PolitikKrieg in der Ukraine - Putin testet den Westen

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Politik
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2250
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
10
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2253x1408
Hat sich bedankt: 1601 Mal
Danksagung erhalten: 1418 Mal
Deutschland

Krieg in der Ukraine - Putin testet den Westen

#1 Beitrag von mbert » Sonntag 14. Juni 2015, 21:04

Wahre Worte:
[...]Ein grundlegender Konstruktionsfehler besteht in den Russland gestellten Bedingungen: Die westlichen Führungsmächte versprechen ein Ende der Strafmassnahmen für den Fall, dass Moskau das Waffenstillstandsabkommen von Minsk umsetzt. Dies genügt jedoch keineswegs. Das im September vereinbarte und im Februar revidierte Abkommen von Minsk ist unter dem Diktat russischer Waffen zustande gekommen. Selbst wenn es umgesetzt würde, zementierte es das Resultat der Moskauer Machtpolitik. Die Rebellengebiete im Donbass blieben dann zwar formell unter ukrainischer Oberhoheit, aber faktisch wären sie russische Protektorate, die dem Kreml als Instrument zur permanenten Destabilisierung der Ukraine dienen könnten. Dazu kommt, dass in westlichen Hauptstädten die Forderung nach einer Rückgabe der illegal annektierten Halbinsel Krim schon gar nicht mehr in den Mund genommen wird. Mit anderen Worten wird Putin signalisiert, dass er die Früchte seiner Expansionspolitik alle behalten kann, wenn er sich nur fortan etwas mässigt. Wer sich derart ambitionslose Ziele setzt, muss sich jedoch nicht wundern, wenn die Gegenseite darin fundamentale Schwäche erkennt und Appetit auf weitere Machtspiele erhält.
[...]
Weiter: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Robert1959
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 104
Registriert: Samstag 19. Juli 2014, 23:21
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1200
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Deutschland

Re: Krieg in der Ukraine - Putin testet den Westen

#2 Beitrag von Robert1959 » Sonntag 14. Juni 2015, 21:53

Merkel hat durchaus das Krimproblem angesprochen, ebenso das Eu Parlament, aber auf den Worten folgten nur halbherzige Drohungen. Gerade jetzt mit Marjanki und andere Städte hätte man schon die verschärften Sanktionen anwenden müssen. Es sind die Unternehmer( die über Leichen gehen), die die Sanktionen verhindern wollen
So einen Mann, wie Hitler bzw Putin, kann man nur durch Einsatz von neuester Waffentechnik stoppen! Und wenn eines Tages das ganze Territorium entmilitisiert ist, werden viele Menschen an den verlegten Minen sterben!
Man sollte scon jetzt Russland fragen, wann die ersten Reparationen gezahlt werden für die Zerstörung der Infrastruktur und die Renten der Hinterbliebenen Opfer!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2250
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
10
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2253x1408
Hat sich bedankt: 1601 Mal
Danksagung erhalten: 1418 Mal
Deutschland

Re: Krieg in der Ukraine - Putin testet den Westen

#3 Beitrag von mbert » Sonntag 14. Juni 2015, 22:55

Robert1959 hat geschrieben:Merkel hat durchaus das Krimproblem angesprochen, ebenso das Eu Parlament, aber auf den Worten folgten nur halbherzige Drohungen.
Ich denke, das ist nur ein Teil der Wahrheit. Ich habe gerade gestern die Vorträge aus dieser Konferenz gesehen:



Hier brachte es m.E. Boris Reitschuster​ schön auf den Punkt:
Wenn ich mir die Außenpolitik von Herrn Steinmeier anschaue - ich hatte gerade ein Treffen mit einem sehr hochrangigen polnischen Politiker, und er war schlichtweg entsetzt über das, was er hörte vom deutschen Außenminister. Und was ich höre aus Diplomatenkreisen, dass sich Lawrow zum Teil lustig macht in den Verhandlungen, über Steinmeier, in denen Steinmeier nur so lächelt, als ob er es nicht verstünde - das ist eine Botschaft in Moskau, die dort fatal ankommt in meinen Augen.
Der Punkt ist, dass dieses ewige Beschwichtigen und Kleinreden vielleicht hier für Kompromissbereitschaft und als Sprache der Diplomatie durchgehen könnte. Ich bin auch aufgrund meiner eigenen Erfahrung geneigt, der Einschätzung von Boris Reitschuster zuzustimmen: auf diese Art werden wir nicht ernst genommen, und die andere Seite wird weiter keinen Grund haben, an ihrem Verhalten etwas zu ändern oder sich an Zusagen zu halten.

Deutschland macht sich mit diesem Außenminister immer mehr zur internationalen Witzfigur, zumindest im Kontext des Kriegs in der Ukraine. Seine ständigen Versuche, sein Vorgehen als eine Neuauflage der Entspannungspolitik der 1970er Jahre erscheinen zu lassen, sind mehr als peinlich - es ist schlicht zu einer Gefahr geworden, die Menschen das Leben kostet. Steinmeier hat weder weder das Format eines Willi Brandt, noch ist die aktuelle Situation auch nur im Geringsten vergleichbar mit den frühen 70er Jahren. In diesem Kontext gibt Steinmeier uns geradezu ein Musterbeispiel für Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ....
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Krieg in der Ukraine - Putin testet den Westen

#4 Beitrag von toto66 » Montag 22. Juni 2015, 12:11

Vielleicht liegt die Wahrheit darin das man sich anhaltend weigert, Charakter und System dessen zu erkennen, was da auf der anderen Seite das Spiel spielt. Vielleicht ist das hier ( ich zitiere die abschliessenden Sätze ) gut und zutreffend beschrieben:

FSB-Junta. Szenarien des Moskauer Politbüros für die Ukraine
....
Putin ist ein Diktator. Sein engster Umkreis, der Russland regiert, ist eine gewöhnliche Junta. Diese Menschen haben keine Angst vor der Öffentlichkeit, denn die Öffentlichkeit besitzt keine Werkzeuge für einen Einfluss auf den Kreml. Einfach ausgedrückt haben diese Menschen Angst nur vor Gewalt. Und von der Öffentlichkeit geht diese Gefahr nicht aus. In Russland besitzt nur der FSB die Macht, er regiert auch Russland.

Das war der ursprüngliche Plan von Putin: ein System zu schaffen, bei dem in Russland niemand außer dem FSB die Macht hat: weder die Duma noch die Regierung noch die Armee (die Armee in Russland hat historisch gesehen nie Machtbefugnisse), noch die politischen Parteien, noch die reichen Geschäftsleute (ehemalige Oligarchen), weder die Öffentlichkeit, noch die Presse, noch der Oberste Gerichtshof. Die Macht in Russland besitzt nur der FSB, dessen Teil Putin und seine Junta sind. Außerhalb Russlands besitzen Europa und Amerika die Macht. Eigentlich sind nur sie eine Bedrohung für das Putin-Regime.
..
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag