tilko » Samstag 3. August 2019, 22:29

Hallo Vorkuta,

bin seit 14.20 Uhr wieder zu Hause. War ja dieses mal recht viele km in UA unterwegs. Also ich kann bestätigen das die Polizei recht oft präsent, aber in den meisten Fällen mit der Kontrolle von LKW beschäftigt, war. Auffällig war das sie sehr häufig mit MPIs (besonderst Richtung Odessa), der kurzen Version der Kalaschnikov, bewaffnet waren. Mein Schwiegervater wiess mich darauf hin diese Herrschaften nicht zu provozieren da sie wohl mit recht weitreichenden Vollmachten und Befugnissen ausgestattet seien. Wir konnten das "leider" nicht überprüfen, Gott sei Dank. Wenn man in etwa weiss auf was man achten muss hat man mit den Herrschaften aber kein Problem. Da sie im Gegensatz zu früher, keine Ausländer bevorzugt kontrollieren. Meistens sind vor den festen Kontrollpunkten (ehemals GAI-Punkte) Kameras fest über der Fahrbahn an so einem Gitterrohrgestell installiert aber die festen Punkte sind meist durch Hinweisschilder oder durch Geschwindigkeitsbegrenzungsschilder (70, 50 und 30 km) rechtzeitig zu erkennen. Auch sollte man auf Lichthupen im Gegenverkehr achten die vor Kontrollen warnen, das hat aber deutlich nachgelassen. Ich hatte dieses mal keinen direkten Kontakt, was auch gut so war. All das von mir geschriebene ist aber trotzdem kein Garant das sie einen nicht doch erwischen den an die Geschwindigkeit hab ich mich nur an den Kontrollpunkten oder durch rechtzeitige Warnhinweise gehalten. Manchmal hat aber die Straße einfach nicht mehr hergegeben als auch erlaubt war. In diesem Sinne, Augen auf und etwas Glück.

Gruß Tilko [smilie=ukr_prapor]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Vorkuta
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 187
Registriert: Donnerstag 15. März 2018, 16:51
Wohnort: Bohemia - CZ
    Windows 8.1 Chrome
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Tschechien

Korruption an der Grenze bei Charkiv

#62 Beitrag von Vorkuta » Dienstag 6. August 2019, 07:57

Guten Morgen . . .

. . . heute starte ich die große Reise von der CZ via PL in die UA.
Seit drei Tg habe ich mir ein absolutes, striktes Alk.-Verbot auferlegt, so daß die UA-Polizei mit ihren frisierten Meßgeräten keine Chance bei mir haben wird. - Auch habe ich mir den festen Vorsatz auferlegt, alle lokalen Vorschriften, insbesondere die der Geschwindigkeit penibelst einzuhalten.

Werde besichten, was ich alles so erlebt habe.
Bis zur PL - UA - Grenze habe ich gute 700 km, also plane ich dafür runde 2 Tg ein. Habe mir vorgenommen, die Grenze am späten Abend / nachts passieren zu wollen.
Werde minutiös ein Grenz-Passage-Protokoll führen, von welchem ich eine Niederschrift anfertigen werde.

Ich bin dann mal weg . . .

Allen Forumsmtgliedern, die mir hier mit Rat & Tat zur Seite standen, gilt mein herzlichster, aufrichtiger Dank.

P.S.: Ist es richtig, daß die UA-Polizei KEINE Strafgelder in Bar annehmen darf, sondern daß alle Strafgelder auf einer Bank eingezahlt werden müssen?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Pedro
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 15
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2019, 15:22
    Android Chrome
Bildschirmauflösung: 360x640
Deutschland

Re: Korruption an der Grenze bei Charkiv

#63 Beitrag von Pedro » Dienstag 6. August 2019, 17:01

Hallo, ich wünsche Dir eine problemlose Reise mit vielen erfreulichen Begegnungen und gesunder Heimkehr.
Du wirst nicht ganz so viel Platz haben wie ich.
Zuletzt geändert von Pedro am Mittwoch 7. August 2019, 02:47, insgesamt 1-mal geändert.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Frank
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 114
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 22:43
    Android Chrome
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Deutschland

Re: Korruption an der Grenze bei Charkiv

#64 Beitrag von Frank » Mittwoch 7. August 2019, 01:11

Es war natürlich Fake was ich oben geschrieben habe. Mich hat niemand angehalten bisher.
Wollte nur mal sehen ob ihr das glaubt.
Bin jetzt wieder westlich in Kyjiv.
Finde immer noch unglaubwürdig was Petro da schreibt.
Oder hat er sich verarschen lassen.
Man beachte das Ahrends als Auskenner das auch verneint.
Aber es gibt auch verschiedene Mittel die den Alkomat reagieren lassen.

Polizei....
An Hauptstrecken zum Teil sehr aktiv.
Meister haben die einen kontrolliert.... weis nicht warum
An diesen ehemaligen Kontrollpunkten eher weniger... auf 3000 km vielleicht 4 Mal

Oh Wunder.
Sonnabend Mittag von der russischen Grenze Hluchiv gekommen. Über Sumy nach Charkiw. ..
Ortseingang den Berg runter in Trostianets stehen die mit Laser 😯😯😯
Zum Glück ist ein Lada vor mir gefahren und ich hatte auch Zeit.
Komischerweise kam auch niemand mit Lichthupe entgegen.
Sie haben auch beide Richtungen gemessen.

Die Geräte sind etwas größer Alpha in Deutschland. Glaube die können auch Aufzeichnen?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10336
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 1905 Mal
Ukraine

Re: Korruption an der Grenze bei Charkiv

#65 Beitrag von Handrij » Mittwoch 7. August 2019, 01:20

post134363.html#p134363

Aufzeichnung mit GPS-Daten auf bis zu 1,2 Kilometer Entfernung ...

eventuell sind es noch Geräte der ersten Generation ...
https://www.lasertech.com/TruCAM-II-Spe ... Laser.aspx

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Frank
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 114
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 22:43
    Android Chrome
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Deutschland

Re: Korruption an der Grenze bei Charkiv

#66 Beitrag von Frank » Mittwoch 7. August 2019, 01:45

Naja habe momentan die Zugangsdaten nicht und kann auch keine Links sehen.
Zu erkennen wie schnell man gerade fahren darf ist auch kompliziert.
Sollen das 60 sein wenn man in Ort mit 130 rein fährt auf der Autobahn?
Diese Regelungen oder vll. Gibt es diese nicht sind total bescheuert.
Die Einheimischen warden eh an dir vorbei rassen...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Vorkuta
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 187
Registriert: Donnerstag 15. März 2018, 16:51
Wohnort: Bohemia - CZ
    Windows 8.1 Chrome
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Tschechien

Korruption an der Grenze bei Charkiv

#67 Beitrag von Vorkuta » Mittwoch 7. August 2019, 09:11

Frank hat geschrieben:
Mittwoch 7. August 2019, 01:11
. . . Oh Wunder. Sonnabend Mittag von der russischen Grenze Hluchiv gekommen. Über Sumy nach Charkiw. ..
Ortseingang den Berg runter in Trostianets stehen die mit Laser. Zum Glück ist ein Lada vor mir gefahren und ich hatte auch Zeit.
Komischerweise kam auch niemand mit Lichthupe entgegen. Sie haben auch beide Richtungen gemessen.
Die Geräte sind etwas größer Alpha in Deutschland. Glaube die können auch Aufzeichnen?
Hallo, Frank, danke f. Deine Meldung.

Kannst Du mir sagen, wie die Straße von Kiew nach Hluchiv ist - die möchte ich evtll fahren an die Grenze Katerinyvka oder so ähnlich?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Thomas L
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag 8. August 2019, 08:28
    Linux Firefox
Bildschirmauflösung: 393x817
Deutschland

Re: Korruption an der Grenze bei Charkiv

#68 Beitrag von Thomas L » Donnerstag 8. August 2019, 11:29

Hallo zusammen, ich habe mich hier im Forum angemeldet, weil ich den Bericht von Pedro gelesen habe und mir ebenso von der Polizei am Grenzübergang bei Charkiv das Geld aus der Tasche gezogen wurde.

Ich war vom 04.07.2019 bis zum 09.07.2019 in der Ukraine. Ich bin quer durch das ganze Land bis Mariupol gefahren, ohne irgendwelche größeren Kontrollen und Vorkommnisse.
Überall begegnete mir die Bevölkerung, sowie das Militär höflich, zuvorkommend und korrekt. Eigentlich wollte ich von Mariupol aus über die Grenze nach Taganrog nach Russland weiterreisen.
Da der Grenzübergang derzeit nur mit Sondergenehmigung passierbar ist musste ich nach Charkiv ausweichen.

Ich fuhr dann am 09.07., morgens um 9 Uhr, von Charkiv aus in Richtung Grenze. Auf dem Weg dorthin wurde ich von einem Polizeifahrzeug überholt und dann direkt vor der Grenze an der dortigen Polizeistation angehalten.
Ich musste meine Fahrzeugpapiere und meinen Pass vorzeigen und wurde gefragt, ob ich Medikamente oder Alkohol zu mir genommen habe. Als ich dies verneinte wurde ich gebeten mit in die Polizeistation zu kommen.

Mein Motorrad habe ich vor der Polizeistation stehen lassen und bin dann mit in die Polizeistation gegangen. Da ich mir keines Fehlverhaltens schuldig war und auch seit längerer Zeit keinen Alkohol getrunken hatte, dachte
ich mir nichts weiter dabei und ging mit. In der Polizeistation wurde dann ein Alkoholtest durchgeführt, der 0,28 Promille anzeigte. Mir wurde nun erklärt, dass ich jetzt ein Problem habe. Dann wurde mir ein Schreiben vorgelegt,
indem stand, dass dies mit 1400 Euro geahndet werden würde.

Ich entgegnete, dass ich nicht so viel Geld bei mir habe und mir auch keiner Schuld bewusst bin. Im weiteren Verlauf wurde ich immer weiter eingeschüchtert. Mir wurde erklärt, dass mein Motorrad sichergestellt und beschlagnahmt werden würde und ich
solange ich nicht bezahlt habe festgehalten werde. Auf Nachfrage, wieviel Bargeld ich bei mir habe, habe ich dann 550 Euro, welche ich in meinem Brustbeutel hatte herausgenommen und auf den Tisch gelegt.

Anschließend wurde ich noch nach Kreditkarten gefragt. Als ich sagte, ich kann heute mit meiner Kreditkarte nichts mehr abheben, wurde das Geld unter eine Mappe geschoben und mir gesagt, dass ich jetzt gehen kann. Es wurde keinerlei Protokoll aufgenommen und jeder kann sich denken, wohin das Geld verschwunden ist. Da ich kein ukrainisch oder russisch spreche, kann mir keiner sagen, dass ich in dieser Situation anders reagieren hätte sollen. Ich wollte nur zu meinem Motorrad, welches mit vollem Gepäck vor der Polizeistation stand und dann nichts wie weg.

Nach all dem, was ich bis jetzt gelesen habe ist dies anscheinend immer noch die gängige Praxis mit fingierten Alkomaten ahnungslosen Touristen das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Pedro
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 15
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2019, 15:22
    Android Chrome
Bildschirmauflösung: 360x640
Deutschland

Re: Korruption an der Grenze bei Charkiv

#69 Beitrag von Pedro » Samstag 10. August 2019, 18:19

Hallo, du hast eine PM

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Vorkuta
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 187
Registriert: Donnerstag 15. März 2018, 16:51
Wohnort: Bohemia - CZ
    Windows 10 Chrome
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Tschechien

Korruption an der Grenze bei Charkiv

#70 Beitrag von Vorkuta » Samstag 10. August 2019, 18:54

@ Thomas: Deine Nachricht las ich in der UA - heute bin ich von der UA nach RUS gefahren - hatte selber auch eine wahnsinnige Angst, ist aber nichts passiert.-
Auch wenn es Dir nichts nützen wird, später schreibe ich mal hier, welche gravierenden Fehler Du gemacht hast. Heute bin ich zu müde.
Der von mir gewählte Grenzübergang heute war Katerinivka, 160 km westlich von Kursk, direkt an der E 38 gelegen.
Gruß aus Kursk auf dem Wege nach Krasnodar + später Sochi.

Pedro, wo bist Du momentan? Und wie geht's weiter?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Frank
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 114
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 22:43
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Deutschland

Re: Korruption an der Grenze bei Charkiv

#71 Beitrag von Frank » Dienstag 13. August 2019, 23:54

@Vorkuta und war es schlimm? Hast du dir wenigstens mal was angeschaut? Wie lange hast du an der Grenze zu UA gewartet?
Ich bin wieder in D. Waren wieder knapp 3 herrliche Wochen.
Unzählige Leute neu kennen gelernt.
Wenn es so weiter geht kann ich die in einem jahr nicht mehr alle in 3 oder 4 Wochen besuchen.
Und der größte Witz ... in 2 Wochen habe ich eine Einladung ans Schwarze Meer ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Frank
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 114
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 22:43
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Deutschland

Re: Korruption an der Grenze bei Charkiv

#72 Beitrag von Frank » Mittwoch 14. August 2019, 00:13

Thomas L hat geschrieben:
Donnerstag 8. August 2019, 11:29
..... Auf Nachfrage, wieviel Bargeld ich bei mir habe, habe ich dann 550 Euro, welche ich in meinem Brustbeutel hatte herausgenommen und auf den Tisch gelegt.

Anschließend wurde ich noch nach Kreditkarten gefragt. Als ich sagte, ich kann heute mit meiner Kreditkarte nichts mehr abheben, wurde das Geld unter eine Mappe geschoben und mir gesagt, dass ich jetzt gehen kann. Es wurde keinerlei Protokoll aufgenommen und jeder kann sich denken, wohin das Geld verschwunden ist. Da ich kein ukrainisch oder russisch spreche, kann mir keiner sagen, dass ich in dieser Situation anders reagieren hätte sollen.
Soso du hast nichts verstanden aber kannst alles schreiben was sie von dir wollten?
Das ist doch mehr als unglaubwürdig.

Und wer sollte so doof sein über 500 Euro zu verschenken?
Nein....

Vor allen jeder Depp weis wenn er sich auf so eine Strecke begibt das es von Mariopol aus nicht weiter geht.
Schon diese Möglichkeit in Erwägung zu ziehen ist von Ahnungslosigkeit nicht zu überbietén...


Im Frühjahr bin ich bei Uschgorod rüber gefahren, da stand auch ein deutscher Motorradfahrer vor mir.
Plötzlich musste der links raus und hat sein Gepäck ausgeladen.

Ahhh, er suchte seinen Pass....

Dann habe wir geredet ....
Er dachte Ukraine ist EU und wollte nur fix einen Abstecher machen bevor er in Rumänien weiter fährt :-D

Nach der Grenze die typischen Fahrfehler ... Notbremsung vor Fussgängerüberweg wo einfach Leute drauf los gehen.
Dann hat er sich wohl ständig verfahren.
Er kam 3 Mal aus irgendwelchen Seitenstrassen vor mir bis ich dann zum Hotel abgebogen bin ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Frank
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 114
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 22:43
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Deutschland

Re: Korruption an der Grenze bei Charkiv

#73 Beitrag von Frank » Mittwoch 14. August 2019, 00:42

Frank hat geschrieben:
Freitag 12. Juli 2019, 00:26
Polizeiposten gibt es seit zig Jahren nicht mehr.
Wann soll das gewesen sein?
Tilko stimmt was du sagtest.
An vielen Posten stehen sie wieder.
Weis nicht, vielleicht ist es mir nur letztes Jahr nicht so aufgefallen.
Aber wenn man einigermassen ordentlich fährt tuen die einem auch nix.

Finde es ja immer idiotisch von den Einheimischen.
Erst überholen die mich mit 100 km/h in Ortschaft und da vor der Polizei bremsen die runter unter 30 km/h..
Dann fahre ich vorbei.
Ist schon komische Fahrweise.
Aber nach über 2 Wochen passt man sich ans Schnellfahren auch gern an.
Naja geht ja fast nur duch Orte.

Und wie geschrieben die standen mit Laserpistole Samstag Mittag wo ich es nie erwartet hätte.

Übrigens Riesenunterschied Geschwindigkeit Ortschaften West- oder Ostukraine.
Osten fährt jeder wie er will ... 100 km/h normal
Westukraine fährt kaum jemand über 70 km/h, Da überhole ich nun sogar einige

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Frank
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 114
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 22:43
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Deutschland

Re: Korruption an der Grenze bei Charkiv

#74 Beitrag von Frank » Mittwoch 14. August 2019, 00:50

@Admin kannst du bitte überprüfen ob anhand der IP die Standorte korrekt sind?
Ich finde Pedro war ziemlich schnell in der Mongolei.
Und Thomas ist ja nun auch in Russland....

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Pedro
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 15
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2019, 15:22
    Android Chrome
Bildschirmauflösung: 360x640
Deutschland

Re: Korruption an der Grenze bei Charkiv

#75 Beitrag von Pedro » Mittwoch 14. August 2019, 05:47

Frank hat geschrieben:
Mittwoch 14. August 2019, 00:50
@Admin kannst du bitte überprüfen ob anhand der IP die Standorte korrekt sind?
Ich finde Pedro war ziemlich schnell in der Mongolei.
Und Thomas ist ja nun auch in Russland....
Schon seltsame Leute hier unterwegs......
Der "schnelle Pedro" ist wieder in Russland und hat für den "ungläubigen Frank" ein Bilderrätsel parat.
Wo bin ich?
Bild

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

  • Similar Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Gab es 1935 Exekutionen von Banduristen/Kobzari in Charkiv?
    von Jensinski » Freitag 31. Januar 2014, 22:03 » in Hilfe und Rat
    2 Antworten
    686 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Jensinski
    Samstag 1. Februar 2014, 00:42
  • Macht Korruption dumm?
    von jonny4711 » Sonntag 17. März 2013, 19:03 » in Recht, Visa und Dokumente
    55 Antworten
    3319 Zugriffe
    Letzter Beitrag von eurojoseph
    Samstag 6. April 2013, 23:47
  • Zur EM 2012 wird an der PL-UA Grenze gestreikt!!!
    von Kurt Simmchen - galizier » Montag 14. Mai 2012, 23:02 » in Berichte und Reisetipps
    10 Antworten
    1277 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Maymorning
    Dienstag 22. Mai 2012, 17:22
  • Stempelt man den Pass an der Grenze Polen - Ukraine?
    von kasamb » Montag 13. August 2012, 02:22 » in Recht, Visa und Dokumente
    2 Antworten
    860 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Kurt Simmchen - galizier
    Dienstag 14. August 2012, 21:07
  • Grenze UA-PL
    von lev » Dienstag 15. Juni 2010, 16:43 » in Recht, Visa und Dokumente
    7 Antworten
    2153 Zugriffe
    Letzter Beitrag von telzer
    Donnerstag 21. Juli 2011, 16:32
  • Übernachtungsmöglichkeit nähe grenze UA/pl
    von Juriesnopov » Donnerstag 12. April 2012, 19:03 » in Berichte und Reisetipps
    1 Antworten
    406 Zugriffe
    Letzter Beitrag von telzer
    Freitag 13. April 2012, 09:41
  • Straße von Lviv nach Krakovets (Grenze) ist gesperrt
    von lev » Freitag 24. Januar 2014, 14:47 » in Berichte und Reisetipps
    0 Antworten
    1175 Zugriffe
    Letzter Beitrag von lev
    Freitag 24. Januar 2014, 14:47
  • Mit Hund über die polnisch-ukrainische Grenze
    von Hugo5643 » Samstag 11. November 2017, 14:00 » in Recht, Visa und Dokumente
    2 Antworten
    676 Zugriffe
    Letzter Beitrag von marek65
    Sonntag 19. November 2017, 16:45
  • Wartezeiten Grenze Ukraine - Russland
    von Ukraina1979 » Samstag 2. Juni 2018, 16:06 » in Berichte und Reisetipps
    13 Antworten
    3678 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
    Freitag 29. März 2019, 20:08