Ukraine verstehenKrim: sechs Jahre nach der Annexion

Automatisch integrierte Beiträge von Ukraine verstehen ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
RSS-Bot-UV
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 0
Registriert: Mittwoch 31. Januar 2018, 18:41
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Danksagung erhalten: 3 Mal
Deutschland

Krim: sechs Jahre nach der Annexion

#1 Beitrag von RSS-Bot-UV » Dienstag 25. Februar 2020, 16:11

Bild

Die russischen und ukrainischen MenschenrechtlerInnen zeichnen in ihren Berichten über die Lage auf der Krim seit der Annexion eine Bilanz des Schreckens: Menschen werden verschleppt, zwangsweise in die russische Armee eingezogen oder einer psychiatrischen Behandlung unterzogen, es finden systematische Hausdurchsuchungen statt, vor allem bei KrimtatarInnen. Zwischen den Stränden und Festungen von Yevpatoriya, Yalta und Sudak werden Menschen für das Zeigen einer ukrainischen Fahne oder für eine ...

#OleksandraBienert #Kolumne #aktuell #AnnexionderKrim #Krim #PolitikundGesellschaft


Herkunft: https://ukraineverstehen.de/bienert-kri ... -annexion/

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Alex7734
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 152
Registriert: Freitag 1. August 2014, 17:18
    Windows 10 Internet Explorer
Bildschirmauflösung: 1391x783
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Deutschland

Re: Krim: sechs Jahre nach der Annexion

#2 Beitrag von Alex7734 » Dienstag 25. Februar 2020, 18:27

Ich frag mich immer wofür solche Berichte geschrieben werden? Diejenigen die am lautesten Propaganda schreien, schreiben dann den größten Müll.
Natürlich werden auch auf der Krim Leute festgenommen, wie überall auch - aber sicherlich nicht für Zeigen der ukr. Flagge.
Kopfschüttel...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Vorkuta
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 238
Registriert: Donnerstag 15. März 2018, 16:51
Wohnort: Bohemia - CZ
    Windows 8.1 Chrome
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Tschechien

Krim: sechs Jahre nach der Annexion

#3 Beitrag von Vorkuta » Dienstag 25. Februar 2020, 22:28

@ Alex 7734: Schauen Sie sich den Text / Biographie der Autorin mal etwas genauer an:

Oleksandra Bienert ist eine in der Ukraine geborene und in Berlin lebende Forscherin und Aktivistin. Sie studierte Europäische Ethnologie und Public History und ist Community- und Menschenrechtsaktivistin in Berlin. Oleksandra hat Initiativen wie den "Ukrainischen Kinoklub Berlin", "PRAVO. Berlin Group for Human Rights in Ukraine", "Euromaidan Wache Berlin" (u.a.) mitbegründet und koordiniert. Zurzeit schreibt sie ihre Doktorarbeit zum Thema "Frauenbiografien: Lebenswelten Schriftstellerinnen, Künstlerinnen und weibliche Intellektuelle aus der Ukraine in Berlin der Zwischenkriegszeit" und arbeitet im Bereich der Stadtentwicklung. QUELLE: https://ukraineverstehen.de/author/Oleksandra-Bienert/

Eine in Berlin lebende Forscherin + Aktivistin, so, so.
Wahrscheinlich ist das Wort "Aktivistin" mittlerweile eine Berufsbezeichnung geworden ? Dann wäre ich auch gerne ein "Aktivist".

Solche Texte, wie den hier vorliegenden, sind mit 100 %iger Vorsicht zu genießen - absolut subjektiv geschrieben und zu 100 % parteilich - ähnlich wie die Mainstreammedien der BRD, hier in erster Linie die öffentl.-rechtlichen gemeint.

Auch wenn ich vom Inhalt solcher Texte wie den hier vorliegenden nur sehr wenig glaube - ich lese sie trotzdem - sagen sie doch eine Menge über die Autoren aus - vielleicht verdient sie sich ein Zubrot mit solchen Artikeln - ihre Doktorarbeit wird auch nicht gerade billig sein . . .

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11001
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 171 Mal
Danksagung erhalten: 1957 Mal
Ukraine

Re: Krim: sechs Jahre nach der Annexion

#4 Beitrag von Handrij » Mittwoch 26. Februar 2020, 10:40

Alex7734 hat geschrieben:
Dienstag 25. Februar 2020, 18:27
Ich frag mich immer wofür solche Berichte geschrieben werden? Diejenigen die am lautesten Propaganda schreien, schreiben dann den größten Müll.
Natürlich werden auch auf der Krim Leute festgenommen, wie überall auch - aber sicherlich nicht für Zeigen der ukr. Flagge.
Kopfschüttel...
Du solltest nicht so voreilig sein. Die Äußerung bezieht sich auf Wolodymyr/Wladimir Baluch, dessen Probleme nach untenstehender Reportage "Er lebt unter der ukrainischen Flagge ..." anfingen und der danach für mehrere Jahre in den russischen Knast kam, bevor er vorigen September im Gefangenenaustausch freikam.
https://hromadske.ua/posts/vin-zhyve-pi ... ra-balukha

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Alex7734
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 152
Registriert: Freitag 1. August 2014, 17:18
    Windows 10 Internet Explorer
Bildschirmauflösung: 1391x783
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Deutschland

Re: Krim: sechs Jahre nach der Annexion

#5 Beitrag von Alex7734 » Mittwoch 26. Februar 2020, 14:04

Handrij, ehrlich gesagt alleine die Tatsache, dass man dazu nur Infos auf ukrinform, 5, TCH und ähnlichen Medien findet reicht für mich persönlich die Glaubwürdigkeit bei Null zu sehen.

Zu dem Thema gibt schon Zahlreiche Fakes, gibt Leute die verhaftet wurden tatsächlich aber Mitglieder von terroristischen Organisationen sind usw. Es ist halt so dass jeder der dort verhaftet wird gleich Putins Polithäftling ist. Ein Senzow, für den sich alle so eingesetzt haben, würde in Deutschland sehr lange sitzen und kein Mensch würde in unsere Richtung quacken.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Alex7734
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 152
Registriert: Freitag 1. August 2014, 17:18
    Windows 10 Internet Explorer
Bildschirmauflösung: 1391x783
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Deutschland

Re: Krim: sechs Jahre nach der Annexion

#6 Beitrag von Alex7734 » Mittwoch 26. Februar 2020, 14:08

@Vorkuta wenn du sowas ließt (ich unterstelle dass du einen Verstand hast) ist es ja ok, ich hab's auch durchgelesen. Aber es gibt auch genug die an diesen Mist glauben.

Ob es der Aktivisten gut geht weiß ich nicht, aber den Aktivisten in der Ukraine geht's richtig gut. Da gibt's ja aktuell genug Beispiele - man muss nur Mal Scharij, Lukasch oder Portnow lesen, die im Gegensatz dazu mit Fakten kommen, Ermittlungsakten etc vorlegen.

Schade ist halt, dass durch sowas für noch mehr Spannung gesorgt wird.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11001
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 171 Mal
Danksagung erhalten: 1957 Mal
Ukraine

Re: Krim: sechs Jahre nach der Annexion

#7 Beitrag von Handrij » Mittwoch 26. Februar 2020, 14:36

Alex7734 hat geschrieben:
Mittwoch 26. Februar 2020, 14:04
Handrij, ehrlich gesagt alleine die Tatsache, dass man dazu nur Infos auf ukrinform, 5, TCH und ähnlichen Medien findet reicht für mich persönlich die Glaubwürdigkeit bei Null zu sehen.

Zu dem Thema gibt schon Zahlreiche Fakes, gibt Leute die verhaftet wurden tatsächlich aber Mitglieder von terroristischen Organisationen sind usw. Es ist halt so dass jeder der dort verhaftet wird gleich Putins Polithäftling ist. Ein Senzow, für den sich alle so eingesetzt haben, würde in Deutschland sehr lange sitzen und kein Mensch würde in unsere Richtung quacken.
Du hast dich offensichtlich intensiv mit dem Fall von Baluch auseinandergesetzt und hältst es für erwiesen, dass bei einer wiederholten Hausdurchsuchung plötzlich Patronen bei ihm auf dem Dachboden gefunden wurden. Baluch wurde wegen unerlaubtem Waffenbesitz verknackt und nicht als Mitglied einer terroristischen Vereinigung.
Senzow hat was noch gleich verbrochen? Rumgesponnen über Partisanenkampf auf der Krim? Da kannst du in D-Land Tausende wütende AfD-Männer und anderes Ariervolk wegsperren, die x-fach von der Ermordung Merkels usw vor sich hinbrabbeln.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Alex7734
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 152
Registriert: Freitag 1. August 2014, 17:18
    Windows 10 Internet Explorer
Bildschirmauflösung: 1391x783
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Deutschland

Re: Krim: sechs Jahre nach der Annexion

#8 Beitrag von Alex7734 » Mittwoch 26. Februar 2020, 15:58

@Handrij jetzt versuchst du's wohl auch mit einem Fake! Ich habe nichts von erwiesen geschrieben, sondern für mich die Glaubwürdigkeit dieser Nachricht oder des Falls in Frage gestellt! Bitte lesen! Berichte auf TCH, CN 5, ukinform sind für mich keine Informationsquellen. Also dreh mir bitte nicht das Wort im Munde um. Danke

Senzow wurde für Brandstiftung verurteilt und dafür hätte er in Deutschland auch paar Jahre bekommen. Hauptzeuge war übrigens Genadij Avanasjew, der sich danach sehr netten Platz in Poroschenkos Team gesichert hat.

Tatsache ist halt, dass jeder der in RF festgenommen wird gleich als Polithäftling abgestempelt wird, ist doch mittlerweile zur Regel geworden.

Noch ein besseres Beispiel mein Freund ist Pjotr Pawlenski, der Office von FSB (oder Polizei, weiß nicht mehr genau) angezüdet hatte. Die ganze Welt schrie auf, der ach so böse Putin und jeder setzte sich für ihn ein. Weißt du was mit ihm jetzt ist? Hat letztens abgesessen für Anzünden einer Bank in Frankreich - da schrie aber keiner er ist Polithäftling vom Macron.

Ich war in den letzten Jahren drei Mal auf der Krim, da laufen genug Leute mit Ukranischer Fahne und keiner wird verhaftet.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11001
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 171 Mal
Danksagung erhalten: 1957 Mal
Ukraine

Re: Krim: sechs Jahre nach der Annexion

#9 Beitrag von Handrij » Mittwoch 26. Februar 2020, 16:19

Haha, wenn du im Zusammenhang meiner Erwähnung von Baluch mit Verhaftungen von Mitgliedern einer "terroristischer Vereinigung" reagierst, dann ist es natürlich klar, dass deine Äußerung sich auf Baluch bezieht. Da ist von mir nichts im Munde umgedreht worden. Das machst du höchstens selbst.

Senzow wurde wegen Bildung einer terroristischen Vereinigung, zwei Terrorakten und der Vorbereitung von Terrorakten usw verurteilt, nicht einfach wegen Brandstiftung. Basis dafür waren vor allem die Aussagen von Afanassjew, der offensichtlich seine Haut retten wollte. Eine Beteiligung wurde ihm nicht nachgewiesen, aber er wurde von den Russen zum Kopf der Gruppe gemacht und ließ sich dann bereitwillig in die ukrainische Propaganda einspannen. Alle haben zuviele sowjetische Heldenfilme gesehen.

Um nochmal zu Baluch zu kommen: Sein Vergehen war hauptsächlich, dass er sich mit der Fahne bei Hromadske ablichten ließ.

Für die Russen war es natürlich wichtig, jeden Gedanken an Widerstand bereits im Ansatz zu ersticken. So geht nunmal eine Besatzungsmacht vor: bestrafe einen, erziehe hundert.

Pawlenski hatte den Eingang der Lubjanka angezündet.

Wir hoffen natürlich alle, dass du mit deinem ukrainischen Pass auf dem Landwege auf die Krim gefahren bist.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Alex7734
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 152
Registriert: Freitag 1. August 2014, 17:18
    Windows 10 Internet Explorer
Bildschirmauflösung: 1391x783
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Deutschland

Re: Krim: sechs Jahre nach der Annexion

#10 Beitrag von Alex7734 » Mittwoch 26. Februar 2020, 16:37

@Handrij, du kannst anscheinend nicht genau lesen. Aber dass es ähnliche Fälle gab bei den sich rausgestellt hat, dass es Mitglieder von Terroristischen Organisationen sind (welche auch in Deutschland verboten ist) habe ich sogar in einem extra Absatz geschrieben. Von daher wo habe ich das in Zusammenhang gebracht?

ja ja, jeglichen Wiederstand ersticken bla, bla. Nur denkt dort die Mehrheit der Leute dort ganz ganz ganz ganz anders. Aber lebe ruhig in deiner Realität.

"Wir hoffen natürlich alle..." sprich niemals für alle! Kleiner Tipp! Du kannst nicht alle kennen!

Wie ich hin gekommen bin bleibt denke ich meine Sorge.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11001
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 171 Mal
Danksagung erhalten: 1957 Mal
Ukraine

Re: Krim: sechs Jahre nach der Annexion

#11 Beitrag von Handrij » Mittwoch 26. Februar 2020, 16:59

Alex7734 hat geschrieben:
Mittwoch 26. Februar 2020, 16:37
@Handrij, du kannst anscheinend nicht genau lesen. Aber dass es ähnliche Fälle gab bei den sich rausgestellt hat, dass es Mitglieder von Terroristischen Organisationen sind (welche auch in Deutschland verboten ist) habe ich sogar in einem extra Absatz geschrieben. Von daher wo habe ich das in Zusammenhang gebracht?
Deine Antwort war eine direkte Entgegnung auf meinen Einwand zur Fahne und die Erwähnung von Baluch. Nunja ... dann kann ich halt nicht richtig lesen.

Mit der terroristischen Vereinigung meinst du sicherlich Hizb ut-Tahrir, die von einem Großkalifat träumen. Ja, in 'schland ist der Verein verboten, da sie Gewalt für die Durchsetzung ihrer politischen Ziele befürworten.
https://lexetius.com/2006,604

Bei den Russen gelten sie als Terroristen.
http://nac.gov.ru/zakonodatelstvo/sudeb ... ralya.html

Um nochmal auf den Ursprungsartikel zurückzukommen. Die Autorin erkennt die russische Oberhoheit über das Gebiet und damit die Geltung russischer Gesetze auf der Krim nicht an. In der Ukraine ist Hizb ut-Tahrir nicht verboten, daher ist die Verfolgung der Mitglieder aus ukrainischer Sicht illegal.

Baluch ist ein bekloppter ukrainischer Nationalist, wofür es aber selbst bei den Russen keinen Strafparagraphen gibt und weswegen sie ihn wegen Waffenbesitz drangenommen haben.
Alex7734 hat geschrieben:
Mittwoch 26. Februar 2020, 16:37
ja ja, jeglichen Wiederstand ersticken bla, bla. Nur denkt dort die Mehrheit der Leute dort ganz ganz ganz ganz anders. Aber lebe ruhig in deiner Realität.
Nun, meinereiner ist nicht so weltfremd davon auszugehen, dass sich eine Mehrheit auf der Krim für ein zurück finden würde. Allerdings ist schon auffällig, wie rigoros die Russen gegen jeglichen Ansatz von organisiertem Widerstand auf der Krim vorgehen. Wollen halt nichts anbrennen lassen und das ist bezeichnend.

Alex7734 hat geschrieben:
Mittwoch 26. Februar 2020, 16:37
"Wir hoffen natürlich alle..." sprich niemals für alle! Kleiner Tipp! Du kannst nicht alle kennen!
Oh danke, das wäre mir ohne dich entgangen.
Alex7734 hat geschrieben:
Mittwoch 26. Februar 2020, 16:37
Wie ich hin gekommen bin bleibt denke ich meine Sorge.
Da du wohl kaum die beschwerliche Variante auf dich genommen hast, ersparen sich Nachfragen. Warum bist du nicht gleich dageblieben, wenn es so toll ist?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Alex7734
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 152
Registriert: Freitag 1. August 2014, 17:18
    Windows 10 Internet Explorer
Bildschirmauflösung: 1391x783
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Deutschland

Re: Krim: sechs Jahre nach der Annexion

#12 Beitrag von Alex7734 » Mittwoch 26. Februar 2020, 17:25

Hizb ut-Tahrir ist auch in Deutschland verboten, nur mal so. Also ist wohl nicht nur der Russe so böse.

Wieso Baluch verhaftet wurde ist mir ehrlich gesagt auch völlig egal, vielleicht ist er wegen Falschparken verhaftet oder weil er Mädels auf dem Klo gestalked hat - wenn die Nachricht so rübergebracht wird ist diese für mich völlig unglaubhaft und solange ich nichts neutrales und realistisches lese bleibt die Meinung auch.

Wie groß ist denn der Wiederstand außerhalb von TCH, CH 5, ukrinform &Co.??

Bauernlogik, wieso bist nicht da geblieben. Jeder der gegen deine Meinung ist muss auswandern? Du machst dich immer lächerlicher.
Aber hier versuchst du wieder mit einem Fake: zeigst mir bitte wo ich geschrieben hab wie toll es da ist??
wirklich nicht dein Tag!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11001
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 171 Mal
Danksagung erhalten: 1957 Mal
Ukraine

Re: Krim: sechs Jahre nach der Annexion

#13 Beitrag von Handrij » Mittwoch 26. Februar 2020, 17:41

Alex7734 hat geschrieben:
Mittwoch 26. Februar 2020, 17:25
Hizb ut-Tahrir ist auch in Deutschland verboten, nur mal so. Also ist wohl nicht nur der Russe so böse.
Du kannst wohl nicht richtig lesen .... |-D |-D
post146453.html#p146453


Alex7734 hat geschrieben:
Mittwoch 26. Februar 2020, 17:25
Wieso Baluch verhaftet wurde ist mir ehrlich gesagt auch völlig egal, vielleicht ist er wegen Falschparken verhaftet oder weil er Mädels auf dem Klo gestalked hat - wenn die Nachricht so rübergebracht wird ist diese für mich völlig unglaubhaft und solange ich nichts neutrales und realistisches lese bleibt die Meinung auch.

Wie groß ist denn der Wiederstand außerhalb von TCH, CH 5, ukrinform &Co.??
Von was für einem Widerstand sprichst du? Ich schrieb von Ansätzen, die bereits im Keim von den Russen erstickt werden.
Anscheinend interessiert dich nicht, wie viele Leute seit der Annexion im Knast gelandet sind, weil es deiner Meinung nach die richtigen getroffen hat und das dann egal ist, welcher Paragraph angewendet wird.
Du solltest aber zur Kenntnis nehmen, wie ich bereits im vorigen Post schrieb, dass es Leute gibt, welche die Oberhoheit der Russen nicht anerkennen und für diese ist die Anwendung russischer Gesetze auf der Krim folglich illegal.
Nach der Zählung dieser Leute sitzen 85 ukrainische Staatsbürger zu unrecht in russischen Knästen.
http://letmypeoplego.org.ua

Allein 2019 wären es dann nach dieser Zählung 43.


Ein Wahl haben die Krimbewohner nicht, gefragt wurden sie nicht. Schon allein deswegen finden sich die Einwohner mit den Zuständen ab. Für dich sind das wahrscheinlich aber alles Fans, die mit beiden Händen für den Anschluss an Russland im weltberühmten Referendum gestimmt haben.
Alex7734 hat geschrieben:
Mittwoch 26. Februar 2020, 17:25
Bauernlogik, wieso bist nicht da geblieben. Jeder der gegen deine Meinung ist muss auswandern? Du machst dich immer lächerlicher.
Aber hier versuchst du wieder mit einem Fake: zeigst mir bitte wo ich geschrieben hab wie toll es da ist??
wirklich nicht dein Tag!
Wenn es dich seit der Annexion- wie du stolz schriebst - drei mal dort hingebracht hat, dann zieht dich doch irgendetwas dahin. Außerdem verteidigst du hier die ganze Zeit die Zustände und gibst damit mehr als indirekt zu verstehen, dass es auf der Krim toll ist.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Alex7734
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 152
Registriert: Freitag 1. August 2014, 17:18
    Windows 10 Internet Explorer
Bildschirmauflösung: 1391x783
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Deutschland

Re: Krim: sechs Jahre nach der Annexion

#14 Beitrag von Alex7734 » Mittwoch 26. Februar 2020, 17:56

Krim reali? :)
Deine Infoquellen sind alle aus einem Topf!

Aber egal, lassen wir es 43 Leute sein. Wie viele sind nach dem Staatsumsturz im Knast gelandet (völlig unschuldig) und interessiert es dich auch?
Leute vom Berkut haben 6 Jahre ohne Gericht abgesessen, Kazaba hat mehrere Jahre abgesessen und und und…
Aber das interessiert dich nicht weil es deiner Meinung nach die richtigen getroffen hat.

Mit welchen Umständen hat sich wer abgefunden? Dass nicht alle für den Wechsel zu RF waren ist jedem Deppen klar, Meinung von Millionen Menschen wird nie zu 100% übereinstimmen. Mehrheit entscheidet aber, das nennt sich Demokratie! Aber genauso hat auch keiner alle gefragt ob der Staatsumsturz in Kiev gemacht werden soll, dieser ist von einigen Tausend gemacht worden und der Rest findet sich bis heute damit ab. Was ist denn damit mein Freund? Hast du Leute z.B. auf der Krim gefragt ob die Maidan wollen? Ich denke nicht und dass die dagegen waren war doch wohl klar.

Ich war auch vor der Annexion dort und jetzt? Dürfen Leute nicht Urlaub machen oder Verwandte besuchen? Wenn ich morgen was über Somali schreibe muss ich dahin ziehen? Hast schon mal was von Meinungsfreiheit gehört? Ich weiß, ist momentan nicht besonders populär in deinen Kreisen, Meinung der aktiven und aggressiven Minderheit ist wichtiger und richtiger. Und ich verteidige nicht die Umstände (zeig mir das mal) sondern äußere meine Meinung zu dem Propagandaartikel, denn mehr ist es nicht. Kein Mensch ist dort wegen ukrainischer Fahne verhaftet worden, die kann man dort sogar kaufen und keiner verhaftet die Verkäufer oder die Käufer. Und wenn du willst werde ich das nächste mal mit einer Fahne durch die Stadt laufen und dir ein Video schicken wie ich nicht verhaftet werde.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11001
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 171 Mal
Danksagung erhalten: 1957 Mal
Ukraine

Re: Krim: sechs Jahre nach der Annexion

#15 Beitrag von Handrij » Mittwoch 26. Februar 2020, 18:36

Alex7734 hat geschrieben:
Mittwoch 26. Februar 2020, 17:56
Krim reali? :)
Deine Infoquellen sind alle aus einem Topf!
ah ja ...

Alex7734 hat geschrieben:
Mittwoch 26. Februar 2020, 17:56
Aber egal, lassen wir es 43 Leute sein. Wie viele sind nach dem Staatsumsturz im Knast gelandet (völlig unschuldig) und interessiert es dich auch?
Leute vom Berkut haben 6 Jahre ohne Gericht abgesessen, Kazaba hat mehrere Jahre abgesessen und und und…
Aber das interessiert dich nicht weil es deiner Meinung nach die richtigen getroffen hat.
nein, da irrst du dich gewaltig. Zum Fall von Ruslan Kozaba beispielsweise hab ich mir ähnliche Auseinandersetzungen mit den Apologeten des Heiligen Maidans geliefert.
post117602.html#p117602
Alex7734 hat geschrieben:
Mittwoch 26. Februar 2020, 17:56
Mit welchen Umständen hat sich wer abgefunden? Dass nicht alle für den Wechsel zu RF waren ist jedem Deppen klar, Meinung von Millionen Menschen wird nie zu 100% übereinstimmen. Mehrheit entscheidet aber, das nennt sich Demokratie! Aber genauso hat auch keiner alle gefragt ob der Staatsumsturz in Kiev gemacht werden soll, dieser ist von einigen Tausend gemacht worden und der Rest findet sich bis heute damit ab. Was ist denn damit mein Freund? Hast du Leute z.B. auf der Krim gefragt ob die Maidan wollen? Ich denke nicht und dass die dagegen waren war doch wohl klar.
Dass in Kiew der Präsident gewaltsam gestürzt wurde, gibt Nachbar Russland noch lange nicht das Recht sich in diesem Schwächemoment des ukrainischen Staates einen Teil des nachbarlichen Territoriums einzuverleiben. Und darum geht es unter anderem im obigen Artikel und der seit 2014 andauernden Diskussion hier und anderswo.

Die Große Sowjetische Enzyklopädie hat die Situation um die Annexion der Krim schon 1932 zutreffend beschrieben:
изображение.png
изображение.png (191.37 KiB) 331 mal betrachtet
изображение.png
изображение.png (191.37 KiB) 331 mal betrachtet
Alex7734 hat geschrieben:
Mittwoch 26. Februar 2020, 17:56
Ich war auch vor der Annexion dort und jetzt? Dürfen Leute nicht Urlaub machen oder Verwandte besuchen? Wenn ich morgen was über Somali schreibe muss ich dahin ziehen? Hast schon mal was von Meinungsfreiheit gehört? Ich weiß, ist momentan nicht besonders populär in deinen Kreisen, Meinung der aktiven und aggressiven Minderheit ist wichtiger und richtiger. Und ich verteidige nicht die Umstände (zeig mir das mal) sondern äußere meine Meinung zu dem Propagandaartikel, denn mehr ist es nicht. Kein Mensch ist dort wegen ukrainischer Fahne verhaftet worden, die kann man dort sogar kaufen und keiner verhaftet die Verkäufer oder die Käufer. Und wenn du willst werde ich das nächste mal mit einer Fahne durch die Stadt laufen und dir ein Video schicken wie ich nicht verhaftet werde.
Mir ist es völlig Wurst, was du wie machst, allerdings sieht der ukrainische Staat die Krim weiter als sein Territorium an und hat bestimmte Sanktionen gegen den illegalen Grenzübertritt, heißt den Besuch der Krim von nichtukrainischem Territorium aus, verhängt. Wenn du dorthin also "zum Urlaub machen" usw fährst und dich nicht an die von Kiew gesetzten Regeln hältst, nimmst du bewusst entsprechende Konsequenzen in Kauf. Aber bitte später nicht rumheulen und sagen, dass du das nicht gewusst hättest.
Meinungsfreiheit ist für mich und meinesgleichen etwas völlig unbekanntes, daher darfst du hier ja auch deine Meinung nicht kundtun oder so.
Was deine Videoidee anbelangt: Oh ja, bitte mach das!!! Das lässt sich dann wunderbar in diesen Thread integrieren!
reaktion-russische-flagge-kiew-lwiw-t97155.html

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Alex7734
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 152
Registriert: Freitag 1. August 2014, 17:18
    Windows 10 Internet Explorer
Bildschirmauflösung: 1391x783
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Deutschland

Re: Krim: sechs Jahre nach der Annexion

#16 Beitrag von Alex7734 » Donnerstag 27. Februar 2020, 07:55

@Handrij weil dir meine Meinung nicht passte hattest du mir geschrieben ich soll auswandern bzw hin ziehen und jetzt schreibst du was über Meinungsfreiheit...so so :-) aber ok, lassen wir's mal war ja nicht dein Tag gestern.

Danke dass du mir Infos schickst nach den ich nicht mal gefragt hab. Als hätte ich irgendwo erwähnt dass die Reaktion in der Ukraine schlechter wäre. Ich könnte natürlich mit Video kontern wo zwei Hühner im Bus sich über einen Film auf russisch aufregen oder auch einige andere Beispiele, aber ich weiß auch ohne dich dass 99% normale Leute sind und nur marginale Minderheit bestehend aus einem Handvoll krimineller Stress machen. Leider hat die Regierung nicht genug Eier in der Hose diese Minderheit dorthin zu verfrachten wo sie hin gehören.

Machen wir das jetzt aber bitte zum netten Abschluss der Diskussion. Schick mir bitte keine Informationen mehr. Ist halt alles nicht mein Niveau, aber ich kann trotzdem akzeptieren dass du eine andere Meinung hast und in deiner TCH/ch5/ukrinform Welt lebst.

tschö mit ö!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11001
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 171 Mal
Danksagung erhalten: 1957 Mal
Ukraine

Re: Krim: sechs Jahre nach der Annexion

#17 Beitrag von Handrij » Donnerstag 27. Februar 2020, 12:01

Um nochmal zum Auslöser zurückzukommen. Für dich ist es also weiterhin ausgeschlossen, dass es keinen Zusammenhang zwischen der bei Baluch weithin zu sehenden wehenden ukrainischen Fahne, seinem Auftritt bei den von dir offenbar verabscheuten Medien und seiner anschließenden Verknastung gab? Es geht nicht darum, dass JEDER mit einer ukrainischen Flagge verhaftet wird, sondern, dass es zumindest einen nachweislichen Fall gab, bei dem eine offen präsentierte "proukrainische" Position mit entsprechendem Flaggenstock zu einer Gefängnisstrafe führte. Das ist die Passage, die du kritisiertest und bei der ich meine Bedenken angemeldet habe. Offenbar ist für dich aber allein die Tatsache nicht ertragbar, dass dir einer widerspricht.
Alex7734 hat geschrieben:
Donnerstag 27. Februar 2020, 07:55
@Handrij weil dir meine Meinung nicht passte hattest du mir geschrieben ich soll auswandern bzw hin ziehen und jetzt schreibst du was über Meinungsfreiheit...so so :-) aber ok, lassen wir's mal war ja nicht dein Tag gestern.
Hm, mit dem Verständnis von Ironie hast du im Deutschen offensichtlich noch Probleme.
Alex7734 hat geschrieben:
Donnerstag 27. Februar 2020, 07:55
Danke dass du mir Infos schickst nach den ich nicht mal gefragt hab. Als hätte ich irgendwo erwähnt dass die Reaktion in der Ukraine schlechter wäre. Ich könnte natürlich mit Video kontern wo zwei Hühner im Bus sich über einen Film auf russisch aufregen oder auch einige andere Beispiele, aber ich weiß auch ohne dich dass 99% normale Leute sind und nur marginale Minderheit bestehend aus einem Handvoll krimineller Stress machen. Leider hat die Regierung nicht genug Eier in der Hose diese Minderheit dorthin zu verfrachten wo sie hin gehören.
Mit Textverständnis gibt es auch noch Probleme. Ich habe lediglich mit Begeisterung deinen Vorschlag aufgegriffen und wiederum vorgeschlagen, dass dein demnächst gedrehtes Video gut in die bereits vorhandene Kollektion passen würde.
Alex7734 hat geschrieben:
Donnerstag 27. Februar 2020, 07:55
Machen wir das jetzt aber bitte zum netten Abschluss der Diskussion. Schick mir bitte keine Informationen mehr. Ist halt alles nicht mein Niveau, aber ich kann trotzdem akzeptieren dass du eine andere Meinung hast und in deiner TCH/ch5/ukrinform Welt lebst.
Tja, wie gut, dass du wenigstens Bescheid weißt. Aber lass andere auch etwas an deinem Niveau teilhaben. Natürlich außerhalb von TSN, 5 Kanal und Ukrinform.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Alex7734
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 152
Registriert: Freitag 1. August 2014, 17:18
    Windows 10 Internet Explorer
Bildschirmauflösung: 1391x783
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Deutschland

Re: Krim: sechs Jahre nach der Annexion

#18 Beitrag von Alex7734 » Donnerstag 27. Februar 2020, 12:27

Nochmal zum mitschreiben und lese es bitte langsam durch oder evtl sogar mehrmals! Ich habe ein Kommentar zu diesem Artikel abgegeben. In diesem Artikel heißt es, Zitat: "Zwi­schen den Strän­den und Fes­tun­gen von Yev­pa­to­riya, Yalta und Sudak werden Men­schen für das Zeigen einer ukrai­ni­schen Fahne oder für eine ‚falsche‘ Äuße­rung heut­zu­tage gefol­tert, getötet, inhaf­tiert."

Ob der von dir erwähnte Herr die Fahne um die Schulter hatte und ein Bier geklaut hat wofür er dann verhaftet wurde - ist mir völlig egal! Für mich, und das ist meine Meinung, ist die Darstellung völlig unglaubwürdig. Ob seine Geschichte aber wahr ist oder nicht, glaube werde ich in diese nicht. Das ist aber den Medien zu verdanken, da diese in den letzten Jahren zu viele Fakes geboren haben. Aber ich habe mich in meinem Kommentar auch auf keine Einzelfälle bezogen, mag auch sein dass es unberechtigte Verhaftungen gab. Aber eine Textpassage "Zwi­schen den Strän­den und Fes­tun­gen von Yev­pa­to­riya, Yalta und Sudak werden Men­schen für das Zeigen einer ukrai­ni­schen Fahne oder für eine ‚falsche‘ Äuße­rung heut­zu­tage gefol­tert, getötet, inhaf­tiert." ist die billigste Propaganda die man sich überhaupt vorstellen kann. Und das von einer die wahrscheinlich seit zig Jahren nicht auf der Krim war.

Ich hoffe du bist in der Lage eine Diskussion zu beenden, denn diese wird mir langsam zu blöd.

und nochmal tschö mit ö!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11001
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 171 Mal
Danksagung erhalten: 1957 Mal
Ukraine

Re: Krim: sechs Jahre nach der Annexion

#19 Beitrag von Handrij » Donnerstag 27. Februar 2020, 12:35

So, und nun nochmal zurück auf Start und GENAU lesen ...
изображение.png

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Alex7734
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 152
Registriert: Freitag 1. August 2014, 17:18
    Windows 10 Internet Explorer
Bildschirmauflösung: 1391x783
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Deutschland

Re: Krim: sechs Jahre nach der Annexion

#20 Beitrag von Alex7734 » Donnerstag 27. Februar 2020, 12:40

hast du genau und mehrmals gelesen?

mal angenommen der Fall von dem Typen ist wahr, dann muss die Dame sich auf den Fall beziehen oder zumindest reinbringen und nicht schreiben...
"Zwi­schen den Strän­den und Fes­tun­gen von Yev­pa­to­riya, Yalta und Sudak werden Men­schen für das Zeigen einer ukrai­ni­schen Fahne oder für eine ‚falsche‘ Äuße­rung heut­zu­tage gefol­tert, getötet, inhaf­tiert."

ok? dann lasse uns das Thema jetzt schließen. Danke

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11001
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 171 Mal
Danksagung erhalten: 1957 Mal
Ukraine

Re: Krim: sechs Jahre nach der Annexion

#21 Beitrag von Handrij » Donnerstag 27. Februar 2020, 12:41

Bitte :-)
Zwi­schen den Strän­den und Fes­tun­gen von Yev­pa­to­riya, Yalta und Sudak werden Men­schen für das Zeigen einer ukrai­ni­schen Fahne oder für eine ‚falsche‘ Äuße­rung heut­zu­tage gefol­tert, getötet, inhaf­tiert.
Das ist natürlich vollständiger Schwachsinn. Vermutlich sieht sie das aus Berlin aber besser.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Alex7734
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 152
Registriert: Freitag 1. August 2014, 17:18
    Windows 10 Internet Explorer
Bildschirmauflösung: 1391x783
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Deutschland

Re: Krim: sechs Jahre nach der Annexion

#22 Beitrag von Alex7734 » Donnerstag 27. Februar 2020, 12:45

wow, Einsicht. Um mehr ging's gar nicht!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11001
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 171 Mal
Danksagung erhalten: 1957 Mal
Ukraine

Re: Krim: sechs Jahre nach der Annexion

#23 Beitrag von Handrij » Donnerstag 27. Februar 2020, 13:04

Zwischen der Aussage der Autorin:
Zwi­schen den Strän­den und Fes­tun­gen von Yev­pa­to­riya, Yalta und Sudak werden Men­schen für das Zeigen einer ukrai­ni­schen Fahne oder für eine ‚falsche‘ Äuße­rung heut­zu­tage gefol­tert, getötet, inhaf­tiert.
und DEINEM von mir kritisierten Satz:
Alex7734 hat geschrieben:Natürlich werden auch auf der Krim Leute festgenommen, wie überall auch - aber sicherlich nicht für Zeigen der ukr. Flagge.
solltest du allerdings schon einen Unterschied erkennen. Einsicht??

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Alex7734
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 152
Registriert: Freitag 1. August 2014, 17:18
    Windows 10 Internet Explorer
Bildschirmauflösung: 1391x783
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Deutschland

Re: Krim: sechs Jahre nach der Annexion

#24 Beitrag von Alex7734 » Donnerstag 27. Februar 2020, 13:22

was willst du jetzt eigentlich von mir? Welche Einsicht? Bei was? Man müsste jeden Fall einzeln beurteilen. Ein ukrainischer Patriot der eine Bombe irgendwo los gehen lässt ist aus der patriotischen ukrainischen Sicht vielleicht was tolles und wenn derjenige festgenommen wird ist es ein Polithäftling. Aber aus der Sicht des Landes in dem es passiert (und aus der Sicht des gesunden Menschenverstand) ist es ein Anschlag. Das wird aber oft anders verkauft. Von daher, man müsste schon jeden Fall einzeln angucken und zwar wahrheitsgemäß. Das wird man, meiner Meinung nach, aus den Medien wie TCH, ch5 &Co. nicht machen können. Jeder schreibt was über die Krim, aber wie viele ukriainische Journalisten gibt es Tatsächlich dort vor Ort, die evtl auch nicht nur eine Seite beleuchten. Keine oder kaum, die meisten Berichte sind wie in dem Fall, eine in Berlin lebende Dame die Ihr Land aus der Ferne so sehr liebt schreibt darüber, dass auf der Krim für Zeigen der Fahne Leute getötet und gefoltert werden. Und solche Berichte sind aber auch völlig kontraproduktiv.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11001
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 171 Mal
Danksagung erhalten: 1957 Mal
Ukraine

Re: Krim: sechs Jahre nach der Annexion

#25 Beitrag von Handrij » Donnerstag 27. Februar 2020, 13:39

Ich wiederhole mich, aber gebe die Hoffnung nicht auf, doch noch durchzudringen:
Mein ursprünglicher Einwand bestand lediglich darin, dass ich vorsichtig mit der Behauptung wäre, generell auszuschließen, dass das Zeigen der ukrainischen Flagge nicht am Ende doch zu russischen Knast führt.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Alex7734
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 152
Registriert: Freitag 1. August 2014, 17:18
    Windows 10 Internet Explorer
Bildschirmauflösung: 1391x783
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Deutschland

Re: Krim: sechs Jahre nach der Annexion

#26 Beitrag von Alex7734 » Donnerstag 27. Februar 2020, 14:20

"Mein ursprünglicher Einwand bestand lediglich darin, dass ich vorsichtig mit der Behauptung wäre, generell auszuschließen, dass das Zeigen der ukrainischen Flagge nicht am Ende doch zu russischen Knast führt."

Im Umkehrschluss ist es nicht ausgeschlossen, dass Leute lediglich für Zeigen einer Flagge verhaftet werden. Dabei schickst du selbst Videos wie Leute mit Ukr Flagge durch die Krim laufen. Muss ich das verstehen? Hast du ein Beispiel wo eine Person nachweislich lediglich für das Zeigen der Fahne im Knast gelandet ist? Ich meine nicht Leute die Dreck am Stecken haben, in verbotenen (auch in Deutschland) Organisazionen sind und dann nur schreien sie wären Polithäftlinge - sondern tatsächlich einen Gutbürger der seine blau-gelbe Fahne raus holte und nur dafür verhaftet wurde. Ich wiederhole: nachweislich nur deswegen. Wenn du das nicht hast, dann ist meine Behauptung nicht falsch. Und da ich weiß dass man die Fahnen dort frei kaufen kann und keiner verhaftet wird, wirst du wohl kein Glück haben. Und bitte nicht irgendein Schmodder den ich nur auf TCH nachlesen kann. Danke

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11001
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 171 Mal
Danksagung erhalten: 1957 Mal
Ukraine

Re: Krim: sechs Jahre nach der Annexion

#27 Beitrag von Handrij » Donnerstag 27. Februar 2020, 15:01

Alex7734 hat geschrieben:
Donnerstag 27. Februar 2020, 14:20
"Mein ursprünglicher Einwand bestand lediglich darin, dass ich vorsichtig mit der Behauptung wäre, generell auszuschließen, dass das Zeigen der ukrainischen Flagge nicht am Ende doch zu russischen Knast führt."

Im Umkehrschluss ist es nicht ausgeschlossen, dass Leute lediglich für Zeigen einer Flagge verhaftet werden. Dabei schickst du selbst Videos wie Leute mit Ukr Flagge durch die Krim laufen. Muss ich das verstehen? Hast du ein Beispiel wo eine Person nachweislich lediglich für das Zeigen der Fahne im Knast gelandet ist? Ich meine nicht Leute die Dreck am Stecken haben, in verbotenen (auch in Deutschland) Organisazionen sind und dann nur schreien sie wären Polithäftlinge - sondern tatsächlich einen Gutbürger der seine blau-gelbe Fahne raus holte und nur dafür verhaftet wurde. Ich wiederhole: nachweislich nur deswegen. Wenn du das nicht hast, dann ist meine Behauptung nicht falsch. Und da ich weiß dass man die Fahnen dort frei kaufen kann und keiner verhaftet wird, wirst du wohl kein Glück haben. Und bitte nicht irgendein Schmodder den ich nur auf TCH nachlesen kann. Danke
Also mit Logik hast du es also auch nicht so richtig. Nochmal: du behauptetest, dass NIEMAND für das Zeigen der ukrainischen Flagge auf der Krim im russischen Knast landet. Ich meldete vorsichtige Bedenken an und erwähnte den Fall des Herrn Baluchs, der nach der Ausstrahlung eines längeren Beitrags in einem ukrainischen Medium mit stolz aufgezogener ukrainischer Flagge massive Probleme mit der russischen Besatzungsmacht bekam und im Knast landete. Ein Gegenbeispiel sollte doch für dich reichen, um deine absolute Behauptung als widerlegt anzuerkennen. Deine Reaktion war wiederum, den Herrn Baluch in die Nähe von Terroristen zu stellen. Das würde bedeuten, dass du die Version der russischen Staatsanwälte, dass der Herr Baluch Waffen gehortet hat, als erwiesen ansiehst. Deine Behauptung wäre also nicht falsch, wenn mein Gegenbeispiel widerlegt wäre. Das hast du bisher nicht vermocht und alle möglichen nicht diesen konkreten Fall betreffenden Einwände gebracht.
Und in deinem Ursprungszitat war keine Abschwächung deines absoluten Arguments a la "lediglich" enthalten, wie du sie jetzt einzuführen versuchst.
Alex7734 hat geschrieben:Natürlich werden auch auf der Krim Leute festgenommen, wie überall auch - aber sicherlich nicht für Zeigen der ukr. Flagge.
Btw TSN hab ich nirgendwo zitiert. Das, was du mir weiter oben unterstellt hast, machst du selbst ständig.

In dem Verweis auf die Kollektion der Videos zur Reaktion auf die russische bzw. ukrainische Flagge ist kein Video von der Krim. Daher hab ich deine Idee, des Drehens eines solchen Videos auf der Krim begrüßt und vorgeschlagen dieses in eine Reihe mit den anderen Videos zu stellen. Das Ganze ist natürlich nicht ernstgemeint, da du kaum wirklich die Absicht hast ein solches Video zu drehen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Alex7734
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 152
Registriert: Freitag 1. August 2014, 17:18
    Windows 10 Internet Explorer
Bildschirmauflösung: 1391x783
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Deutschland

Re: Krim: sechs Jahre nach der Annexion

#28 Beitrag von Alex7734 » Donnerstag 27. Februar 2020, 15:18

genau ich behaupte, dass niemand alleine wegen Zeigen der Flagge im Knast gelandet ist und solange das nicht nachweislich widerlegt wurde gilt diese Behauptung als richtig. Ein Bericht aus Medien die jahrelang nur Fakes produziert haben ist für mich kein Nachweis! Ich hoffe deine Logik reicht so weit das zu verstehen.
Wenn ich mir einfach Infos über ihn lese, liest sich alles schon sehr komisch. Der Arme Junge der ja nur eine Fahne rausgehangen hat. Gut man hat Munition bei ihm gefunden, natürlich hat das der Putin bei ihm versteckt. Aber egal, meine Meinung ist, dass hier viel mehr dran ist. Ich hab zigfach Fahnen gesehen, Dreizack und alles mögliche und keiner ist verhaftet worden.

Mit der Fahne auf der Krim habe ich mich tatsächlich vertan, Sewastopol statt Stawropol gelesen. Mache dir aber gerne ein Video, wenn ich mal da bin

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Frank
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 210
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 22:43
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Deutschland

Re: Krim: sechs Jahre nach der Annexion

#29 Beitrag von Frank » Donnerstag 27. Februar 2020, 22:57

Alex7734 hat geschrieben:
Donnerstag 27. Februar 2020, 13:22
...Jeder schreibt was über die Krim, aber wie viele ukriainische Journalisten gibt es Tatsächlich dort vor Ort, die evtl auch nicht nur eine Seite beleuchten. Keine oder kaum, die meisten Berichte sind wie in dem Fall, eine in Berlin lebende Dame die Ihr Land aus der Ferne so sehr liebt schreibt darüber, dass auf der Krim für Zeigen der Fahne Leute getötet und gefoltert werden. Und solche Berichte sind aber auch völlig kontraproduktiv.

Die Berichte sind ja eigentlich gar nicht von der Dame. Sie zitiert ja nur mehr oder weniger aus Berichten der NGOs...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Alex7734
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 152
Registriert: Freitag 1. August 2014, 17:18
    Windows 10 Internet Explorer
Bildschirmauflösung: 1391x783
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Deutschland

Re: Krim: sechs Jahre nach der Annexion

#30 Beitrag von Alex7734 » Donnerstag 27. Februar 2020, 23:10

macht es aber jetzt weder besser noch schlechter, Müll verbreiten ist nichts anderes als Müll schreiben.
Abgesehen davon, bin ich in meinem ersten Kommentar nicht auf die Dame eingegangen sondern derartige Berichte im allgemeinen - bitte etwas aufmerksamer lesen. Danke

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Alex7734
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 152
Registriert: Freitag 1. August 2014, 17:18
    Windows 10 Internet Explorer
Bildschirmauflösung: 1391x783
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Deutschland

Re: Krim: sechs Jahre nach der Annexion

#31 Beitrag von Alex7734 » Dienstag 3. März 2020, 10:59



hier übrigens passend zu der Diskussion. Das was man früher selbst für ein Problem gehalten hat sind jetzt auf ein Mal Polithäftlinge des bösen Putin. Rhetorik ändert sich halt mit der politischen Windrichtung.

Will aber keine neue Diskussion starten, sollte nur mal ergänzend zur Info sein.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11001
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 171 Mal
Danksagung erhalten: 1957 Mal
Ukraine

Re: Krim: sechs Jahre nach der Annexion

#32 Beitrag von Handrij » Dienstag 3. März 2020, 11:14

Der durchschnittliche Leser dieses Forums kann weder Russisch noch Ukrainisch, daher ist eine Erklärung zum Video mehr als erforderlich.
Scharij bringt nur die bekannten Sachen aus diesem Post:
post146453.html#p146453

Hizb ut-Tahrir sind in Deutschland verboten und in Russland gelten sie als Terroristen. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass sie im ukrainischen Rechtsgebiet nicht verboten sind. Dass die Vertreter des Medschlis/Selbstverwaltung der Krimtataren ihre Position ändern, ist nachvollziehbar, da sie die russische Rechtsprechung nicht anerkennen und die islamistische Konkurrenz in erster Linie ukrainische Staatsbürger für sie sind, daher sollte wenn der ukrainische Staat über diese Leute richten und nicht die ungeladenen Gäste.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Alex7734
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 152
Registriert: Freitag 1. August 2014, 17:18
    Windows 10 Internet Explorer
Bildschirmauflösung: 1391x783
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Deutschland

Re: Krim: sechs Jahre nach der Annexion

#33 Beitrag von Alex7734 » Dienstag 3. März 2020, 11:28

Es ändern ja nicht nur die Tataren die Position :)
Wie ich dir schon mal geschrieben hab, wenn einer gegen Putin ist ist er automatisch Freund. Ist halt nicht nur in der Ukraine so. Der Feind meines Feindes ist mein Freund.

Und wer Russisch nicht versteht, kann sich auf Youtube die deutschen Untertitel einblenden.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11001
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 171 Mal
Danksagung erhalten: 1957 Mal
Ukraine

Re: Krim: sechs Jahre nach der Annexion

#34 Beitrag von Handrij » Dienstag 3. März 2020, 11:36

Zu dem Video gibt es keine Untertitel ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Alex7734
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 152
Registriert: Freitag 1. August 2014, 17:18
    Windows 10 Internet Explorer
Bildschirmauflösung: 1391x783
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Deutschland

Re: Krim: sechs Jahre nach der Annexion

#35 Beitrag von Alex7734 » Dienstag 3. März 2020, 11:51

komisch, vor paar Minuten ging's bei mir, auch mir Übersetzung ins Deutsche. Keine Ahnung ob's jetzt vom Browser abhängt. Aber das Video galt mehr dir, wir hatten ja die Diskussion :)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Krim: sechs Jahre nach der Annexion
    von RSS-Bot-UV » Montag 30. März 2020, 22:22 » in Ukraine verstehen
    0 Antworten
    71 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-UV
    Montag 30. März 2020, 22:22
  • Krim: sechs Jahre nach der Annexion
    von RSS-Bot-UV » Freitag 17. April 2020, 18:11 » in Ukraine verstehen
    0 Antworten
    92 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-UV
    Freitag 17. April 2020, 18:11
  • Botschafter Japans über Annexion der Krim: Wir werden Annexion der Krim niemals anerkennen
    von RSS-Bot-UI » Samstag 22. Dezember 2018, 16:11 » in Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur
    0 Antworten
    64 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-UI
    Samstag 22. Dezember 2018, 16:11
  • "Die Krim nach der Annexion" und ja, es ist eine ANNEXION!
    von Sonnenblume » Dienstag 2. Dezember 2014, 23:12 » in Politik
    0 Antworten
    322 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Sonnenblume
    Dienstag 2. Dezember 2014, 23:12
  • Fünf Jahre nach der Krim-Annexion: Auf der Krim wird’s eng
    von Handrij » Donnerstag 21. März 2019, 17:41 » in Politik
    0 Antworten
    78 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
    Donnerstag 21. März 2019, 17:41
  • Krim-Korridor, Annexion, Neurussland: Sechs Szenarien, was Feldherr Putin mit der Ukraine vorhaben könnte
    von Handrij » Donnerstag 4. September 2014, 14:32 » in Politik
    0 Antworten
    237 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
    Donnerstag 4. September 2014, 14:32
  • Drei Jahre nach der Krim-Annexion: "Halten Sie durch!"
    von Handrij » Montag 30. Oktober 2017, 12:34 » in Politik
    0 Antworten
    261 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
    Montag 30. Oktober 2017, 12:34
  • die Ukraine vier Jahre nach der Annexion der Krim
    von Mario Thuer » Dienstag 20. März 2018, 10:16 » in Vermischtes
    0 Antworten
    109 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mario Thuer
    Dienstag 20. März 2018, 10:16
  • Fünf Jahre Krim-Annexion: Leben unter russischer Flagge
    von Handrij » Freitag 1. März 2019, 14:42 » in Politik
    3 Antworten
    454 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
    Freitag 22. März 2019, 11:48